ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Motorleistung 4Motion

Motorleistung 4Motion

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 13. März 2015 um 16:01

Hallo zusammen!!

Warum hat der Caddy 2,0 TDI 4Motion als 6 Gang Schalter nur 110 PS, und die DSG Variante hat die bei dem Motor üblichen 140 PS??

Sorry das ich deswegen einen neuen Thread eröffne, die SUFU hat nichts passendes ausgespuckt.

79 Antworten

Ein großer Teil vom Mehrverbrauch zum bespielsweise Passat liegt aber am CW-Wert. (sind ja etwa gleich schwer/Allrad/DSG).

Wenn man dann ordendlichen Gegenwind hat ist das für den Caddy eben bei 90km/h wie sonst 120.

Diese Problem dürften aber alle Klassen-gleichen Fahrzeuge haben. Beim Caddy habe ich aber wenigstens die Chance mit einem großen Motor ein wenig gegen zu steuern, andere bieten dahingehend nichts an. (bin gespannt wie sich die FL-Euro6 da jetzt schlagen werden)

z.B. Ford Torneo Connect (einer der mich wirklich interessiert hat) ... keinen Diesel mit Automat, nur den 1,6ecoboost (benzin) - da will ich nicht wissen was der braucht im Alltag... (für mich am Thema vorbei - setzten... 6...)

Es gibt viele schönen Alternativen, allein im Konzern selbst, aber eben nicht wenn es ein Hochdachkombi sein soll.

Ansich mag ich Wandlerautomten ja auch lieber, aber DSG mit Hänger ist genauso gut zu fahren (selber schon ein paar mal gehabt). Auch nutzt das DSG zumindest beim großem Diesel recht stimmig das Motorbremsmoment aus, und demzufolge auch die Schubabschaltung. (ich weiß nicht wie das bei aktuellen Wandlerautomaten so ist/die die ich kenne haben bis zum erbrechen den hohen Gang drin gelassen - keinen Schubabschaltung/erhöter Bremsenverschleiß)

Alles in allem ist der Caddy als Hochdachkombi der einzige seiner Klasse wo ich so genau/flexibel mein Fahrzeug auswählen kann wie es für mich passt.

Für mich ist meiner einfach der Landrover Discovery für Arme Leute :D

Themenstarteram 15. März 2015 um 12:39

.....das leidige Thema Spritverbrauch......die Pferdchen die im Stall stehen wollen gefüttert werden. So ist das nun mal, und umso mehr elektronische Helferlein verbaut sind, steigt das Gewicht und damit der Verbrauch. Außerdem liegt der Caddy im Wind wie die Gorch Fock! Da haste anstatt den Tiger den Strudel im Tank :-)

Naja.. bei mir hält sich das in Grenzen...

4motion DSG bin ich knapp unter 7,5L auf die Gesammtfahrleistung. (mit Herbst-Gegenwind und Winter-Standheizung inclusive und Luftbremse :D)

Und da sind schon ein paar zügige Vollgasgas-Passagen bei. (ich meine Durchschnittstempo und nicht Ampel-heizen!)

Luftbremse
Themenstarteram 15. März 2015 um 13:37

Das kann sich doch sehen lassen. Zumal Du noch das Mehrgewicht wegen 4 motion hast, und den damit verbundenen Mehrverbrauch.

Solange mein Hugo nicht über 8,5L säuft mach ich mir keine Sorgen. Bin halt viel Kurzstrecke unterwegs, was für nen Diesel nicht so gut ist.....aber was soll ich machen brauche Ihn halt als Zugfahrzeug des öfteren.

Ich möchte behaupten das ich mit meinen Fahrprofil u. Fahrstil mit dem 110ner SG ohne weiters locker unter 7L/100km komme.

