ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motorpfeifen Nach Asu

Motorpfeifen Nach Asu

Themenstarteram 22. Juli 2005 um 19:29

HALLO;

HABE EIN PROBLEM ; NACH DER DURCHGEFÜHTEN ASU PFEIFT MEIN 330D TOURING: DER BMW MITARBEITER MEINT DAS IST DER TURBOLADER; DAS GERÄUSCH IST ABER ERST JETZT AUFGETRETEN: WEISS JEMAND RAT?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Re: Motorpfeifen Nach Asu

 

Zitat:

Original geschrieben von aruna

HALLO;

HABE EIN PROBLEM ; NACH DER DURCHGEFÜHTEN ASU PFEIFT MEIN 330D TOURING: DER BMW MITARBEITER MEINT DAS IST DER TURBOLADER; DAS GERÄUSCH IST ABER ERST JETZT AUFGETRETEN: WEISS JEMAND RAT?

jo da hat sich der turbo verabschiedet......

Themenstarteram 22. Juli 2005 um 19:32

TURBO VERABSCHIEDET? GLAUB ICH EHER NICHT; DER WAGEN BESCHLEUNIGT NOCH NORMAL:

Das Problem ist doch bei der ASU jagen die den Motor bis in den Begrenzer.

So dann hat der gute Prüfer den gejagt und gejagt und dann sofort ausgemacht (VERMUTUNG) da könnten sich die Schafeln vom Turbo verzogen haben...

Ist aber nicht ganz so schlimm ausser das er halt heult.

Zitat:

Original geschrieben von TDI-Prügler

Das Problem ist doch bei der ASU jagen die den Motor bis in den Begrenzer.

So dann hat der gute Prüfer den gejagt und gejagt und dann sofort ausgemacht (VERMUTUNG) da könnten sich die Schafeln vom Turbo verzogen haben...

Ist aber nicht ganz so schlimm ausser das er halt heult.

jo das vermute ich auch....dem prüfer ist es doch glatt sc..... egal was passiert....:mad:

unser firmenauto( citroen xm) hatte genau das selbe pfeifen gehabt.....

das war so nervig,das wir dann einen neuen turbo eingebaut haben........:)

Einer der Gründe, warum ich bei der AU immer selber drin sitze und auf Anweisung des Prüfers dann bis zum Begrenzer drehe. Als er beim letzten mal meinte, ich könne den Motor jetzt abstellen (weil ich ihn erst noch ne Minute nachlaufen lassen wollte und nicht gleich ausgemacht hab), fragte ich ihn, ob er mir dann den defekten Turbolader bezahlt. Da hat er mich ungläubig angeguckt und gefragt wieso? Habs ihm dann erklärt und ihn gefragt, wo er denn sein Diplom gemacht hat, das er sowas nicht weiss! ;) Und sowas will Ingenieur sein ... tz ...

Bye Peter

Zitat:

Original geschrieben von Bytemaster

Einer der Gründe, warum ich bei der AU immer selber drin sitze und auf Anweisung des Prüfers dann bis zum Begrenzer drehe. Als er beim letzten mal meinte, ich könne den Motor jetzt abstellen (weil ich ihn erst noch ne Minute nachlaufen lassen wollte und nicht gleich ausgemacht hab), fragte ich ihn, ob er mir dann den defekten Turbolader bezahlt. Da hat er mich ungläubig angeguckt und gefragt wieso? Habs ihm dann erklärt und ihn gefragt, wo er denn sein Diplom gemacht hat, das er sowas nicht weiss! ;) Und sowas will Ingenieur sein ... tz ...

Bye Peter

das juckt die doch überhaupt nicht.......:(

ist ja nicht ihr eigenes auto........

Themenstarteram 24. Juli 2005 um 13:02

Vielen Dank für die bisherigen Antworten, auf jeden Fall nervt das pfeifen ziemlich. Bringe das Auto kommende Woche wieder zu BMW, für mich ist das absolut inakzeptabel.

 

Wisst Ihr was eine solche Reparatur kostet, wenn es wirklich am Turbolader liegt? Für mich ist das ganze eindeutig das Resultat der AU.

son ganz neuer turbolader kostet glaub ich richtig was.. :(

@aruna:

Deine Shift-Taste klemmt :)

Ein pfeifender Turbolader muss nicht kaputt sein. Bei meinem ist er auch deutlich hörbar, auch kann sich das Geräusch durchaus im Lauf der Zeit ein wenig verändern.

Ausserdem kann das Pfeifen auch von einem undichten Schlauch am Turbolader, am Ladeluftkühler o.ä. kommen.

Also nicht gleich Panik machen, erst mal nachsehen lassen.

Soweit mir bekannt, ist das Problem der kaputten Turbolader nur bei den 320ern bekannt.

Wird nichts bezüglich Undichtigkeiten festgestellt, hast Du ein gewisses Entscheidungsproblem:

Wenn alles normal läuft, könntest Du eigentlich so weiterfahren. Allerdings riskierst Du einen Motorschaden, wenn es den Lader zerlegt :D

Meist erkennt man defekte Lader an erhöhtem Ölverbrauch oder gar blauem Auspuffrauch.

