Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Motortuning Abbott/Taliaferro

Motortuning Abbott/Taliaferro

Welche Erfahrungen (was, wann, wo? :D ) beim 93I gibt es denn mit Hardware-Motortuning zusätzlich zum Hirschtuning (150PS } 210PS)?

http://www.abbottracing.com/ bietet zusätzlich zum Softwaretuning an:

"Delivery Pipe"

"Air Intake Pipe"

"High-Flow Intercooler Kit"

genuinesaab.com (Taliaferro) hat Vergleichbares im Abgebot.

speedparts.se und nordictuning.com sind im Detail etwas schwierig zu lesen.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Moin!

Soweit meine schwedisch Kenntnisse mich nicht täuschen gibt es bei Nordic "nur" folgendes:

- Rennkatalysator

- Sportauspuff (2,5", 4" Endrohr)

- Dämpfer (Koni-Gelb)

- Federn (Eibach)

- Rennbremse

- Sportluftfilter (K&N)

- Aluminium Intercooler

- Turbo (T25/28, GTBB)

- Spezialkupplung

Beim Sportauspuff handelt es sich um den von Ferrita.

Bei speedparts wird es schon schwieriger:

- Intercooler

-Air-Intake-Pipe, zumindest das Foto ist identisch mit dem von Abbott, könnte sich also um das gleiche Teil handeln...

- die Delivery-Pipe stammt wohl von Abbott :)

- Wassereinspritzung (?), wozu auch immer die dienen mag...

- Abgassystem, wahlweise ohne Katalysator (utan katalysator), mit Sport- oder Rennkatalysator

- etliche Teile zum Anpassen des Benzidruckes

- Luftfilter

- Turboupgrades

Hoffe ich hab alles erwischt, was das Auto schneller macht. Da ich kein Techniker bin, wird es bei Detailübersetzungen (gerade bei den Benzindruckteilen) schwer...

Erfahrung habe ich mit den Teilen noch nicht.

Gruß

Da gibt es natürlich untereinander Verquickungen...

Ich habe jetzt mal Abbott und Taliaferro angemailt. Mal sehen, was die empfehlen.... :D

Auf der Liste stehen:

- High Flow Turbo Delivery Pipe

- Big Intake pipe in Stainless Steel

- High-Flow Intercooler Kit

- "Viggen Rescue Kit" (Steering Rack Clamp / Bulkhead Brace)

- Rear Anti-Roll Bar oder 6-Point Subframe Brace.

Hallo Stelo,

bitte schau Dir mal die verschiedenen Step`s bei Maptun an, dann weißt Du was mit was einen Sinn ergibt.

Ohne angepasste Software ist das aber (wenigstens bei der T7) relativ witzlos ...

Ich grüsse Euch!:)

"Wassereinspritzung"...da hatte Saab in Deutschland in den 80er Jahren mal einen Versuch gestartet.:D

Ein paar alte 900turbo wurden damit ausgerüstet und 2 Aussendienstler durften damit fahren.

Es wurde ein zweiter Waschwasserbehälter in den linken Kotflügel eingebaut...und dieses Wasser durch eine feine Düse in den Ansaugkanal eingespritzt.

Durch die Wassereinspritzung wurde der Brennraum gekühlt und die Klopfestigkeit erhöht. Dadurch war ein maximaler Ladedruck von 1,8 bar ermöglicht!!!

Die Fahrzeuge gingen wie die Feuerwehr!:D...nur leider nicht besonders lange. Erster Motorschaden bei knappen 10.000km, der zweite Motor war dann bei 13.000km platt.

Danach wurde die Idee begraben und wanderte zurück in die Schubladen der Konstrukteure.

Auch bei den heutigen Motoren würde ich dieser Art des Tunings eher skeptisch gegenüberstehen!

@ Chris

Bei ebay wurde mal ein knallroter 99er Turbo mit Wassereinspritzung verkauft - er stammte von dem Saab Händler, der seinen Kunden angeblichen keine Klöterkarren mehr verkauft hat (erinnerst Du Dich noch, ich glaube das hast Du sogar mal erzählt) weil er ihnen den Ärger ersoaren wollte ...

Der Junior des Hauses hatte mir noch ne Menge Bilder geschickt, zu dieser Zeit kribbelte es mir in den Fingern ...

-edit-

... heureka! ---> Berkefeld war der Name des Autohauses, der Wagen hat da wohl einige Zeit im Showroom gestanden ....

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Hallo Stelo,

bitte schau Dir mal die verschiedenen Step`s bei Maptun an, dann weißt Du was mit was einen Sinn ergibt.

Ohne angepasste Software ist das aber (wenigstens bei der T7) relativ witzlos ...

Das ist die Frage, wie Hirsch zusammen mit Hardwaremodifizierungen klar kommt. Ich will das Hirsch-Tuning ja behalten, ist halt mal wieder so eine fixe Idee.

Das dusselige ist nur, in Berlin ist mir kein Saab-Tuner bekannt. :D Uns fehlt der Heuschmid in der Region. Gasparatos in HH habe ich auch angemailt...

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

"Wassereinspritzung".

Auch bei den heutigen Motoren würde ich dieser Art des Tunings eher skeptisch gegenüberstehen!

Da war sich ja bei mich auch nich die Rede von :D

Ich sollte noch erwähnen, die Idee entspringt den Tunings des Moderators Overloard bei autoextrem.

