Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Nach wie vielen KM regeneriert ein 535d im Normalfall?

Nach wie vielen KM regeneriert ein 535d im Normalfall?

BMW 5er F11, BMW 5er F10
Themenstarteram 24. Juli 2019 um 19:22

Hallo,

ich bin von meinen E91 (N57) gewohnt, dass er nach ca. 750 - 950 km regeneriert. Bis zum Schluss bei 240.000km

 

Mein 535d F11 (92.000km) regeneriert jetzt schon immer nach ca. 350km, obwohl der DPF Zustand (Restkilometer noch weit über 120.000km) 1A ist. Hat BMW hier was geändert?

 

VG

Robert

Beste Antwort im Thema

...das angesprochene Ruckeln bei mittleren Drehzahlen könnte durch ein schwergängiges AGR-Ventil verursacht sein.

Bei Beschleunigungsvorgängen, die zu höheren Lastzuständen und Drehzahlen führen, muss das AGR-Ventil tendenziell schließen, um die Schwarzrauchgrenze zu meiden. Hohe Abgasanteile verschlechtern den Verbrennungsablauf und führen zu starker Rußbildung bei schlechtem Drehmoment - der Verbrauch ist erhöht.

Das AGR-Ventil wird vom Stellmotor aktiv in beide Richtungen bewegt, allerdings muss es so leichtgängig sein, dass die Kraft der Schenkelfeder auf der Stellmotorwelle hinreicht, das Ventil ruckfrei zu schließen.

Dies kann man bei unbestromten Stellmotor (Zündung "aus") händisch prüfen, indem man die Führungskulisse auslenkt und schaut, wie es zugeht.

Entlang des AGR-Ventilschafts besteht im Betrieb ein stetes Druckgefälle vom Abgaskrümmer (max. ca. 2bar/M50D: 3bar Überdruck) zum Ventiltrieb (Umgebungsdruck). Das fördert das Eindringen von Abgas - und damit Ruß - in die Ventilführung, was zu Schwergängigkeit führt.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

...die Mechanik des Ventiltriebs kann man nicht zerstörungsfrei zerlegen.

Wenn schon Ruß in die Schaftführung eingedrungen ist, würde sie sich nach einer eventuellen Säuberung schnell wieder zusetzen. Ruß ist ziemlich abrasiv und führt zum Verschleiß der Führung bzw. des Ventilschafts.

Ein neue AGR-Ventilkombo - also inkl. Stellmotor - kostet im Netz ca. 120€.

Die Adaptionen (Signalwerte der o.g. Endpositionen) müssen per Wartungssystem gelöscht werden, damit nach dem Tausch die - fertigungsbedingt - neuen Endpositionswerte eingelernt werden können.

Ansonsten kann es zu Fehlereinträgen kommen, falls die "alten" Werte nicht erreicht werden.

Die Mechanik des AGR Ventis könnte auch einen Schaden haben und großteils funktionieren. Da geht schon mal der Stift der Rolle am Stößel raus und verkantet sich.

 

Ergebnis:

AGR schließt nicht ganz, aber kein Fehlereintrag.

Luftmassenabweichung zu gering und auch kein Fehlereintrag.

Themenstarteram 2. August 2019 um 12:17

Ich warte ja immer noch auf meinen Termin beim :-) für die Diagnosefahrt bezüglich des Turboladerproblems. Inzwischen ist er auch schon 2x in einen Art Notlauf gegangen, dann läuft keiner der beiden Turbos mehr. Erst nach abstellen des Fahrzeugs und erneutem Motorstart läuft er dann wieder "normal" mit den von mir bereits beschriebenen Leistungsaussetzern. Allerdings ist jetzt seit dem ersten Mal "Notlauf" ist jetzt wenigstens was im Fehlerspeicher abgelegt. Irgendwas mit Ladedruckdifferenz Niederdrucklader. Das lustige ist, dass letztes Jahr vor ca. 16.000km der Niederdruckturbo inkl. beider Druckwandler getauscht wurde.

