ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Musik über USB

Musik über USB

Volvo
Themenstarteram 15. September 2018 um 19:41

Hallo, mein Händler droht nun tatsächlich mit Auslieferung. Ich würde mir gerne einen USB - Stick mit Musik bespielen, weil ich nicht mein Handy voll knallen will. Dazu habe ich Fragen :

Erkennt das Sensus Connect eine Dateistruktur?

Werden die Albumcover im Display mit angezeigt?

Muss ich was beachten?

Danke schon mal für die Antworten.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@midibase schrieb am 11. Februar 2019 um 10:14:15 Uhr:

Hallo liebe "Nicht-Ordner-genervte" und "nicht-digital-native" Volvo-Kollegen :),

falls es gewünscht wäre,

könnte ich ein Programm programmieren, dass

windowsfähig, grafikbasierend und somit (hoffentlich) bedienerfreundlich und kostenlos :) ist.

Ziel:

Vorhandene, in Ordnern vorliegende, Mp3-Lieder so automatisch zu "betaggen", dass

Sensus die Lieder gemäß Ordnerstruktur darstellt.

Dazu würde ich "einfach" die vorhandene Ordnerstruktur in den Albumtag schreiben.

Wäre damit jemanden geholfen?

Oder kennt jemand schon so ein kleines Programm, wo dies nur mit zwei Mausklicks erledigt wäre?

PS: "tag68" hat mich auf die Idee gebracht :)

Ok hab's nun fertig! Hab den ursprünglichen Lösungsweg ein bisschen geändert.

Schreibe die Verzeichnisstruktur nun nicht in das Albumtag, sondern erstelle ein passende Liste-->siehe Anhang

Jene die es haben möchte schicken mir bitte eine "Private Nachricht" mit ihrer e-mail. Ich sende es euch dann anschließend. Bitte Anmerken, falls jemand den Sourcecode haben möchte!

Ich habe es auf Windows 10 getestet, es sollte aber abwärts kompatibel sein!

 

+3
457 weitere Antworten
Ähnliche Themen
457 Antworten

Hallo,

 

ich ärgere mich wie alle hier ebenfalls mit der Wiedergabe meiner MP3-Sammlung in meinem XC90 rum. Ich habe schon die Hälfte dieses Threads und andere durchforstet aber finde nicht die relevante Info.

Meine MP3 sind alle getagged und haben die Album Covers integriert, die würde ich gerne behalten.

Ist in einem der vorhergehenden Beiträge beschrieben, welche ID3 Tags vom Sensus wie verwertet werden? Anders: welchen Standard muss ich einhalten, damit Sensus alles korrekt verdauen und darstellen kann?

 

Aktuell wurmt mich, dass ich ein Hörbuch mit ca. 150 Kapiteln nicht in der richtigen Ordnung abspielen kann. Weder die ID3 Tracks noch die Tracknummern (dreistellig) vorangestellt in den Titeln werden korrek sortiert. Vor einigen Titeln wird ein "a" angezeigt, dass nicht im Tag steht. Beim Album wird für jede Disc ein eigenes Album angezeigt (mit Disc-Nummer) obwohl alle Dateien den gleichen Albumtitel haben.

 

Sind das die Auswirkungen von Gracenote? Wie kann man diesen Verschlimmbesserer abschalten bzw. austricksen?

 

Viele Grüße

Hallo zusammen,

auch von mir einen großen Dank an Sigi @midibase für das Programm!

HappySensus macht happy. Ich konnte damit zur Weihnachtszeit etwas weihnachtliche Stimmung in den Volvo bringen. Ohne hatte ich meinen Weihnachtsmusik-Ordner ja nicht gefunden...

Ein tolles neues Jahr euch allen!

Moin zusammen,

Software läuft einwandfrei!. Auch von mir einen großen Dank an Sigi @midibase für das Programm!

Hallo zusammen,

weiss jemand ob einen USB Stick mit USB2.0 oder USB3.0/3.1 einen Unterschied machen könnte? (d.h. schneller lesen/laden)?

Kann man irgendwo "testen" welches USB port im Auto eingebaut ist? (V90 MJ19).

