ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Neuer Civic kaufen oder besser warten ?

Neuer Civic kaufen oder besser warten ?

Themenstarteram 31. Januar 2006 um 8:21

Hallo Honda Fahrer,

bin was das segment honda betrifft noch richtig ahnungslos und wollte daher mal eure meinungen einholen.

Ich bin gestern "zufällig" beim honda händler über den neuen civic gestolpert und hab mich gleich in das wägelchen verschossen. Er sieht ja mega aus.

Nun wollt ich fragen ich würd mir wenn die 1.8 Executive version kaufen.

Nun meine eigentliche frage denkt ihr der civic ist ausgereift sprich ich werd net alzu oft in der werkstatt stehen mit ihm ?

Ich mein ihr kennt das ja sicher schon von den älteren civic`s

wär dankbar für euren rat da ich net unbedingt gerne 27000 EUR in ein auto steck das dann nur in der werkstatt parkt.

eigentlich sagt mann ja mann soll nie ein auto das grad neu rausgekommen ist kaufen aber na ja vieleicht ist das bei honda ja anders.

danke für eure hilfe

Ähnliche Themen
37 Antworten

Stöber doch einfach ein bisschen hier im Forum,

du wirst mindestens 10 Topics zum neuen Civic finden.

meiner ist der letzte seiner Baureihe und hat trotzdem die typischen Kleinigkeiten die sie alle haben. Also entweder du hast Glück oder nicht. An der Produktion werden wohl nur richtig Schlimme Sachen korrigiert.

Aber "großes" hast du bei Honda nicht zu erwarten, eben nur die Kleinigkeiten...knarzen hier, knattern da, Lenkrad schief, Windgeräusche...

Themenstarteram 31. Januar 2006 um 8:51

das klingt schon mal positiv grosses hast du bei honda nicht zu erwarten bestärkt mich wieder ein bischen der civic riege beizutreten ;)

ich dacht ich hab bei peugeot nicht viel zu erwarten als ich die erste werkstatt rechnung bekamm dacht ich ich fall um für das wechseln von EINEM Kühlerschlauch 90 EUR schlauch 80 EUR arbeit ich dacht ich werd nicht mehr.

und was ich so gelesen habe sind die normalen service bei honda recht günstig oder ? und die ersatzeile auch ?

grüsse

Zitat:

Original geschrieben von 331BK

und was ich so gelesen habe sind die normalen service bei honda recht günstig oder ? und die ersatzeile auch ?

Die Servicepreise sind durchschnitt, nicht günstig aber auch nicht teuer. (wenn keine Reparaturen anfallen).

Ersatzteile sind leider nicht billig, aber was ich teilweise bei anderen Herstellern für Preise sehe bekräftigt mich in dem Glauben, das Honda nicht alleine so teure Ersatzteilpreise hat...!

Themenstarteram 31. Januar 2006 um 9:36

also solider mittelweg.

ich dacht nur weil ich gestern eben hier gelesen habe servcie etc. ca. 200-300 EUR na ja das ist net viel oder besser gesagt sehr ok finde ich.

Re: Neuer Civic kaufen oder besser warten ?

 

Zitat:

Original geschrieben von 331BK

Hallo Honda Fahrer,

bin was das segment honda betrifft noch richtig ahnungslos und wollte daher mal eure meinungen einholen.

Ich bin gestern "zufällig" beim honda händler über den neuen civic gestolpert und hab mich gleich in das wägelchen verschossen. Er sieht ja mega aus.

Nun wollt ich fragen ich würd mir wenn die 1.8 Executive version kaufen.

Nun meine eigentliche frage denkt ihr der civic ist ausgereift sprich ich werd net alzu oft in der werkstatt stehen mit ihm ?

Ich mein ihr kennt das ja sicher schon von den älteren civic`s

wär dankbar für euren rat da ich net unbedingt gerne 27000 EUR in ein auto steck das dann nur in der werkstatt parkt.

eigentlich sagt mann ja mann soll nie ein auto das grad neu rausgekommen ist kaufen aber na ja vieleicht ist das bei honda ja anders.

danke für eure hilfe

Ich würde mir prinzipiell nie ein neues auto der ersten Serie kaufen und immer ein Jahr warten. Das liegt aber bei Gott nicht an Honda.