Für viel Kurzstrecke/Stadt ist der 110ner mit SG bestimmt besser geeignet. Denke da an das anfahren wo der Automat immer die ersten 2 Gänge erst mal für meinen Geschmack zu lange orgeln lässt, wo ich beim Schalter warscheinlich schon lange im 3.Gang wegdrücken würde, oder beim Runterschalten wo ich mehr Gas gebe und der Schalter gar keins.

Auch fällt die 2kW Ölpumpe vom DSG weg.

Beim DSG hast Du auch 7,5L Öl drin, welche auch erst mal auf Temperatur kommen müssen (im Winter hauptsächlich/(Getriebe)-ÖL-Wasser-Kühler über den normalen Kühlkreislauf.

Ich denke nach wie vor das wer kein DSG möchte aber 4motion, mit dem 110ner (auch mit Anhänger) nicht schlechter da steht.

Der Caddy ist eh kein Rennwagen, also versuche ich es auch erst gar nicht mit dem Versuch mehr Diesel durch zu pumpen.

Vielleicht wartes Du ja doch auf den FL Euro6 mit 120 PS (der wird dann etwas mehr Drehmoment haben aber in einem noch breiterem Bereich - und bestimmt braucht der noch wieder etwas weniger)

Gruß RON

Themenstarteram 15. März 2015 um 18:40

Danke für die ganzen Details. Hab ich garnicht gewusst das die DSG Variante 7,5L Öl an Bord hat.

Grade im Winter ist es echt ein Problem die Dieselfuhre auf Temperatur zu bekommen. Ohne Zuheizer o.ä.

Zu dem Thema ist ja schon viel geschrieben worden.

Ja, das neue Modell kommt ja bald. Ich habe es nicht eilig. Da kann ich noch warten was da so kommt.

Was man auch nicht ausser acht lassen darf beim Autokauf, sind die Reparaturkosten. Wenn am DSG reparaturen anstehen, und man ist aus der Garantie raus, und auf Kulanz kann man nicht immer hoffen, kann es schnell echt teuer werden.

Das eine was du willst, das andere was du mußt...

Willst du zugkraftverlustfreies Schalten plus überragenden Fahrkomfort das dem

klassischen Schaltgetriebe deutlich voraus ist = DSG. Ich fahre es schon 5 Jahre

und bin nach wie vor begeistert davon.

Weiterer Vorteil beim 6-Gang DSG ist das es im Ölbad läuft.

Im Gegensatz zu den 7-Gang trockenen DSG ist es sehr geschmeidig und auch

unter Last am Berg oder mit Gespann ist die thermische Last kein Thema.

Bei den "trockenen" schon.

Da gibts ´ne Lampe die dich dann zum Halt und Abkühlung auffordert...

Nachteile sind (natürlich gibts die auch) der etwas höhere Verbrauch durch das

Mehr an Schlupf (Getriebeverlust) und die Wartungskosten alle 60.000 Kilometer.

Und natürlich die Kosten bei einem Defekt. Gleiches gilt übrigens auch für die Haldex

beim 4M.

Dafür hast du dann aber noch mehr Vortrieb und Fahrfreude. Oft vermisse ich meinen

4x4 Yeti mit gleichem Motor und Getriebe. Nur hatte der nicht so viel Platz. Verbrauch

war aber absolut gleich. Von daher habe ich mich nicht verschlechtert. In der Summe

aller Eigenschaften plus die von mir gewünschten Komponenten war der Caddy eine

logische Konsequenz für mich. Der Tourneo Connect gefiel mir von der Form, leidet

aber unter diversen Detailschwächen und der Motorisierung.

Themenstarteram 15. März 2015 um 20:11

Ja da sagst Du was. Das eine was Du willst............

Alles gar nicht so einfach.

Ich finde es echt klasse hier über die Community schon mal Tipps und Ratschläge zu bekommen.

Das hilft schon enorm. Grade das Detailwissen z.B 6 Gang DSG Ölbadkupplung-- 7Gang Trockenkupplung....ect.

Das kriegste nicht beim Hökerer gesagt.

