ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. motorrad lackieren!?

motorrad lackieren!?

Themenstarteram 26. April 2006 um 19:29

halli-hallo,

die frage kam bestimmt schon öfter, aber ich muss sie nochmal stellen.

was würde wohl eine motorradkomplettlackierung kosten und wieviel kann man sparen, wenn man die vorarbeiten (spachteln, schleifen, u.s.w.) selbst erledigt?

wo liegen die probleme, wenn man als Unerfahrener "versucht" selbst zu lackieren?

hat man überhaupt die chance auf ein vernünftiges ergebnis?

würde mich über viele antworten freuen, da ich meine kawa bald mal in einheitlicher farbe fahren will :-)

die kawasusi

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Patrick33285

Mache gerde eine kleine firma auf, wo motorräder usw lackiert werden. würde mal sagen wenn keine größeren kratzer oder risse drinnen sind und du nicht eine spezielle farbe haben willst (Perlmut, Flip Flop usw) dann bist du so bei 600€.

600 Euro für ne Standard-Lackierung ? :eek::eek::eek:

Ich fürchte, da machst Du Deine kleine Firma bald wieder zu.:rolleyes:

Mal ein paar Beispiele...

Suzuki GS 850 (Tank, Seitendeckel, Heckteil) in "Blue-white-pearl" Effektlack ("Flip-Flop") incl. aller Vorbereitungsmaßnahmen = 280 Euro.

Suzuki GT 250 (1976) Tank und Seitendeckel incl. aller Vorbereitungsmaßnahmen in "giallo-midas", auch bekannt als Lamborghini-Gelb, die Farbe des Gallardo, einfach nur genial, 7 Lackschichten 200.

Tanklackierung Honda CB 900 F Bol d'or in gelb-metallic: 100 Euro.

Komplettlackierung BMW 525i, E 34 in calypsorot - metallic = 1500 Euro (Voranschlag, noch nicht realisiert)

Gut, das ist ein sehr günstiger Lacker, es gibt welche, die wollen da 500 für und für den BMW 3000. Dürfen sie gerne, nur gehe ich da nicht hin.

Ich arbeite gerade eine GPZ 1100 von 95 auf. Lack: candy persimon red.

Da kostet das vierteilige Set mit je 275 ml (Vorlack, Candylack, Klarlack und Härter) 88 Euro. Für die Verkleidungsteile vorn (Tank und Seitendeckel sowie Bürzel sind unbeschädigt) rechne ich mit 2 Sets. Diesmal will ich es selbst versuchen, meine letzten Lackversuche waren so schlecht nicht.

Ich kenne eine günstige Lackbezugsadresse für verschiedenste Auto- und Motorradlacke, sogar das sehr seltene rotmetallic meiner K 1100 Highline (mysticrot) hatten die. Das candy persimon red hat leider nur RH. Eine geile Farbe ist das smaragdschwarz-metallic von Mercedes. So ist meine ZX 10 gelackt.

Wenn Du die Adresse des Lackvertriebs willst, PN an mich, öffentlich Werbung will ich nicht machen, sonst fühlt sich wieder jemand auf den Schlips getreten.

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Das Thema ist wirklich zu komplex, um Dir hier in schriftlicher Form weiter zu helfen. Es gibt Leute, die lernen dafür 3Jahre und können es dann immer nocht nicht, andere schauen dem Profi mal zu und können es dann. Es kommt ganz auf Dein Talent an!

Wenn Du Zeit hast, mach doch einfach mal ein Praktikum in einer Lackiererei. Vieleicht darfst Du die Motorradteile sogar mitbringen und in der Mittagspause verschönern...

Einen Versuch wäre es wert!

Themenstarteram 26. April 2006 um 21:14

ist schon klar, dass das thema umfangreich ist. ich wollte ja auch keine komplette anleitung.

aber es muss doch wenigstens ne preisspanne geben was sowas kostet, wenn es ein profi macht. ich hab schon mehrmals versucht telefonisch ein angebot zu bekommen, aber die sagen immer man muss mit dem motorrad vorbeikommen (was ich leider nur am WE könnte und da haben die meisten werkstätten nicht geöffnet).

die kawasusi

Die Teile vom Mopped sind recht aufwändig in der Vorbereitung. Viele Kanten, Rundungen und dann noch zum Teil aus Kunststoff.

Das muss man sich schon anschauen, sonst kommt bei dem Angebot nur Mist raus. Und Du willst doch ein ehrliches Angebot. Also musst Du Dir schon die Zeit nehmen.

Samstags ist meistens auch jemand da.

Kommt einfach auf das Motorrad an!

Ein Yoghurtbecher mit sehr viel Plastik stellt natürlich andere Anforderungen als ein Veteran, bei dem nur Tank und Seitendeckel aus Metall zu färben sind.

Ich habe schon mehrfach Motorräder lackiert, aber immer Klassiker mit Rahmen, Seitendeckel und bestenfalls noch Heckbürzel und Schutzbleche.

Es gilt dabei vor allem, sauber zu arbeiten, gut vorzubereiten und auf jeden Fall nach dem Auftrag der Grundfarbe noch mindestens 3, besser 5 Lagen Klarlack, denn der bringt den Glanz.

Aber wie schon vorher genannt ist das Thema sehr komplex.

Auch einen Preis für die professionelle Lackierung kann keiner nennen, ohne das zu lackierende Bike zu kennen.

Themenstarteram 26. April 2006 um 22:43

na gut,

es handelt sich ja um einen solchen Yoghurtbecher mit sehr viel plasik und wenig metall.