Kann auch eine Schaufel gebrochen sein o.ä., das muss man in jedem Fall durch Sichtkontrolle prüfen.

Fakt ist: Nur durch Hochdrehen des Motors in den Begrenzer (was mir auch fürchterlich weh tut) werden Motor und Turbolader nicht beschädigt oder zerstört; nur bei einem Vorschaden macht es peng ...

@Bytemaster:

Und das mit dem "Motor 1 Minute nachlaufen lassen" gilt nur, wenn das Öl und der Turbo HEISS sind, also ganz sicher nicht bei einer AU. Da reichen ein paar Sekunden aus, um den Turbo mit der Drehzahl runterkommen zu lassen, dann kann man ihn ausschalten. Da hast Du dich wohl eher blamiert ... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Speedy_1304

@Bytemaster:

Und das mit dem "Motor 1 Minute nachlaufen lassen" gilt nur, wenn das Öl und der Turbo HEISS sind, also ganz sicher nicht bei einer AU. Da reichen ein paar Sekunden aus, um den Turbo mit der Drehzahl runterkommen zu lassen, dann kann man ihn ausschalten. Da hast Du dich wohl eher blamiert ... ;)

Bei der AU muss der Motor 3 mal für etwa 5 Sekunden Vollgas getreten werden, also so etwa 5000/min, um den Rußausstoß zu messen. Da der Motor ja schon Betriebstemperatur hat sind auch die Abgase entsprechend warm. Und Du willst mir jetzt wirklich erzählen, das da der Turbo nicht heiss wird?

Bye Peter

Themenstarteram 24. Juli 2005 um 20:34

@speedy_1304

Danke für die Info, allerdings ist es doch sehr verwunderlich, wenn das Pfeifen des Turboladers erst nach der AU hörbar ist.

Da wurde m. M. nach irgendetwas verpfuscht.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß dieses unüberhörbare Pfeifen normal ist. Wenn dem so wäre, wurde kein Mensch einen BMW Turbodiesel kaufen, weil das viel zu laut ist.

Zitat:

Original geschrieben von Bytemaster

Bei der AU muss der Motor 3 mal für etwa 5 Sekunden Vollgas getreten werden, also so etwa 5000/min, um den Rußausstoß zu messen. Da der Motor ja schon Betriebstemperatur hat sind auch die Abgase entsprechend warm. Und Du willst mir jetzt wirklich erzählen, das da der Turbo nicht heiss wird?

Bye Peter

Yep.

AU wird bei (ab) 70 Grad Öltemperatur durchgeführt. Das ist betriebswarm, aber nicht heiss (heiss wären 100-130 Grad).

Die Abgastemperatur hängt nicht nur von der Drehzahl ab, und bis sich der Turbolader/das Öl mal richtig erhitzt, musst Du schon ein paar Kilometerchen Autobahn hinter dich bringen.

Zitat:

Original geschrieben von aruna

@speedy_1304

Danke für die Info, allerdings ist es doch sehr verwunderlich, wenn das Pfeifen des Turboladers erst nach der AU hörbar ist.

Da wurde m. M. nach irgendetwas verpfuscht.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß dieses unüberhörbare Pfeifen normal ist. Wenn dem so wäre, wurde kein Mensch einen BMW Turbodiesel kaufen, weil das viel zu laut ist.

Ich kann meinen Turbo auch hören, allerdings nicht sehr laut. Das kann in der gleichen Modellreihe von Fahrzeug zu Fahrzeug sehr unterschiedlich sein.

Ich gebe Dir natürlich recht, dass es ungewöhnlich ist, wenn Du nach der AU eine deutliche Veränderung feststellen kannst.

Falls Du lange Zeit sehr sanft mit dem Auto umgegangen bist, könnte (!) es aber trotzdem normal sein.

Will Dir jetzt keine Hoffnung machen oder so, aber bevor man in Panik ausbricht und tausende Euronen für einen neuen Turbo hinlegt, sollte man erst mal genau prüfen lassen, was es sein könnte.

Ich hatte beispielsweise das Problem mal an einem Transporter: Der Turbo pfiff ewig laut, und ich dachte auch, kannst Du richtig brennen. Dann hat sich herausgestellt, dass der Druckschlauch zum LLK ein kleines Loch hatte.

Bei einem anderen Fahrzeug hat es mir dafür den Turbo ohne Vorwarnung zerdeppert :(

Also lass' Dein Auto doch nochmal (woanders) überprüfen, möglichst von einem Spezialisten.

Dann kannst Du immer noch in Panik ausbrechen :D

Das etwas verpfuscht wurde, wage ich zu bezweifeln. Wie ich schon sagte, eine AU macht den Turbo nicht kaputt, sie beschleunigt höchstens seine Zerstörung. Da wirst Du keine Chance haben, was rauszuschlagen.

Wie viele KM hast Du eigentlich? Welches Baujahr ist Dein Auto? Garantie?

Zitat:

Yep.

AU wird bei (ab) 70 Grad Öltemperatur durchgeführt. Das ist betriebswarm, aber nicht heiss (heiss wären 100-130 Grad).

wie wird das gemessen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motorpfeifen Nach Asu