Ist halt meine Meinung

ein honda ist kein mercedes oder bmw, da wird wohl auch beim neuen irgendwo irgendwann etwas klappern oder so, vor allem wenn das fahrwerk wirklich so ein problem mit kurzen stössen im boden hat wie hier oft berichtet wurde (ich bin mal 10 minuten mit dem 1,4l rumgefahren und hab auch ein paar schlaglöcher "akkustisch wahrgenommen).

aber hondas gelten im allgemeinen als absolut zuverlässig, wenn du den diesel nimmst hast du auch einen bereits bewährten motor (den gibts schon ein paar jährchen im accord), vom 1,8er weiss man natürlich noch nix, aber im motorenbau lässt gerade honda sich wohl kaum lumpen...

Themenstarteram 31. Januar 2006 um 10:16

das ist die frage ich hab mich mal schlaugemacht was das neue autos kaufen angeht ist man geteilter meinung.

die andren sagen na ja wenn du ein nachfolge modelkaufst sind viele der macken des vorgänges ausgebessert.

Andererseits treten sicher wieder neue macken auf. Aber mann kann natürlich auch glück haben ;)

was die motoren betrifft da stell ich mir eben die frage bei uns ist der diesel 1390 EUR teuerer wie der benziner. Und bei meiner Fahrleistung ( ca. 16-18 tkm/ Jahr )und anhand der momentanen preise bei uns in AT braucht es 5 Jahre bis der Diesel sich bei mir Armotisiert hat.

Ist schon ne weile.

Vor allem das sie ja momentan überall den blödsinn mit dem Rusausstoss und den Partikelfiltern herum hadern.

Deswegen hät ich jetzt eher zum Benziner tendiert ?

das sind natürlich eindeutig argumente für den benziner - nicht falsch verstehen, ich will dich bestimmt nicht in die diesel-ecke drängen, ich wollte halt nur erwähnen das der motor schon ne weile im umlauf ist und soweit mir bekannt absolut problemlos ist.

der 1,8er wird wohl mit 90% sicherheit genauso problemlos sein, honda halt.

man WEISS es halt nur noch nicht wirklich...

Themenstarteram 31. Januar 2006 um 11:12

hy,

nein nein ich hab das nicht als bedrängen gesehen ;)

ich hab selbst vorher immer diesel gefahren. Nur hab ich bei dem auto einfach mal ne kosten rechnung gemacht da sie beide gleich viel ps haben nur der diesel hat hald schon einiges mehr drehmoment. ;) das hät mich schon gereizt.

nur wie gesagt dadruch das der in der basis schon 1500 EUR teuerer ist un das mein erstes wirklich neues auto werden soll und die 28000 EUR auch kein papenstil sind. hab ich mal nüchtern gerechnet und wie gesagt mit meiner KM leistung rentiert sich kein diesel.

und ich denk mal das bei uns in Ösiland bald mal irgendwas mit zusätzlicher dieselsteuer oder so kommen wird und dann ist gehüpft wie gesprungen ob diesel oder benz.

aber danke für die info über die motoren ich werd mal beide fahren und dann entscheiden. Ob ich den aufpreis für das Drehmoment und die fahrfreude bezahle ;)

Zitat:

Original geschrieben von Ozy

ein honda ist kein mercedes oder bmw, da wird wohl auch beim neuen irgendwo irgendwann etwas klappern oder so, vor allem wenn das fahrwerk wirklich so ein problem mit kurzen stössen im boden hat wie hier oft berichtet wurde (ich bin mal 10 minuten mit dem 1,4l rumgefahren und hab auch ein paar schlaglöcher "akkustisch wahrgenommen).

aber hondas gelten im allgemeinen als absolut zuverlässig, wenn du den diesel nimmst hast du auch einen bereits bewährten motor (den gibts schon ein paar jährchen im accord), vom 1,8er weiss man natürlich noch nix, aber im motorenbau lässt gerade honda sich wohl kaum lumpen...

BMW und gerade Mercedes hat bei brandneuen Modellen genauso Probleme und das schlimme ist: nicht nur bei brandneuen Modellen :-)

Die allerersten hergestellten neuen Civics hatten alle Stoßdämpfer hinten, die nicht i. O. sind, diese hört man deutlich beim Fahren über etwas unebenere Straßen. Davon betroffen waren also gerade die Wagen, die zuerst bei den Händlern zur Probefahrt standen.

Dumm gelaufen, denn das macht nicht den besten Eindruck..

Sollte man so einen Wagen erwischen, werden die Dämpfer sofort vom Händler ausgetauscht.

Grüß Dich!