Hallo Kater.

Aber die Wassereinspritzer gingen gut :)

Diese Technik wird heute noch gerne bei den Amis in der luftgekühlten VW Szene angewendet. Dragster Käfer mit Turbo, LLK + Wassereinspritzung. Wassereinspritzung ist auch bei Kompressorumbauten gerne gesehen - vor allem wenn der LLK keinen Platz hat.

Ich halte davon nicht viel. Ein gut abgestimmter LLK reicht vollkommen aus.

Gruss

Oliver

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

Ich grüsse Euch!:)

"Wassereinspritzung"...da hatte Saab in Deutschland in den 80er Jahren mal einen Versuch gestartet.

Das bestätigt meine Theorie, dass Aussendienstler besser den Bus nehmen sollten.

Ich hatte von 1982 bis 1985 einen 99 turbo mit Wassereinspritzung, 4-Gang mit 5-Gang Primärantrieb, ging 216 km/h, 112 km/h im 2. Gang.

Bei mir hat der Motor 50 TKM gehalten, dann wurde der Wagen verkauft, aber auch nur, weil ein 9000er kam.

Ein prinzipielles Problem der (Niederdruck-)Wassereinspritzung war, dass die Düse (=exakt das Ventil, was unter der Motorhaube vor der Waschwasserdüse sitzt) vor dem Turbolader sass, das Kompressorrad also das Wasser "vernebeln" durfte, das führte dazu, dass die Kompressorschaufeln an der Vorderseite aussahen wie die Klinge eines Obstmessers.

Das Wasser (4 l H2O + 1 l Spiritus)hat bei Vollast (Schnitt ca. 200 km/h) gerade einmal über eine Stunde gereicht, der max. Ladedruck betrug jedoch 1,2 bar, nicht 1,8, war das Wasser alle, fuhr der Wagen mit regulären 0,7 bar.

Nach irgendeiner "Rekordfahrt" BAB Langstrecke hing der Turbolader nur noch an einem Stehbolzen (B20 Maschine), dass war der einzige Schaden, den ich hatte.

Klar: Vollast immer erst nach Erreichen der optimalen Öltemperatur abfragen (Tip für Aussendienstler).

Ansonsten: Mehrspass, Minderverbrauch

Gruss

nafob

Hallo,

die High Flow Turbo Delivery Pipe kannst Du den Hasen geben, die bringt rein garnix, ausser schön aussehen. Das Plastikteil, dass Saab verbaut reicht völlig. Laut Renato Boldrini hat Hirsch da lange mit experimentiert und es dann gelassen.

Die Big Intake pipe in Stainless Steel bringt nur was, wenn die Software angepasst wird. Einen großen Intercooler zu montieren, ohne die Software anzupassen, kann bein T7 Fahrzeugen sogar gefährlich sein (der Motor kann zu mager laufen).

Zum Air Intake: Die Original Airbox beim 9-3 ist mehr als ausreichend. Durch Cone-Filter gefährdet man nur unnötig den empfindlichen LMM.

Zu den Schwierigkeiten des Tunings bei T7 findest Du hier was.

Gruss,

P

Zitat:

Here lies the reason why upgrading of hardware parts without adjusting the software will most likely lead to some form of misbehaviour within Trionic 7 (this can be loss of smooth power, ability to adapt to different situations, etc) instead of a real gain of performance

Zitat:

Original geschrieben von Philip HS

Hallo,

die High Flow Turbo Delivery Pipe kannst Du den Hasen geben, die bringt rein garnix, ausser schön aussehen. Das Plastikteil, dass Saab verbaut reicht völlig. Laut Renato Boldrini hat Hirsch da lange mit experimentiert und es dann gelassen.

Die Big Intake pipe in Stainless Steel bringt nur was, wenn die Software angepasst wird. Einen großen Intercooler zu montieren, ohne die Software anzupassen, kann bein T7 Fahrzeugen sogar gefährlich sein (der Motor kann zu mager laufen).

Zum Air Intake: Die Original Airbox beim 9-3 ist mehr als ausreichend. Durch Cone-Filter gefährdet man nur unnötig den empfindlichen LMM.

Zu den Schwierigkeiten des Tunings bei T7 findest Du hier was.

Gruss,

P

Thanx for info. Dann ist das Thema wohl gestorben :D

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Hallo Kater.

Aber die Wassereinspritzer gingen gut :)

Gruss

Oliver

JA!

Aber der Rudi musste bei jedem Händler Wasser nachfüllen...:D

@nafob

Ich grüsse Dich!:)

Das Motorenproblem war hausgemacht!

Die Techniker haben mit dem Ladedruck gespielt und hochgedreht bis zum Anschlag.

War schon von vornherein angesagt, daß die Motoren das Spiel nicht aushielten!:)

Die 1,8 bar sind keine Erfindung von mir, sondern damals wirklich gefahren worden...aber eben nicht allzu lange...

Zitat:

Original geschrieben von Philip HS

Zu den Schwierigkeiten des Tunings bei T7 findest Du hier was.

Moin!

Auch wenn es vielleicht etwas Off-Topic ist, aber wie schaut es denn mit der Kopfbearbeitung bei Heuschmid aus. Ist die auch problematisch? Eigentlich sollte die dann ja auch ähnliche Probleme verursachen, oder täusche ich mich da?

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Motortuning Abbott/Taliaferro