ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Neue CR mit Kette oder nicht?'

Neue CR mit Kette oder nicht?'

Themenstarteram 28. April 2008 um 16:56

Hallo zusammen

Wollte mal fragen, ob die neuen CR motoren 140PS und 170 PS nun mit Kette ausgestattet sind oder immer noch mit dem üblichen Zahnriemen.

wenn sie mit Zahnriemen ausgestattet sind, frage ich mich warum?????

subareu hat den neuen Diesel Boxer auch mit Kette gemacht.

Audi hat glaub den 3.0TDI auch mit Kette.

Denke mal das die Kette einiges mehr hält also auch länger und man muss diese sicher nicht wechseln. Höchstens nachspannen.

Währe froh um Info

Ob VW Kette verbaut???

und wenn sie keine Verbaut, warum das???

Gruss aus der SChweiz

Alex

Beste Antwort im Thema

wie schon Masterb2k schrieb, hier aber noch etwas genauer:

2.0TDI PD bis ca. BJ 08/2006 120.000km

2.0TDI PD ab ca. BJ 08/2006 150.000km

2.0TDI CR immer 180.000km (140PS ab BJ 03/2008, 170PS ab 06/2008)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

dito, Zahnriemen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

2.0l TDI Audi und VW sind nahzu Baugleich. Modellbezogene Abweichungen sind klar. Motorelektronik ist auch anders...

Aber beide haben Zahnriehmen.

mfg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

Also hatte ich recht...Danke.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

am 9. Juni 2010 um 10:52

mal ne blöde frage wie is den da der wechselinterwall?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

Hast du selbst nen Passat?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

am 9. Juni 2010 um 11:05

Zitat:

Original geschrieben von Masterb2k

Hast du selbst nen Passat?

ne aber ich möcht mir einen zulegen und da würde mich das interessieren.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

Kommt auf Baujahr an. Bin mir nicht sicher wanns gewechselt wurde.

Anfangsbaujahre (05-07?) 120tkm dann wurde auf 150tkm gewechselt und irgendwo habe ich letztens was von 180tkm aufgeschnappt, aber ohne Gewähr.

Wenn du den Wagen besichtigst, im Serviceheft ist vermerkt, wann der Wechsel erfolgen muss - oder erfolgt ist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

wie schon Masterb2k schrieb, hier aber noch etwas genauer:

2.0TDI PD bis ca. BJ 08/2006 120.000km

2.0TDI PD ab ca. BJ 08/2006 150.000km

2.0TDI CR immer 180.000km (140PS ab BJ 03/2008, 170PS ab 06/2008)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2.0 TDi Zahnriemen oder Kette' überführt.]

am 6. Juli 2011 um 11:44

Zitat:

Original geschrieben von ralfs1969

Der CR hat wie Rolling Thunder schon geschrieben hat nach wie vor einen Zahnriemen, da es ja kein neuer Motor ist, sondern der Motorblock vom PD übernommen wurde und grob gesagt nur der Zylinderkopf und die Kolben angepasst wurden. Zudem wurde das Zahnriemenwechselintervall nochmals auf jetzt 180.000km verlängert.

Hallo,

der Zahnriemenintervall ist hochgesetzt worden. Bei mir Baujahr 09/2010 140 PS sind es

210.0000 KM.

Laut Autobild sind diese aktuell bis zu 240.000 km getestet worden ohne

einen Zwischenfall.

Leider ohne das Alter zu berücksichtigen...wie auch. KM-Laufleistung ist nicht das einzige Kriterium für die Haltbarkeit des Riemens. Gummigewebe wird nunmal spröde wenn es altert, die Hitze / Kälte beschleunigt das.

am 6. Juli 2011 um 12:51

Zitat:

Original geschrieben von Käfer1500

Zitat:

Original geschrieben von geomensor

Mal eine Frage: Wie hört sich ein sich verabschiedender Zahnriemen denn an? Würde mich mal interessieren!

Kann man die Lebensdauer des Zahnriemens durch sein Fahrverhalten beeinflussen?

Gruß geomensor

Zunächst hörst Du gar nichts, dann nur einen lauten Schlag, wenn Dein Motor gerade verstorben ist:rolleyes:.

Keilriemen rutschen mit Verschleißzunahme manchmal durch, das hört man dann deutlich. Ein durchrutschender Zahnriemen wäre bereits der Motor-Exitus!

Zahnriemen lassen sich nur durch Sicht- und Spannungsprüfung kontrollieren, es gibt leider keine "Vorwarnung":(

Nicht immer. Bei meinem alten Auto hat er sich langsam aufgelöst. Ist am Rand rissig geworden, dabei hat sich dann eine Strähne gelöst. Die hat dann auf Grund der Fliehkraft immer wo gegen geschlagen was man im Innenraum gut hören konnte. Bis diese Strähne so lang war, dass sie sich in der Lichtmaschine verfangen hat und abgerissen wurde. Die einzelnen Fäden hingen dann in der Lichtmaschine. Das klingt jetzt nach einer langen Zeitspanne in der das passiert ist, waren aber nicht mal 20 Minuten im Stop-and-Go-Verkehr.

Aber durchgerutscht ist der Riemen deshalb noch nicht, war danach nur an zwei Stellen rund 3mm schmäler.

Kurz danach hab ich ihn wechseln lassen.

Zitat:

Original geschrieben von Robert_Wien

 

Wenn es so wäre dann ist ja alles OK. Tatsache ist aber, dass der Wechsel ca. 700 Euro incl. Spannrollen und Wasserpumpe kostet und, wie bei uns bei einem Polo, nach 40.000 km der Riemen porös ist und gewechselt werden muss. Wenn schon Riemen zu dem horrenden Preis, dann muss er auch die angegeben Km halten. 180.000 Km fahren sehr viele nur in 10 Jahren und so lange muss auch der Riemen halten.

Grüße aus Wien

Ein Auto das steht verschleißt auch!... Es ist nicht so, dass du dein Auto abstellen kannst und dadurch ein zeitlicher Stop bei Öl, Gummiteilen und Bremsen vorkommt!... Das Öl altert, verringert die Leistungsfähigkeit, die Gummiteile werden eventuell hart und die Bremsen fangen an zu rosten!... du müsstest schonmal dazu angeben, in welchen Zeitraum die 40000km zurückgelegt worden! Sicher nicht in einem Jahr... ;)

am 6. Juli 2011 um 13:52

Zitat:

Original geschrieben von Wolpie

der Zahnriemenintervall ist hochgesetzt worden. Bei mir Baujahr 09/2010 140 PS sind es

210.0000 KM.

Zitat:

Original geschrieben von Alfamat156

Leider ohne das Alter zu berücksichtigen...wie auch.

Man kann auch das Alter hochsetzen, wenn die Belastung des Zahnriemens sehr gering ist. Im Jahre 2004 wurde vorgemacht, wie das bei einem sehr gängigen 2L Common Rail Diesel Motor gehen kann. 240.000km und 10 Jahre sind mit Standard-Zahnriemen-Material überhaupt kein Problem ...wenn man konstruktiv nicht das dünne Brett bohrt!

Dass VW sich bei der Umstellung auf Common Rail wieder für einen Zahnriemen entschieden hat ist kein Verbrechen ...aber die Hochdruckpumpe dann unter jenen Zahnriemen zu nehmen ist einfach nur dämlich!

Gruß!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Neue CR mit Kette oder nicht?'