Jaja, der Civic is bildhübsch. Ich hatte (siehe anderes Topic) schon das Glück ihn ausgiebig probezufahren; so ca. 5 Stunden insgesamt. Ich muss sagen vom Qualitätseindruck war ich verblüfft. Bei mir hat nichts geknarzt, gequietscht oder wäre mir sonst unangenehm aufgefallen. Die Türen schließen satt, das Lederlenkrad fühlt sich gut an, das Plastik (inkl. der auf Alu-Look getrimmten Teile) vermittelt einen hochwertigen Eindruck.

Das als hart bekritelte Fahrwerk würde ich als komfortabel bis schwammig beschreiben. Die Geschmäcker sind verschieden.

Aber das alles wirst Du in einer Probefahrt selber herausfinden. Was ich eigentlich sagen wollte :

Du wirst den Civic 1.8 exe nie und nimmer auf 27.000 pushen können. Es sei denn Du willst nicht nur das Navi und Leder dazu sondern auch noch das DVD-Entertainment-Set, andere Front- und Heckschürzen etc. pp.

Die Händler gehen da noch mal ordentlich in die Knie, glaub mir. V.a. : Hol Dir Vergleichsangebote ein und lass se sich a weng gegenseitig unterbieten!

Zum Diesel :

Auch wenn Du nur 16-18000 pro Jahr fährst, würde ich Dir zum Diesel raten. Er hat einfach mehr Power (Drehmoment), was das Überholen wesentlich entspannter macht. Er dreht nicht so hoch, läuft sehr kultiviert und nagelt so wie ich das erlebt habe kein bisschen. Hört sich eher turbinenmäßig-säuselnd an.

Hinzu kommt, dass sich der Diesel wesentlich besser wieder verkaufen lassen wird und naturgemäß den höheren Werterhalt hat. Es gibt keine bessere Wertanlage alsn Kleinwagen mit guter Ausstattung und nem guten Diesel :) Fahr beide mal Probe und überzeug Dich selbst.

(Den Diesel kriegst in der Exe Ausstattung + Metalliclack + Überführung aber ohne Leder und ohne Navi mitn bisschen Verhandlungsgeschick auch für 23.000)

Neuer Civic kaufen oder besser warten?

 

Zitat:

Original geschrieben von Ozy

ein honda ist kein mercedes oder bmw, da wird wohl auch beim neuen irgendwo irgendwann etwas klappern oder so, vor allem wenn das fahrwerk wirklich so ein problem mit kurzen stössen im boden hat wie hier oft berichtet wurde (ich bin mal 10 minuten mit dem 1,4l rumgefahren und hab auch ein paar schlaglöcher "akkustisch wahrgenommen).

aber hondas gelten im allgemeinen als absolut zuverlässig, wenn du den diesel nimmst hast du auch einen bereits bewährten motor (den gibts schon ein paar jährchen im accord), vom 1,8er weiss man natürlich noch nix, aber im motorenbau lässt gerade honda sich wohl kaum lumpen...

Also Gott sei Dank ist Honda nicht Mercedes und BMW.

Die haben nämlich teilweise massivste Probleme. Ich sage nur Elektronik.

Einen Bekannten von mir ist der neue E 90 Diesel nach einer halben Stunde!! nach Autokauf hängengeblieben.

Und in den darauffolgenden Woche noch 2x!!

Schließlich als er nach 14 Tagen von Urlaub im Flughafen Schwechat sein Auto starten wollte, ging gar nichts mehr.

Die Standheizung ist ohne Grund gelaufen.

Nach 3 Monaten steht das auto jetzt schon wieder 1 Woche in der Werkstatt.

Übrigens der Preis ist über 50.000 Euro!!!

Themenstarteram 31. Januar 2006 um 11:50

Hy Avantgardist,

leider bekomm ich Ihn schon hoch :( Da ich ÖSI bin und die verlangen leider noch nova so kostet der 1.8 exec bei uns basis preis ohne navi und leder schon 24290 EUR mit den extras kanppe 28.000 irgendwas.

als Diesel kostet der exec ( Basis :25680 EUR ) mit allem drine auser i-shift 30.000 EUR. :(

hmm aber wie du gesagt hast ich werd mal beide probefahren bin sehr gespannt darauf.

Frag mich nur ob sich die 2990 EUR für das Navi lohnen ich fahr eigenltich sehr selten in unbekannte gefilde nur wäre es fein wenn ich wieder mal nach münchen oder sonst wo hin fahre.

aber nun ja wie gesagt ich werd mal beide fahren aber eben das drehmoment des diesels ist schon verdammt verlockend.

und eben wenn was sein sollte bei einem neuen wagen werden eh meistens die defekte per kulanz getauscht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Neuer Civic kaufen oder besser warten ?