ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorrad: Kosten

Motorrad: Kosten

Themenstarteram 25. März 2009 um 7:50

Moin Leute,

ich bin 25 Jahre alt und möchte gerne meinen Motorradführerschein machen, jedoch möchte ich erstmal wissen mit welchen Gesamtkosten ich rechnen muss!!

Folgende Dinge müssten finanziell bedacht werden:

- Führerschein

- Motorrad (gut gebraucht) etwas in Richtung CBR 600 o.ä.

- Steuern

- Versicherung (KFZ bin ich bei 75%)

- Reparaturen inkl. Verschleißteile (Bremsen, Reifen etc.)

- Noch was vergessen?

Wer kann mir helfen?

Gruß

South

Beste Antwort im Thema
am 25. März 2009 um 8:25

Zitat:

Original geschrieben von GSX-R750

Motorradfahren ist ein teueres Hobby

Heiraten ist noch viel teurer ! Und gefährlicher ... ein sehr hoher Prozentsatz der Ehemänner stirbt während einer Ehe. Und der Spaßfaktor ? Vergleiche mal die Dauer einer kurvenreichen Passfahrt mit der Dauer ... na, Du weißt schon ... da trösten die 3 Sekunden Orgasmus als Zugabe auch nicht ...

Allsquare

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten
am 25. März 2009 um 13:37

Zitat:

Original geschrieben von southquark

Eure ausführlichen Ausführungen sind echt Klasse!! Selten so ein geiles Forum gesehen!!!

Ich werde mich jetzt erstmal auf die Socken machen und eine Fahrschule suchen, damit es im Sommer losgehen kann!! Über das Motorrad selber bin ich mir noch im Unklaren!! Viele sagen ne CBR 600 wäre nix für den Anfang!! Fragt man zehn Leute, bekommt man diesbezüglich auch zehn verschiedene Aussagen!! Mal sehen was es nun werden soll?!

Schein machen, draufsetzen und ausgiebig probefahren...dann weißt Du´s.

Da keiner dein Gestell und Deinen Hintern hat, keiner Dein Fahrgefühl teilen kann, kann jeder nur eben sein Empfinden vermelden. Das muss für Dich noch lang nicht passen.

 

Tante Edit:

Da war doch wieder wer schneller...

der Editbutton ist ja wieder sichtbar :cool:

am 25. März 2009 um 13:41

Zitat:

Original geschrieben von southquark

Reifen wurden oben mit 250,- pro Saisson beziffert!!

Hab eine R12RT, die ich seit 3/07 zusammengenommen ca. 1 Jahr lang fahre. Erster Reifensatz war nach 9 Monaten bei 9.500 km fällig. Seit dem fuhr ich weitere 18.000 km, im dritten Jahr noch immer mit dem gleichen Hinterreifen; der Vordere hielt 16.000 km.

Gut ... Wheelies sind mir fremd, ich bremse auch nicht (wer bremst hat Angst - oder weiß nicht wo er hin will), ich schalte rechtzeitig, und ich gebe auch nicht mit meiner Pferdekoppel an ... ich bin ein alter Sack !

Allsquare

am 25. März 2009 um 13:47

Zitat:

Original geschrieben von allsquare

 

Gut ... Wheelies sind mir fremd, ich bremse auch nicht (wer bremst hat Angst - oder weiß nicht wo er hin will), ich schalte rechtzeitig, und ich gebe auch nicht mit meiner Pferdekoppel an ...

Allsquare

Wie??? Du musst nicht der Erste an der roten Ampel sein und als Erster auch wieder weg?

Wir werden wohl altersmilde :D;)

am 25. März 2009 um 17:17

Ich schreibe mal noch was zu ein paar Punkten, was imho auch erwähnt gehört:

Zitat:

Original geschrieben von southquark

ich bin 25 Jahre alt und möchte gerne meinen Motorradführerschein machen

Warum? Nur Freizeit oder auch Alltagsfahrzeug?

Zitat:

- Steuern

1,84€ je angefangene 25 cm³ Hubraum. Völlig unabhängig vom Motorrad. Eine 600er kostet also exakt 44,16€ im Jahr. Lässt Du die Maschine z.B. nur von März bis Oktober zu, wird es proportional weniger, also (8/12)*44,16€=29,44€.

Zitat:

- Versicherung (KFZ bin ich bei 75%)

Ist extrem abhängig von der Leistung des Motorrads. Bei allem über 98 PS wird es schon mit Haftpflicht empfindlich teuer. Bis 98 PS eigentlich locker zu verschmerzen, wenn ich mich recht erinnere, habe ich bei meinen Vergleichen immer ~100-150€ gefunden. Bin SF- Klassenmäßig ähnlich wie Du.

Zitat:

- Reparaturen inkl. Verschleißteile (Bremsen, Reifen etc.)

Wie immer - die Werkstatt lässt sich die Arbeit ordentlich vergüten und Originalteile können teilweise mit Gold aufgewogen werden. Aber am Motorrad kommt man so hervorragend an alle möglichen und unmöglichen Teile, dass man wirklich extrem viel relativ einfach selber machen kann.

Lässt Du brav jede Inspektion in der Werkstatt machen und fährst ordentlich, sind alleine dafür schnell ein paar Hunnies weg.

Zitat:

- Noch was vergessen?

Ja, wie schon erwähnt wurde: Persönliche Ausrüstung! Absolutes Minimum sind ~ 500€, drunter geht eigentlich nix. Das Doppelte ist auch locker möglich. Wer es kostenmäßig richtig krachen lässt, ist mit einer maßangepassten Lederkombi für über 1000€, einem Helm für über 400€ und ähnlich teuren Stiefeln, dazu noch zwei, drei paar Handschuhe, Unterwäsche usw. schnell bei weit über 2000€.

Wenn Du dir was Gutes tun willst, such dir lieber ein günstiges Bike und besorg dir eine vernünftige persönliche Ausrüstung. Macht einfach kein Spaß, wenn die Handschuhe zu heiß sind oder der Helm drückt und klappert.

Themenstarteram 25. März 2009 um 18:11

Zitat:

Warum? Nur Freizeit oder auch Alltagsfahrzeug?

Nur Freizeit...

 

1,84€ je angefangene 25 cm³ Hubraum. Völlig unabhängig vom Motorrad. Eine 600er kostet also exakt 44,16€ im Jahr. Lässt Du die Maschine z.B. nur von März bis Oktober zu, wird es proportional weniger, also (8/12)*44,16€=29,44€.

Das hört sich doch gut an...

Ist extrem abhängig von der Leistung des Motorrads. Bei allem über 98 PS wird es schon mit Haftpflicht empfindlich teuer. Bis 98 PS eigentlich locker zu verschmerzen, wenn ich mich recht erinnere, habe ich bei meinen Vergleichen immer ~100-150€ gefunden. Bin SF- Klassenmäßig ähnlich wie Du.

100-150EUR im Jahr? Bei Saisonkennzeichen oder ganzes Jahr?

Selber mit Vergleichsrechner suchen ist momentan noch schwierig, da ich noch keine genaue Vorstellung von dem bike habe!! Abern 98PS sollte es erstmal nicht überschreiten... Ich denke das reicht auch alle Mal für den Anfang!!

 

Wie immer - die Werkstatt lässt sich die Arbeit ordentlich vergüten und Originalteile können teilweise mit Gold aufgewogen werden. Aber am Motorrad kommt man so hervorragend an alle möglichen und unmöglichen Teile, dass man wirklich extrem viel relativ einfach selber machen kann.

Ich denke schon, dass ich einiges selber machen werde!! Kenne auch den ein oder anderen Motrorradfahrer... Wenn man dann selber eins hat, wird man sich sicherlich austauschen können!!

Lässt Du brav jede Inspektion in der Werkstatt machen und fährst ordentlich, sind alleine dafür schnell ein paar Hunnies weg.

Das glaub ich...

 

Ja, wie schon erwähnt wurde: Persönliche Ausrüstung! Absolutes Minimum sind ~ 500€, drunter geht eigentlich nix. Das Doppelte ist auch locker möglich. Wer es kostenmäßig richtig krachen lässt, ist mit einer maßangepassten Lederkombi für über 1000€, einem Helm für über 400€ und ähnlich teuren Stiefeln, dazu noch zwei, drei paar Handschuhe, Unterwäsche usw. schnell bei weit über 2000€.

Das denke ich auch!! Beim Roller kann man sicherlich noch einen Helm für 100EUR nehmen, aber bei nem bike wird das dann eng!!

Wenn Du dir was Gutes tun willst, such dir lieber ein günstiges Bike und besorg dir eine vernünftige persönliche Ausrüstung. Macht einfach kein Spaß, wenn die Handschuhe zu heiß sind oder der Helm drückt und klappert.

Wird richtig sein...

Zitat:

Original geschrieben von jenhls

Zitat:

- Versicherung (KFZ bin ich bei 75%)

Ist extrem abhängig von der Leistung des Motorrads. Bei allem über 98 PS wird es schon mit Haftpflicht empfindlich teuer. Bis 98 PS eigentlich locker zu verschmerzen, wenn ich mich recht erinnere, habe ich bei meinen Vergleichen immer ~100-150€ gefunden. Bin SF- Klassenmäßig ähnlich wie Du.

