ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nackenkissen beim Fahren

Nackenkissen beim Fahren

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 8:34

Hallo Liebe Community.

Ich habe mir gestern ein Nacken/Reisekissen gekauft um meinen Nacken beim Autofahren etwas zu stützen da ich oft schmerzen habe bei längerer fahrt. Als ich dann ein wenig damit gefahren bin hab ich mich gefragt ob man dies als Fahrer überhaupt darf oder ob das erlaubt ist?

Weiss das per Zufall jemand :D

Ähnliche Themen
36 Antworten

;) Nur wenn das Nackenkissen eine ABE besitzt. Ansonsten muss es per Einzelabnahme in die Papiere eingetragen werden. ;)

Damit dürfte die Bewegungsfreiheit des Kopfes eingeschränkt sein.

Zitat:

um meinen Nacken beim Autofahren etwas zu stützen

Dafür gibt es die Kopfstütze die in den heutigen Autos eigentlich Standard ist.

Die richtige Sitzposition lässt sich notfalls in einem Fahrsicherheitszentrum deines Vertrauens finden. Ein HANS-System dürfte im Auto wirksamer als ein Kissen sein. Darüber hinaus sollte ein Orthopäde wegen der Nackenprobleme konsultiert werden. Ach ja, eine freiwillige Fahrtauglichkeitsuntersuchung schadet natürlich auch nix ... :eek:

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 9:36

Fahrtauglich bin ich schon. Bin erst 19 und hab meine Prüfung vor einem Jahr gemacht. Und es sind jetzt nicht die Überschmerzen sondern einfsch leicht unangenehm weshalb ich mir dieses Kissen mal gekauft habe um zu sehen ob es was bringt :)

Dann sitzt du sehr wahrscheinlich einfach nicht richtig und eine korrekte Sitzeinstellung würde dein Nackenproblem lösen.

Wie wird das Nackenkissen befestigt, hast du einen Link?

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 9:54

@Reinhard69 gar nicht es ist nur so ein Kissen welches man um den Hals Legen kann ich könnte es immer direkt weglegen wenn es stören würde. Die frage ist einfach darf man das so machen oder ist das verboten. :)

Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 9:54

@berlin-paul kann auch sein muss ich auch mal abcheken

Solange deine Sicht und die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt ist, sollte das kein Problem sein.

Ich kann es mir nicht so richtig vorstellen, wie es aussieht, aber wenn es so eine Art Schlauch ist, der um den Nacken geht, würde ich es nicht verwenden. Ggf. sitzt du dadurch zu weit weg von der Kopfstütze und bei einem Heckaufprall wird der Kopf zurückgedrückt und das Kissen (wenn es hart genug ist) wirkt dabei wie eine Kante über der etwas gebrochen wird. In dem Fall halt dein Genick. Dann haben sich zwar die Nackenschmerzen erledigt, aber auch alles andere.

Nicht nur Heck-, auch Seitenaufprall könnte mit Seitenairbags (ich hab jetzt auch einen Centerairbag zwischen den Sitzen) dazu führen, dass Kräfte falsch abgeleitet werden. Ggfs könnte das Kissen (es ist ja etwas strammer weil es stützen soll) Unfallfolgen verschlimmern. Ich würde es nicht nutzen, sondern eher nach der richtigen Sitzeinstellung fahnden. Und wenn Du kein sportlicher Typ bist, können evtl gezielt Übungen zur Festigung des Nackenbereiche sinnvoll sein.

Auch, wenn ich ein Nackenhörnchen als wenig störend oder einschränkend bewerten würde, gehe ich mit der Meinung von Berlin-paul konform. Offenbar hat der TE eine falsche Sitzposition.

Vielleicht sogar eine falsche Körperhaltung. Ich würde hier auch mal einen Arzt aufsuchen, welcher dann sicherlich Physiotherapie anregen wird.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 11. Oktober 2020 um 09:52:38 Uhr:

Dann sitzt du sehr wahrscheinlich einfach nicht richtig und eine korrekte Sitzeinstellung würde dein Nackenproblem lösen.

Ist die Frage, ob es nur am falschen Sitzen im Auto liegt?

Ich befürchte mal da wird allgemein, im ganz normalen Lebensalltag schon, hier und da ne falsche Körperhaltung vorliegen.

Nackenschmerzen fangen meistens schon im Rücken an und sind dann oft nur ein Symptom dafür, das Verspannungen vom Rücken, über die Schultern bis in den Nacken hinein vorliegen.

Neben Arztkonsultation,

empfehle ich mal diesen Kanal.

Mit 19 Jahren sollte ja noch nichts kaputt sein, nur halt falsch beansprucht. Und aus dem empfohlenen Kanal ...

mal ganz speziell dieses Video ...

, wie sich falsche Beanspruchung und fehlende, inkl. falsche Bewegung sich mit zunehmenden Alter auswirken, wenn man nix dagegen tut.

Ist dann mal eine ganz allgemeine, aufklärerische Betrachtung.

@Diegi2098

Kann es sein, dass deine Rücklehne etwas weit nach hinten geneigt ist? Dann ist nämlich die Belastung Kopf -> Nackenwirbel -> Rest der Wirbelsäule nicht senkrecht und das kann auf Dauer zu Verspannungen führen.

Ich meine jetzt nicht, dass man dicht am Lenkrad sitzen muss, aber leicht angewinkelt sollten die Arme schon sein.

So zumindest habe ich meinen Sitz eingestellt und dann reicht das Vorklappen der Kopfstütze aus, dass der Kopf direkt anliegt.

Zumindest etwas Hartes in den Nacken zu legen ist keine so gute Idee, wie hier ja schon erläutert wurde. Ein ganz weiches und sehr nachgiebiges Nackenkissen mag aber wohl noch kein Problem sein.

Ich denke aber, wenn dein Auto gute Sitze hat und dein Sitz richtig eingestellt ist, sollte ein Nackenkissen nicht notwendig sein.

 

Gruß

Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen