ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nebelscheinwerfer noch zeitgemäß?

Nebelscheinwerfer noch zeitgemäß?

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 12:51

Moin,

mein letzter Beitrag mit der Frage, ob die Motorbremse noch zeitgemäß ist, brachte unerwartet viele Antworten und spannende Diskussionen.

Daher versuche ich nochmal, an den vorangegangenen Erfolg anzuknüpfen und frage Euch: Sind Nebelscheinwerfer noch zeitgemäß und sinnvoll?

Sie wurden einst erfunden, um bei Nebel, Schneefall und starkem Regen mehr Sicht zu haben. Dazu wurden sie weit unten an der Fahrzeugfront montiert und strahlen eher breit als weit.

So richtig genutzt wurden sie nach meiner Beobachtung nie, bis eine bestimmte Klientel irgendwann auf die Idee kam, dass es wohl cool aussieht, mit Standlicht und NSW rumzufahren, gern auch bei besten Sichtverhältnissen.

Meine ersten Autos hatten dieses damals aufpreispflichtige und eher seltene Extra nicht. Mein letztes und mein aktuelles Auto haben Nebelscheinwerfer. Bei beiden waren sie in der Ausstattung inbegriffen, sonst hätte ich sie nicht gewählt.

Mittlerweile sind sie bei vielen Fahrzeugen Serienausstattung, sofern man nicht das nackte Basismodell wählt.

Trotz der steigenden Zahl der NSW-Besitzer wird dieses Licht eher selten genutzt, so jedenfalls mein Eindruck.

Das mag natürlich auch an immer besser und intelligenter werdenen Lichtsystemen liegen, die sich den jeweiligen Sichtverhältnissen automatisch anpassen.

Bislang hatte ich in den letzten 11 Jahren keine Situation, in der mir die NSW von Vorteil gewesen wären. Einmal fuhr ich im Dunkeln über eine Landstraße nach Haus eund es war wirklich dichter Nebel. Mit eingeschalteten NSW wurde der Bereich vorm Fahrzeug logischerweise besser ausgeleuchtet. Die Eigenblendung durch das Abblendlicht blieb aber bestehen, denn wenn ich es ausgeschaltet hätte, hätte ich im Dunkeln nur mit NSW zu wenig gesehen. Also kein wirklicher Nutzen.

Derzeit schalte ich sie hin und wieder mal ein, wenn ich im Dunkeln auf unbefestigten Wegen unterwegs bin, da sie den Bereich direkt vor dem Fahrzeug logischerweise besser ausleuchten als das Abblendlicht. Ist zwar in der Situation nicht verkehrt, aber ohne würde es auch gehen.

Als ich noch kein TFL hatte, habe ich die NSW manchmal bei Regen außerorts eingeschaltet, aber nur in Verbindung mit dem Standlicht. Der Grund war, dass ich selber kein Licht brauchte, ich es aber bei Regen angenehmer finde, wenn ein Auto mit NSW statt Abblendlicht entgegenkommt. Es blendet einfach weniger.

Wie seht ihr das? Sind die NSW noch sinnvoll? Benötigt ihr sie? Würdet ihr dafür Aufpreis zahlen oder haltet ihr sie aufgrund der häufigen falschen und muissbräuchlichen Benutzung und der besser werdenen Lichtsysteme für ein überflüssiges Designelement der Autobauer?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Rasanty schrieb am 7. Oktober 2020 um 21:43:04 Uhr:

Da würde ich das Abblendlicht prüfen und die Leuchtmittel ersetzen.

Noch nie in dichtem Nebel gefahren.

Anders ist dieser Beitrag nicht zu erklären... sorry.

128 weitere Antworten
Ähnliche Themen
128 Antworten

Ja, wir sind unterschiedlicher Meinung, also lassen wir es dabei, denn unsere Diskussion bringt das eigentliche Thema nicht weiter.

 

Gruß

Uwe

Meiner hat ab Werk auf welche verbaut, diese dienen jedoch Großteils als Abbiegelicht. Gefühlt wurde auch der Reflektor eher darauf ausgelegt.

Bisher hatte ich sie erst wenige Male aktiviert, meist bei starkem Schneefall.

In allen übrigen Situationen reicht das Xenon völlig aus.

Würden sie beim nächsten Fahrzeug bestellpflichtig sein, kämen sie trotzdem rein. Irgendwie gehören diese Leuchten "einfach dazu."

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 7. Oktober 2020 um 12:06:09 Uhr:

Geblendet wurde von NSW noch nie ein Mensch. So ein Unsinn.

