ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Navigationssysteme im neuen Touran

Navigationssysteme im neuen Touran

VW Touran 2 (5T)
Themenstarteram 28. Juni 2015 um 10:24

Hallo,

im demnächst kommenden Touran gibt es ja zwei Navis

a) Discover Media

b) Discover Pro

Das Pro ist ja schweineteuer. Nun habe ich im Internet einen ersten Fahrbericht gelesen (find ihn gerade leider nicht), wo geschrieben wurde, dass man ein Smartphone (egal ob android oder apple) koppeln kann und dann sogar ein Navi, welches auf dem Smartphone liegt, wunderbar auf das Display im touran spiegeln könne.

Stimmt dies, und geht dies auf beide Typen (Discover Media, und Pro) oder bezieht sich so eine Option nur auf das Highend-Modell?

Wenn es auch das kleinere tut, muss man da noch etwas hinzubestellen (ich bin gerade am überlegen, ob ich mir den neuen Touran gönnen soll)?

Was ich nicht genau rauslesen konnte, kann das kleinere System auch Karten in 3D darstellen? Freisprecheinrichtung sollte bei über 500 Euro eigentlich heutzutage drin sein.

Gruß

NobbeH

Beste Antwort im Thema
am 28. Juni 2015 um 10:46

Guten Morgen!

Die Funktion, sein Apple oder Android Smartphone zu koppeln (und dann die Smartphone-Navisoftware mit kostenlosen aktuellen Staumeldungen, immer aktuellen Karten usw. zu nutzen, dafür aber eben eine Datenverbindung am Handy zu benötigen da es ja keine offline Navigation ist) heisst "AppConnect". Die ist beim großen Navi (Discover pro) inklusive; beim kleinen Navi (Discover media) und auch beim großen Radio ohne Navi (Composition media) kostet sie 205 € extra.

Eine reguläre Bluetooth-Freisprecheinrichtung ist serienmäßig verbaut. Die angebotenen Extra-Freisprecheinrichtungen bieten darüberhinaus lediglich eine induktive Außenantennenanbindung (kann man mit einer etwas dickeren oder Lederhülle ohnehin vergessen) oder das rSAP-Profil, das zB iPhones eh nicht unterstützen.

Mit der Smartphone-Navigation über AppConnect hast du dann die smartphone-eigene Navidarstellung (mit oder ohne 3D, je nachdem welches Smartphone), ganz unabhängig davon welches Radio/Navi du im Auto verbaut hast.

Für mich überwiegen klar die Vorteile der Smartphone-Navigation (immer aktuelle Karten, wesentlich besseres Benutzerinterface (ok, das ist Geschmackssache. aber zB das Budget das Apple nur für die Entwicklung der Benutzeroberfläche ausgibt liegt vermutlich deutlich über dem für die komplette Autoentwicklung eines großen Autoherstellers...) und mehr oder weniger "kostenfreie" Upgrades auf den neuesten Stand der Navigationstechnik/software bei jedem Smartphonewechsel) den einzigen Nachteil (Notwendigkeit einer Datenverbindung, aber man hat doch in der Regel ohnehin eine Daten-Flat). Muss jeder für sich entscheiden. Als Notlösung, wenn man mal ohne Handy (oder jemand anderer ohne Handy) im Auto unterwegs ist und Navi braucht, kann man ja die 555€ Aufpsreis fürs kleine VW-Navi investieren. Andererseits finde ich das für eine Notlösung (mehr ist es für mich im Vgl. zu einer ordentlichen Smartphone Navigation nicht) einen gesalzenen Aufpreis...

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten
am 28. Juni 2015 um 10:46

Guten Morgen!

Die Funktion, sein Apple oder Android Smartphone zu koppeln (und dann die Smartphone-Navisoftware mit kostenlosen aktuellen Staumeldungen, immer aktuellen Karten usw. zu nutzen, dafür aber eben eine Datenverbindung am Handy zu benötigen da es ja keine offline Navigation ist) heisst "AppConnect". Die ist beim großen Navi (Discover pro) inklusive; beim kleinen Navi (Discover media) und auch beim großen Radio ohne Navi (Composition media) kostet sie 205 € extra.

Eine reguläre Bluetooth-Freisprecheinrichtung ist serienmäßig verbaut. Die angebotenen Extra-Freisprecheinrichtungen bieten darüberhinaus lediglich eine induktive Außenantennenanbindung (kann man mit einer etwas dickeren oder Lederhülle ohnehin vergessen) oder das rSAP-Profil, das zB iPhones eh nicht unterstützen.