Da meine jetzt ja 115 PS statt 98 hat hab ich auch erstmal geschluckt. Ganz so wild wars dann aber doch nicht. Lustigerweise steigt vor allem die TK und nicht die Haftpflicht. Eigentlich völlig absurd da man die TK ja nur wegen Diebstahlschutz abschliest, weis nicht was das mit PS zu tun haben soll. Aber Logik und Versicherungen schliest sich vermutlich eh aus... :D

am 25. März 2009 um 18:23

Zitat:

Original geschrieben von southquark

Zitat:

Warum? Nur Freizeit oder auch Alltagsfahrzeug?

Nur Freizeit...

Dann brauchst Du ja auf Pragmatismus keinen Wert zu legen. Ergo - wenn Du die CBR geil findest, greif zu. Um den Baum wickeln kann man sich mit jedem Zweirad, und die 600er kann man ja nach Herzenslust drosseln, wenn man am Anfang nicht mit der Leistung zurecht kommt.

Zitat:

100-150EUR im Jahr? Bei Saisonkennzeichen oder ganzes Jahr?

Selber mit Vergleichsrechner suchen ist momentan noch schwierig, da ich noch keine genaue Vorstellung von dem bike habe!! Abern 98PS sollte es erstmal nicht überschreiten... Ich denke das reicht auch alle Mal für den Anfang!!

Ich habe immer fürs ganze Jahr geschaut, bezieht sich auch nur auf die Haftpflicht, was anderes kam für mich nie in Frage. Und warum wird das mit dem Versicherungsrechner schwierig? Die Versicherungen wollen im wesentlichen Hubraum, Leistung und Marke wissen. Typnummern oder sowas gibt es bei Moppes nicht. Also einfach mal bei deinen favorisierten Versicherungen reinschauen und eine Honda mit 600 ccm und 98 PS rechnen lassen.

Zitat:

Das denke ich auch!! Beim Roller kann man sicherlich noch einen Helm für 100EUR nehmen, aber bei nem bike wird das dann eng!!

Naja, ganz so pauschal kann man das nicht sagen. Gerade beim Helm gilt: Gekauf wird was passt. Ich habe mal einen im Louis erlebt, der unbedingt einen teuren Helm wollte. Der teuerste, der ihm gepasst hat, hat knapp 200 € gekostet.

Aber man merkt, gerade wenn man vom 50er Roller kommt, deutlich den Unterschied zwischen einem guten und einem weniger guten Helm. Meine ersten Fahrstunden auf dem Motorrad hatte ich noch mit meinem 50€ Noname- Helm gemacht, da hat's mir bei mehr als 100 km/h fast die Luft abgeschnürt, weil sich der Helm so stark gehoben hat - mit dem Schuberth war das schlagartig kein Thema mehr.

 

//Tante Edit möchte dem Marodeur noch etwas schreiben:

Zitat:

Original geschrieben von Marodeur

Da meine jetzt ja 115 PS statt 98 hat hab ich auch erstmal geschluckt. Ganz so wild wars dann aber doch nicht. Lustigerweise steigt vor allem die TK und nicht die Haftpflicht. Eigentlich völlig absurd da man die TK ja nur wegen Diebstahlschutz abschliest, weis nicht was das mit PS zu tun haben soll. Aber Logik und Versicherungen schliest sich vermutlich eh aus... :D

Ich habe eigentlich immer nur bei Haftpflicht geschaut. Und da standen die Maschinen über 98 PS teilweise mit 400 bis 500 € / Jahr drin. Versicherungsbeiträge hängen natürlich immer von sehr vielen persönlichen Faktoren ab. Wie groß ist denn bei dir der Unterschied zwischen <=98 und >98 PS bei der Haftpflicht?

Genau weis ichs grad nicht, muss sie eh noch ummelden. So 20-30 € machts aus laut meinem Versicherungsfritzen (komplettes Jahr). Vielleicht staffelns da doch noch einmal und erst bei 140+ wirds richtig teuer.

Themenstarteram 25. März 2009 um 19:06

Zitat:

Dann brauchst Du ja auf Pragmatismus keinen Wert zu legen. Ergo - wenn Du die CBR geil findest, greif zu. Um den Baum wickeln kann man sich mit jedem Zweirad, und die 600er kann man ja nach Herzenslust drosseln, wenn man am Anfang nicht mit der Leistung zurecht kommt.

CBR ist schon geil... Suche ein Sportler, der bezahlbar ist!!

