ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mustang vs. Audi TT

Mustang vs. Audi TT

Themenstarteram 17. Oktober 2007 um 23:39

Hey Motor-talker,

da es keinen übergreifenden bzw. globalen Bereich für verschiedene PKW und Kaufberatung gibt, schreib ich dies einfach mal hier rein.

Bringt mich doch bitte mal zur Vernunft. Ich war mir eigentlich sicher, daß ich einen Audi TT kaufen wollte. Nun war ich aber gerade in den USA und durfte überraschenderweise einen Mustang fahren. Einen roten Mustang Cabrio. Voll geil.

Jetzt weiß ich gar nicht mehr, was ich will. Habe die letzten Tage immer wieder gegoogelt, den heutigen Abend habe ich u.a. hier im Forum verbracht. Den Vergleich mit der der braven Hausfrau und der Schlampe fand ich übrigens schon ziemlich genial - die die's gelesen haben, werden es schon wissen :-)

Also, was mich bisher noch am Mustang stört, sind der hohe Spritverbrauch, hohe Steuern infolge des 4l-Hubraums. Und wie sieht es mit Versicherung aus? Habe gelesen, daß die Versicherungsunternehmen das mit der Typklassenvergabe ganz willkürlich behandeln, da der Mustang natürlich nicht festgelegt ist. Wie ist es mit Ersatzteilen? Teuer und lange Lieferzeiten?? Was ist mit zB Reifen, paßt die deutsche Norm?

Nebenbei bemerkt hatte ich während der zweiwöchigen Probezeit im Mustang nicht wirklich das Gefühl, daß ich 200PS oder mehr unterm Arsch hab. Nicht daß das wirklich wichtig wäre. Aber kann das sein? Liegts am Gewicht (des Mustangs)?

Wie ist eure Meinung? TT oder Mustang? (die driften wahrscheinlich verdammt auseinander). Aber vielleicht könnt ihr ja ein bißchen Klarheit in mein Gedankenwirrwarr bringen, mich auf Aspekte aufmerksam machen, die ich bisher übersehen habe.

Danke für alle Tipps

Andrea

Ähnliche Themen
9 Antworten

Guten Tag Andrea

 

Freut mich, dass dir mein "Schlampenvergleich" gefallen hat!

 

Jetzt aber zu deiner Autowahl: Wenn du ernsthaft zwischen Mustang und TT schwankst, dann kauf dir den TT.

 

Wer an einen Mustang denkt, liebäugelt allenfals noch mit Chevy Camaro oder Dodge Charger. Die mit dem dicken Portemonnaie noch mit Corvette und Viper.

 

Der TT kann vermutlich alles besser als der Mustang - ausser Spass machen.

 

Kein TT Fahrer interessiert sich ernsthaft für den Mustang und umgekehrt.

 

Du bist offenbar den V6 gefahren. Den kenn ich nicht. Generell sind die Amis eher schwer gebaut (die Leute, wie die Autos) und Ersatzteile sind teuer.

 

Viel Spass wünsch ich dir (mit andern Worten: kauf den Mustang)!

 

Grüessli aus der Schweiz

 

- daytonashelby -

Themenstarteram 19. Oktober 2007 um 15:55

Hi daytonashelby,

Du hast mir ja prima weitergeholfen, vielen Dank dafür :confused:

Den ersten Ansatz fand ich gut....."wer sich für einen Mustang interessiert, interessiert sich nicht für einen TT und umgekehrt..." die beiden haben ja auch nicht viel gemeinsam, außer ungefähr den Preis und die Motorleistung in kW. Nun muß ich tatsächlich zugeben, daß ich sonst nicht so der AmiCrack bin - geschweigedenn was Fahrzeuge betrifft. Aber ich find die Form des Mustangs eben auch sehr gut. Vor einem halben Jahr etwa hab ich mich noch für den Mazd RX8 interessiert, der aber nach einer Probefahrt nicht überzeugte.  Dann habe ich festgestellt, daß der neue TT doch besser aussieht als der alte und habe mich auf den fixiert. Im Grunde ist der mir aber doch zu kurz. Einfach von der Optik. Da gefällt mir der Mustang echt besser. Allerdings habe ich bei dem einfach Angst, daß er mir in zwei Jahren zu "altbacken" erscheint. Mehr Komfort und ""Luxus"" hat man eindeutig beim TT. Aber der Mustang ist einfach geil.

Bin zur Zeit wieder mal sehr euphorisch was den Mustang betrifft. Ich komme gerade von einem AmiCarHändler. Der hat 'nen schwarzen Mustang in seinem Verkaufsraum stehen. Das war aber noch nicht genug. Da standen auch noch zwei rote! Neue! Direkt Import aus San Diego. Ein Convertible und ein Coupé. Voll genial. Die zwei roten wurden quasi privat importiert und in der Werkstatt umgebaut und sind in diesem Moment unterwegs nach Süd- und Ostdeutschland. Ich war echt neidisch. Und ich muß zugeben, als mir eben ein neuer TT entgegen kam, war ich nicht neidisch.

 

Grüße aus Bremen  - die immer noch durcheinandere

Andrea

Hallo...

 

 

 

in den ersten dreiviertel Deines Beitrages hast Du Dir doch schon praktisch selbst die Antwort gegeben....

Die ganzen Fragen, die Du im Prinzip gestellt hast, sind reine Vernunftsangelegenheiten. Und der TT ist der vernünftigere von beiden, obwohl der Mustang weit weniger spießig ist als der TT. Der Mustang ist meiner Meinung nach das interessantere Automobil und einfach immer wieder ein Hingucker im tristen Automobildeutschland.

Und eines darf man grundsätzlich nicht tun......

 

ein amerikanisches Auto mit deutschen Augen betrachten.

 

 

Gruß

 

 

The Moose

Themenstarteram 21. Oktober 2007 um 12:25

Ja, da hast Du wohl Recht, Moose.

Ich glaube, ich habe bei dem einen Angst, daß er mir tatsächlich in absehbarer Zeit zu spießig und langweilig ist und bei dem anderen, daß er mir doch zu altbacken ist/wirkt/scheint....

Ich werde es jetzt einfach davon abhängig machen, wie ich den alten loswerde, kleine Entscheidungshilfe sozusagen :).

Habe den jetzt nochmal ins net gestellt und warte ab, was kommt. Wenn nix kommt, geht er halt an den Audi-Händler und Mustang fahren beschränkt sich dann auf den Urlaub :(.

 

Gruß und Dank an alle

Andrea

Hi,

eigentlich kann man die beiden Wagen nicht miteinander vergleichen, der eine ein sportlicher Roadster, der andere ein sportliches Coupe mit 4 Sitzen. Mit dem TT kann man schön die Kurven räubern, mit dem Mustang (nach kleinen Fahrwerksmodifikationen) auch.

Daß ein Mustang schwer zu versichern ist stimmt nicht, Vollkasko gibt es für ungefähr 700-1200 € im Jahr (je nach SB, nach %, nach Versicherung und Versicherungsnehmer)

Ersatz- oder Zubehörteile sind hier nicht schwer zu bekommen, zum einen gibt es genügend Ford-Händler, die mittlerweile auch Teile für den neuen Mustang lagern, zum anderen gibt es genug Tuningteil- und Zubehörhändler, die auch Ersatzteile am Lager haben oder innerhalb kurzer Zeit organisieren können.

Alltagstauglich ist der Mustang ebenfalls, man hat Platz für 4 Personen (für nicht allzu lange Strecken kann man hinten auch 2 Erwachsene reinsetzen) und ausreichend Platz für Gepäck. Einkaufen geht auch gut, man bekommt ohne Probleme ein paar Getränkekisten (zB 4 Kasten Mineralwasser und dann noch 3x Bier) in den Kofferraum (wenn man die großen 1,5 Liter PET-Sechserpack kauft natürlich noch mehr)

Wegen den Reifen: auf den Mustang passen ganz normale europäische Schluffen drauf.

Was die Steuer betrifft erfüllen V6 und V8 die Euro 4 Norm, bleibt also bezahlbar

Was Komfort und Luxus angeht - für den Mustang gibt es mittlerweile auch zig Extras, die etwas Luxus mit reinbringen (Sitzheizung, Navi,Ipod-Anschluß,Bluetooth,verschiedenfarbige Ledersitze,....)

Den Verbrauch vom V6 weiß ich nicht, aber jedenfalls weniger (wenn auch nicht viel) als mein V8 (12-14 Liter bei sportlicher Fahrweise - wenn man dauernd Vollgas gibt und an jeder Ampel die Reifen drehen lässt werden es natürlich mehr....)

