ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Nehmerzylinder tauschen

Nehmerzylinder tauschen

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 13:57

...beim Golf 1.4 16 V MJ: 99 DUW - Getriebe

Das Teil leckt ein wenig ..hab ich selbst zerammelt beim Getriebe rausmachen.

Jemand schon gemacht ? Abschrauben ist soweit klar, über Bremmssattel entlüften auch soweit.

Gibts Probleme beim trennen der Leitung ? Irgendeine versteckte Würgerei oder läuft das

ohne Probleme.

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 5. Oktober 2007 um 14:37

bremssattel entlüften, das wen ich schon immer lese! :mad:

der nehmer hat ne extra entlüftungsschraube.........wozu wohl?

 

und ich habe definitiv noch bei keinem irgendwas dann am bremssattel entlüften müssen!

 

ansonsten gibts eigentlich nix groß erwähnenswertes, auser das beim entlüften bitte immer der behälter voll ist, den sonst kannste wirklich die sättel entlüften..

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 14:49

Mom es gibt 2 Möglichkeiten:

1. Entlüftergerät in Behälter, notwendiger Druckaufbau -- Entlüftung

2. Ich hab kein Entlüftergerät und muss andersherum entlüften, also zum

Behälter hin, das heisst Entlüfterschraube Bremssattel raus und Nehmerzylinder rein

notwendiger Druck kommt vom Bremspedal.

Ja und der Nehmerzylinder geht leicht abzunehmen ?

am 5. Oktober 2007 um 14:52

bei deinem 1.4 kommst relativ gut dran, somit würde ich sagen, ja er geht leicht abzunehmen

entlüftung nochmals, entlüftungsschraube am nehmer auf, pedal(kupplung) so oft betätigen bis die brühe blasenfrei austritt(behälter nicht leer werden lassen)

das hat immer geklappt, und am sattel habe ich nie rumgespielt;)

 

kann dir ja mal reinschaun, obs dazu ne offizielle anleitung gibt

 

edit: für den nehmer haben die nichts drin, ist ja simpel;) und entlüften wie gesagt nur an der schraube selbst

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 16:05

Na bloss so dämlich kann der Etzold doch net sein , wenn er die Bremssattelvariante

beschreibt....hmmmmm....weiss net so recht

Zitat:

Original geschrieben von rollade

Na bloss so dämlich kann der Etzold doch net sein , wenn er die Bremssattelvariante

beschreibt

Tach,

;):)

...wer weiß, vielleicht hatte auch dieser o.g. Spezi mal nen schlechten Tag?

Ich würde mich folgendes fragen:

Wenn ich den HBZ als Pumpe über den Umweg eines Bremssattel (miss)brauche, warum nutze ich nicht die "Pumpe" Geberzylinder der Kupplung? Zu einfach?

Zweitens:

Wenn bei sonner "Pump-Entlüftungsmethode" mal eine "Pumpe" übern Jordan geht, dann ist der Geberzylinder der Kupplung sicher das etwas kostengünstigere Teil, oder?

danjan, dein virtueller Knüppel war nicht dick genug.

Gruß

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 21:14

Watn das für Sülz.

Die Funktionsweise des Geberzylinders muß ich klären, ob er wenn er

die Bremsflüssigkeit zum Nehmerzylinder drückt, auch im gleichem

Maße welche aus dem Behälter nachzieht.

Dieses System ist zum Nachshieben der Bremsflüssigkeit geeignet oder nicht,

das Nachschieben über Kupplungspedal hat gleiche Wirkungsweise wie über Bremspedal oder nicht.

Das ist hier die Frage.Wo liegen evtl.Risiken...

am 5. Oktober 2007 um 21:15

verstehst du es nicht?

warum so umständlichen machen wollen, wenns doch einfacher geht:confused::rolleyes:

Kupplung selber erneuern und dann nicht mal richtig Kupplung entlüften können?????

Zitat:

Original geschrieben von rollade

Watn das für Sülz.

Moin moin,

Verstand gebrauchen, nicht verbrauchen.

Zitat:

Die Funktionsweise des Geberzylinders muß ich klären....

Ein Geberzylinder = Pumpe

Ein Nehmerzylinder = Arbeitszylinder

.... oder hat man mir vor ~ 40 Jährchen wat falsches beigebracht?

Ich geb ja zu, mit deiner "Etzold Methode" sparst du vielleicht ein wenig alternde Bremsflüssigkeit, dafür bläst du die alte Brühe aus der thermisch hochbelasteten Bremszange wieder zurück in dein System. Beim nächsten Bremsflüssigkeitswechsel wird bestimmt noch die Kupplung vergessen, oder?

Wenn dir der Schluck zu teuer kommt, fange die Brühe am Nehmerzylinder auf und kippe den Sche*** wieder oben in den Nachfüllbehälter. Oder benutze gleich einen langen Entlüfterschlauch, den kannst du oben in den Vorratspott halten.

Habich wat vergessen?;)

Freundlichen Gruß

Themenstarteram 6. Oktober 2007 um 13:42

Mensch swohli du bist klug.

Bei der Kupplungsdruckmethode eines danjan IST ES VERSCHIEDENEN Leuten

passiert, das das Kupplungspedal nicht züruckkam, das riskier ich nicht, der Geberzylinder

scheint nich in jedem Auto dafür geeignet zu sein.

Pascal du Schlaumeier eben weil es dazu nirgends eine Anleitung gibt.

