ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motorumbau von X18XE auf X20XEV

Motorumbau von X18XE auf X20XEV

Themenstarteram 15. September 2010 um 1:00

Hallo Zusammen!

Ich möchte mein Vectra B umbauen von X18XE auf X20XEV.

Habe die suche hier gerade schon durchsucht aber nix wirkliches gefunden.

Denke mal ich bin zu blöd die suche zu bedienen da das Thema bestimmt schon 50 mal durchgekaut wurde :)

Ich habe im Internet gelesen das der Motor 1 zu 1 getauscht werden kann?

Motorkabelbaum soll der gleiche sein. Selbst auf dem STG soll es ausreichen die Software vom X20XEV aufzuspielen.

Bremsanlage soll ebenfalls vom X18XE dran bleiben können.

Kann mir einer dazu Infos geben?

Ähnliche Themen
29 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MrSchnell

Ich möchte mein Vectra B umbauen von X18XE auf X20XEV.

Der Sinn dieser Maßnahme will sich mir aber noch nicht erschließen... wegen 20PS so einen Aufwand zu betreiben.

Hast du einen Motorschaden?

Zitat:

Ich habe im Internet gelesen das der Motor 1 zu 1 getauscht werden kann?

Sollte so sein ja, ist ja im Grunde gleich aufgebaut.

Zitat:

Bremsanlage soll ebenfalls vom X18XE dran bleiben können.

Ab XEV gab es ab Werk die 288/286 5-Loch-Bremse, die ab Facelift alle(mit kleineren Ausnahmen) hatten.

Dazu müsste der Umrüstkatalog was ergeben.

Themenstarteram 15. September 2010 um 9:36

Zitat:

Original geschrieben von GT-Liebhaber

Zitat:

Original geschrieben von MrSchnell

Ich möchte mein Vectra B umbauen von X18XE auf X20XEV.

Der Sinn dieser Maßnahme will sich mir aber noch nicht erschließen... wegen 20PS so einen Aufwand zu betreiben.

Hast du einen Motorschaden?

Hallo!

Sinn der Sache iss, das mein X18XE jetzt knapp 280 tkm drauf hat und ich nicht experimentierfreudig bin und warten will bis mir der Motor hoch geht :)

und bevor ich wieder nen X18XE einbaue hab ich mit gedacht kann ich auch gleich auf X20XEV gehen Aufwand wird fast identisch sein.

Ich ich finde der Unterschied der beiden Motoren ist deutlich zu merken

Verbraucht er Öl? Wie ist die Kompression? Macht er Zicken? Wenn alles OK ist, kann der locker nochmal so lange laufen.

Außerdem weißt du beim Motorwechsel nicht, in welchem Zustand der XEV ist, den du einbauen willst. Neue Bremsanlage und neue Felgen brauchst du dann auch. Das ist ein beträchtlicher Aufwand und du bist roundabout 1000€ los, wenn du es günstig schaffst.

Verkauf deinen, leg 1000€ drauf und kauf dir ein Auto mit mehr PS.

Themenstarteram 15. September 2010 um 12:37

Wo steht das ich auf 5-Loch umbauen muss?

Ich hänge hier mal nen Auszug aussm Umrüst Katalog an.

Dort sind 2 X18XE drin der eine da passt die brems Anlage und die andere nicht

Ab Facelift war die 288er-Anlage drin bei allen Modellen, deiner ist aber VFL und hat nur die 256er. XEV mit 256er gab es nicht.

Kannst auch nur die Sättel und Halter von der 288er verbauen und dann Sonderscheiben benutzen. Anbindung ist egal, aber 288er müssen es schon sein.

Vermutlich, weil der eine 4-Loch und der andere 5-Loch hat.

Edit: Der Herrscher der Unterwelt war schneller :)

HI,

für einen gepflegten und gut gewarteten X18XE sind 280 tkm noch lange nicht das Ende... meiner hatte 244 tkm runter und die Maschine war der Teil des Autos, der bis zum Schluss am wunderbarsten und zuverlässigsten funktioniert hat ;)

Überleg dir das gut - du weisst nicht genau, was da maschinenmäßig nachkommt, mal ganz abgesehen von den anderen Umbaumassnahmen, die schon beschrieben wurden...

Gruß cocker

Themenstarteram 15. September 2010 um 15:42

Naja gut was heißt umbau maßnahmen.. bisher sind wir bei den Bremsen und sonst nix.

Wie kann ich den raus bekommen bis zu welcher Leistung meine Bremsanlage Fahrbar ist.

Es soll auf jedenfall eingetragen werden das steht fest.. denn ansonsten hätte ich nur den Motor gewechselt und fertig hätte nie jemand raus bekommen.

Edit:

Ich Habe gerade gesehen, der Calibra X20XEV fährt zb. auch mit 256 x 24 er scheiben warum sollte es also beim vectra nicht möglich sein ?

Weil der Vectra mit X20XEV die 288er-Anlage hat. Punkt aus.

Themenstarteram 15. September 2010 um 15:59

naja die Antwort reicht mir ehrlich gesagt nicht... im Normalfall sind zb. beim astra f und calibra auch umbau auf 5- Loch notwendig und es ist trotzdem möglich auf 4 loch weiter zu fahren.

Bei anderen Autos reicht die Bremsanlage aus aber warum beim Vectra nicht?

Leer Gewicht vom Vectra B und Calibra ist fast identisch.

Somit haben wir 2 Autos mit gleicher Leistung Gleichen Leergewicht aber unterschiedlichen Bremsanlagen?

Leider kann ich hier beim Tüv nicht nachfragen weil die was Motorumbauten angeht total unfähig sind

haben doch in nem anderen thread einen vectra x20xev der knappe 650tkm runter hat.

vielleicht hat die größe der bremsanlage auch noch etwas mit dem gewicht zu tun,denn der calibra ist ja leichter.

mfg

André

Hi,

ich weiss nicht, was man da noch diskutieren muss...

X20XEV => grössere Bremsanlage, 5-Loch anstatt 4-Loch

Gruß cocker

Wie gesagt, man kann auch Sonderscheiben verwenden. 5-Loch ist nicht zwingend notwendig - aber 288er!

Ich weiß auch nicht, was es daran dann so sinnlos zu diskutieren gibt, der Umbau der Vorderbremse ist am Motorumbau wohl der kleinste Aufwand.

Themenstarteram 15. September 2010 um 18:33

Hinten muss auch umgebaut werden seh ich gerade...

Ich muss mir das mal überlegen entweder 1,8er weiter fahren oder ich hau den 2 liter rein und fertig.. erkennen tut das eh keiner um beim tüv hab ich auch nein gesehen der sich den MKB angeguckt hat

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motorumbau von X18XE auf X20XEV