ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Leerer Tank bei längerer Standzeit

Leerer Tank bei längerer Standzeit

Themenstarteram 28. Januar 2013 um 12:22

Hallo, liebe Motor-Talker!

Mein Suzi ist derzeit mit nur mehr ein paar Litern im Tank in der Garage eingewintert. Nun existiert ja das Gerücht, dass der Tank innen zu rosten beginnen bzw. anderwertig korridieren oder ähnliches kann und man ein Fahrzeug immer volltanken soll, bevor man es mehrere Wochen/Monate abstellt.

Ist da was dran oder reiner Humbug?

Ich denke einmal, selbst beim Neuwagenhändler stehen die Neuwagen mit (fast) leerem Tank über lange Zeit rum...

Ähnliche Themen
21 Antworten

Die meistens Tanks heute sind eh aus "plastik"

Ansonsten E10 tanken, das bindet mehr Wasser als E5

Themenstarteram 28. Januar 2013 um 12:31

Der Tank von Swift ist glaube ich aus Alu oder so, wenn ich mich nicht irre... oder Stahlblech? Keine Ahnung, ehrlich gesagt. :D

Vielleicht sollte ich aber dazu noch erwähnen, dass das Fahrzeug in einer gut temperierten (~15°C) Garage steht. Feuchtigkeit entsteht dort aber natürlich auch, wenn abends alle anderen Autos zum Abtropfen heim kommen. ^^

Wenn ist der aus Stahlblech, Alu kann ich mir nicht vortstellen. Ist ja nicht so als wäre das die automobile Luxusklasse oder Rennwagen.

Einfach volltanken und fertig. Meistens rosten die Dinger aber von außen nach innen durch ;)

Hi,

da ist was dran. Es kann sich Kondenswasser bilden. Dieses sammelt sich unten im Tank un dieser Rostet von innen durch.

Ist natürlich ein längerer Prozess. Bei meiner BMW hat es ca 5 Jahre gedauert bis der Tank Schrott war.

Moorteufelchen

Themenstarteram 29. Januar 2013 um 7:43

Okay, also brauche ich mir bei zwei, drei Monaten Standzeit keine Sorgen machen?

Problem ist eben das, dass der Wagen komplett aufbereitet und glänzend in der Garage steht. Um zu tanken, müsste ich jedoch, wenn auch nur kurz, raus in´s Schmuddelwetter und die ganze Aufbereitung wäre für die Katz. Aber mit einem Kanister fange ich jetzt sicher nicht an... ^^

So schnell wird da nichts passieren. Vor allem nicht, wenn das Auto bei 15 Grad in der Garage steht. Falls der Swift überhaupt einen Stahltank hat... ;)

Themenstarteram 30. Januar 2013 um 13:43

Habe gestern bei der Gelegenheit einmal nahgesehen und kann berichten, dass der Tank metallisch ist. :D

Naja Alu ist auch Metall aber rostet in der Regel nicht.

Wie lang soll er stehen?

Ein Tank aus Aluminium?

Dein Suzi ist ja BJ 2011,

und der hat echt nen Blechtank?

 

Kann ich mir gar nicht vorstellen.

Wenn er aus Stahlblech ist, kannst ja mal einen Magneten ranhalten.

 

Viktor

am 30. Januar 2013 um 18:31

Alu Tanks kenn ich nur aus dem Nutzfahrzeugbereich, ich glaube nicht, das die teuerste Art des Tankbaus im PKW einzug hielt oder hält.

E10 kann Anhand der doppelten Konzentration, gegenüber E5 die doppelte Menge Wasser binden, es schmeisst aber unter Einfluss von Benzin auch die doppelte Menge Wasser raus..

Mit dem Erfolg, das mit der Zeit der Wasserpegel im Tank steigt, entsprechende Additive, die das Wasser binden, haben in der EU noch keine Zulasung.

Und ich dachte schon, der mit dem Alutank wäre der witzigste heute. Gut daß ich noch gewartet habe. :D

am 30. Januar 2013 um 19:30

Tank Swift = Stahl

 

Gruß SRAM

am 30. Januar 2013 um 21:03

Zitat:

Und ich dachte schon, der mit dem Alutank wäre der witzigste heute. Gut daß ich noch gewartet habe.

Meinst Du mich?

Schau Dich mal bei youtube um..

http://www.youtube.com/watch?v=gsSQSuCiUjE

Wer mehr Wasser im Tank braucht, braucht nur E10 zu tanken

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Leerer Tank bei längerer Standzeit