Mit der Smartphone-Navigation über AppConnect hast du dann die smartphone-eigene Navidarstellung (mit oder ohne 3D, je nachdem welches Smartphone), ganz unabhängig davon welches Radio/Navi du im Auto verbaut hast.

Für mich überwiegen klar die Vorteile der Smartphone-Navigation (immer aktuelle Karten, wesentlich besseres Benutzerinterface (ok, das ist Geschmackssache. aber zB das Budget das Apple nur für die Entwicklung der Benutzeroberfläche ausgibt liegt vermutlich deutlich über dem für die komplette Autoentwicklung eines großen Autoherstellers...) und mehr oder weniger "kostenfreie" Upgrades auf den neuesten Stand der Navigationstechnik/software bei jedem Smartphonewechsel) den einzigen Nachteil (Notwendigkeit einer Datenverbindung, aber man hat doch in der Regel ohnehin eine Daten-Flat). Muss jeder für sich entscheiden. Als Notlösung, wenn man mal ohne Handy (oder jemand anderer ohne Handy) im Auto unterwegs ist und Navi braucht, kann man ja die 555€ Aufpsreis fürs kleine VW-Navi investieren. Andererseits finde ich das für eine Notlösung (mehr ist es für mich im Vgl. zu einer ordentlichen Smartphone Navigation nicht) einen gesalzenen Aufpreis...

So viele Fragen.....

Du kannst "App Connect" nehmen, das ist das System, welches Apple CarPlay und Android Auto beinhaltet. Bei Apple ist es damit möglich, die Navigation mit Apples "Karten" zu nutzen. Was bei Android genau geht, müsste man jemanden fragen, der Android nutzt. Aber Google Maps und damit dessen Navi dürft wohl ziemlich sicher integriert sein.

Für App Connect brauchst Du nur das bessere Radio, Composition Media. Ginge also auch ganz ohne Werksnavi.

App Connect kostet 205.-€, Das Composition Media 530.-€. Telefonschnittstelle 415.-€. Siehst Du aber alles wunderbar im Konfigurator.

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 11:09

Super- danke euch beiden.

Toll-so schnell antworten zu bekommen. Ich habe mir zwar das kleine Navi mal konfiguriert- aber mein Navi von Navigon auf dem Iphone kann natürlich viel mehr.

Da könnte ich mir doch die 555 Euro sparen- oder? Muss dann die ansteuerung immer vom smartphone aus erfolgen, oder kann ich die app incl dessen, was ich damit tun will, auch vom Display des tourans aus ansteuern? (Frage nur zur Sicherheit, dass ich es auch richtig verstehe?

am 28. Juni 2015 um 11:11

Zitat:

@Nobbeh schrieb am 28. Juni 2015 um 11:09:27 Uhr:

mein Navi von Navigon auf dem Iphone kann natürlich viel mehr.

Obacht, mit CarPlay geht nur das Apple-Navi, keine Navi-Apps von Drittanbietern!

Sobald das iPhone mit dem Touran verbunden ist, ist der Bildschirm vom iPhone gesperrt und die Bedienung läuft nur noch über das Touran-Display (Touchscreen) sowie Siri

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 11:13

okay -danke- schade, dass drittanbieter nicht unterstütz werden :-(

am 28. Juni 2015 um 11:31

zumindest aktuell. was in zukunft kommt weiß niemand. ich vermute aber dass in den nächsten jahren auch drittanbieter navi-apps zugelassen werden.

ich für meinen teil bin nach einer gewissen umgewöhnungsphase von der tomtom-app ganz zufrieden mit der apple-karten app. vor allem die integration mit Siri, Adressen aus Kalendereinträgen und Kontakten, Schicken von Routen vom ;acbook aufs iPhone (wenn man am Computer mal in der Karten-App kuckt, ein klick und ich muss am Handy nix mehr eingeben, die fertige Route ist nur ein Wisch vom Homescreen entfernt), Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage bei der Routenführung, Reaktion auf Änderung der Verkehrslage (alternative Route wird vorgeschlagen, wenn sich durch einen neuen Stau die schnellste Routenführung geändert haben sollte). Das einzige, was mich (wohl aus Gewohnheit) noch immer etwas stört ist der Zeitpunkt der Ansagen bei Autobahnabfahrten. Die Vorwarnung kommt früher als bei Tomtom, die definitive Abfahrts-Anweisung etwas später als bei Tomtom. Ich denke es ist einfach Gewohnheitssache...

