ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MX 5 Zahnriemen gewechselt nun Kühlwasserverlust

MX 5 Zahnriemen gewechselt nun Kühlwasserverlust

Themenstarteram 4. Dezember 2007 um 21:48

Hi, Mazdagemeinde, ich habe am MX5 meines Sohnes den Zahnriemen gewechselt ( vor 1 Monat bei 250.000km).Seit neuestem hat er einen enormen Kühlwasserverlust,( 1,5l -200KM) und gibt mir die Schuld. Kann die Zylinderkopfdichtung durch den Riementausch einen Knacks bekommen? ( Das hab ich aber während meiner gesammten Opelkarriere noch nicht erlebt). Das Kühlwasser läuft aber meiner Meinung garnicht am Zylinderkopf ab, sondern irgendwo hinter der Spritzwand richtung Innenraumwärmetauscher. Ich habe zwar kein Meßgerät, mit dem man Abgasrückstände im Kühlwasser feststellen kann, aber wenn einer meiner Opels Probs mit der Kopfdichtung hat, dann " Blubberts " so im Kühlwasser. Hat jemand sowas ähnliches schonmal erlebt, oder eine defekte Zylinderkopfdichtung gehabt? Ich möchte halt nicht den Kopf runterreißen, ( Satz 160€ + 70€ neue Schrauben) wenn die vielleicht garnicht kaputt ist, sondern der Heizungskühler den Knall hat. Danke schonmal für Eure Tipps.

Babba

Ach ja, es ist ein NA, 1,6 85 KW BJ 90

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi, lobenswert, ein Daddy, der schraubt ;)

Nein, wenn du nur ZR+Spannrollen gewexelt hast, kann es auf gar keinen Fall zu einem Kühlwasserverlust kommen, dass ist ein geschlossenes System.

Ich tippe da eher auf einen unglücklichen Zufall.

Einfach gesagt:

Maschine heiss fahren, jemanden unter die Haube gucken lassen, wenn die Maschine bei 4-5tsnd Umdrehungen im Stand läuft. Dann müsste sich das Leck zeigen, wenn es "extern" ist.

Intern gelten die üblichen Symptome, Stottern, weisser Qualm, verschlucken beim hochdrehen.

Es sei denn, du hast die WaPu auch ausgetauscht...dann kann die Schuld schon bei dir liegen..

Themenstarteram 4. Dezember 2007 um 22:12

Wie gesagt, immerhin hab ich den nun schon das zweite mal über den TÜV gebracht( Handbremse= Sch...e beim NA) und er hat ja nun auch das Greisenalter von 250.000 bei 17 J alter erreicht, aber jetzt stehe ich vor einem Rätsel. da der Motor hinten praktisch unters Blech geht ( am Getriebe) sieht man da auch nix.. nur untendrunter, höhe Kupplungsnehmer ( Getriebeglocke) da tröpfelts Blau ( Kühlwasser.) Aber da ist meiner meinung nix mit Kühlwasser, vielleicht ist da obendrüber der Heizungskühler???___rumrätsel:confused:

ach und die Wapu ist die " Alte " nicht neu, vorne isser trocken..

trotzdem ist der Ausdehnungsbehälter immer leer...

Ja, beim Mx5 ist hinten an der Spritzwand so ein Heizungskühler, der geht SEHR GERNE kaputt, tippe auf diesen......oder mal die Schläuche die Richtung Spritzwand gehen anschauen.......

Zitat:

Original geschrieben von babba57

ach und die Wapu ist die " Alte " nicht neu, vorne isser trocken..

trotzdem ist der Ausdehnungsbehälter immer leer...

Wie gesagt, lass ihn richtig heiss laufen, damit das Kühlsystem Druck aufbaut, dann mit ordentlich Drehzahl im Stand laufen lassen und denne mal nach dem Leck suchen....

Ich hab 2 Jahre gebraucht, bis ich beim Tüv termin+ASU so einem Stecknadelloch im Unterdruckschlauch unter der Ansaugbrücke auf die Schliche gekommen bin.

Beim NA gibt es leider keine neuralgischen Stellen..vieleicht hilft auch ein Drucktest beim Freundlichen, kost nicht die Welt..

Themenstarteram 5. Dezember 2007 um 16:08

ach ja, anmerken müßte ich vielleicht noch, da ich zum Zahnriemenwechsel den Kühler raus hatte...

Themenstarteram 5. Dezember 2007 um 18:26

Zitat:

Original geschrieben von babba57

ach ja, anmerken müßte ich vielleicht noch, da ich zum Zahnriemenwechsel den Kühler raus hatte...

Hab jetzt auf einer anderen Seite einen Tip bekommen, das unter der Zündspule im Kopf ein Gummiblindstopfen sitzt, der gerne porös wird.

das werde ich intensivieren, und dann berichten.

Mercy erstmal an alle..

Grüße Babba

@babba 57: Mussstest du mir diesen Trumpf jetzt aus der Hand reisen?

:-) Genau das wollte ich grad schreiben.

Dieser Blindstopfen ist ein ganz gemeiner Hund. Wenn genug Kühlwasser fehlt, kommt dort garnichtsmehr raus- im Stand (geringe Fördermenge). Hatte ich bei meinem NA auch schon. Glücklicherweise bin ich da grad sowieso von der Autobahn runter und erst im Leerlauf ist die Temperatur leicht angestiegen, also grad noch rechtzeitig gemerkt. Bei mir war da übrigens der Marder, mein absoluter Freund, mal wieder am Werk und hat auf dem Lack auch schön seine Spuren hinterlassen. Dieses sch..... Vieh!

Gesehen hab ich die Kühlwasserspuren, sonst nichts!

Der Stopfen sitzt in Fahrtrichtung hinten Rechts. Die Spulen muss man nicht raus bauen, geht auch so.

Wenn du was an den Rohren der Heizung machst, hier ist Vorsicht geboten. Die Rohre halten nicht viel aus. Wenn die etwas gegen die Spritzwand gedrückt werden, haben die gleich einen Riss. Vielleicht solltest du auch mal im Fahrerfußraum oben schauen, ob da an den beschriebenen Rohren bereits das Beschriebene passiert ist. Wenn ja ein Stück Schlauch über die Stelle, innen und außen eine Schelle rum und fertig.

Themenstarteram 6. Dezember 2007 um 20:18

Hi, Leute, ich werde wohl am Sonntag in die Kirche gehen, es war ( zu 90 %) dieser Blindstopfen. Wasser wie mit Spritze hinterm Nockenwellensensor rausgespritzt. aber bis ich da dran war... Hab keine Haut mehr an den Fingern, und nun Gelenke, wo vorher keine waren. dann mit dem Teil zu Mazda... ham wa nich. aber.. Stück Schlauch, Schraube eingeklebt, zwei Schellen ( eine über die Schraube, eine dann über den Flansch, hat noch nichmal was gekostet, und nu iss wieder Druck! Und der Wasserstand normal. Sohn fährt heute wieder zur Bundeswehr, und ruft mich dann an, ob die Kopfdichtung noch heile geblieben ist.Und meine Hände sind nu so schwarz, von dem 17 Jahr alten Dreck, als ob ich Bitumen an den Fingern hätte. Hopsfreu, hätte beinahe Kopfdichtungssatz gekauft ( dann für`n Ar...)

MeinGott, das kleine Teil. und so ne große Wirkung..

Also, herzlichen Dank an alle, die mich so schreibfreudig Unterstützten.

Babba

Hast du beim wechsel deines Zahnriemens die Wasserpumpe mit erneuert???

Wird vorrausichtlich die Pumpe sein da ein neuer Zahnriemen strammer ist als der Alte und dadurch auch mehr spannung auf der Wasserpumpe ist!!!

Bei meiner Firma wird grundsätzlich dioe Wasserpumpe mit erneuert!!

Allein schon wegen reklamationen

Gruss Herb

@ Herb

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Das Problem ist doch schon behoben und genau über deinem Post erklärt!:D

Und ne Wasserpumpe generell zu wechseln ist Quatsch und nur Geldmacherei. Das muß man vllt bei den deutschen Autos machen, aber bei Mazda hält die meistens auch bis zum 2. ZR-Wechsel.

Okay sorry hab das bloss überflogen!! :-)

Nee ich finde das hat schon seine berechtigung, hab schon so viele Reklamationen gehabt nach wechsel des Zahnriemens verlust von Kühlwasser an Wasserpumpe das das schon sinn macht. Ausserdem wenn man sie eh nur noch rausschrauben muss wäre es absouter unfug diese nicht zu wechseln!! Hat nur damit was zu tun die selbe Arbeit nicht Doppelt machen zu müssen. Da es nicht selten ist das die Wasserpumpen nach dem wechsel anfangen geräusche zu machen!!!

Gruss Herb

Themenstarteram 10. Dezember 2007 um 13:04

So, also definitiv, der Zahnriementausch hatte nix mit dem Kühlwasserverlust zu tun!

Nachdem ich den Blindstopfen hinten am Motorblock erneuert habe, ist kein Kühlwasserverlust mehr aufgetreten.

Die Karre ist Dicht. ( zumindestens der Motor:p )

Das Verdeck und der Monteur ( Ich) eher nicht..;):D

Grüße aus Ostfriesland

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MX 5 Zahnriemen gewechselt nun Kühlwasserverlust