Klar , als das DSG raus kam wollte jeder eines haben, war halt eine Neukonstruktion mit der einen oder anderen Kinderkrankheit, und die Anfrage hat die damaligen Kapazitäten bei weitem überschritten, was bestimmt für ordentlich Stress in der Produktion gesorgt hat - aber diese Zeiten sind lange vorbei, es gibt nun auch zig zusätzliche Langzeit-Erfahrungen in der Praxis.

Es ist mittlerweile Narrensicher und hat schon seit längerem absolut keine Auffälligkeiten mehr gezeigt. Ausserdem darf man die Menge der verbauten Getriebe nicht vergessen...

Dann diejenigen welche irgendwo mal dies oder das gehört haben und nun die Flöhe husten hören... naja...

Hier ... schönes Beispiel. (nix ruckeln, oder 'reset', oder Ausfall der Mechatronik)

Gibt aber auch schon 7-Gang DSG im Ölbad - der Tiguan hat so eines wie meine zu

glauben.

Ich fahre seit 2011 6-Gang DSG und vermisse die Handarbeit überhaupt nicht mehr.

Im Gegensatz zum Yeti ist das DSG im Caddy noch besser geworden. Es schaltet

zwar etwas später (zumindestesn bis zum 4.) hoch, dafür aber auch später herunter.

Beim Yeti brauchte man nur mit dem "großen Onkel" zu wackeln und schon gings 2

Gänge (aus dem 6. z.B.) zurück um gleich wieder hoch zu schalten. Etwas nervös.

Aber souveräner als das 7-Gang DSG (trocken) beim 1.6er (nogo für mich!).

Beim Caddy bleibt der 6. Gang drin oder runter in den 5. - sehr selten, bei fast

Kickdown oder sehr schnellem Pedaltritt, auch mal in den 4.

Vermutlich fahre ich den Caddy aber weniger sportlich als den Yeti seinerzeit.

In "S" kann aber das DSG auch im Caddy richtig "giftig" werden... ;)

Generell dauert es aber eine gewisse Zeit sich an die Eigenschaften des Getriebes

zu gewöhnen. Die Motrobremse beim Handschalter zum Beispiel ist etwas stärker,

mein Caddy hat obendrein noch Freilauf... Da muß man halt vorausschauend fahren.

Kommt meinem persönlichem Fahrstil aber sehr entgegen.

am 15. März 2015 um 21:39

Zitat:

Da gibts ´ne Lampe die dich dann zum Halt und Abkühlung auffordert...

Ist zwar keine Lampe sondern eine Meldung im KI: "Stopp! Getriebe überhitzt!" gibt es aber auch beim 6-Gang-Öl-DSG. Aber erst nach 150m Steilhang im 1. Gang (Steilhang im Sinne von: da kommst du nie rauf mit nem Caddy).

...sprach einer der es wissen muß ;)

4motion rules

Gruß RON

Asschliessend sei gesagt das die Lampe/ Meldung nur in extremen Belastungs-

situationen angeht/ kommt.

Ich konnte sie "damals" auch bei extrem schweren Geländereinsatz eines SUV

(kein Geländewagen!) nicht forcieren. Wird überbewertet, bei Hängerbetrieb

aber nicht unmöglich.

Fährst Du mit Anhänger 'nen Steilhang hoch :confused: :eek: ?? :D

 

;)

Gruß RON

PS: denke da an manuelle Gasse vom 6g-DSG und die stimmigen Abstufungen beim 2.0TDI. Man findet immer den richtigen Gang, und Schlupf an der (ölgekühlten) Kupplung hat er eh nur beim kriechen im 1. u. 2. Gang. (manuell meine ich sogar gar keinen).

Klar. Für Moonshine tut man alles.:D:D

Irgendwie muss ja die Destille in den abgelegenen Wald.;)

Oder gibt es da ne andere Möglichkeit als nen Caddy 4M?:confused:

Deine Antwort