ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Neue Batterie übernacht leer

Neue Batterie übernacht leer

Themenstarteram 25. November 2011 um 12:01

Gestern Nachmittag eine neue Batterie eingebaut. Bis zum Abend (5 Stunden) auf Voll-Ladezustand gebracht. Heute Morgen eiert der Anlasser wieder grauenvoll und dreht kaum durch. Kaum an einem Fremdstartkabel, juckt der Anlasser anstandslos.

Was kann die neue, volle Batterie nachts derart entladen ?

Wie sollte man dem Fehler auf die Spur kommen ?

Kann man am Sicherungskasten Fehler finden ?

Allsquare

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@kasemattenede schrieb am 30. Dezember 2016 um 19:35:17 Uhr:

Zitat:

In der Praxis quält sich so manches zurecht, theoretisch ist deine Beschreibung physikalischer Unsinn.

Sooo?

Dann "Butter bei die Fische" wie man hier im Norden sagt, klär mich "Unwissenden" mal auf!

Fang bitte keine Diskussion an. Dein Beitrag war völlig korrekt.

Die "Schelle" sondert hier immer ganz gern verbale Exkremente ab. Bisweilen auch ohne tiefere Kenntnisse der Materie.

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

Zitat:

 

Es kommt nicht offt vor, kann aber vorkommen, wenn man trotz Geräusche beim Starten nichts dagegen unternimmt.

Also ich muss dir eins sagen ich bin seit über 10 Jahren im mobilen Pannendienst tätig und glaub mir jede Laie wird dir bei zb einer leeren batterie sagen mein Starter geht nicht oder mein Starter hört sich komisch an oder der eiert so komisch und hat keine Kraft .....

 

Im Endeffekt hat uns der der das gleiche Problem jetzt 4 Jahre später hat nichts gesagt außer das eventuell seine Lima was hat.

 

Der te hat uns ja zurück geschrieben das sein Problem der Starter war. Er hat zwar nicht genau gesagt warum aber wenn du bedenkst das er sagte er hat in der wkst den kriehstrom prüfen lassen und da war keiner da und die batterie hat er auch prüfen lassen und am ende wurde beim Auto der Starter erneuert und die alte Batterie wieder eingesetzt und er sagt der Starter dreht jetzt super durch dann kannst du dir ausmalen das die starterstromaufnahme zu hoch war!

 

Wir wissen bei Kandidat 2 außer das er das "selbe problem" hat gar nichts!

 

Auch da würde ich meine Erfahrung als pannenhelfer ins Spiel bringen und sagen das mir die Kunden immer sagen das ist das gleiche Problem wie bei meinem alten Golf Diesel obwohl sie jetzt einen corsa Benziner haben! Hoffe du verstehst was ich meine!?

@ Noris

Habe KFZ Elektriker gelernt und damals wurden Gleich-/Drehstrom- Limas sowie Anlasser noch überholt und nicht getauscht.

Da war schon mal der eine oder andere Anlasser, wo die Laufbuchsen ausgenudelt waren, der Anker geschliffen hat und der ISO-Lack beschädigt/geschmolzen war. Klar war beim Starten dadurch faßt Kurzschlußstrom geflossen und dadurch Batterie geleert.

Ja das glaub ich dir schon nur ist es extrem selten das ein Starter Strom frisst und außerdem hat

 

Patient a gesagt das es bei ihm der Starter war obwohl kein stromfresser vorhanden war was für mich heißt das der Starter zu viel Strom aufgenommen hat und

 

Patient b uns gar nichts gesagt hat außer das er das selbe Problem hat was alles und nichts sein kann!

Habe im Moment das gleiche Problem mit dem Opel Corsa. Über Nacht ist die Neue Batterie platt. Der Anlasser dreht nicht mal mehr durch, Armaturenbeleuchtung ganz schwach vor dem anlassen. Kriech-Strom gemessen, war im µBereich. Das gleiche war zuvor bei der 1 Jahr alten Batterie. Batterie hat laut Anzeige des Ladegerätes nur noch ca 60%. Bin am verzweifeln.

Zitat:

@heugabel schrieb am 28. Dezember 2016 um 12:38:45 Uhr:

Habe im Moment das gleiche Problem mit dem Opel Corsa. Über Nacht ist die Neue Batterie platt. Der Anlasser dreht nicht mal mehr durch, Armaturenbeleuchtung ganz schwach vor dem anlassen. Kriech-Strom gemessen, war im µBereich. Das gleiche war zuvor bei der 1 Jahr alten Batterie. Batterie hat laut Anzeige des Ladegerätes nur noch ca 60%. Bin am verzweifeln.

Wie wäre es mit einem Messfehler? Selbst wenn das Fhz keine Funkfernsteuerung hat, nehmen Uhr und Rydio mehr Ruhestrom auf.

Batterie mal über Nacht abklemmen.