... dann muss ich wohl mal zum fachmann schippern..

trotzdem danke

mfg

am 27. April 2006 um 0:17

@kawasuzi

also ne komplettlackierung kriegste ab 300 eur ..is dann natürlich immer davon abhängig was für sonderwünsche du hast

greets :)

mallory

Moin,

Zitat:

also ne komplettlackierung kriegste ab 300 eur

Die sieht dann aber auch aus, wie mit der Sprühdose.

Beim Profi, mit Rechnung und mit Vorarbeiten nicht unter 500.- einfarbig. Aufpreise für Metallic/Flip-Flop Lacke und mehrfarbig.

Vorarbeiten würde ich nicht selber machen. Wenn nachher Grund zur Reklamation bestehen sollte, wird gern auf die mangelhaften Vorarbeiten verwiesen. Das sollen die schön selber machen.

Zum Thema selber machen: lass es! Wenn Du keinerlei Erfahrung hast, wird das grottig (ich weiss wovon ich spreche, hab ich auch mal versucht)

Munter bleiben

Themenstarteram 27. April 2006 um 11:03

ach ja, ihr habt ja alle recht :-)

ich hab ja auch schon ein schlechtes beispiel dafür, wie eine lackierung NICHT aussehen sollte, zuhause stehen.

an meiner alten suzi hat sich der vorbesitzer auch mit sprühdose versucht (...nich so toll).

aber als student muss man nunmal versuchen geld zu sparen...;-)

eigentlich ist die farbe ja auch zweitrangig - hauptsache das mopped fährt!!!

grüße

kawasusi

am 6. Juni 2011 um 21:01

Mache gerde eine kleine firma auf, wo motorräder usw lackiert werden. würde mal sagen wenn keine größeren kratzer oder risse drinnen sind und du nicht eine spezielle farbe haben willst (Perlmut, Flip Flop usw) dann bist du so bei 600€.

Zitat:

Original geschrieben von Patrick33285

Mache gerde eine kleine firma auf, wo motorräder usw lackiert werden. würde mal sagen wenn keine größeren kratzer oder risse drinnen sind und du nicht eine spezielle farbe haben willst (Perlmut, Flip Flop usw) dann bist du so bei 600€.

600 Euro für ne Standard-Lackierung ? :eek::eek::eek:

Ich fürchte, da machst Du Deine kleine Firma bald wieder zu.:rolleyes:

Mal ein paar Beispiele...

Suzuki GS 850 (Tank, Seitendeckel, Heckteil) in "Blue-white-pearl" Effektlack ("Flip-Flop") incl. aller Vorbereitungsmaßnahmen = 280 Euro.

Suzuki GT 250 (1976) Tank und Seitendeckel incl. aller Vorbereitungsmaßnahmen in "giallo-midas", auch bekannt als Lamborghini-Gelb, die Farbe des Gallardo, einfach nur genial, 7 Lackschichten 200.

Tanklackierung Honda CB 900 F Bol d'or in gelb-metallic: 100 Euro.

Komplettlackierung BMW 525i, E 34 in calypsorot - metallic = 1500 Euro (Voranschlag, noch nicht realisiert)

Gut, das ist ein sehr günstiger Lacker, es gibt welche, die wollen da 500 für und für den BMW 3000. Dürfen sie gerne, nur gehe ich da nicht hin.

Ich arbeite gerade eine GPZ 1100 von 95 auf. Lack: candy persimon red.

Da kostet das vierteilige Set mit je 275 ml (Vorlack, Candylack, Klarlack und Härter) 88 Euro. Für die Verkleidungsteile vorn (Tank und Seitendeckel sowie Bürzel sind unbeschädigt) rechne ich mit 2 Sets. Diesmal will ich es selbst versuchen, meine letzten Lackversuche waren so schlecht nicht.

Ich kenne eine günstige Lackbezugsadresse für verschiedenste Auto- und Motorradlacke, sogar das sehr seltene rotmetallic meiner K 1100 Highline (mysticrot) hatten die. Das candy persimon red hat leider nur RH. Eine geile Farbe ist das smaragdschwarz-metallic von Mercedes. So ist meine ZX 10 gelackt.

Wenn Du die Adresse des Lackvertriebs willst, PN an mich, öffentlich Werbung will ich nicht machen, sonst fühlt sich wieder jemand auf den Schlips getreten.

am 6. Juni 2011 um 22:31

Geht es nicht um die ZXR 400!? Nur mal so als Vorschlag: guck doch nach nem gebrauchten Lacksatz bei eb.y!? vll findeste da auch nur die fehlenden Teile!? So mega viele Varianten gab es ja nun nicht... und original Lack ist einfach immer noch besser und werterhaltender als jede noch so gute Lackierung

Zitat:

Original geschrieben von therealHeretic

Geht es nicht um die ZXR 400!? Nur mal so als Vorschlag: guck doch nach nem gebrauchten Lacksatz bei eb.y!? vll findeste da auch nur die fehlenden Teile!? So mega viele Varianten gab es ja nun nicht... und original Lack ist einfach immer noch besser und werterhaltender als jede noch so gute Lackierung

Der Thread ist von 2006. Mit etwas Glück könnte sich die Sache mittlerweile erledigt haben. :D

am 7. Juni 2011 um 6:59

oh ... jo, jetzt wo Du es sagst

argh...

Ich fall auch jedesmal auf so 'nen Scheiß rein. Verdammte Totengräber... Wer war 's denn... ? Ach der mit dem neuen Lackierladen... Himmelarschundzwirn...

Deine Antwort
Ähnliche Themen