Bei VW logischerweise nur die mit Entlüftergerät.

am 6. Oktober 2007 um 15:47

Zitat:

Original geschrieben von rollade

Mensch swohli du bist klug.

 

Bei der Kupplungsdruckmethode eines danjan IST ES VERSCHIEDENEN Leuten

passiert, das das Kupplungspedal nicht züruckkam, das riskier ich nicht, der Geberzylinder

scheint nich in jedem Auto dafür geeignet zu sein.

 

Pascal du Schlaumeier eben weil es dazu nirgends eine Anleitung gibt.

Bei VW logischerweise nur die mit Entlüftergerät.

 aufgrund deines fast schon unverschämmten tonfalls, gehört dir normal garnicht geantwortet!

(andere als klug und schlaumeier hinzustellen!) auch wenn du nicht mich damit meinst, finde ich es recht frech!

----------------------------------------------------------------- 

zum 3ten mal:

man macht es ohne gerät, via kupplungspedal!

einer macht am nehmer auf, der andere betätigt das pedal mit der hand runter und zieht es wieder hoch, den alleine gehts am anfang nicht! schon alleine die übertotpunktfeder drückt es ab nem bestimmten punkt runterwärts, da ja kein widerstand, weil die leitung offen ist(kapiert??)

 

das ein paarmal gemacht und wenns blasenfrei ist, wieder zu

noch paarmal das pedal betätigt=

einwandfrei!

 

aber wenn dus nicht glaubs, dann mach einfach was du willst.

--------------------------------------------------------------------- 

tut mir leid(evtl tonlage), aber du fragst hier was und dann glaubst du nichts, weil ja "bei anderen das pedal nimmer hoch kamm" :rolleyes: man nehme die hand, wie beschrieben

 

so wie es danjan erklärt hat ist es richtig. was anderes würde ich erst garnicht machen was noch komplizierter ist.

grüße

Themenstarteram 6. Oktober 2007 um 17:36

Pass mal auf Mausi , dein Tonfall ist von Anfang an frech, Ahnung hast du mittelmässig, der andere Typ überhaupt nicht,

ausser das du ständig deine ETKA Bildchen postest, was ja eine Hilfe ist.

Wenn du es so machst wie beschrieben von mir aus,ist aber nicht bewiesen das dort sauber entlüftet ist.

Mal auf den Gedanken zu kommen ob Etzold denkt bevor er schreibt kommt ihr auf eurem Level

nicht. Du brauchst deine Entlüftung nicht dreimal beschreiben , es ging hier um die Fragestellung

des ---ordnungsgemässen Entlüftens---- wenn du schreibst wie du es machst ok , reicht aber einmal.

Ich habe bisher immer nach VW und Etzold gearbeitet und Etzold hat immer gestimmt, ganz sauber das Buch, da kannst

10 Mal posten das du auf dem Kupplungspedal rumlatschen tust, er wird seinen Grund haben, weshalb er den

Bremssattel nimmt --- und falls dus nicht verstanden hast : GENAU darum ging es hier.

Ich habe nach diesem Buch Zahnriemen gewechselt und Kupplung und das ordnungsgemäss und sauber,

von dir und deinerFangemeinde lass ich mich nicht in Belehrungsmanier mit unbegründeten Halbinformationen

zu texten.

am 6. Oktober 2007 um 17:39

Zitat:

Original geschrieben von rollade

 

Pass mal auf Mausi , dein Tonfall ist von Anfang an frech, Ahnung hast du mittelmässig, der andere Typ überhaupt nicht,

ausser das du ständig deine ETKA Bildchen postest, was ja eine Hilfe ist.

 

Wenn du es so machst wie beschrieben von mir aus,ist aber nicht bewiesen das dort sauber entlüftet ist.

 

Mal auf den Gedanken zu kommen ob Etzold denkt bevor er schreibt kommt ihr auf eurem Level

nicht. Du brauchst deine Entlüftung nicht dreimal beschreiben , es ging hier um die Fragestellung

des ---ordnungsgemässen Entlüftens---- wenn du schreibst wie du es machst ok , reicht aber einmal.

 

Ich habe bisher immer nach VW und Etzold gearbeitet und Etzold hat immer gestimmt, ganz sauber das Buch, da kannst

10 Mal posten das du auf dem Kupplungspedal rumlatschen tust, er wird seinen Grund haben, weshalb er den

Bremssattel nimmt --- und falls dus nicht verstanden hast : GENAU darum ging es hier.

 

Ich habe nach diesem Buch Zahnriemen gewechselt und Kupplung und das ordnungsgemäss und sauber,

von dir und deinerFangemeinde lass ich mich nicht in Belehrungsmanier mit unbegründeten Halbinformationen

zu texten.

 

 

dann machs doch nach dem buch, und frag nicht hier:mad:

 

glaube dem buch und mache es nun endlich, ratschläge nimmst du ja keine an, weil du ja dein tolles buch hast

zudem schreibe ich nicht wie ich es mache, sondern wie es andere leute auch machen, die kein entlüftungsgerät besitzen

was etzold macht ist nicht immer das beste und leichteste, aber wenn du meinst...

 

unveraschämmt bist du dann auch noch, dir wird wohl so keiner mehr helfen, nun rate mal warum..

moderator informiert, den so einer, der jeden anpöbelt, wo ihm helfen will,dass kanns nicht sein

Ähnliche Themen