ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Motorprobleme Omega A C24NE

Motorprobleme Omega A C24NE

Themenstarteram 5. Juni 2008 um 15:29

Hallo!

Seit heute morgen hab ich folgendes Problem. Nach dem ersten starten lief der Wagen wie gewohnt. Bei weiterer Fahrt stellte ich fest, daß der Wagen schlecht Gas annimmt. Zuerst dachte ich an Feuchtigkeit (hat hier die Tage furchtbar geschüttet) und hab ein paar mal das Gaspedal kräftig durchgetreten. Als der Motor richtig warm war lief er dann eigentlich auch rund.

Nach dem abstellen des Wagens und späterem wieder anstellen wollte er wieder nicht so richtig und eierte rum und nahm gar kein Gas an. Paarmal hochgedreht und irgendwann lief er rund. Jetzt springt er immer schlecht an und läßt sich gar nicht mehr überzeugen. Zudem hat er auch Fehlzündungen. Vor kurzem sind alle Zündkabel incl. Spule an Verteiler neu gekommen. Zudem hab ich die Drosselklappe und die Motorentlüftung gereinigt. Einen anderen Leerlaufsteller hab ich auch mal reingehängt, ändert aber nichts. Hat hier vielleicht noch jemand eine Idee?

Grüße, Martin

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo Martin,

wie sieht ews denn mit den Kerzen aus? :rolleyes:

Prüf die mal.

Hast du das Problem erst seit dem Wechsel der Zündkabel und Zündspule?:confused:

Wenn ein Zündkabel minderer Qualität mit Metall (Hosenrohr oder andere Bauteile ) in Berührung kommt, dann geht dein Zündfunken über all hin, nur nicht zur Kerze.:D

Gruß

Lippi

Themenstarteram 5. Juni 2008 um 19:44

Hi Lippi,

die Kerzen sind ca. 10 TKM erst alt. Die Zündkabel sind orginal Bosch, da von keinem anderen Hersteller mehr welche bis Motornummer zu bekommen sind. Hab ich im Januar gewechselt, seitdem hatte ich keine Probleme. Die Zündspule ist noch die Alte. Hab lediglich heute das letzte Kabel von der Spule an den Verteiler gewechselt. Auch eins von Bosch, brachte aber nichts. Die Kerzen werd ich morgen mal rausdrehen.

Hab den Wagen jetzt mal abkühlen lassen für ein paar Stunden und eben noch probiert, jetzt lief er wieder einwandfrei. Nahm auch ganz normal Gas an. Sehr komisch... Entweder es war doch etwas feucht, oder ein Bauteil zickt bei Wärmeentwicklung rum. Das nehme ich morgen nochmal genauer unter die Lupe.

Hab auch mal den Stecker von vom Motortemp.sensor abgehat, als er unrund lief, ebso den er Lambdasonde. Änderte aber nichts...

Grüße, Martin

Themenstarteram 5. Juni 2008 um 20:22

Achja, Fehlerspeicher ist leer.

hallo!kann es sein,daß wenn der motor warm wird,bzw das kraftstoffpumpenrelais warm wird,er dann blöd macht?etwas ähnliches hatte mal ein bekannter von mir mit einem e-kadett.wenn er einige zeit lief macht er auch blöd.(der kadett-nicht der bekannte!)wir haben dann das kraftstoffpumpenrelais getauscht und der käse war gegessen.ich vermute,daß es an einer kalten lötstelle innerhalb des relais lag.der omega-a hat das selbe relais-vielleicht ist es das auch das selbe problem bei deinem auto...viele grüsse!

Themenstarteram 5. Juni 2008 um 23:06

Danke für den Tipp! Werds morgen mal mit unter die Lupe nehmen.

Themenstarteram 6. Juni 2008 um 14:46

Update:

Das Relais ist in Ordnung.

Hab alles was undicht sein könnte mit Bremsenreiniger abgesprüht, keine Falschluft.

KW-Sensor mal ausgebaut und gereint, der war arg verschmoddert, aber keine Änderung.

Kerzen rausgedreht, alle Rehbraun, packe ich mal als Anlage dabei.

Motorsteuergerät ausgebaut, nichts feucht.

Heute morgen lief er auch eigentlich wieder ganz normal.

