ForumDaihatsu
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Neuer Daihatsu Cuore unbequem und mit hakeliger Schaltung?

Neuer Daihatsu Cuore unbequem und mit hakeliger Schaltung?

Themenstarteram 24. Dezember 2007 um 13:19

Über das Für und Wider des neuen Daihatsu Cuore wurde hier schon einiges geschrieben.

In der Fachpresse wird eine "hakelige Schaltung" bemängelt. Kann mir jemand diesen Eindruck bestätigen? Bei meiner Probefahrt ist mir zwar die Schaltung als recht unpräzise aufgefallen, aber hakelig?

Weiterhin sollen die Sitze durch die geringe Innenbreite des Fahrzeugs "unbequem" sein. Hat jemand eine Meinung hierzu?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Du bist ihn doch schon gefahren - da müsstest du doch auch schon eine eigene Meinung dazu haben ?

Ich fahre mit dem Vorgängermodell auch längere Strecken, zweimal schon über 1300 km an einem Wochenende. Ich finde die Sitze bequem, der Seitenhalt reicht aus, wenn er auch wirklich nicht besonders ist. Aber eher rutscht der Wagen aus der Kurve, als ich aus dem Fahrersitz.

Ich muss noch dazu sagen, dass ich nicht besonders groß und breit gebaut bin.

Der Beifahrer kommt mit seinem Knie dem Schalthebel ziemlich nahe, merkt das dann aber schon, wenn man mit dem Schalthebel in der Hand dagegen drückt um in den 5. Gang zu schalten.

Das und der geringe Abstand zur Fahrertür sind eben die Auswirkungen der geringen Fahrzeugbreite.

Mfg Flo

Hakelig bedeutet, dass du den Gang einlegen willst, bleibst aber irgendwo hängen und bekommst ihn nicht auf anhieb rein. Sei es nun der Rückwärtsgang (der jetzt beim Cuore nicht so negativ auffällt wie bei manch anderem Daihatsu) oder ein anderer.

Unpräzise würde bedeuten, dass du in den 5. willst und im 3. landest oder statt dem 2. Gang den 4. erwischst. Sowas habe ich als Beifahrer noch nie erlebt. Die Schaltgassen sind klar definiert.

Oder verstehst du als unpräzise ersteres, was ich als hakelig bezeichne ?

Da du selbst schon im Genuss der Schaltung warst, musst du selbst entscheiden, ob du damit leben kannst. In der Praxis sieht es so aus, dass die Schaltung mit der Zeit eher leichter wird. Nach einem Getriebeölwechsel (sind ja während der Laufzeit ein paar vorgeschrieben) geht sie immer am besten.

Die Fahrzeugbreite ist nunmal auf 145 cm begrenzt ("Kei Car" sh. wiki).

Deshalb kann er (was die Innenraummaße betrifft) nicht mit Aygo und co. mithalten, könnte allerdings noch sparsamer sein.

Breit gebaute Mitfahrer können einen schonmal beim Schalten stören. Das Fahrverhalten ist durch die geringe Spurbreite und den hohen Radstand nun wohl noch weiter ins Untersteuern vorgedrungen (der L251 schiebt schon gut über die Vorderräder).

Durch sein niedriges Gewicht bleibt der Cuore dennoch sicher und zuverlässig in der Spur. Lieber etwas Untersteuern (im Grenzbereich) als eine unruhige Hinterachse ...

Mich würde interessieren, was die Sitze mit der Fahrzeugbreite zu tun haben ...

Hi,

wenn das Auto eine gewisse Breite nicht überschreiten darf, muss auch an der Breite der Sitze gespart werden, das ist doch verständlich?

Die Türverkleidung nimmt noch einiges an Platz weg (Dämmung, Elektrik) und zwischen den Sitzen muss noch Platz für die Ellebogen sein.

Was ich aber auch nicht ganz verstehe, da macht einer ne Probefahrt, liest danach irgendeinen Bericht und fragt dann nacher hier, wem er glauben soll. :confused:

Hakelig und unpräzise sind für mich das gleiche, wobei eine schlecht dosierbare Kupplung m.M deutlich nerviger ist als ein etwas unpräzises Getriebe.

mfg

Hi,

finde die Schaltung recht ok, habe aber regelmäßig mit dem Rückwärtsgang meine Probleme, könnte sein das das mit hakelig gemeint ist.

Mfg

slibo

Bin den neuen Cuore auch schon Probegefahren.

Die Schaltung fand ich ganz gut - okay, ich bin von meinem C1 her auch keine perfekte Schaltung gewöhnt, daher fällt mir vielleicht ein hackeliges Getriebe nicht so auf.

Die Probefahrt habe ich mit Beifahrer gemacht, es war Enger als in meinem C1, aber ich fand es nicht zu Eng. Die Sitze waren meiner Meinung nach auch nicht ZU klein, gut die Schenkelauflagen waren etwas kurz, aber ich bin über 190 cm groß und kenne keinen Kleinstwagen wo das anders ist.

Ich persönlich würde aber eher meinen persönlichen Empfindungen als der Fachpresse glauben.