Naja, mal sehen was bei der Diagnosefahrt rauskommt bzw. was München hier dann anhand der Daten vorschlägt. Denn wenn man jetzt (ohne Notlauf) in die Werkstatt geht, ist der Fehler nicht aktiv und alle Werte würden passen. Deshalb müssen wir hier die Daten während der Fahrt auslesen. Der Fehler mit den Leistungslöchern ist ja Gott sei Dank jederzeit reproduzierbar.

Jetzt habe ich aber trotzdem noch eine Frage an alle 535d xDrive Fahrer, die Carly in Betrieb haben. Ich habe nach wie vor noch das Problem, dass mein Auto alle 250km - 400km regeneriert. Ich habe hier die Möglichkeit mich an dem Parameter "verbrauchte Liter seit der letzten Regeneration" zu orientieren. Dieser funktioniert aber sehr zuverlässig. Immer wenn eine Regeneration (deutlich ersichtlich, da die Abgastemperatur vor Partikelfilter > auf > 600 Grad geht) beendet wurde, springt der Parameter "verbrauchte Liter..." auf 0.

Ich habe jetzt in einem anderen Thread bzw. Forum gelesen, dass die AGR-Raten eines 535d mit xDrive sich deutlich von den Heckantriebsvarianten unterscheiden. der xDrive bekommt wohl wesentlich weniger Frischluft um die Stickoxide sehr gering zu halten um den AdBlue Verbauch zu minimieren, da das Nachtanken von AdBlue den klassischen BMW Fahrern nicht gefällt und sie es am liebsten hätten, wenn das nur in der Werkstatt beim Service gemacht werden müsste.

Wie schon mal geschrieben, hatte ich beim E91 (N57) natürlich ohne AdBlue einen Rußeintrag von ca. 1,5g bis 1,7g pro 100km somit war ich nach ca. 700km - 900km immer so bei ca. 15g Ruß, dann ist die Regeneration gelaufen und die Rußbeladung startete wieder bei ca. 1,3g - 1,5g. Bei meinem 535d habe ich nach 100km schon immer 6g - 8g Rußbeladung. Mich würde jetzt interessieren, wie das bei anderen 535d xDrive (mit AdBlue) Fahrern aussieht. Denn ich habe das Auto erst seit ein paar Wochen. Ich weiß nicht, wie die Regenerationsintervalle vor meinem Kauf waren. Wie schon geschrieben passen die errechneten Restlaufkilometer von aktuell 154.000km (KM-Stand 94.500km) zu einem normalen Verschleißverhalten (natürlich errechnet).

Ich fahre nach wie vor (E91 330d xDrive und 535d xDrive) fast ausschließlich Langstrecke einfacher Arbeitsweg 70km (30km Landstraße (viel bergauf und bergab) und 40km Autobahn (Berufsverkehr zwischen 80km/h und 140 km/h). Der aktuelle Durchschnittsverbrauch des 535d pendelt sich bei normaler Fahrweise (Leistung nicht oft abgerufen) bei ca. 8,5L ein.

VG

Robert

Die Regenerationsintervalle sind bei dir anscheinend so kurz,weil die Registeraufladung nicht fehlerfrei arbeitet.Die Luftmasse fehlt dann kurzzeitig und die kleine Rußwolke wird dann vom DPF aufgefangen.

@macaudi:

 

Hier Mal meine Daten im Anhang.

Km Stand: 142.283 km

 

Allerdings weiss ich jetzt nicht genau, auf welchen Wert sich die Ölaschemasse bezieht. (Gesamt oder seit der letzten DPF Regeneration?)

Screenshot_2019-08-03-16-46-32-124_pl.pw.btool.expert.png
Screenshot_2019-08-03-16-46-17-261_pl.pw.btool.expert.png
Themenstarteram 4. August 2019 um 10:57

@steffmaster78

Die Ölaschemasse ist die Gesamte.

Die Rußmasse ist seit der letzten Regeneration.

Die 9,5g alleine sind leider nicht aussagekräftig, weil wir nicht wissen, wie gut Deine letzte Regeneration gelaufen ist. Wenn Sie perfekt läuft, ist der Ruß bei ca. 1,5g.

