ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Zahnriemen gerissen - VW Passat TDI

Zahnriemen gerissen - VW Passat TDI

Themenstarteram 24. Oktober 2004 um 11:46

Zahnriemen gerissen - VW Passat TDI Bj 2001. Hat Motor jetzt total Schaden? Wie kann ich Motor jetzt prüfen? Gibts irdentwo Anleitung: "Wie kann ich Zahriemen wechseln" ? Danke für Antwort.

Beste Antwort im Thema

Das ist aber schön, dass du das nach 5 Jahren meldest. Damals war Schröder noch Bundeskanzler. Unter der Merkel wär das so nicht passiert.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Mein herzliches Beileid!

Bei wieviel Km ist es denn passiert und war es noch der Erste ZR? Welcher TDI Motor/Motorkennbuchstabe? Scheckheftgepflegt?

Also wenn du richtig Ahnung und das passende Werkzeug und Einrichtung hast kann man das auch selber machen, aber an sonsten lieber ab in die Werkstatt und hoffen das VW noch Kulanz gewärt! Hast vieleicht gute Chancen wenn er Scheckheftgepflegt ist, da es bei einigen TDI PD ne Kinderkrankheit ist.

(Hast vielleicht nen paar Bilder oder noch genauere Angaben zum Schaden)

Gruß Kochi

Themenstarteram 24. Oktober 2004 um 12:29

Also mein Rassat hat 73.000 km : Zahnriemenwechsel bei 80.0000 vorgesehen. Auto ist Scheckheftgepflegt bis 50.000. Letzte 65.000 habe selber gemacht (Öl, Filter gewechselt). Hat Motor totalschaden? Wie kann ich dass prüfen?

Mach den Kopf runter , dann siehst du weiter !

Also ich denke mal du hast gut Chance bei VW, am besten Händler anrufen Fragen und Kulanzantrag stellen!

Also zu 99% kannste davon ausgehen das es ein Totalschaden ist! Wenn die Ventile unkontrolliert auf den Kolbenboden aufsetzen ist nichts mehr zu machen!

Bei Welcher Drehzahl ist es denn passiert?

Ich würde da jetzt nichts auseinanderbauen bevor du da die Werkstatt ranläßt! Ansonsten kann es da zu einigen Unstimmigkeit Zwecks Kulanz kommen.

Gruß Kochi

Themenstarteram 24. Oktober 2004 um 13:13

volle Geschwindichkeit 180 km/St

 

Bei Welcher Drehzahl ist es denn passiert?

 

Es ist alles auf Autobann passiert: volle Geschwindichkeit 180 km/St. Motor ist einfach stehen geblieben (ohne klopf oder Gereusche). Gruß.

Re: volle Geschwindichkeit 180 km/St

 

Zitat:

Original geschrieben von privet199

Bei Welcher Drehzahl ist es denn passiert?

 

Es ist alles auf Autobann passiert: volle Geschwindichkeit 180 km/St. Motor ist einfach stehen geblieben (ohne klopf oder Gereusche). Gruß.

Tut mir leid,

da kannst wirklich nicht mehr viel macher der wird 100% breit sein!

(Den Kopf inkl. Nockenwelle und Ventile, Kolben, Kurbelwelle, sämtliche Lager und eventl. Zylinderlaufbuchsen werden alle hin sein)

(Was hasten für Getriebe, Automatik?)

Versuchs mit Kulanz ansonsten wirds ein teurer Spaß oder besorgst die nen gebrauchten vom Unfaller!

Kochi

Themenstarteram 24. Oktober 2004 um 13:44

Schaltgetriebe. Wie kann ich Schaden prüfen b.z. feststellen? Nur Motor teilen? Oder was drehen? Gruß.

Themenstarteram 24. Oktober 2004 um 14:07

Schaltgetriebe. Wie kann ich Schaden prüfen b.z. feststellen? Nur Motor teilen? Oder was drehen? Gruß.

Na gut,

Viel drehen oder anlassen würde ich nicht tun!

1. Verkleidung vom Motor(Plastoberteil) demontiren

2. Ventildeckel abschrauben(müsste schon was zu sehen sein)

3. Zylinderkopf abnehmen würde ich nicht machen(etwas kompliziert ohne Fachwissen, hängt ne Menge dran und da bin ich auch mit meinem Diesellatain am ende) aber dann weißt du es ganz genau!

Ich hoffe hier antworten noch ein paar Leute die schon ähnliches durch hatten oder sowas schon mal gemacht haben!

Gruß und viel Glück im Unglück

Kochi

Da hast du wirklich pech gehabt. Wenn die Venile auf den Kolbenboden geschlagen sind heisst es

-Zylinderkopf demontieren

-Kolben begutachten

-zylinderkopf auseinanderbauen

-Kopf planschleifen lassen

-Neue Ventilführungen reinpressen lassen

-Ventilsitze fresen lassen

-neue Ventile rein (einschleifen)

-Zusammenbauen

Wenn du aber Kulanz bekommst würde ich es bei einer VW-Werkstatt machen lassen. Wenn du pech hast sind auch die Pleul krum. etc. Glaube ich aber nicht.

Themenstarteram 24. Oktober 2004 um 15:53

Zuerst: danke für Hilfe und Beratung.

Ich habe gerade obere Deckel aufgemacht. Eine Schlagstelle habe ich gefunden (Foto liegt dabei). Als nexte versuche ich Kulanz bekommen. Ansonsten Zylinderkopf ausbauen und Kolben und Zylinder kontrollieren, dann Zylinderkopf reparieren lassen.

Mahlzeit!

Wenn Du ihn aufmachst dann nimm die Kolben raus

und schau nach ob die Ringe noch genügend Spiel

haben, die kanns festklemmen wenn der Kolben

mit den Ventilen zusammenstößt.

ciao, Jockel

Wenn du pech hast siehts ungefähr so aus wenn du den Kopf unten hast:(

und so

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Zahnriemen gerissen - VW Passat TDI