ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Nach 90000 KM Radlager hinten rechts defekt

Nach 90000 KM Radlager hinten rechts defekt

Audi A3 8P
Themenstarteram 17. Mai 2011 um 12:54

Hallo,

nach 90 000KM ist mein Radlager hinten rechts dekfekt.

Ist das normal für die Kilometer oder viel zu früh?

Sollte ich nun auch gleich links mit austauschen?

Was sind eure Erfahrungen?

Ähnliche Themen
23 Antworten
am 17. Mai 2011 um 13:41

Hallo,

ich habe bei 125000km die hinteren Radlager getauscht. Das Rechte hatte deutlich Spiel. Links, obwohl nur sehr geringes Spiel, habe ich mitgetauscht.

Gruß

am 17. Mai 2011 um 14:10

Ich hatte noch kein Fahrzeug aus dem VW-Konzern, bei dem ich nicht mind. einmal das Radlager gewechselt habe...ich halte das nicht für ungewöhnlich....eher, wenn ich mal keines wechseln müsste...;-))

Wann man die wechseln muß hat meiner Meinung nach eine große Spannweite....90000 ist zwar eher die Untergrenze aber in dem Rahmen, wo ich es erwarten würde....

Gruß

Marc

Habe das rechte bei 61000 tauschen lassen, da es Geräusche machte. Wollte links auch tauschen lassen. Mein Freundlicher: "Wenn Sie das Geld auf der Straße finden!" Recht hat er. Bin schließlich 15000 km mit dem mahlenden Geräusch gefahren.

am 17. Mai 2011 um 17:39

also an meinem war auch bei einer ähnlich laufleistung das hintere linke defekt. hab aber nur das linke wechseln lassen, ist ja doch ne "kleine" summe die man da in die hand nimmt

am 17. Mai 2011 um 17:47

Frage : Was kostet sowas ?

am 17. Mai 2011 um 17:52

Ich hab meine beiden hinteren Radlager, nach einem 2.000km Trip, bei dem immer ein kratzendes Geräusch mitgefahren ist, getauscht bzw tauschen lassen. Mein Freundlicher meinte: "Wie konnten Sie nur so lange damit fahren?"

Interessanter Weise waren angeblich beide hinteren Radlager defekt.

Gekostet hat mich das ca. 500€

wobei das zu 90% das Material war!

Ich hatte hinten links bei 98000km Radlagerschaden, Garantie hats übernommen, wären wohl 260 Euro gewesen.

am 17. Mai 2011 um 20:57

Zitat:

Original geschrieben von Marc A3

Ich hatte noch kein Fahrzeug aus dem VW-Konzern, bei dem ich nicht mind. einmal das Radlager gewechselt habe...ich halte das nicht für ungewöhnlich....eher, wenn ich mal keines wechseln müsste...;-))

mittlerweile betrachten es viele als stand der technik, das sowas eben zwangslaeufig kaputt gehen muss. da steckt system hinter, was man boykottieren muss, aber was rede ich, ist wohl eh sinnlos. :rolleyes:

 

gruesse vom doc

Zitat:

Original geschrieben von docfraggler

Zitat:

Original geschrieben von Marc A3

Ich hatte noch kein Fahrzeug aus dem VW-Konzern, bei dem ich nicht mind. einmal das Radlager gewechselt habe...ich halte das nicht für ungewöhnlich....eher, wenn ich mal keines wechseln müsste...;-))

mittlerweile betrachten es viele als stand der technik, das sowas eben zwangslaeufig kaputt gehen muss. da steckt system hinter, was man boykottieren muss, aber was rede ich, ist wohl eh sinnlos. :rolleyes:

 

gruesse vom doc

verschwörungstheoretiker?

am 17. Mai 2011 um 21:03

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

verschwörungstheoretiker?

wohl kaum. gibt es noch eine fahrzeugherstellergruppe die konsequent auf geschraubte radlager setzt, die fuer den service einserseits bequem und mit recht wenig aufwand austauschbar sind und rein zufaellig mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit in einem durchschnittlichen fahrzeugleben mindestens einmal ihr leben aushauchen ? ich kenne zumindest noch keine. mach mal die augen auf.

gruesse vom doc

das ein radlager bei 90000 über den jordan geht kann genaus passieren wie das eines erst bei 200000 jobs geht.

mein cousin fuhr einen Renault 10, ein recht zuverlässiges auto, keine nenneswerten reparaturen, solide alte technik und er musste bei dem wagen auch bei 88000km die radlager wechseln.

also hier jetzt böse absicht zu unterstellen finde ich übertrieben.

aber wenn man will findet man immer ein haar in der suppe

am 17. Mai 2011 um 21:18

Zitat:

Original geschrieben von GSUZ

Frage : Was kostet sowas ?

Also ich kann dir nur den Materialpreis für ein hinteres Lager sagen. Das kostet so um 170,00 €

Einbau ist da aber noch nicht dabei hab auch k.a. was der Freundliche dafür nimmt.

am 17. Mai 2011 um 21:19

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

das ein radlager bei 90000 über den jordan geht kann genaus passieren wie das eines erst bei 200000 jobs geht.

mit dieser betrachtungsweise kann man so ziemlich alles zur normalitaet erklaeren - wenn man es will. dass volkswagen vor nicht allzu langer zeit in suedamerika gut 200.000 fahrzeuge wegen mangelschmierung an radlagern zurueckrufen musste, ist vermutlich auch nur zufall fuer dich, oder ?

 

gruesse vom doc

Zitat:

Original geschrieben von docfraggler

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

das ein radlager bei 90000 über den jordan geht kann genaus passieren wie das eines erst bei 200000 jobs geht.

mit dieser betrachtungsweise kann man so ziemlich alles zur normalitaet erklaeren - wenn man es will. dass volkswagen vor nicht allzu langer zeit in suedamerika gut 200.000 fahrzeuge wegen mangelschmierung an radlagern zurueckrufen musste, ist vermutlich auch nur zufall fuer dich, oder ?

 

gruesse vom doc

das ist aber kein passender vergleich.

 

willst du ernsthaft einen rückruf mit einem einzelfall unter x00000 vergleichen

aber deine negativ haltung moternen fzg gegenüber bzw den deutschen autobauern, kann man ja in deinen postings (wovon viele auch fachlich sind, keine frage) gut nachlesen.

 

das radlager um die 100000km gewechselt wurden, gabs schon vor 20jahren und auch vor 10, 5 usw...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Nach 90000 KM Radlager hinten rechts defekt