ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Nach 2J erster Service Gewährleistungschecks: Worauf sollte man achten / was kann man fordern ?

Nach 2J erster Service Gewährleistungschecks: Worauf sollte man achten / was kann man fordern ?

BMW 3er F31
Themenstarteram 21. März 2016 um 8:15

Hallo zusammen,

zwei sehr zufriedene Jahre liegen nun schon hinter mir (F31, 4/2014, 316i). Top Auto, aber nun steht der erste Service an, BMW bietet vor Ablauf der Gewährleistung auch noch einen Gewährleistungscheck und ggf. entspr. Instandsetzung und es kommt das Angebot zur Garantieverlängerung (EUROplus).

Habt Ihr Tipps, wie man das ganze "optimieren" könnte? Mir fallen folgende Punkte ein, die ich aber noch nicht ausprobieren konnte:

- Versuchen, statt Europlus-Garantie die neue Gewährleistungsverlängerung zu bekommen? (bin noch vor erstem Service). Hier konnte man ja schon lesen, dass die sich viel eher lohnt, aber nicht jeder Händler sie rausrückt, bzw. vom Händler unterschiedliche Infos mitgeteilt werden, ob man die überhaupt nahcträglich bekommt.

- Die neueren F31 können bei der automatisch schließenden Heckklappe (per Fußwischer) nicht nur öffnen, sondern auch schließen. Dürfte ein reines Software-Thema sein. Gibt es "Mängel", die den Händler dazu bringen, ein Softwareupdate laufen zu lassen (hatte man was von einer falschen Verbrauchsberechnung gelesen). Wenn er alle Steuergeräte updatet, müsste dann nicht das atuomatische schließen mit drin sein?

- Gleiches gilt für die wohl optimierte "Strategie" des Regensensors im LCI.

- Benzinpumpe: Ich habe keine Rückruf-Einladung bekommen. Also wohl nicht betroffen.

- Laubgitter im Luftansaugbereich: Hier ist mir noch nichts aufgefallen.

 

- Navi (noch ohne EVO): Kann man hier ein kostenloses update raushandeln, weil damals (rechtlich unangreifbar aber sehr missverständlich) immer erzählt wurde, es gäbe die automatischen updates auch für die schon ausgelieferten NAVI-NBTs (halt innerhalb der ersten drei Jahre). Heute gibts ja wohl auch die updates drei Jahre kostenlos beim Händler über USB (ich brauch dafür also kein over-the-air).

- Habt Ihr noch andere Ideen/Erfahrungen?

Schon mal vielen Dank und Grüße

Rainer

Ähnliche Themen
12 Antworten

Die Gewährleistungsverlängerung, also die Verlängerung der originären 2 jährigen Gewährleistung ist nicht mehr möglich. Laut BMW nur bis Ablauf 3 Monate nach Zulassung. Wobei: fragen kostet nichts und in 2014 gab es dieses Angebot ja noch nicht.

Image
Image

Was kostet die Verlängerung der Werksgarantie?

Ca.238€ Stand Nov.2015, also die Verlängerung, die bis 3 Monate nach Zulassung möglich ist. Was die europlus kostet, weiß ich nicht.

Ich habe für meinen 320 d GT-xDrive BJ 03/2014 die Gewährleistungsverlängerung vor 2 Monaten erst abgeschlossen. Sie wurde mir von meinem Werkstattmeister der NL ohne Nachfrage angeboten.

Das Paket nennt sich 7CG und kostete für 3 Jahre/200.000km 210,00€. Es gibt auch noch andere Laufzeiten.

Enthält diese Verlängerung wirklich die gleichen Leistungen wie die Werksgarantie?

Mit der Euro Plus Garantie habe ich schon genug Pleiten bei anderen Herstellern erlebt!

Japp!

Aber Achtung, Zeit und Kilometer gelten ab Tag der ersten Zulassung!

Zitat:

@RainerTM schrieb am 21. März 2016 um 08:15:09 Uhr:

 

- Die neueren F31 können bei der automatisch schließenden Heckklappe (per Fußwischer) nicht nur öffnen, sondern auch schließen. Dürfte ein reines Software-Thema sein. Gibt es "Mängel", die den Händler dazu bringen, ein Softwareupdate laufen zu lassen (hatte man was von einer falschen Verbrauchsberechnung gelesen). Wenn er alle Steuergeräte updatet, müsste dann nicht das atuomatische schließen mit drin sein?

ich glaube nicht, dass Funktionserweiterungen in zufälligen Updates mit drin sind. Was ich nicht verstehe: wieso denkst Du mit Tricks agieren zu müssen, anstatt Deinen Händler einfach zu fragen?

Zitat:

- Navi (noch ohne EVO): Kann man hier ein kostenloses update raushandeln, weil damals (rechtlich unangreifbar aber sehr missverständlich) immer erzählt wurde, es gäbe die automatischen updates auch für die schon ausgelieferten NAVI-NBTs (halt innerhalb der ersten drei Jahre). Heute gibts ja wohl auch die updates drei Jahre kostenlos beim Händler über USB (ich brauch dafür also kein over-the-air).

 

- Habt Ihr noch andere Ideen/Erfahrungen?

Fahren und zufrieden sein. ich verstehe nicht, warum Du denkst jetzt in einer guten Position zu sein um was heraushandeln zu können. Der Händler hat doch gar keine Veranlassung Dir mit irgendwas entgegenzukommen, denn er hat ja nichts von Dir zu erwarten - oder habe ich was übersehen?

Themenstarteram 22. März 2016 um 9:20

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 21. März 2016 um 17:12:01 Uhr:

ich glaube nicht, dass Funktionserweiterungen in zufälligen Updates mit drin sind. Was ich nicht verstehe: wieso denkst Du mit Tricks agieren zu müssen, anstatt Deinen Händler einfach zu fragen?

Ich suche keine "fiesen" Tricks. Aber es gibt ja anscheinend den ein oder anderen kleinen Mangel, der nur auf Nachdruck behoben wird. Weil fast alle es nicht wissen oder es sie nicht stört. Mich wahrscheinlich auch nicht. Aber das Verlangen wäre nur ein mangelfreier Zustand.

Zitat:

 

Fahren und zufrieden sein. ich verstehe nicht, warum Du denkst jetzt in einer guten Position zu sein um was heraushandeln zu können. Der Händler hat doch gar keine Veranlassung Dir mit irgendwas entgegenzukommen, denn er hat ja nichts von Dir zu erwarten - oder habe ich was übersehen?

Es geht nicht drum, jetzt was rauszuverhandeln, sondern bei der Gelegenheit was mitzu machen.

- Warum bekommen einige Kunden eine Gewährleistungsverlängerung angeboten und andere nur EuroPlus? Oder dann doch die GL-Verlängerung, wenn sie informiert sind und nachfragen?

- Damals wurde versprochen, dass die automatischen updates auch für die Navis NBT kommen, siehe Pressemitteilung und auch Nachfrage beim Händler. Jetzt wissen wir, dass es irgendeinen technischen Grund gibt, dass over-the-air doch nicht funktioniert und die Pressemitteilung nur blöd formuliert war. Nett wäre dann aber gewesen, für alle Kunden 3 Jahre kostenlose updates zu geben, was mit der Technik ja nichts zu tun hat.

- Angeblich sollte der 316i auch segeln können (lt Verkauf). Erst als ich und dann die Werkstatt vergeblich die Option gesucht haben, wo man das einstellen kann, kam raus, dass der 316i aus Kostengründen nicht segeln kann. Option wurde weggespart. Pressemitteilung war halt leider wieder falsch.

- RTTI, ausgelobt mit allen wichtigen Straßen, zumindest in Städten. Bei uns fehlt eine der wichtigsten Ausfallstraßen. In dem Moment, in dem die vierspurige Straße von einer Bundesstraße in eine (immer noch vierspurige) Landstraße übergeht, endet RTTI!

- Falsche Geschwindigkeitsangaben auf Straßen, wo sich die erlaubte Geschwindigkeit seit Jahren nicht geändert hat (Hauptstraße!) kommen noch dazu... Es geht um Daten, die beim Kaufdatum schon falsch waren, das update wäre also Mangelbeseitigung.

 

Im Ergebnis alles nichts, was man rechtlich durchsetzen kann. Aber hier wurde seitens BMW mehr versprochen. Ich hab einen super Händler und ein gutes Verhältnis, es geht also nicht darum, ihn über den Tisch zu ziehen. Aber im netten Gespräch zu sagen, wie wärs mit einem kleinen Softwareupdate als kleiner Ausgleich für die Dinge, die versprochen waren, aber nicht gehalten wurden. Wenn der Wagen eh schon nen Tag bei ihm steht. Nur muss man manchmal eine Brücke bauen, argumentativ. Da gehts ja auch nicht um riesige Forderungen und auch für den Händler finanziell um so gut wie nix. Aber um glückliche Kunden.

Nur: Leider ist die Antwort viel viel zu oft "geht nicht". Wer informiert ist, kann sagen: "Geht doch", der Händler informiert sich und sagt: Sie haben recht (bspw es gibt tatsächlich eine PUMA dafür...) und macht es dann natürlich gerne... Meine Erfahrung: freundlich sein, nicht überzogenes fordern, aber informiert sein und auf Kleinigkeiten hinweisen, die ihm nicht groß weh tun, aber täglich stören (veraltete Navidaten) und beide sind glücklich.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dein Händler lädt Dich ein, um Dein Auto vor Ablauf der Gewährleistung nochmal durchzusehen, ob nicht doch irgendwas dran ist, was noch auf Gewährleistung repariert werden könnte, damit DU es hinterher nicht selbst zahlen musst.

Das würde ich einfach als das nehmen, was es ist: prima Service!

Grüße!

War gestern zum Service. Habe mit den Kollegen auch über die Verlängerung der Werksgarantie gesprochen. Leider konnte mir der freundliche da nicht weiter helfen, da ich das Auto nicht bei Ihm gekauft hatte.

Stimmt diese Aussage?

Bei mir steht dieser Check nun auch nächste Woche an. Deshalb wollte ich nochmal nachfragen: Gibt es Dinge, die ich vielleicht vorab selber checken sollte? Mein Auto hat jetzt ~50tkm runter, da sollte ja eigentlich nichts großartig dran sein. Neuen AGR-Kühler hat er auch schon bekommen (Rückrufaktion). Hab mal was von Rissen in den Rücklichtern gelesen. Gibt es sonst noch was in der Richtung?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Nach 2J erster Service Gewährleistungschecks: Worauf sollte man achten / was kann man fordern ?