Viele Grüsse.

Zitat:

@tag68 schrieb am 10. Februar 2019 um 23:10:42 Uhr:

Zum Erstellen von Playlists für alle Unterordner (um alles zusammen auf einen Stick zu kopieren, oder es direkt im Hauptverzeichnis des Sticks laufen zu lassen) habe ich mal ein Skript geschrieben. Bei Interesse kann ich es gerne raussuchen.

Hat super funktioniert mit dem Programm von @tag68...innerhalb kürzester Zeit habe ich die perfekte Struktur.

Danke dir für das Tool!

Frank

Moin, ich mit 66, 5 ;-) Jahren bin auf jeden Fall interessiert.

Wünsche noch einen schönen Tag

rogerpb

Zitat:

@midibase schrieb am 11. Februar 2019 um 10:14:15 Uhr:

Hallo liebe "Nicht-Ordner-genervte" und "nicht-digital-native" Volvo-Kollegen :),

falls es gewünscht wäre,

könnte ich ein Programm programmieren, dass

windowsfähig, grafikbasierend und somit (hoffentlich) bedienerfreundlich und kostenlos :) ist.

Ziel:

Vorhandene, in Ordnern vorliegende, Mp3-Lieder so automatisch zu "betaggen", dass

Sensus die Lieder gemäß Ordnerstruktur darstellt.

Dazu würde ich "einfach" die vorhandene Ordnerstruktur in den Albumtag schreiben.

Wäre damit jemanden geholfen?

Oder kennt jemand schon so ein kleines Programm, wo dies nur mit zwei Mausklicks erledigt wäre?

PS: "tag68" hat mich auf die Idee gebracht :)

Sorry, das war natürlich das Programm von @midibase.

Danke Sigi, echt super gemacht!

Frank

Zitat:

@XC60FF schrieb am 3. Januar 2021 um 18:40:38 Uhr:

Zitat:

@tag68 schrieb am 10. Februar 2019 um 23:10:42 Uhr:

Zum Erstellen von Playlists für alle Unterordner (um alles zusammen auf einen Stick zu kopieren, oder es direkt im Hauptverzeichnis des Sticks laufen zu lassen) habe ich mal ein Skript geschrieben. Bei Interesse kann ich es gerne raussuchen.

Hat super funktioniert mit dem Programm von @tag68...innerhalb kürzester Zeit habe ich die perfekte Struktur.

Danke dir für das Tool!

Frank

Hallo zusammen

Auch von meiner Seite: herzlichen Dank an Sigi (@midibase) für den Link zur ZIP-Datei. Das Programm hat super funktioniert und war einfach zu bedienen. Nun habe ich auf dem Sensus die Wiedergabelisten, yay!

Rob

Und auch ich bedanke mich recht herzlich bei midibase für das HappySensus.

Danke Sigi für deine schnelle Rückantwort und Hilfe. Klappt alles bestens und bin happy ;-)

Hallo zusammen,

vielen Dank für das Update @midibase. Mich interessiert vor allem die neue Funktion mit der ID Tag Funktion. Ist es richtig, dass auch die Cover Information gelöscht wird? Bei meinem Dateien wird "danach" jedenfalls kein Cover mehr angezeigt. Könnte man nicht auch die anderen Tags wie Künstler bestehen lassen? Beste Grüße und Danke nochmal, Martin

Auch ich kann nur einen besten Dank an @midibase senden !

Funktioniert einwandfrei, nachdem ich meine Musik neu strukturiert habe habe ich fast die Auswahl wie früher !

Vielen Dank Sigi *****

Grüße aus Norddeutschland

NordYoda

Zitat:

@MasterMartini schrieb am 12. Januar 2021 um 21:38:37 Uhr:

....Könnte man nicht auch die anderen Tags wie Künstler bestehen lassen?.....

Die Antwort bzgl. der ID-Funktion ist: Jein :)

Leider sind ja gerade bestimmte vorhandene Tags das Problem der "irrwitzigen" Darstellung. Das heißt Gracenote, versucht aus den vorhandenen Taginformationen durch einen Datenbank-Abgleich "sinnlose" Infos zu generieren.

