ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Neue Batterie BMW r 1200 st

Neue Batterie BMW r 1200 st

BMW R 1200
Themenstarteram 16. September 2019 um 9:24

Hallo Leute!

Ich fahre BMW R 1200 ST. Miene alte Batterie ist nicht mehr so gut wie es sein soll. Ich fahre oft auch kurze Strecken.

Meine Frage, welche neue Batterie werdet Ihr mir empfählen?

Im meinen alten Motorräder habe ich immer Banner Batterie gehabt und im mein Auto habe ich auch Banner. Bin sehr zufrieden. Aber ich finde keine Banner 12v 14 Ah Gelbatterie von Banner.

Danke.

Max

Ähnliche Themen
27 Antworten

Intact HVT war bei der HD auch beim 2x die Wahl. 18AH 350A Kaltstrom

In meiner alten GS habe ich ne Kung Long die es schon seit Jahren tut und würde sie da auch jederzeit wieder für kaufen.

Der eine bevorzugt Intact( schon gefühlte 100x gehört, einer beißt sich daran fest) der andere Kung Long.

Der TE hat eben gute Erfahrungen mit Banner gemacht und will sie wieder kaufen. Und?

Mit Batterien ist es wie mit Reifen oder Öl, jeder meint das beste zu haben.

Eine Intact würde ich auch als nächste kaufen, habe aber letztes Jahr beide Kräder mit neuen Batterien ausgestattet, habe bei der Marke also die nächsten 10 Jahre nichts zu befürchten ( meine Erfahrung :D)

Ich kann dir diese Batterie für R1200ST wärmstens empfehlen. Ist auch eine Gelbatterie: https://...otorradzubehoer-hornig.de/.../Gelbatterie-2.html

Schön teuer ist sie jedenfalls....

Zitat:

@sq-scotty schrieb am 18. September 2019 um 12:58:30 Uhr:

Der eine bevorzugt Intact( schon gefühlte 100x gehört, einer beißt sich daran fest) der andere Kung Long.

Der TE hat eben gute Erfahrungen mit Banner gemacht und will sie wieder kaufen. Und?

Mit Batterien ist es wie mit Reifen oder Öl, jeder meint das beste zu haben.

Eine Intact würde ich auch als nächste kaufen, habe aber letztes Jahr beide Kräder mit neuen Batterien ausgestattet, habe bei der Marke also die nächsten 10 Jahre nichts zu befürchten ( meine Erfahrung :D)

Jeder bevorzugt vermutlich die Batterie-Marke, mit der er selbst keinen Ärger gehabt hat. Das kann natürlich alles Zufall sein und von daher gebe ich auf Erfahrungsberichte, die lediglich schildern, dass alles über X-Jahre gut ging eher wenig.

Garniert mit Messungen der Alterung und des jeweils dazugehörigen Kaltstartstromprüfwertes, wäre so ein Einzelfall schon eine ganz andere Sache, aber wer macht das schon....

Echte Langzeittests, wo jeweils mehrere gleiche Batterien des gleichen Herstellers geprüft werden (um zufällige Fehler nahezu aus zu schließen) und deren Alterung dokumentiert ist, gibt es ohnehin kaum oder gar nicht. Das wäre viel zu aufwändig.

In erster Linie orientiere ich mich daher, emotionslos an techn. Daten und da ist es schlichtweg so, dass eine Banner 12Ah-AGM nur einen Kaltstartprüfstrom von 180A hat, während eine 12Ah-Intact-Gel auf einen CCA von 250A kommt.

Die ca 15€ Aufpreis wäre mir die deutlich besser für Startzwecke geeignete Batterie bei meinem Motorrad schon wert.

Nach diesen Kriterien habe ich die Batterie für meine F800 ST vor 3 Jahren ausgewählt und nicht aufgrund von "Erfahrungen" mit dieser Marke, denn die hatte ich nicht.

Die 12Ah-Intact ist übrigens auch nach 3 Jahren beim Kaltstartprüfstrom noch besser als 180A.

Beim Motorrad ist der CCA i.d.R. noch wichtiger, als beim Auto, da die Batterien beim Motorrad, aufgrund der zwangsläufig schlechten Platzverhältnisse, häufig relativ klein ausfällt und daher weniger Reserven bietet.

Ob sie real dann länger hält o.ä., kann ich sowieso nicht vorher (und auch nicht danach) abschätzen, denn das hängt stark vom Nutzerverhalten und, bei Batterien gar nicht so selten, von individuellen Fehlern (z.B. Plattenschluss o.ä.) ab.

Beim Auto käme analog wohl auch keiner der sich etwas in der Materie auskennt, auf die Idee, unbedingt eine ihm bekannte Marke mit für das Fz vorgesehenen 70Ah und einem CCA von nur 500A zu kaufen, wenn eine 70Ah-Batterie einer anderen Marke mit einem CCA von 700A angegeben ist und nicht wesentlich teuer ist.

@KapitaenLueck

Die Harleys brauchen schon viel Saft zum starten. In meiner Sporty war auch eine Hawker Reinblei drinnen. Sauteuer das Teil. Hat vor 15 Jahren schon 160€ gekostet.

In die BMW kann man sich schon einen billigen Klopper reinbauen. Die frisst alles. Meine jedenfalls.

Na gut, eine VARTA kommt mir nicht ins Mopped. :D

Daher für das Eisenschwein die HVT Intact und für die GS die Long.

Man soll es kaum glauben, die hat mehr Power als die Varta Gel die ich vorher mal drin hatte.

Ich hasse Varta... Alle haen gehalten, nur die nicht, und zwar 2mal nicht. So hat halt jeder seine Erfahrungen.

Ich wollte schon immer mal die FIAMM ausprobieren, die der BMW-Onkel empfohlen hat. Die hat auch sehr gute Bewertungen und der Preis mit ca. 70€ stimmt auch. Gibt´s bei mir in Spanien leider nicht. Die Anschlüsse passen auch nicht. Da sind diese flachen Laschen dran.

Ich musste für die Kung Long auch etwas die Anschlüsse ändern bzw. einfach Schrauben mit Muttern verwenden. Ging aber.

Also mich haben die Hawker pro Stück ca. €110 gekostet.

Meine Motorräder stehen warm und trocken im Keller, Startprobleme gab es nie( bei der 11S, die GS hab ich noch nicht so lange), bei der GS war die Varta am Ende. Sie vorige Hawker in der S war wie gesagt 10 Jahre drinnen, ließ sich dann nicht mehr voll laden, also sicherheitshalber erneuert. Steht hier aber noch als Testbatterie.

Meine S steht von Ende September bis Mai ohne aufladen und springt dann immer an.

Wie gesagt, würde aufgrund der hiesigen Erfahrungen aber auch eine Intact kaufen. Billiger und leistungsfähig. Kannte ich letztes Jahr aber noch nicht.

Themenstarteram 19. September 2019 um 11:45

Mein BMW r 1200 st hat elektrische Bremsverstärker, Heizgriffe usw, Kurzstrecken fahre ich auch oft.

Ich habe seit 10 Jahren nur gute Erfarung mit Banner gehabt. Ich habe jetzt eine bestellt. Ist teuer aber immer nich viel billiger als Lithium Batterien.

https://www.batteriepool.de/.../...2Ah-AGM-PRO-514-01-ETX-14::472.html

 

Zitat:

@navec schrieb am 18. September 2019 um 10:23:21 Uhr:

warum beißt du dich ausgerechnet an der Marke "Banner" fest?

1. Die Batterie sollte möglichst genau in die Halterung passen und keinen Platz verschenken.

2. Zudem kommt es bei Starterbatterien hauptsächlich drauf an, dass die einen möglichst großen Kaltstartprüfstrom besitzen und nicht so sehr, ob sie sich bei der Kapazität geringfügig unterscheiden.

Ich habe z.B. seit 3 Jahren eine 12Ah-Gel-Motorradbatterie von Intact. Die hat einen Kälteprüfstrom von 250A (EN), was bei 12Ah schon recht ordentlich ist. Dieser Wert ist nicht nur aufgedruckt; man kann ihn mit Kaltstartstromprüfern auch messen.

So eine Batterie kostet ca 60€.

Die Banner ist dagegen, obwohl kaum ernsthaft billiger, beim Kaltstartprüfstrom deutlich schwächer.

Die passt schon. Anschlüsse (Plus links) passen schon mal.

Meine Batterie hat genau die gleichen Werte. Auch 12Ah und 220 A Kälteprüfstrom.

Zitat:

@maxim.m schrieb am 19. September 2019 um 11:45:55 Uhr:

Mein BMW r 1200 st hat elektrische Bremsverstärker, Heizgriffe usw, Kurzstrecken fahre ich auch oft.

Ich habe seit 10 Jahren nur gute Erfarung mit Banner gehabt. Ich habe jetzt eine bestellt. Ist teuer aber immer nich viel billiger als Lithium Batterien.

https://www.batteriepool.de/.../...2Ah-AGM-PRO-514-01-ETX-14::472.html

Zitat:

@maxim.m schrieb am 19. September 2019 um 11:45:55 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 18. September 2019 um 10:23:21 Uhr:

warum beißt du dich ausgerechnet an der Marke "Banner" fest?

1. Die Batterie sollte möglichst genau in die Halterung passen und keinen Platz verschenken.

2. Zudem kommt es bei Starterbatterien hauptsächlich drauf an, dass die einen möglichst großen Kaltstartprüfstrom besitzen und nicht so sehr, ob sie sich bei der Kapazität geringfügig unterscheiden.

Ich habe z.B. seit 3 Jahren eine 12Ah-Gel-Motorradbatterie von Intact. Die hat einen Kälteprüfstrom von 250A (EN), was bei 12Ah schon recht ordentlich ist. Dieser Wert ist nicht nur aufgedruckt; man kann ihn mit Kaltstartstromprüfern auch messen.

So eine Batterie kostet ca 60€.

Die Banner ist dagegen, obwohl kaum ernsthaft billiger, beim Kaltstartprüfstrom deutlich schwächer.

Na ja, die ist fast doppelt so teuer, wie eine 12Ah-Intact-Gel, hat aber trotzdem einen schwächeren Kaltstartprüftstrom, 220A anstatt 250A.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Neue Batterie BMW r 1200 st