ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Nachschulung bei tel. im auto erwischt werden???

Nachschulung bei tel. im auto erwischt werden???

Themenstarteram 18. Februar 2005 um 17:05

hallo ich mich haben sie vor 2 tagen bein tel inm auto erwischt. natürlich 11 tage bevor die probezeit endet. war ja klar. wird dadurch die probezeit verlängert und muss ich ne nachschulung machen.(haffentlich nicht)

habe mal bei der bussgeldstelle gefragt. die meinten das zählt erst am dann wenn die anzeige rechtskräftig wird und das währe ja 2 wochen nachdem man sie erhält.

weil so 11 tage vor dem ablauf währe dann schon mies wenn sie veröängert würde.

bitte schnell antworten

vielen dank

mfg

Ähnliche Themen
25 Antworten

@Hemd

http://www.innovations-report.de/.../bericht-10050.html

sowie wohl bezugnehmend auf die gleiche Studie:

http://www.swr.de/ratgeber-auto/archiv/2002/05/04/index1.html

Zitat:

Im Auto mit dem Handy telefonieren kann gefährlicher sein als Fahren nach Alkoholgenuss. Das belegt eine vom Telekommunikationsmagazin "connect" (Ausgabe 6, EVT: 16. Mai 2002) vorab veröffentlichte Studie des englischen Versicherers Direct Line. Dabei überraschte, dass selbst Fahrer mit einer Freisprech-Einrichtung (Car-Kit) schlechter abschnitten als ihre mit gut 0,8 Promille alkoholisierten Kollegen. Am schlechtesten reagierten Fahrer beim Telefonieren mit dem Handy in der Hand: Bei einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde traten sie erst 13 Meter später als bei einer normalen Reaktion auf die Bremse, mit Freisprech-Einrichtung war der Bremsweg immerhin acht Meter länger als normal. Nicht weniger gefährlich die Reaktionszeit bei alkoholisierten Autofahrern: Vier Meter später als im nüchternen Zustand bremsten die angeheiterten Testpersonen. Untersucht wurde die Reaktionszeit im Fahrsimulator auf einer Teststrecke bei 20 Personen zwischen 21 und 45 Jahren.

 

Soviel zum Thema daß Handy am Steuer harmlos ist. Mich hat es dreimal fast erwischt und zweimal war jemand mit einem Handy am Steuer unterwegs. Einmal hab ich einen Abflug in eine Mauer gemacht (Gott sei Dank sehr spitzer Winkel -> abgeprallt) und das andere mal ist jemand mit quietschenden Reifen 30 cm hinter mir zum stehen gekommen. Ich stand da auf meinem Motorrad an einer roten Ampel, in der Stadt. Hätte der Typ ne halbe Sekunde später reagiert wäre ich _voll_ auf die Hörner gekommen, Knautschzone bei Null. Der Ar**** verriegelte noch schnell die Tür als ich Ihn mit 200 Puls und Blutdruck noch leidlich ruhig auf sein Fehlverhalten aufmerksam gemacht habe. Wäre der rausgekommen und hätte dabei einen dummen Spruch gebracht, wäre ich heute meinen Führerschein los. Prügeleien im Strassenverkehr führen quasi automatisch zum Entzug der Fahrerlaubnis.

/GaryK

man kann sich alles so zurecht legen wie mans gern möchte. machen die medien ja genauso. daher nehm ich deinen beitrag für null und nichtig. unfallstatistik seit jahren abnehmend und auf rekordtief. soviel dazu :)

Zitat:

Original geschrieben von hemd

man kann sich alles so zurecht legen wie mans gern möchte. machen die medien ja genauso. daher nehm ich deinen beitrag für null und nichtig. unfallstatistik seit jahren abnehmend und auf rekordtief. soviel dazu :)

Warum hat dann der Gesetzgeber eine Geldbuße drauf gelegt? Ein Verwarngeld hätte ja wie Anfangs auch gereicht. Es ist nunmal nachgewiesen, dass es es ablenkt. Es ist sicher nicht Unfallursache Nr.1, aber hat oft schwere Folgen.

Was die Statistik angeht. Die Autos werden sicherer, die Straßen auch usw..... Niemand hat behauptet, dass das Handy zum Anstieg der Unfallzahlen geführt hat. Außerdem wird es kaum jemand zugeben, wenn er hinten drin sitzt.

@Hemd

Irgendwie erinnert mich deine Antwort an "Ich fahr besoffen noch besser als du nüchtern, also stell dich nicht so an."

Was die Verkehrssicherheit angeht muss ich Bratislav recht geben. Die PKW werden seit Ende der 70er langsam auf Crashsicherheit getrimmt und seit Anfang der 90er ist das dank CAD und Computercrash-Simulationen auch im Kleinwagenbereich ein starkes Thema. Seit etwa '95 gibts die flächendeckende und serienmässige Einführung des Airbags samt ABS und nach 10 Jahren steht bei vielen PKW ein Modellwechsel an, weil die langsam Ihre Lebensdauer überschritten haben. Und genau diesen Effekt solltest du nun sehen.