Dazu war ich bisher der Meinung, dass jene die HappySensus verwenden, keine tagbasierten Songs einsetzen (und damit quasi auch keine Covers haben).

Deshalb werden bei der ID-Tag Funktion alle Tags gelöscht.

 

Auf der anderen Seite

wäre es sehr wohl machbar, jene Tags die Gracenote für seine Abfrage verwendet (wie zB das Album-Tag)

  • a) entweder zu löschen, oder
  • b) durch ein Vor- oder Hintanstellen von Zeichen so zu "manipulieren", dass Gracenote bei seiner Abfrage keinen Treffer landet und somit auch keine Verunstaltung durchführen kann.

Der Preis wäre jedoch eine doch erheblich längere Bearbeitungszeit des Programms.

Also sollte Bedarf für die Anpassung der ID-Tag Funktion gegeben sein, dann lässt sich das schon machen.

Bitte um Info.

Zitat:

 

wäre es sehr wohl machbar, jene Tags die Gracenote für seine Abfrage verwendet (wie zB das Album-Tag)

  • a) entweder zu löschen, oder
  • b) durch ein Vor- oder Hintanstellen von Zeichen so zu "manipulieren", dass Gracenote bei seiner Abfrage keinen Treffer landet und somit auch keine Verunstaltung durchführen kann.

Der Preis wäre jedoch eine doch erheblich längere Bearbeitungszeit des Programms.

Also sollte Bedarf für die Anpassung der ID-Tag Funktion gegeben sein, dann lässt sich das schon machen.

Bitte um Info.

ich hatte mal tagelang rumgespielt und die Methode ausprobiert, bei einigen Alben mit Erfolg, bei anderen klappte die Methode trotzdem nicht. z.B. aus ABBA, ein ..A.B.B.A.. machen reichte und funktionierte, aber beim nächsten Album nicht.

Selbst wenn man noch Unterstriche und Bindestriche hinzunahm, machte Gracenode trotzdem meine nagelneuen gesetzten ID3 Tags kaputt.

Bei ein paar Alben hatte ich sogar die einzeln Lieder mal um 1-2 Sekunden, unterschiedlich verlängert. Da ich meine das Gracenote auch anhand der Liederlängen ein Album identifiziert.

Auch für diese Alben meinte Gracenote unbedingt eigene Tags nehmen zu müssen.

Wenn zufällig jemand eine leere Volvo-Sensus-Gracenote-Datenbank mit gefakten neuen Datum hat, her damit.:D

Zitat:

Auf der anderen Seite

wäre es sehr wohl machbar, jene Tags die Gracenote für seine Abfrage verwendet (wie zB das Album-Tag)

  • a) entweder zu löschen, oder
  • b) durch ein Vor- oder Hintanstellen von Zeichen so zu "manipulieren", dass Gracenote bei seiner Abfrage keinen Treffer landet und somit auch keine Verunstaltung durchführen kann.

Ich fänd' es zumindest interessant, wenn es die Möglichkeit gäbe das Cover zu behalten. Die Beartungszeit wäre mir da relativ egal.

Ich habe jetzt mal mit MP3Tag rumprobiert... Zumindest erstmal so gemacht, dass der Ordnername (der bei mir Artist und Albumname ist) als Album Tag gesetzt wird. Dann hat man ja - wie bei der Funktion, die Du implementiert hast, unter Album die Alben wie Ordner. So die Theorie. Bei der MP3Tag Methode zerschießt er mir aber trotzdem ziemlich viel... So dass eine Kombination von Deinem Tool mit der ID Funktion interessant wäre, wenn das Cover weiter Bestand hat. Vielleicht hat ja noch jemand Interesse daran?

Die Funktion finde ich bei mehr als 100 Alben besser, weil man dann mit einer Partition arbeiten kann und nicht immer hin- und herschalten muss.

VG Martin.

Und ein weiterer zufriedener HappySensus-User. :-)

Danke Sigi, hat problemlos funktioniert.

Gruss, Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen