ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Navi Update Comand Online

Navi Update Comand Online

Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 25. Mai 2016 um 14:04

Hi, hatte gestern ja eingespräch mit dem Werkstattmeister, in diesem Zuge habe auch gefragt wie ich von neuen Updates für das Navi erfahre und ob ich einfach so vorbeikommen könnte und ein neues Update aufspielen lassen könne. Die Antwort war nicht so erfreulich. Es hieße Updates für das Navi werden nur im Zuge einer Inspektion mitgemacht und Updates für das Auto selbst werden nur gemacht wenn eine Störung das verlangt. Ich habe doch 3 Jahre Kartenupdate da werd ich wohl nur einmal in den Genuss eines Updates kommen.

Wie ist das bei euch ? könnt ihr einfach so beim Vreundlichen vorbeikommen oder ist das bei euch das gleiche ?

Beste Antwort im Thema

Absoluter offizieller Fakt: Der Kunde kann JEDERZEIT während der ersten 3 Jahre ein kostenloses Update bekommen, das hat NICHTS mit der Inspektion zu tun. Das sind faule Ausreden der Werkstätten. Die Werkstätten bekommen diese Arbeit vom Hersteller bezahlt. Pro Jahr gibt es max. 2 Updates.

https://media.daimler.com/.../...-0-0-0-0-0-1549054-0-1-0-0-0-0-0.html

Gruß

Befner

1228 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1228 Antworten

Es geht noch einfacher wie bei Audi

Vorsprung durch Technik gegen das Beste oder nichts

Updates over the air. Das bedeutet: alle drei Monate kostenlose Kartenupdates, ein Leben lang. Und die Kunden müssen dazu nicht mal in die Werkstatt. Praktisch nicht nur für gestresste Außendienstmitarbeiter:

Hab ich auch bei Mercedes... C Klasse 4 Tage alt..

....

Zitat:

@Bugatti-V schrieb am 31. Oktober 2018 um 21:21:33 Uhr:

Hab ich auch bei Mercedes... C Klasse 4 Tage alt..

....

Dann drücke ich mal die Daumen, dass da dann zukünftig auch etwas over the air kommt. Ob nun over the air, oder USB-Stick, die Anzahl der verfügbaren Updates wird wohl eher nicht vom Kopieren auf den USB-Stick abhängen ... Wenn ich mir die Kostenstruktur von Mercedes Me (da sollen nach 3 Jahres Flat im Kauf inklusive dann eine Menge Dienste bezahlt werden) so ansehe, dann vermute ich jedoch, dass das bei Mercedes nicht kostenfrei sein (lifetime over the air) sein wird, oder?

Over the air=Mobilfunkdaten?

Sorry - das ist der grösste Mist bei den Datenmengen.

Ich habe das in meinem 7-er. Dort habe ich einen KfZ-Datentarif beimder Telekom mit 6 GB pro Monat. Wenn da ein komplexes Update anliegt, dass ich überhaupt nicht mitbekomme ist u.U. Mitte des Monats das Datenvolumen, das eigentlich im Auto keiner so umfangreich benötigt, weg und man wundert sich über seinen langsamen Internethotspot im Fahrzeug.

Normalerweise sollte er das in Häppchen laden.

 

Komplexe Updates kann man zumindest bei MB nach wie vor beim Freundlichen per USB-Stick machen.

Der „Vorteil“ des Updates via Mobilfunk ist ja zeitnahe und unabhängiges Update, insofern ist es ja nicht schlecht. Aus meiner Sicht wäre ein Hinweis im Fahrzeug mit der Frage, ob man es via mobiler Daten machen will oder via Stick, gut. Auch könnte eine Einwahl durch einen WLan Hotspot, z.B. zuhause, wenn das Auto in Reichweite des Hauses und damit des persönlichen WLans stünde, eine Lösung sein. Die Abhängigkeit von der Werkstatt finde ich auch nervig, zumal die Inspektionsintervalle ja nun nicht kürzer werden.

Zudem gehören die Meisten ja wohl auch zu denen, die nicht unbedingt permanent den Händler bzw. die Werkstatt sehen wollen. Mir geht es jedenfalls so, ich habe andere Interessen als wegen eines Nutzgegenstandes mich dauernd da herumzudrücken.

 

Zitat:

@GT-Liebhaber schrieb am 2. November 2018 um 05:46:58 Uhr:

Normalerweise sollte er das in Häppchen laden.

Komplexe Updates kann man zumindest bei MB nach wie vor beim Freundlichen per USB-Stick machen.

Man müsste das Fahrzeug im heimischen WLAN oder auf Arbeit anmelden können und die Daten nur bei eingeloggtem Fahrzeug ziehen.

Das Beste ode NIX. :D

Ob nun über WLAN oder Mobilfunk, was nützt es, wenn es die Updates nur alle Jahre, bzw. im aktuellen Fall des V über mehr als ein Jahr aktuell gibt?

Was will Mercedes für den Service, dass man dann nicht mehr bei denen in der Werkstatt vorstellig werden muss zusätzlich an Geld haben?

Im Fall des V z.B. finde ich das MB-Werbevideo zum Kartenupdate bei Mercedes:

https://www.youtube.com/watch?v=uwGvTmhRvQY

eine glatte Kundenvera...e!

