ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Nach VW Abgasskandal billig einkaufen?

Nach VW Abgasskandal billig einkaufen?

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 20:41

Hallo liebe Autogemeinde!

Jetz hab ich mal eine interessante Frage!

Da ja nun der Abgasskandal von VW bekannt geworden ist,kann man jetz eig bedenkenlos betroffene Autos kaufen?

Da der Preis dieser Autos ja eig völlig in den Keller gefallen ist,oder bleib ich dan selber auf den umrüstkosten sitzen?

Währe über nützliche Antworten sehr erfreut

Mit freundlichen Grüßen

Beste Antwort im Thema

Es bleibt abzuwarten ob es überhaupt verpflichtend wird sein Fahrzeug aktualisieren zu lassen.

Wenns keine Pflicht ist, lassen wir das.

Und warum Stinker?

Jahrelang hat es niemanden gekümmert ob die Abgaswerte stimmen oder nicht.

Der Diesel wurde hochgelobt. So sparsam, so günstig im Verbrauch und bla bla bla.

Kaum kommt sowas ans Licht, schreit die Menschheit auf und verteufelt den Diesel.

Völliger Unsinn diese Debatte.

Wer hats ausgelöst?

Die Amis... ausgerechnet diejenigen, die selbst die größten Dreckschleudern fahren. Größe V8 Benziner und Diesel die mehr Sprit verbrauchen als man tanken kann.

Und dann auf dem Diesel rum hacken, der unter 6 Liter auf 100 Km verbraucht.

Schon klar...

Die geldgeile Gesellschaft versucht aus jedem Scheissdreck Profit zu schlagen und wundert sich dann warum alles vor die Hunde geht.

Großes Kino...

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Welch unsinniger Gedanke.

Warum sollen die Autos immens günstiger werden?

Da wird mit Software nachgebessert und fertig.

Das die Leute da so einen Aufriss von machen.

Meiner ist sicher auch betroffen. Na und?

Ich würde ihn trotzdem nicht verkaufen.

Schon gar nicht unter Wert.

Wirst schon sehen, die Neue SW wird deinen Stinker sicher spürbar die Agilität rauben.

Es bleibt abzuwarten ob es überhaupt verpflichtend wird sein Fahrzeug aktualisieren zu lassen.

Wenns keine Pflicht ist, lassen wir das.

Und warum Stinker?

Jahrelang hat es niemanden gekümmert ob die Abgaswerte stimmen oder nicht.

Der Diesel wurde hochgelobt. So sparsam, so günstig im Verbrauch und bla bla bla.

Kaum kommt sowas ans Licht, schreit die Menschheit auf und verteufelt den Diesel.

Völliger Unsinn diese Debatte.

Wer hats ausgelöst?

Die Amis... ausgerechnet diejenigen, die selbst die größten Dreckschleudern fahren. Größe V8 Benziner und Diesel die mehr Sprit verbrauchen als man tanken kann.

Und dann auf dem Diesel rum hacken, der unter 6 Liter auf 100 Km verbraucht.

Schon klar...

Die geldgeile Gesellschaft versucht aus jedem Scheissdreck Profit zu schlagen und wundert sich dann warum alles vor die Hunde geht.

Großes Kino...

Zitat:

@FUNKY-ONE schrieb am 6. Oktober 2015 um 07:39:39 Uhr:

Wer hats ausgelöst?

Die Amis...

Nur für den Fall, daß hier jemand liest, der den Rest nicht mitbekommen hat:

Daß die betrügerischen Machenschaften in Wolfsburg ausgeheckt wurde, hat die Konzernführung bereits eingestanden.

Ohne die Hartnäckigkeit der Amerikaner wäre der Betrugsskandal wohl noch nicht aufgeflogen.

Das ist richtig. Ich will es auch keinesfalls gutheißen was die Wolfsburger da verzapft haben. Es ist ganz klar eine riesen Sauerei.

Aber das ausgerechnet die Amerikaner den Mund so weit aufreissen geht mir nicht in den Kopf.

Klagewellen usw sind nun die Folge.

Warum? Aus reiner Habgierigkeit.

Man versucht aus jedem Fall irgendwie Profit zu schlagen.

Als ob es irgendwen wirklich interessiert wie viel Dreck die Motoren produzieren.

In anderen Ländern wie China droht ein Verkehrskollaps. Die Menschen da können kaum noch atmen weil so viel Dreck in der Luft hängt.

Da kümmert sich augenscheinlich keine Seele drum.

Aber der Dieselskandal wird nun alles umreißen.

Und.meint man wirklich das andere Hersteller davon nicht betroffen sind?

Wir rufen die Kunden mal zum Update in die Werkstatt. Ganz unverfänglich :D

Die EPA lässt sich halt nicht gerne verarschen. Die Chinesen auch nicht. Das KBA ist ein zahloser Tieger. Am Ende profitieren alle von der Sache. VW wird nachbessern, sollten andere auch sowas gemacht haben werden diese nachziehen. In den nächsten Jahren wird wohl keiner mehr sowas versuchen. Solange bis die Sache wieder vergessen wurde und die Abschreckung nachgelassen hat.

Nur weil man AdBlue sparen wollte sich so einem Risiko auszusetzen ist auch nicht besonders klug.

am 30. Oktober 2015 um 22:06

Selbst wenn der Rabatt beim Neukauf plötzlich höher wird, am Ende zählt dann auch der Wiederverkaufswert. Und da gibt es doch einige Fragezeichen!

Die Amerikaner reissen den Mund soweit auf, weil es hier keiner Tut.

Hier darf beschissen werden, Lobby sei dank

Zitat:

@Buchhaltungsagentur schrieb am 30. Oktober 2015 um 22:06:01 Uhr:

Selbst wenn der Rabatt beim Neukauf plötzlich höher wird, am Ende zählt dann auch der Wiederverkaufswert. Und da gibt es doch einige Fragezeichen!

Papperlapapp...

Die Fahrzeuge werden nachgebessert, nach zwei Jahren wird vielleicht noch gefrotzelt, preislich wird davon nichts mehr zu sehen sein.

Funktioniert bei der Bundestagswahl auch immer astrein. :D

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 1. November 2015 um 10:45:39 Uhr:

Die Fahrzeuge werden nachgebessert, nach zwei Jahren wird vielleicht noch gefrotzelt, preislich wird davon nichts mehr zu sehen sein.

Aber allenfalls dann, wenn die Nachbesserung auch gelingt. Ein Scheitern kann und darf sich der Konzern hier nicht erlauben.

Hat eigentlich mal jemand drann gedacht, wer bei uns die am meisten Leidtragenden an diesem Betrug sind? Es sind unsere Kinder! Die, die dem Auspuff am nächsten sind. Und die am empfindlichsten sind. In jeder Familie werden sie geschützt. Wehe, denen passiert was. Da werden die schwersten Geschütze aufgefahren. Und hier tauchen Aussagen auf, wenn es keine Pflicht ist, mach ich's nicht.

me3

Mal ernsthaft .. als ob dieser Unsinn etwas bringen würde.

Wer sind denn die größten Luftverpester?

Die Amis und die Chinesen. Bei letzteren kann man in Sommer nichtmal den Himmel sehen, vor lauter Dreck in der Luft. Und die Amis die jenseits von 20 Litern verbrauchen.

Und da will man wirklich sagen das der Diesel eine Dreckschleuder ist?

Ich kann nur drüber lachen.

Obwohl eigentlich ist es eher zum weinen.

Zitat:

@FUNKY-ONE schrieb am 1. November 2015 um 19:42:36 Uhr:

Mal ernsthaft .. als ob dieser Unsinn etwas bringen würde.

Wer sind denn die größten Luftverpester?

Die Amis und die Chinesen.

Wenn du Kinder hast, liegt es doch in deiner Verantwortung, in welchem Land du sie aufwachsen laßt.

Es geht doch darum das nicht nur der Diesel Schuld an der Umweltsituation sein kann.

Man hat da jetzt etwas aufgedeckt, was natürlich eine Sauerei ist. Ohne Frage... aber so wie das ganze mittlerweile aufgebauscht wurde, ist es nur lächerlich.

Gefälschte Abgaswerte... Na und?

Andere Hersteller sind sicher auch nicht unschuldig.

Der Mist macht den Kohl nun auch nicht mehr fett.

Und unsere Kinder werden sicher irgendwann andere Sorgen haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Nach VW Abgasskandal billig einkaufen?