ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Motorhaubendämmung erneuern, R 129

Motorhaubendämmung erneuern, R 129

Themenstarteram 8. August 2009 um 15:04

ich habe ein r 129. Bj. 92. Die Motorhaubendämmung löst sich teilweise ab und auf. Ich will aber nicht wieder diesen Schaumstoff verwenden.

Hat da jemand eine hilfreiche Idee?

Beste Antwort im Thema

"nicht wieder diesen Schaumstoff verwenden"

Darf man fragen, weshalb nicht? Immerhin handelt es sich um das erprobte und freigegebene Material, welches der Hersteller für dieses Bauteil vorschreibt. Gerade in Nähe des heissen Motors sollte man nicht einfach "irgendwas" einbauen, was einem tauglich erscheint. Stell Dir mal vor, das Zeug fängt Feuer. Eine neue Matte kostet bei MB keine 100 EUR und ist einbaufertig und passgenau. Und hält über 10 Jahre. Und entspricht den Anforderungen des Herstellers. Und ist ein Original-Teil, für das man sich beim Wiederverkauf nicht rechtfertigen muss. Und kommt durch den TÜV.

Uli

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo auch, habe bei meinem SL Baujahr 97, daselbe Leiden, die Matte löst sich schlichtweg einfach auf bzw. sie zerbröselt......habe dann mal bei ebay nachgeschaut und was gefunden, leider steht nicht um welches Material es sich handelt, blos Erstausrüsterqualität. Kannst ja mal bei ebay reinschauen, gib einfach in die Suchzeile den Art. 400057358365

ein dann landest eh auf der Seite, Preis wäre auf alle Fälle interessant.

Lg. Grüsse inzwischen aus dem Süden...

Urban

Themenstarteram 8. August 2009 um 18:20

Hallo Urban,

ich danke dir für diese information, werde mich da mal schlau machen.

Weiter gute fahrt.

"nicht wieder diesen Schaumstoff verwenden"

Darf man fragen, weshalb nicht? Immerhin handelt es sich um das erprobte und freigegebene Material, welches der Hersteller für dieses Bauteil vorschreibt. Gerade in Nähe des heissen Motors sollte man nicht einfach "irgendwas" einbauen, was einem tauglich erscheint. Stell Dir mal vor, das Zeug fängt Feuer. Eine neue Matte kostet bei MB keine 100 EUR und ist einbaufertig und passgenau. Und hält über 10 Jahre. Und entspricht den Anforderungen des Herstellers. Und ist ein Original-Teil, für das man sich beim Wiederverkauf nicht rechtfertigen muss. Und kommt durch den TÜV.

Uli

Themenstarteram 8. August 2009 um 23:29

bin dir sehr dankbar für deinen tip. da hast du natürlich recht. Ich habe mir darüber auch meine gedanken gemacht. vorallem wenn unsachgemaess befestigtes material herunterfällt.

Das werde ich machen. Ich erkundige mich umgehend.

Vielen dank und weiter gute fahrt im SL

Themenstarteram 9. August 2009 um 16:46

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

"nicht wieder diesen Schaumstoff verwenden"

Darf man fragen, weshalb nicht? Immerhin handelt es sich um das erprobte und freigegebene Material, welches der Hersteller für dieses Bauteil vorschreibt. Gerade in Nähe des heissen Motors sollte man nicht einfach "irgendwas" einbauen, was einem tauglich erscheint. Stell Dir mal vor, das Zeug fängt Feuer. Eine neue Matte kostet bei MB keine 100 EUR und ist einbaufertig und passgenau. Und hält über 10 Jahre. Und entspricht den Anforderungen des Herstellers. Und ist ein Original-Teil, für das man sich beim Wiederverkauf nicht rechtfertigen muss. Und kommt durch den TÜV.

Uli

Themenstarteram 9. August 2009 um 16:49

Die Originalmatte: Kann man diese selbst einkleben. Oder lässt man das lieber bei DB machen?

Moin

 

die Matte kannst du selbst einkleben. Ist nicht schwer. Die Hauptarbeit ist das entfernen der alten Matte. Am besten eine Decke über den Motorraum legen und dann mit Benzin und einem Plastikspachtel die alte Matte runterholen - eine scheyz Arbeit.... datt kann dauern .....

Die neue Matte wird mit Sprühkleber eingesprüht - die Haube dito. Wichtig, gut ablüften lassen, ca. eine 1/2 Stunde. Danach - am besten zu zweit, exakt an den Anfangspunkten z.B. den Befestigunsglöchern vorne an der Haube, ansetzen und nach unten hin glatt streichen. Hält sofort, deshalb besser zu zweit. Danach noch die (neu gekauften!) Plastikdübel reinsetzen - und fertich.