 

Ich fahre fast immer mit dem Parameter Screen von Carly, dann kann ich diese Infos gut verfolgen.

 

Mit welcher App arbeitest Du hier?

B-Tool Expert (Android), 10,99 €

Themenstarteram 4. August 2019 um 15:06

ok ... leider kann ich die DPF-Parameter nicht mit der Lite Version prüfen. Seltsam ist nämlich, dass ich bei Carly bei dem von mir eingestellten Fahrzeug F11 Diesel BJ 2014 den Parameter "KM-seit der letzten Regeneration" nicht habe. Beim E91 gab es diesen Parameter. Du hast ja, soweit ich weiß den F11 VFL. 11,- sind jetzt auch nicht die Welt. Vielleicht probiere ich mal Deine App.

Nee ich habe einen lci f11

Themenstarteram 4. August 2019 um 16:57

OK, dann werde ich die App mal probieren.

Kannst ja checken und zurückgeben binnen 48h. Sprich, kostet dich nichts, Mal eben die expert Funktionen zu nutzen.

Themenstarteram 5. August 2019 um 20:00

Ich habe mir jetzt das B-Tool Experte geholt. Mir ist was aufgefallen ... man kann sich unter Live Daten die AGR Rate anzeigen lassen. Mein AGR ist eigentlich immer zu mindestens 46% aktiv, egal ob ich vollgas gebe, oder nur so dahinrolle. @steffmaster78 was hast Du für einen Motor? Kannst Du mal schauen, was Dein AGR so macht? Wenn mein AGR immer an ist, wundert es mich nicht, dass mein Auto so oft regeneriert.

...bei den anfänglichen EUR6-Modellen hat man den AGR-Anteil an der NOx-Suppression - und damit die Rußentstehung - sicher auf die Spitze getrieben, um den AdBlue-Verbrauch zu minimieren.

Bei den aktuellen EUR6dtemp wurde neben der bisher verwendeten Hochdruck-/Hochtemperatur-AGR (HD-AGR) außer Speicherkat und SCR noch die Niederdruck-/Niedertemperatur-AGR nötig.

Im anhängenden Diagramm (Bild) sieht man, welch eingeschränkter Betriebsbereich bzw. Anteil in der Konstellation dabei für die HD-AGR "vernünftigerweise" übrigbleibt.

Nt-agr-hd-agr-2

Zitat:

@MacAudi schrieb am 5. August 2019 um 20:00:23 Uhr:

Ich habe mir jetzt das B-Tool Experte geholt. Mir ist was aufgefallen ... man kann sich unter Live Daten die AGR Rate anzeigen lassen. Mein AGR ist eigentlich immer zu mindestens 46% aktiv, egal ob ich vollgas gebe, oder nur so dahinrolle. @steffmaster78 was hast Du für einen Motor? Kannst Du mal schauen, was Dein AGR so macht? Wenn mein AGR immer an ist, wundert es mich nicht, dass mein Auto so oft regeneriert.

Da passt bestimmt was nicht. AGR-Ventil macht bei Volllast immer zu.

Ich habe nur Bimmerlink, da kann ich mir aber die Werte AGR-Soll und AGR-Ist ansehen. Die sollten immer eng beieinander liegen.

Zitat:

@MacAudi schrieb am 5. August 2019 um 20:00:23 Uhr:

Ich habe mir jetzt das B-Tool Experte geholt. Mir ist was aufgefallen ... man kann sich unter Live Daten die AGR Rate anzeigen lassen. Mein AGR ist eigentlich immer zu mindestens 46% aktiv, egal ob ich vollgas gebe, oder nur so dahinrolle. @steffmaster78 was hast Du für einen Motor? Kannst Du mal schauen, was Dein AGR so macht? Wenn mein AGR immer an ist, wundert es mich nicht, dass mein Auto so oft regeneriert.

Ich geh morgen Mal auf die (renn)Bahn und melde mich dann wieder ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Nach wie vielen KM regeneriert ein 535d im Normalfall?