1x in drei Jahren ist auch regelmässig. :D

 

Zitat:

@Bernh24 schrieb am 2. November 2018 um 08:03:44 Uhr:

Ob nun über WLAN oder Mobilfunk, was nützt es, wenn es die Updates nur alle Jahre, bzw. im aktuellen Fall des V über mehr als ein Jahr aktuell gibt?

Was will Mercedes für den Service, dass man dann nicht mehr bei denen in der Werkstatt vorstellig werden muss zusätzlich an Geld haben?

Im Fall des V z.B. finde ich das MB-Werbevideo zum Kartenupdate bei Mercedes:

https://www.youtube.com/watch?v=uwGvTmhRvQY

eine glatte Kundenvera...e!

Da hast Du Recht da fehlen einem die Worte.

Was willst Du heute auch noch von Mercedes erwarten, ob es hier beim Werbevideo oder

bei den Abgaswerten ist.

Das was sie versprechen wird nicht gehalten.

Das Beste oder nichts das war ein mal wie bei allen Märchen.

Es war einmal ....

Zitat:

@globalchameleon schrieb am 5. November 2018 um 19:00:21 Uhr:

Zitat:

@Bernh24 schrieb am 2. November 2018 um 08:03:44 Uhr:

Ob nun über WLAN oder Mobilfunk, was nützt es, wenn es die Updates nur alle Jahre, bzw. im aktuellen Fall des V über mehr als ein Jahr aktuell gibt?

Was will Mercedes für den Service, dass man dann nicht mehr bei denen in der Werkstatt vorstellig werden muss zusätzlich an Geld haben?

Im Fall des V z.B. finde ich das MB-Werbevideo zum Kartenupdate bei Mercedes:

https://www.youtube.com/watch?v=uwGvTmhRvQY

eine glatte Kundenvera...e!

Da hast Du Recht da fehlen einem die Worte.

Was willst Du heute auch noch von Mercedes erwarten, ob es hier beim Werbevideo oder

bei den Abgaswerten ist.

Das was sie versprechen wird nicht gehalten.

Das Beste oder nichts das war ein mal wie bei allen Märchen.

Es war einmal ....

Das hast du recht, da fehlen einem die Worte. :rolleyes:

Oben Werbung für Audi machen und hier unten sich aufregen, dass bei Mercedes Abgaswerte nicht eingehalten werden.

Das ist absolut sinnig, da Audi immer alle Werte eingehalten hat. Vorsprung durch Technik eben.... Moment.... war da nicht mal was in dem Konzern, dem Audi angehört? Und gerade bei Audi die 6-Ender? Aber ich bringe da bestimmt was durcheinander.... :D

Die aktuelle Version 12 hat ein Softwareproblem. In Österreich gibt es auf der A1 zwischen Wien und Salzburg Versuchsstrecken mit 140 km/h Schildern. Die hat die Version nicht und wählt per Zufall das 100er Schild.

Hallo Attila,

das kann beim COMAND eigentlich nicht sein, da hier die Verkehrszeichen per Kamera abgelesen werden. Sehen diese "Versuchsschilder" denn anders aus als Normale?

Gruß

Befner

Hallo,

 

die sehen nicht anders aus. Sie werden per Kamera abgelesen aber wahrscheinlich mit den möglichen Schildern pro Land verglichen. Wäre zumindest logisch...

 

Grüße

Attila

Zitat:

@Befner schrieb am 6. November 2018 um 11:08:56 Uhr:

...

das kann beim COMAND eigentlich nicht sein, da hier die Verkehrszeichen per Kamera abgelesen werden.

...

Laut BA soll das aber auch, zumindest zum Teil, über die Navidaten kommen.

"Der Verkehrszeichen-Assistent zeigt erkannte Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote im Display. Bei Einfahrt in einen Straßenabschnitt entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung warnt er optisch und akustisch. Der Verkehrszeichen-Assistent erfasst die Verkehrszeichen mit einem Kamerasystem, das oben hinter der Frontscheibe befestigt ist. Darüber hinaus werden die im Navigationssystem hinterlegten Daten und allgemeine Verkehrsregeln herangezogen, um die aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzung zu ermitteln.

...

Auch ohne ein sichtbares Verkehrszeichen kann die Anzeige aktualisiert werden, wenn:

  • die Straße gewechselt wird, wie z. B. bei einer Autobahnauffahrt oder -ausfahrt
  • eine Ortsgrenze passiert wird, die in der digitalen Karte des Navigationssystems hinterlegt ist
  • das letzte von der Kamera erkannte Verkehrszeichen nicht wiederholt wurde.

..."

Dem entsprechend liegt die Vermutung nahe, dass die Falschanzeigen durch das Navi, bzw. dessen veralteten Daten, hervorgerufen werden.

Bei mir hatte ich es auch bereits öfter, dass die Kamera Verkehrszeichen nicht erfasst hat, obwohl diese gut sichtbar waren (zumindest habe ich diese erfassen können) und das System hat nicht darauf reagiert und strikt andere Daten als Begrenzug angezeigt - meist die zu vermutenden Daten, welche per Ortung in der Karte anzunehmen sind, wie im Ort 50 km/h.

Deine Antwort
Ähnliche Themen