Ich habe immer fürs ganze Jahr geschaut, bezieht sich auch nur auf die Haftpflicht, was anderes kam für mich nie in Frage. Und warum wird das mit dem Versicherungsrechner schwierig? Die Versicherungen wollen im wesentlichen Hubraum, Leistung und Marke wissen. Typnummern oder sowas gibt es bei Moppes nicht. Also einfach mal bei deinen favorisierten Versicherungen reinschauen und eine Honda mit 600 ccm und 98 PS rechnen lassen.

Oh, das wusste ich nicht!! Ich dachte man brauch auchTypnummern wie beim Auto!

 

Naja, ganz so pauschal kann man das nicht sagen. Gerade beim Helm gilt: Gekauf wird was passt. Ich habe mal einen im Louis erlebt, der unbedingt einen teuren Helm wollte. Der teuerste, der ihm gepasst hat, hat knapp 200 € gekostet.

Aber man merkt, gerade wenn man vom 50er Roller kommt, deutlich den Unterschied zwischen einem guten und einem weniger guten Helm. Meine ersten Fahrstunden auf dem Motorrad hatte ich noch mit meinem 50€ Noname- Helm gemacht, da hat's mir bei mehr als 100 km/h fast die Luft abgeschnürt, weil sich der Helm so stark gehoben hat - mit dem Schuberth war das schlagartig kein Thema mehr.

Ich fahre zur Zeit einen 50ccm Roller und habe einen Lazer Katana Helm!!!

Die auf den Bildern habe ich vor 2 Tagen live erlebt!! Und zwar beim tanken...Ich war mit meinem Roller da und neben mir eine Gruppe von 4 Leuten, alle mit dieser Maschine!! War schon beindruckend!!

Bedenke jedoch auch den nicht unwesentlichen Faktor des Sitzkomforts. Auf sowas sitzt du halt wie ein Frosch vor dem Sprung. Ist halt die Frage, ob du lange Touren fahren willst (eine Tagestour von morgens bis abends), oder ob du nur eine kurze Tour fahren willst. Mal eben zum nächsten Stausee und wieder heim.

Ich persönlich tendiere zu einer Tourentauglichen Maschine. Hier achte ich insbesondere auf die Sitzposition, da ich nicht der kleinste bin.

Trotzdem eine sehr schöne Maschine.

 

Gruß Patrick

am 25. März 2009 um 20:35

Zitat:

Original geschrieben von Marodeur

Genau weis ichs grad nicht, muss sie eh noch ummelden. So 20-30 € machts aus laut meinem Versicherungsfritzen (komplettes Jahr). Vielleicht staffelns da doch noch einmal und erst bei 140+ wirds richtig teuer.

Wird über 98 nochmal gestaffelt? Ich dachte, die "Grenzen" liegen bei 78 und dann nochmal bei 98 PS? Weil die paar Euro sind wirklich nicht tragisch.

Themenstarteram 25. März 2009 um 20:54

Ich denke es werden eher die kürzeren Touren!!

am 25. März 2009 um 21:42

Zitat:

Original geschrieben von southquark

Selber mit Vergleichsrechner suchen ist momentan noch schwierig, da ich noch keine genaue Vorstellung von dem bike habe!! Abern 98PS sollte es erstmal nicht überschreiten...

Das ist nicht wie beim Auto ... es gibt keine Typklassen ... es geht nur um die Leistung, damit sind Versicherungs-Vergleichsrechner durchaus sinnvoll ... auch ohne zu wissen welches Bike man kaufen will.

Allsquare

Zitat:

Original geschrieben von allsquare

Zitat:

Original geschrieben von southquark

Reifen wurden oben mit 250,- pro Saisson beziffert!!

Hab eine R12RT, die ich seit 3/07 zusammengenommen ca. 1 Jahr lang fahre. Erster Reifensatz war nach 9 Monaten bei 9.500 km fällig. Seit dem fuhr ich weitere 18.000 km, im dritten Jahr noch immer mit dem gleichen Hinterreifen; der Vordere hielt 16.000 km.

 

Gut ... Wheelies sind mir fremd, ich bremse auch nicht (wer bremst hat Angst - oder weiß nicht wo er hin will), ich schalte rechtzeitig, und ich gebe auch nicht mit meiner Pferdekoppel an ... ich bin ein alter Sack !

 

Allsquare

Un ich kann mir vorstellen, dass er genau so viel Spass hat wie die Rodeoreiter und Crashkids die mehr als den doppelten Verschleiß nur vom Fahrstil her provozieren.

Themenstarteram 25. März 2009 um 22:25

Wer? Ich?

Deine Antwort
Ähnliche Themen