Aber seien wir mal erlich.Hab am WE erst erlebt was im Auto alles ablenkt.Versuch mal wärend der fahrt dein Reiseziel ins Navi einzugeben.Dagegen ist Telefonieren harmlos.Soviel Technik,wie sie Moderne Fahrzeuge (7er,5er,E-klasse...) bieten muß auch erstmal bedient werden können. Ich gebe Hemd da ausnahmsweise Recht indem ich sage,dass es im Auto viele dinge gibt,die einen mehr ablenken als telefonieren.Aber das steht ja nicht zur debatte..

Es ist meiner Meinung ziemlich sehr egal, wie viel Sachen einen ablenken. Man darf sich halt nicht ablenken lassen. Das heisst, zum Telefonieren oder Navi einstellen irgendwo parken (Motor aus!) und dann weiterfahren. Punkt.

Es sollte eigentlich jeder in seinem eigenen Interesse alles vermeiden, was die Verkehrssicherheit beeinträchtigt. Egal ob die Benutzung nun wie im Beispiel der Handys per Gesetz verboten ist, oder nicht. Das gebietet schon der gesunde Menschenverstand.

 

Viele Grüße

Marco

wenns klingelt geh ich ran...

@hemd

Ist Dir der §1 StVO bekannt? Hier noch mal zum Nachlesen:

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Allein schon auf dieser Grundlage verbietet sich das Telefonieren im Auto. Dass der Gesetzgeber da ein Extra-Gesetz erlassen musste, ist eigentlich traurig, denn allein der gesunde Menschenverstand sollte einem schon zeigen, dass die Handynutzung im fahrende Auto nicht mit dem §1 StVO vereinbar ist - und das sind die Grundregeln im Strassenverkehr!

Es sollte Dir klar sein, dass Du mit dem Handy am Ohr, also nur EINER Hand am Lenkrad, in einer unerwarteten Gefahrensituation ziemlich schlecht aussiehst, wenn es darum geht, schnell auszuweichen. Das hat noch nicht einmal was mit der Ablenkung zu tun, die Du auch bei der Nutzung einer fse hast, sondern sind reine physikalisch Gründe.

Bist Du so dumm, wie Du hier schreibst, oder tust Du nur so? Mal davon abgesehen, dass ich nicht weiss, was Du mit "die Unfallstatistik ist zurückgegangen" meinst, ist es allgemein bekannt, dass die Zahl der Unfälle mit Todesfolge hauptsächlich wegen immer sicherer werdender Fahrzeuge zurückgegangen ist (siehe auch den post von Bratislav).

Es ist wirklich mehr als dumm, wenn Du Deine Handynutzung am Steuer mit der "sinkenden Unfallstatistik" rechtfertigst. Du springt doch auch nicht aus dem Fenster im 3. OG, nur weil Du durch die Fortschritte der Medizin heutzutage bessere Überlebenschancen hast, oder? Denn statistisch gesehen ist die Zahl der Toten nach dem Sprung aus dem Fenster auch zurückgegangen, aber muss man das deshalb provozieren???

Ich weiß, der Vergleich hinkt - wenn Du aus dem Fenster springst, gefährdest Du nur Dein Leben, was mir richtiggehend egal ist. Mit dem Handy am Steuer gefährdest Du aber das Leben anderer Verkehrsteilnehmer, die sich darauf verlassen, dass Du vernünftig und aufmerksam fährst.

Leute mit einer solchen Einstellung wie Du sie hast, gehört die Fahrerlaubnis entzogen, denn offensichtlich bist DU psychisch nicht reif, ein Fahrzeug sicher im Strassenverkehr zu führen, sondern stellst eine allgemeine Gefährdung im Strassenverkehr dar. Du kannst sicher sein, dass Dir, wenn Du einmal wegen dem Handy am Steuer einen Unfall mit Personenschaden verursacht hast und so uneinsichtig bleibst, genau das auf richterliche Anordnung hin passieren wird. Leider ist es dann schon zu spät.

 

Marco

Eigentlich wollte ich gerade für "hemd" was schreiben, aber Marco hat das so treffend formuliert, daß dem nichts mehr hinzuzufügen ist.

ich weiss das jeder von euch schon gegen zich verkehrsregeln verstossen hat. und jetz macht ihr auf morapostel. schwache vorstellung

@hemd

keine Ahnung, was ein "Morapostel" sein soll - kann man das essen? :D

Ich kenne Dich nicht, also woher willst Du wissen, wie ich fahre???

ICH habe noch NIE wissentlich andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, wie DU es durch Dein Telefonieren gewissenlos machst.

Auch kann ICH mit reinem Gewissen behaupten, noch nicht gegen "zich" Verkehrsregeln verstossen zu haben. Klar, es kommt vor, dass man mal eine rote Ampel zu spät sieht und bei hellrot noch drüber rauscht - aber generell halte ich mich an die Verkehrsregeln und fahre gut damit (0 Unfälle, 0 Punkte und Bussgeldfrei - in 11 Jahren Fahrerfahrung).

Aber was soll das: wenn hier einer eine ganz "schwache Vorstellung" abliefert, dann bist Du das. Wenn Du das selbst nicht einsiehst, bestätigst Du eigentlich nur den letzten Absatz in meinem vorhergehenden post.

 

Marco

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Nachschulung bei tel. im auto erwischt werden???