Der Grundpreis (inkl. Umrüstung, Fracht, Zoll,....) für den V6 (de Luxe) : ab ~ 23.000 und den Premium ab 24.000 €

(V8 ab 30.000) bei EG- Automarkt

Also: vergiss den TT, bestell einen Mustang, verkauf Dein jetziges Auto (erst wenn der Mustang da ist natürlich) - und Du wirst jedes mal beim Anlassen ein Grinsen ins Gesicht bekommen, wenn der V6 (oder V8) losbrabbelt bzw. brüllt...

Für weitere Mustanginfos kannst Du auch bei Dr-Mustang.de oder Fmce2005.org vorbeischauen, da gibt auch Haufenweise Infos.

Grüße

Tom

 

 

 

 

Themenstarteram 22. Oktober 2007 um 20:56

Hey das sind doch mal ein paar klipp- und klare Aussagen. Fakten und Antworten auf meine Fragen.

Danke dafür Camarofahrer!

Mittlerweile habe ich ähnliches auch schon von anderen gehört, aber von jemandem, der selbst Mustang fährt, glaubt man es natürlich eher, als einem, der so ein Auto verkaufen will.

Verrätst Du mir noch, bei welcher Versicherung Du bist? Du hast doch sicherlich vorher verglichen und den günstigsten gewählt.

Wo wir gerade so dabei sind, was haltet ihr eigentlich von dem Einbau einer LPG-Anlage?

Heute wollte ich nur mal eben einen Inspektions- und Räderwechseltermin machen, als ich nebenbei erwähnte, daß ich bald ein neues Auto kaufen will und noch nicht weiß welches. Der Meister meines Vertrauens meinte sofort, er würde sich für den Mustang entscheiden (er hat allerdings auch 'nen Kumpel, der Mustang verkauft) und eine Autogasanlage einbauen. Der Sound bliebe erhalten, es ändert sich nix - bis auf die Kosten an der Tankstelle.

Äußerlich wäre auch nichts zu sehen. Und eine Prins-Anlage sollte es sein.

Hat jemand Erfahrungen damit? Na, das ist wahrscheinlich schon tatsächlich etwas für's Mustang-Forum.

Egal, nun steht es, nun wird es auch abgeschickt.

Was den Kauf selbst betrifft, wird wohl erst der alte verkauft werden müssen. Den da steckt ein Teil des Kapitals drin.

Mir wäre es ja am liebsten, wenn ich den in Zahlung geben könnte, irgendwie will den keiner :-/

Was haltet ihr denn von folgendem Angebot? Keine Angst ich will hier nicht mein Gebrauchtfahrzeug anbieten.

Ford Mustang 2007 Coupé V6 - Pony Paket, Lederausstattung, schwarz, 17" Felgen mit 235er Reifen,

Sportauspuffanlage Magnaflow, 250km gelaufen, Tageszulassung 06/07.

Soll kosten 28700€.

 

Grüße

Andrea

Nimm nen V8, lass eine Autogasanlage einbauen und du bekommst das Grinsen im Gesicht fast nur noch operativ weg ;)

Der TT mag perfekter sein aber eben auch langweiliger.

Nee, Markus, nix mit LPG kastrieren ;) .

Entweder tankt man als Mustang-Fahrer halt gerne oder man fährt doch besser Golf TDI. Außerdem: was bekommt man legal in nen Audi TT außer der Brieftasche, Zigaretten und einer Schachtel Kondome denn noch nennenswert rein? Vielleicht ne PET-Flasche Vittel (ne Kleine), die musst Du aber schon quetschen.

Schon ein Sixpack Kölsch musst Du Dir aufs Dach oder so schnallen...

Mein Onkel hat sich letztes Jahr ein rotes Mustang Cabrio Premium Gt gekauft! Innen auch rot, Motor V8 (was sonst ^^) das ganze mit 20" Alus und einem Sound das man Gänsehaut bekommt

du vergleichst den Mustang mit einem Audi TT?? das sind zwei völlig verschiedene Zielgruppen. nach einem TT dreht sich gewöhnlich keiner um, damit ist man unauffällig. mit einem Mustag ist das anders. der Lebensgefährtin meines Onkels ist es fast zu viel. jeder schaut, und der V8 gibt im Leerlauf einen Sound von sich , dass man bei anderen Autos nicht einmal bei Volllast zu hören bekommt.

Verbrauch liegt bei 13 - 14 Liter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mustang vs. Audi TT