Hab dann den KW-Sensor, die Zündspule und den Motortemp.fühler gemessen mit nem Multimeter auch soweit in Ordnung. Danach wieder Aussetzer. Stecker vom Temp.fühler war etwas korrodiert, Stecker und Fühler gereinigt, danach lief er wieder runder. War aber auch wieder ganz heiß. Ich habe das Gefühl der Fehler tritt auf, wenn der Motor sich etwas abgekühlt hat, oder irgendwo ist ein Wackler. Bin extra mal Kopfsteinpflaster gefahren, was aber nichts änderte.

Manchmal wenn man an eine Ampel anrollt sackt auch mal die Drehzahl durch und dann springt er hoch und pendelt sich ein. Das pendeln dauert manchmal etwas... Aber das hat er eigentlich schon seit Jahren.

hallo!das mit dem kraftstoffpumpenrelais hätte ja sein können...ich würde jetzt weiter fahren und wenn der fehler auftritt würde ich rechts ranfahren und einen nach dem anderen einspritzventilstecker abziehen.bei dem zylinder wo sich die drehzahl nicht ändert liegt der fehler.vielleicht ist ein einspritzventil defekt oder auch nur der stecker.wie viel hat denn das gute stück gelaufen?

Themenstarteram 7. Juni 2008 um 10:07

Moinsen Zisch98,

Der gute hat jetzt knappe 260.000 km auf der Uhr, das sollte eigentlich noch nicht den Exitus bedeuten. Ich glaube nicht an die Einspritzventile, dafür tritt der Fehler zu unregelmäßig auf und nur beim starten und in der Warmlaufphase. Ich vermute das das Steuergerät falsche Informationen bekommt für den Zündzeitpunkt, das würde auch die 2-3 Fehlzündungen erklären. Ich hab mir jetzt mal nen neuen Kühlmittelsensor für das Steuergerät besorgt und tausche den nachher mal aus. Ist noch der günstigste von allen und wie gesagt tritt der Fehler gerne während des Warmlaufens auf.

Gestern abend hab ich ihn noch mal kalt gestartet und da taumelte er wieder, ging fast aus und fing sich dann, drehte bis 1500 U/min und pendelte sich dann ein.

Hallo,

versuch doch auch mal eine neue Zündspule, mein Rekord hatte damals auch Fehlzündungen mit ner defekten Zünspule.

HAst du das Karftstoffrelais getauscht oder nur geprüft? Wenn nur geprüft dann tausch es mal lieber, um wirklich sicherzugehen.

Gruß Olli

hallo! mal einfach nachgeguckt ob der verteiler und er finger I.O sind???

ach falls du für deinen Omega teile brauchst hab ich hier noch nen 2,4 rumstehen!

Themenstarteram 7. Juni 2008 um 21:42

Hi Manta-treter,

Verteilerkappe und Finger sind neu, ebenso die Zündkabel.

Danke auch für das Angebot der Teile. Mir gehen langsam die Ideen aus, was es sein könnte. Hab heute den Kühlmittelsensor fürs Steuergerät getauscht, das änderte aber nichts. Im Moment verhält sich der Wagen normal. Läuft sogar sehr schön im Leerlauf. Aber ich glaube das ist nur die Ruhe vor dem Sturm.

Was hast Du denn noch an Teilen? Hab Deine Anzeige eben gelesen. Motoranbauteile sind auch alle weg, oder?

@ MantaOmega: Das Relais hatte ich überbrückt, brachte aber keine Änderung. Zündspule wäre noch ne Möglichkeit, auf der Primärwicklung hatte die ca. 2.2 Ohm Widerstand, darf aber nur so 0.6-1 Ohm haben.

Möglicherweise ist es aber auch nur ein blödes Masseproblem... Hab mir auch mal das Masseband vom Motor zur Karosserie angeschaut, da ist noch dieses alte verwebte Band drin. Vielleicht ist das nicht mehr so dolle. Das hat man sich ja schnell selbst gebaut.

hallo! es sind alle anbauteile vorhanden! einige davon kann ich entbeeren wie die einspritzanlage und so! da der 2,4 in meinem manta soll!

Themenstarteram 8. Juni 2008 um 14:16

Hi!

Das klingt schonmal gut, wenn ich jetzt noch den entsprechenden Fehler finde melde ich mich bei Dir.

Zitat:

Original geschrieben von Manta-treter

hallo! mal einfach nachgeguckt ob der verteiler und er finger I.O sind???

ach falls du für deinen Omega teile brauchst hab ich hier noch nen 2,4 rumstehen!

Hab auch noch einen mit nem riesen Loch im Block :D:D:D

Gruß

Lippi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Motorprobleme Omega A C24NE