Endlich durfte ich mal mit Cuore fahren von meiner Mutter,muss sagen ich finde den recht bequem(bin auch nur 1.72m groß und ziemlich schlank).Die schaltung ist schon etwas hakelig aber habs mit schlimmer vorgestellt wie hier schon die aussage gefallen ist.wird auch mit daran zusammen hängen das der Schaltknüppel schon ziemlich lang ist.

Also für mich wär das der Optimale Anfänger wagen.

 

Mit freundlichen Gruß

VTroll

mann merkt schon wie schmal er innen ist, ich hab mit 190cm aber platz, die türen sinn echt extrem dünn.....

Inzwischen fahre ich ihn jetzt auch und unbequem ist er für mich nicht. Seitenhalt der Sitze könnte aber in der Tat ein Tick besser sein. Und in der Tat ist das Auto schmal, deshalb ist er ja auch nur ein 4-Sitzer. Aber das ist kein Nachteil in meinen Augen.

Die Schaltung ist nach kurzer Eingewöhnung kein Problem. Beim Rückwärtsgang hakt es manchmal, das hab ich bei meinem Toyota aber auch. Und vom 5. in den 4. zu schalten sollte man den Hebel einfach locker gleiten lassen, dann passts. Wenn man ihn eher "zieht" kanns sein, daß man nicht ganz den korrekten Winkel erwischt und es dann hakt. Zumindest ist mir das mal passiert.

Was mich im Moment am meisten stört, ist die doch recht schwache Heizung. Aber sie ist gerade noch OK und ich halte sie aus.

Ich geb ihn jetzt aber auf keinen Fall wieder her. Mir gefällt der kleine Flitzer.

Zitat:

Original geschrieben von Rennkachel2008

Über das Für und Wider des neuen Daihatsu Cuore wurde hier schon einiges geschrieben.

In der Fachpresse wird eine "hakelige Schaltung" bemängelt. Kann mir jemand diesen Eindruck bestätigen? Bei meiner Probefahrt ist mir zwar die Schaltung als recht unpräzise aufgefallen, aber hakelig?

Weiterhin sollen die Sitze durch die geringe Innenbreite des Fahrzeugs "unbequem" sein. Hat jemand eine Meinung hierzu?

Sich über die beiden Punkte ein eigenes Urteil zu bilden sollte meiner Meinung nach machbar sein.

Und was die "Fachpresse" betrifft - bei dem Schmarren den die Zusammenschreiben bin ich lieber meine eigene "Fachpresse" und entscheide anhand persönlicher Erfahrungen nach einer oder mehreren Probefahrten.

Themenstarteram 17. Februar 2008 um 20:53

Ich habe mir meinen neuen Daihatsu Cuore bestellt. Nach ein paar Probefahrten und zähen Verhandlungen zwischen Weihnachten und Sylvester habe ich meinen Händler überzeugt, dass ich für ihn als Kunde in Betracht komme. Jetzt nur noch bis April warten, dann sitze ich in lauen Sommernächten in dem roten mit sieben Airbags wattiertem Sparauto und werde dem geilen Sound seines mit 10 % Biosprit angetriebenem Dreizylindermotörchens lauschen.

Danke für eure Beiträge!

Haste einen Basis oder "Top" bestellt?

Themenstarteram 17. Februar 2008 um 22:03

Den "Top" habe ich mir bestellt. Nur in dieser Version bietet er das, was die Kiste so toll macht: verschiebbare Rückbank, Bordcompi und die kinomäßig aufdimmende Intrumentenbeleuchtung.

am 23. Februar 2008 um 0:22

Ich hatte den Top ~ Oktober bestellt und ihn dann gestern (Donnerstag) dann (fertig angemeldet ;-) ) bekommen. Seitdem ein wenig herumgefahren (d.h. so viel ich Zeit entbehren konnte)

Für mich Ex alten (und relativ reperaturbedürftigen) Citroen AX und superaltes MonsterWohnmobilfahrer(in) hakelt der Cuore überhaupt nicht. Hatte nur beim ersten Mal nicht gleich den Rückwärtsgang drinnen, jetzt weiss ich den Winkel....

 

Was mich aber beim 1.Mal etwas 'geschockt' hatte war das Abbiegeverhalten. Wendekreis ist so klein, das ich statt abzubiegen fast gewendet hätte.... in den Acker. Aber nur fast, war langsam genug zu reagieren. Wirklich kein Vergleich zu meinen alten Kisten.

am 23. Februar 2008 um 9:09

Ich bin den Cuore letztes Jahr probegefahren. Die Schaltung ist in den Vorwärtsgängen ganz OK. Der Rückwärtsgang ließ sich aber erst nach Probieren reinbekommen. Was den Komfort angeht, so war ich ein wenig enttäuscht, der Cuore ist ziemlich hart abgestimmt und Fahrwerksgeräusche dringen recht stark in den Innenraum vor, so das er auf schlechten Straßen keinen guten Eindruck hinterließ. Auch das Motorengeräusch ist sehr deutlich wahrnehmbar. Die geringe Spurweite in Verbindung mit dem verhältnismäßig langen Radstand waren für mich auch gewöhnungsbedürftig beim Fahren. Wenn man keine zu hohen Ansprüche hat ist der Kleine aber sicher eine gute Entscheidung. Sehr sparsam und dennoch nicht langsam.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Neuer Daihatsu Cuore unbequem und mit hakeliger Schaltung?