Das ist kein Unsinn, sondern Realität. Wenn ich mir aber deine Reaktion nach den Erklärungen anderer User ansehe, dann ist es Unsinn, den Versuch einzugehen, dir das genauer zu erläutern, wie es bereits ein User korrekterweise versucht hat.

Bei deinen weiteren Reaktionen würde ich dir empfehlen, mal zu überlegen, ob du überhaupt für den Straßenverkehr geeignet bist.

 

Zitat:

@Datzikombi schrieb am 10. Oktober 2020 um 16:30:34 Uhr:

Meiner hat ab Werk auf welche verbaut, diese dienen jedoch Großteils als Abbiegelicht. Gefühlt wurde auch der Reflektor eher darauf ausgelegt.

Bisher hatte ich sie erst wenige Male aktiviert, meist bei starkem Schneefall.

In allen übrigen Situationen reicht das Xenon völlig aus.

Würden sie beim nächsten Fahrzeug bestellpflichtig sein, kämen sie trotzdem rein. Irgendwie gehören diese Leuchten "einfach dazu."

Bist du sicher, dass es eben nicht nur Abbiegelichter sind, sondern wirklich Nebelscheinwerfer? Es gibt auch Hersteller, die haben die Abbiegelichter an der Stelle der Nebelscheinwerfer und diese sind - wie du schreibst - ausschließlich als Abbiegelichter ausgelegt. Ich weiß nicht, ob sie ggf. sogar als Nebelscheinwerder und Abbiegelicht angepriesen werden, aber diese Scheinwerfer sind de facto keine NSW.

Ich stehe dem Gurkengräber bei, NSW haben mich noch nie geblendet

Zitat:

@afis schrieb am 10. Oktober 2020 um 20:03:57 Uhr:

 

Bist du sicher, dass es eben nicht nur Abbiegelichter sind, sondern wirklich Nebelscheinwerfer?

Also meiner hat sowohl Abbiegelichter UND Nebelscheinwerfer. Schalte ich die Nebler dazu ein änderT sich nicht viel.

Zitat:

@Rasanty schrieb am 10. Oktober 2020 um 21:44:18 Uhr:

Zitat:

@afis schrieb am 10. Oktober 2020 um 20:03:57 Uhr:

 

Bist du sicher, dass es eben nicht nur Abbiegelichter sind, sondern wirklich Nebelscheinwerfer?

Also meiner hat sowohl Abbiegelichter UND Nebelscheinwerfer. Schalte ich die Nebler dazu ein änderT sich nicht viel.

Ok...weiß ja nicht, was dein Fzg ist, aber z.B. VW Polos der Generation 6R (oder baugleiche Fabia, glaube aber auch bei Golf und co war das genauso) hatten Kurvenlicht, das explizit als Kurvenlicht ausgelegt war. Wenn das auch als NSW deklariert würde, dann fände ich das fragwürdig, weiß es aber nicht. Denn das Kurvenlicht ist anders eingestellt als ein klassischer NSW.

So oder so, was als NSW deklariert ist, funktioniert auch so. Man merkt das natürlich eher, wenn man ihn zweckmäßig einschaltet.

Und wie ich sagte, es ist auch ein Vorteil, wenn andere VTN es so machen. Dann ist es ein Vorteil.

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 11. Oktober 2020 um 13:18:12 Uhr:

So oder so, was als NSW deklariert ist, funktioniert auch so. Man merkt das natürlich eher, wenn man ihn zweckmäßig einschaltet.

Und wie ich sagte, es ist auch ein Vorteil, wenn andere VTN es so machen. Dann ist es ein Vorteil.

Da hast du vollkommen recht. ICh habe eben nochmal nachgesehen:

VW schreibt z.B. im Polo Prospekt 2011:

"Nebelscheinwerfer mit optionalem statischen Kurvenfahrlicht verbessern bei schlechten Sichtverhältnissen die Fahrbahnausleuchtung und sind deshalb für die Sicherheitsausstattung sehr empfehlenswert"

Auf dem Bild ist zusehen, dass zwei Lampen verbaut sind. Eine für das Kurvenlicht, die andere für den NSW.

Ob die Ausstattung von Kfz noch zeitgemäßist oder nicht scheint ja ein groesseres Intere?ses zu erwecken.

Insgesammt also ein perfektes Thema fuer einen Blog.

Eroeffnet einen. Hier ist dann zu.

Moorteufelchen

MT-Team/Moderator

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nebelscheinwerfer noch zeitgemäß?