ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N47 Motor - Kulanz-Tausch Steuerkette und defekte Hochdruckpumpe?

N47 Motor - Kulanz-Tausch Steuerkette und defekte Hochdruckpumpe?

BMW 3er E91
Themenstarteram 15. September 2016 um 23:15

Guten Abend ich habe einen 320d Touring mit Leistungsverlust in eine BMW Werkstatt gegeben. Dort wurde mir gesagt, das wahrscheinlich die Steuerkette gerissen ist. Der Motor habe damit ein Totalschaden. Es ist ein Kulanzantrag gelaufen und nun wird der Motor übernommen und ich soll noch 3.000€ für den Einbau zahlen. Das ist mittlerweile passiert und nun bekomme ich das Fahrzeug vor zwei Tagen wieder und der Wagen hat die gleichen Symptome und geht einfach mit Leistungsverlust wieder aus. Jetzt ist der Wagen wieder beim BMW Haus und sie behaupten, die Hochdruckpumpe sei nun defekt. Ich habe den Wagen also jetzt nicht mal mehr zwei Tage gefahren und die Hochdruckpumpe soll nun zufällig direkt wieder defekt sein.

In welchem Zusammenhang könnte die defekte Hochdruckpumpe mit dem Einbau des neuen Motors zu tun haben?

Und wie kann ich mir beweisen lassen, das wirklich die Steuerkette defekt war, und nicht von Anfang an nur die Hochdruckpumpe? Und desweiteren, wie kann ich sichergehen, dass es nun die Hochdruckpumpe auch wirklich ist und nicht nur ein Problem mit der Elektronik besteht?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Die Sache ist "einfach".. Sie lügen Dich gnadenlos an.

Mit GERISSENER Steuerkette hast Du keinen "Leistungsverlust".., sondern Dein Motor geht aus..(!).. und die Karre läuft KEINEN Millimeter mehr !

..da Dein Motor scheinbar "nur Leistungsverlust" hatte, verstehe ich das so, dass er aber dennoch "NOCH lief" - eben "abgewürgt"..

Für mich KLARES ANZEICHEN von "sich zerbröselnder Hochdruckpumpe".., die Späne setzen die Spritzufuhr zu.. = Leistungeinbuße(n)...

Den Rest muss ich wohl nicht weiter schildern..

Es sieht jedenfalls "auf diesen Blick" nach verheerender Fehldiagnose aus (also bereits VOR dem Motortausch)

..Sie haben den Hersteller (BMW) davon überzeugt, dass die Kettenproblematik im Spiel ist.., BMW zeigte sich anscheinend kulant (liefert Austauschmotor) und der Saftladen zockt Dir 3000 EUR für´s einbauen ab..; verbauen aber die (sich weiter zerbröselnde HDP) zurück an den anscheinend "neuen Motor"..

Also WENN es genau SO ist, wie Du beschrieben hast..

HOCHGRADIG

Kriminell.

..das ist fast schon unvorstellbar; wie ARG KRIMINELL..; Bist Du wirklich sicher dass das Auto noch lief (wenn auch mit Leistungsverlust) als Du ihn zur Werkstatt gegeben hast... ?!?!

Das ist es.

Aber davon ab, wie kann es sein, dass man trotz Kulanz noch 3000€ zahlen muss?! Für etwas mehr kriegste ja schon ganzen 320d zu kaufen :D

Oh my god!

Verarschen will man dich, Anwalt und Sachverständige sofort mitnehmen!

Themenstarteram 16. September 2016 um 22:47

Hallo, ich habe soeben die Antworten gelesen und muss folgendes aufklären.

Als der Wagen mit der Anzeige Leistungsverlust das erste mal zu BMW ging ... sprang der Motor auch nach eintreten des Defekts nicht mehr an.

Als ich ihn jetzt wiederbekommen hatte, hat im Bildschirm wieder Leistungsverlust gestanden aber der Wagen sprang noch mehrere male an, fuhr aber immer nur 20 Meter und Soff wieder ab/ bzw. ging einfach aus.

Davon ausgehend das die Steuerkette also wirklich beim ersten Mal defekt war, frage ich mich natürlich warum jetzt aufeinmal noch die Hochdruckpumpe defekt sein soll.... zumal der Fehler bei BMW nur Raildruck zu niedrig heißt .... da kommt meines Wissens ja auch noch raildruckdensor oder Injektoren in Frage.

Die sagen sie können beim testen den Sensor überspringen und somit bestimmen das es die pumpe ist.

Kann die Pumpe einen wackler haben? Mal Pumpen mal nicht ? Oder ist es doch ehr was anderes ?

Wenn der :-) will,könnte er dir sagen warum die HDP defekt ist.Der häufigste Defekt an der CP4.1

ist ein defektes Mengenregelventil oder Rollenstößel hat sich verdreht und es werden Metallspäne produziert.

Und die HDP CP4.1 mag überhaupt keine Luft im Kraftstoffsystem. Da wird die HDP gleich beschädigt, wenn die trocken läuft. Deshalb muss man eine Kraftstoffentlüftung über Diagnose durchführen!

So ein Unsinn, guckt euch mal meinen Beitrag von letzter Woche an: Späne im Kraftstoffsystem!

Die Pumpe ist doch 100% beim Motorschaden kaputt gegangen!

Zitat:

@bernad schrieb am 17. September 2016 um 08:11:05 Uhr:

So ein Unsinn, guckt euch mal meinen Beitrag von letzter Woche an: Späne im Kraftstoffsystem!

Also, den "UNSINN" hier.., den verbreitest DU..

nämlich von Anfang an MIST hier erzählen.. der NICHT SO STIMMT wie Du es geschildert hattest.

am 18. September 2016 um 7:57

Zitat:

@gpanter22 schrieb am 16. September 2016 um 23:55:25 Uhr:

Und die HDP CP4.1 mag überhaupt keine Luft im Kraftstoffsystem. Da wird die HDP gleich beschädigt, wenn die trocken läuft. Deshalb muss man eine Kraftstoffentlüftung über Diagnose durchführen!

Kann mir mal jemand mit Rheingold diesen Artikel raussuchen? Ich habe alles zum Thema Kraftstoffsystem beim N47 gelesen und es steht nirgends das man das System mit Diagnose entlüften kann. Ich lese das jetzt hier aber erneut. Daher Beweise auf den Tisch!! Solange hier keiner ein offizielles PDF anpinnt, bleibe ich dabei: Entlüftung über Zündung an...

Zitat:

@dseverse schrieb am 18. September 2016 um 07:57:16 Uhr:

 

Kann mir mal jemand mit Rheingold diesen Artikel raussuchen? Ich habe alles zum Thema Kraftstoffsystem beim N47 gelesen und es steht nirgends das man das System mit Diagnose entlüften kann. Ich lese das jetzt hier aber erneut. Daher Beweise auf den Tisch!! Solange hier keiner ein offizielles PDF anpinnt, bleibe ich dabei: Entlüftung über Zündung an...

Kein Problem...

Ist wohl abhängig davon was man repariert.

Beim Kraftstofffilterwechsel muss wohl nicht entlüftet werden, beim Wechsel des Druckspeichers aber dann doch.

am 18. September 2016 um 18:20

Tatsache, aber diesbezüglich gibt es hier auch interessante Infos: http://www.motor-talk.de/.../...ystem-entlueften-wie-t3969968.html?...

Also macht BMW das auch nicht immer und überhaupt ist das meiner Meinung nach, ebenfalls nur eine Methode um den Service im Haus zu halten.

In Rheingold ist aber tatsächlich die Entlüftungsfunktion unter den Servicefunktionen drin, somit sollte es kein Problem sein, dieses allein durchzuführen, falls die HDPs wirklich so anfällig bei Bubbles sind ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. N47 Motor - Kulanz-Tausch Steuerkette und defekte Hochdruckpumpe?