Themenstarteram 28. Juni 2015 um 11:46

dass bedeutet, dass man auch auf das werkseitig eingebaute Navi verzichten kann, oder bleibt dies dennoch als Paket ein muss?

am 28. Juni 2015 um 12:08

composition media (radio ohne navi) plus appconnect ist ausreichend, aufs vw-navi kann man verzichten

prinzipiell sollte sich die iphone oberfläche nach dem anstecken des usb-kabels automatisch öffnen, wenn man den meisten videos auf youtube trauen kann (habe bisher nur videos vom skoda superb mit appconnect gefunden, hardware also gleich, ich hoffe die softwareimplementierung auch). nicht dass man sich immer erst mal durch sieben untermenüs hangeln muss, bei jedem einsteigen ins auto. das wäre nervig, aber könnte seitens der autohersteller durchaus gewünscht sein, um die kunden zu ihren (mäßigen) internen navilösungen zu bewegen...

ich persönlich würde auf nummer sicher gehen und abwarten, bis der touran beim händler steht und es dann mal live ausprobieren. oder ggf. in einem anderen fahrzeug mit composition media ohne (!) navi aber mit appconnect (so denn ein solch ausgestattetes auto als vorführer verfügbar sein sollte) mal eine probefahrt machen. aber möglichst nicht in einem passat mit beheizbarer frontschreibe (die beschichtung blockt die GPS Signale ziemlich gut).

der nächste wichtige punkt ist der ort, an dem das handy verstaut wird, wenn man es mit dem usb-kabel konnektiert (also hinsichtlich GPS- und Datenempfang). im touran und golf 7 (vorne unter der klimaanlage) sollte der GPS-Empfang ausreichen. im passat im mittelarmlehnenfach könnte es vielleicht problematisch werden (wobei ich nicht weiß, ob die AppConnect taugliche USB-Schnittstelle beim Passat die in der Mittelarmlehne oder vorne unter der klima ist, wenn zwei USB verbaut sind, also wenn man die FSE comfort mitbestellt. ohne die FSE comfort könnte es sein, dass nur der USB Anschluss in der Mittelarmlehne übrig bleibt, aber sicher weiß ich das nicht. der :) weiß solch Banalitäten natürlich auch nicht, im Zweifel wird zum Discover pro geraten um auf Nummer sicher zu sein... ) aber ich schweife ab...

ein punkt, der für mich bisher auch nicht beantwortet ist, ist ob das iPhone ggf. auf einen im Auto verbauten GPS-Empfänger zugreifen kann. Also ob es vielleicht doch einen Unterschied bzgl. GPS-Empfang der iPhone Navigation macht, ob man Navi im Touran verbaut hat oder nicht. Wie ich auf die Idee komme? Beim Pioneer Appradio SPH-DA120 (also ein Nachrüst-Radio, das keine (!) Navigation eingebaut hat) ist lt. techn. Daten ein Anschluss für eine externe GPS-Antenne verbaut und die externe Antenne auch im Lieferumfang. Das würde ja keinen Sinn ergeben, wenn das iPhone diese via Carplay nicht nutzen könnte (vielleicht ist das aber auch nur für Android gedacht). Wirklich eine definitive Info dazu konnte ich bisher nicht finden. Wenn es so wäre, wäre der Aufpreis für das kleine VW-Navi wieder eine Überlegung wert...

Wenn jemand von euch hierzu eine definitive Info hat, immer her damit, das würde mich brennend interessieren! :-)

Wenn ich Musik per Bluetooth vom Handy über die Lautsprecher hören möchte, geht das beim Discover Media auch immer oder muss man da noch etwas dazu nehmen?

am 28. Juni 2015 um 12:22

Und was ist dann Mirror Link?

Zitat:

@dexter239 schrieb am 28. Juni 2015 um 12:22:15 Uhr:

Und was ist dann Mirror Link?

Mirror Link ist ein System, welches das Spiegeln des Displays eines Android-Telefons erlaubt. Ist in App Connect enthalten.

http://volkswagen-carnet.com/de/de/start/online-devices.html#tab/open/app-connect

Hi,

hier noch der Link zur Apple Seite, da stehen auch die momentan unterstützen Apps:

https://www.apple.com/de/ios/carplay/

am 28. Juni 2015 um 13:38

Zitat:

@dk_1102 schrieb am 28. Juni 2015 um 12:16:05 Uhr:

Wenn ich Musik per Bluetooth vom Handy über die Lautsprecher hören möchte, geht das beim Discover Media auch immer oder muss man da noch etwas dazu nehmen?

geht auch ohne extras

Wie viele Mobiltelefone kann ich gleichzeitig koppeln? Meine Frau und ich im Auto, egel wrr den Anruf kriegt: Freisprechen ist an. So richtig?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Navigationssysteme im neuen Touran