 

Den Kleber entweder original vom Freundlichen oder den Sprühkleber von Würth nehmen - ist der selbe Kleber wie er auch beim :p  verwendet wird.

Billigkleber vom Baumarkt machen keinen Sinn - spätestens im nächsten Sommer, wenn die Sonne auf die Haube scheint, weißt du warum!

 

Gruß aus Peine

Klaus

 

 

Themenstarteram 10. August 2009 um 15:27

Vielen Dank an Klaus an seine hilfreichen tips. Das werde ich so machen.

Gruss Rolf

am 11. August 2009 um 22:00

Hi,

kann Klaus nur zustimmen, gute Tips. Einer noch von mir: Ich habe einen Vibrationsschleifer (nicht mit Exzenterschleifer oder so verwechsln) von FEIN (Fein Multimaster) , bei dem eine Klinge oszilliert. Wenn du an so was rankommst, ist das entfernen der alten Matte keine ganz so blöde Drecksarbeit. Wenn Du also an so ein Gerät rankommst, wird Dir das helfen. Schau mal im Netz unter Fein Multimaster.

Ich habe den Job gerade vorgestern gemacht und konnte mit Kleber vom Freundlichen (kostenlos, bravo) gut arbeiten, der sich mit dem Pinsel streichen liess.

Grüße

Jochen

Zitat:

Original geschrieben von galu2

Moin

Die Hauptarbeit ist das entfernen der alten Matte. Am besten eine Decke über den Motorraum legen und dann mit Benzin und einem Plastikspachtel die alte Matte runterholen - eine scheyz Arbeit.... datt kann dauern .....

Die neue Matte wird mit Sprühkleber eingesprüht - die Haube dito.

Gruß aus Peine

Klaus

Themenstarteram 12. August 2009 um 7:47

hallo jochen,

das ist ja ein supertip. ich habe den kompletten kasten von fein mit der flachen scheibe zum entfernen von teppichboden. das meinst du doch sicher.

Und damit beschädigt man nicht die Haube`?

Werde es versuchen. auf jeden Fall vielen dank für den tip.

Gruss Romika

Zitat:

Original geschrieben von galu2

Moin

die Matte kannst du selbst einkleben. Ist nicht schwer. Die Hauptarbeit ist das entfernen der alten Matte. Am besten eine Decke über den Motorraum legen und dann mit Benzin und einem Plastikspachtel die alte Matte runterholen - eine scheyz Arbeit.... datt kann dauern .....

Ich hatte guten Erfolg mit Etikettenlöser....

Gruß

am 12. August 2009 um 14:35

Hi Romika, nein, keine Schäden. Mit der flachen Scheibe - ist ja ein Klinge (und die sollte nicht zu scharf geschliffen sein) geht es gut. Ich habe sie so geführt, dass ich die Matte jedoch nicht den kompletten Kleber abgeschnitten habe. Die Rest kann man mit Mittelchen ( siehe Tip Etikettenentferner) lösen, ich bin jedoch nicht sicher, ob das überhaupt komplett notwendig ist. Bei mir war die Klebefläche der alten Originalmatte so ca. 60%, da war also noch genug saubere Motorhaube, die ich dann zusätzlich bepinselt habe.

Gruß Jochen

Zitat:

Original geschrieben von romika

hallo jochen,

das ist ja ein supertip. ich habe den kompletten kasten von fein mit der flachen scheibe zum entfernen von teppichboden. das meinst du doch sicher.

Und damit beschädigt man nicht die Haube`?

Werde es versuchen. auf jeden Fall vielen dank für den tip.

Gruss Romika

allo

Die alte Matte lässt sich einfach mit einem Kunststoffspachtel entfernen. Grössere restliche Teile der alten Matte werden mit Aceton beseitigt. Kleinere Teile stören überhaupt nicht, werden durch die flexible Dämmatte ja ausgeglichen.

Motorraum unbedingt mit einer Decke oder Folie abdecken!!!

Die Matte und die Haube mit dem originalen MB Kleber (Teroson/Terrotex) einstreichen, ca. 10 Minuten ablüften lassen und andrücken, geht ganz einfach und hält wieder Jahre. Habe ich ebenfalls an meinem 107er nach 20 Jahren machen müssen.

Gruss

Beni

Themenstarteram 12. August 2009 um 22:03

Danke Dir Beni,

kaufe ich die dann am beisten auch bei Mercedes direkt. Oder gibt es die günstiger im Handel?

aber da wird wohl kein wesentlicher Preisunterschied sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Motorhaubendämmung erneuern, R 129