Zitat:

@Gedoensheimer schrieb am 28. Dezember 2016 um 12:50:06 Uhr:

Zitat:

@heugabel schrieb am 28. Dezember 2016 um 12:38:45 Uhr:

Habe im Moment das gleiche Problem mit dem Opel Corsa. Über Nacht ist die Neue Batterie platt. Der Anlasser dreht nicht mal mehr durch, Armaturenbeleuchtung ganz schwach vor dem anlassen. Kriech-Strom gemessen, war im µBereich. Das gleiche war zuvor bei der 1 Jahr alten Batterie. Batterie hat laut Anzeige des Ladegerätes nur noch ca 60%. Bin am verzweifeln.

Wie wäre es mit einem Messfehler? Selbst wenn das Fhz keine Funkfernsteuerung hat, nehmen Uhr und Rydio mehr Ruhestrom auf.

Batterie mal über Nacht abklemmen.

Messgerät wurde von einem Elektriker überprüft, ist ok. Radio habe ich schon abgeklemmt, Uhr ist noch dran. Habe die Batteriekontakte gereinigt und mit Polfett eingeschmiert. Mal sehen, was morgen früh die Batterie macht.

Leg auch mal die Hand auf die Lima. Könnte sein, dass sie morgen früh warm ist. ;)

Fett an den Akkupolen sollte man tunlichst unterlassen, weil es den Stromfluß durch erhöten Widerstand beeinträchtigt. Fett ist kein Stromleiter !

Klemm den Massepol ab, und halte/klemm ne Prüflampe (ca 3 W) zwischen Pol und Klemme. Wenn die leuchtet, ist da ein größerer Verbraucher. Dann mal die Sicherungen nach und nach kurz ziehen. Geht die Lampe aus, könnte auf der Sicherung ein Verbraucher den Saft aus der Batterie ziehen. Kann auch der Regler oder die Lima selbst sein, die dann abklemmen (vorsicht, wegen Kurzschluß die Klemmen isolieren) Trotzdem alle Kabelverbindungen der Batterie und masseanschlüß am Motor/Getriebe kontrollieren.

th

2-stromfluss-pruefen

Zitat:

@heugabel schrieb am 28. Dezember 2016 um 18:10:49 Uhr:

Zitat:

@Gedoensheimer schrieb am 28. Dezember 2016 um 12:50:06 Uhr:

 

Wie wäre es mit einem Messfehler? Selbst wenn das Fhz keine Funkfernsteuerung hat, nehmen Uhr und Radio mehr Ruhestrom auf.

Messgerät wurde von einem Elektriker überprüft, ist ok. Radio habe ich schon abgeklemmt, Uhr ist noch dran. Habe die Batteriekontakte gereinigt und mit Polfett eingeschmiert. Mal sehen, was morgen früh die Batterie macht.

Messfehler nicht Messgerätefehler ! Wieviel "Mikro-Ampere" Ruhestrom sind es denn ?

Polfett ist vor 30 Jahren (mit den Gummibatterien) obsolet geworden.

Wird aber heute noch gut verkauft an WK2-Teilnehmer. (Manche(s) sterben/stirbt wohl nie aus).

Jeder hat das Recht seine eigenen Erfahrungen zu machen.

Als Korosionsschutz auf die fertige Verschraubung ist es sicherlich nicht falsch.

Verrostete Bleipole hab ich aber seit 30 Jahren nicht mehr gesehen. :p

Zitat:

@tommel1960 schrieb am 28. Dezember 2016 um 18:47:17 Uhr:

Klemm den Massepol ab, und halte/klemm ne Prüflampe (ca 3 W) zwischen Pol und Klemme. Wenn die leuchtet, ist da ein größerer Verbraucher. Dann mal die Sicherungen nach und nach kurz ziehen. Geht die Lampe aus, könnte auf der Sicherung ein Verbraucher den Saft aus der Batterie ziehen. Kann auch der Regler oder die Lima selbst sein, die dann abklemmen (vorsicht, wegen Kurzschluß die Klemmen isolieren) Trotzdem alle Kabelverbindungen der Batterie und masseanschlüß am Motor/Getriebe kontrollieren.

th

.

Ohne Zimmerbestellung ist das der beste Stromverlustsuchtest aller Zeiten ! ;)

 

Zitat:

@schelle1 schrieb am 29. Dezember 2016 um 02:17:21 Uhr:

Verrostete Bleipole hab ich aber seit 30 Jahren nicht mehr gesehen. :p

Blei korrodiert trotzdem.

Zitat:

@ttru74 schrieb am 29. Dezember 2016 um 08:33:27 Uhr:

 

Blei korrodiert trotzdem.

Oxidiert !

Brief an die Eltern: Versetzung gefährdet !

Nutzt dem TE trotzdem nix...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Neue Batterie übernacht leer