ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Motor wackelt und läuft unruhig

Motor wackelt und läuft unruhig

Themenstarteram 30. April 2010 um 17:18

Hallo Zusammen.

Bin neu hier im Forum und brauche dringend Hife.

Kurz zu meinem Problem.

Ich fahre einen CL203 SC 200K Bj:2003

Seit 3 Tagen läuft der Motor extrem unruhig. Bei geöffnetet Motorhaube sieht man wie der ganze Block wackelt. Am schlimmsten ist das im Leerlauf. Bei höherer Drehzahl wirds besser.

Meine Vermutung lag zunächst bei der Zündspule oder den Zündkerzen.

Hab neue Kerzen drin und die Spulen sind auch OK. Jetzt weiß ich nicht mehr woran das liegen kann. Die Zündkerzen sind auch sehr verrust, was drauf hindeutet das falsch verbrennt wird!

Hat jemand von euch schon Erfahrung mit diesem Problem gemacht.

Kann das auch am Luftmengenmesser liegen der die Mischung falsch vorgibt??? Kann dadurch der Motr so wackeln????

HILFE!!!

Vielen Dank

Grüße

Ähnliche Themen
29 Antworten
am 30. April 2010 um 17:42

http://www.motor-talk.de/.../...modell-laeuft-nicht-rund-t2686620.html

Das sieht mir so gleich aus!

Hallo,

wurde der Fehlerspeicher ausgelesen ???

Themenstarteram 30. April 2010 um 19:26

Ja, Fehlerspeicher habe ich selber ausgelesen.

Es waren zunächst 4 Fehler vorhanden. Zündunterbrechungen bei

Zyl: 1,

Zyl: 2,

Zyl: 3 &

Zyl: 4.

Diese habe ich aber selbst verursacht als ich die Stecker abgezogen habe. Wollte prüfen ob ein Zylinder nicht läuft. Sind aber alle vier am laufen. Habe die Fehler im Anschluss wieder gelöscht. Seitdem keine mehr im Speicher. Da die Zündkerzen sehr schwarz sind gehe ich sehr von einer "falschen" Verbrennung aus.

Also doch Luftmassenmesser????

Die Dinger sind aber Sau teuer, daher wollte ich erst mal noch Rat einholen.

Hallo,

für mich hört sich das eindeutig nach der Teillastentlüftung an.

Material (Schläuche) A271 018 1282 und A271 018 1482 zusammen für ca. 11 Euronen.

ABER der Einbau hat es in sich! Wenn der 1482 gewechselt werden sollte, muss der

Kompressor ausgebaut werden :(

Andy

Themenstarteram 30. April 2010 um 21:34

Hallo Andy.

Danke für den Tipp. Das hab ich auch schon mal wo gelesen.

Ich bin nur sehr skeptisch da es bei der Fehlerdiagnose keine Anzeichen dafür gibt. Wird dieser Fehler vielleicht nicht immer von der Elektronik erkannt?

Luftfilterkasten und Luftmassenmesser habe ich schon ausgebaut.

Hast du vielleicht ne Idee wo ich an eine Anleitung ran komme.

Denke das der eine Schlauch ja direkt unterm LFK liegt.

Sieht man den Schläuchen die Beschädigung direkt an?

Ich denke das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Bei den geringen Materialkosten kann man auf jeden Fall nix falsch machen.

Grüße

Hallo MangoMox,

 

also mit der Stardiagnosis bekommt man den Fehler angezeigt.

 

Die Schläuche sind unterhalb vom Kompressor verbaut. Nummer 122 kann man mit viel Geschick auch ohne Ausbau vom Kompressor erneuern. Aber bei Nr. 107 hat man keine Chance.

 

Wenn Du möchtest kann ich Dir am Montag eine Anleitung per Mail zukommen lassen (habe hier kein WIS Zugang). Schreib mir ggf. eine PN.

 

Gruß Andy

Teillast-1

@Andi668

Es lassen sich die angesprochenen Schläuche auch ohne Ausbau des Kompressors tauschen. Ist eine ziemlich "fummelige" Arbeit, aber mit dem entsprechenden Werkzeug (und ein paar Tips der richtigen Leute :D) funktionierts (spreche aus Erfahrung, da die Entlüftungsschläuche bei mir auch undicht waren)...

Anbei die getauschten Teile:

A 271 018 1282

A 271 018 1582

A 271 018 1482

A 271 018 0329

Themenstarteram 1. Mai 2010 um 17:07

Hallo Zusammen.

Kleine Zwischeninfo.

Folgende Teile habe ich mal ausgetauscht (glücklicherweise hat ein Bekanter hat den selben Wagen).

Zündspulen und Kerzen sind i.O. -> immer noch am wackeln.

Luftmengenmesser hab ich auch getauscht. -> keine Veränderung.

Dosselklappe hab ich auch mal schön durchgeputzt. -> auch nix.

Da ich die genanten Schläuche für die Teillastentlüftung Heute nirgendwo herbekomme werde ich diese Aktion auf Montag verschieben. Hoffe das es dann klappt. Wäre super wenn ihr mir eine Anleitung dazu geben könnt.

@Andy: Ich schick dir noch meine E-Mail. Wäre super wenn du mir die Anleitung zum tauschen am Montag schicken könntest.

@lw4701: Wäre auch sehr dankbar für jeden Tipp der mir den Kompressorausbau erspart.

Vielen Dank erstmal für die Hilfe.

Sag am Montag Bescheid wie es gelaufen ist.

Grüße

Hallo MangoMox,

ich schicke Dir morgen die Anleitung per Mail.

@lw4701: den Tip kannst ja hier Posten, dann können viele von profitieren (bin schon sehr gespannt:D)

Andy

Eigentlich wollte ich bei meinem 271er nur schnell die Einspritzventile tauschen, da meiner noch die alten 3Loch-Ventile verbaut hatte.

Beim Zerlegen kamen dann die angesprochenen, bereits gerissenen Schläuche zum Vorschein. Der "Schrauber meines Vertrauens" meinte auf meine Frage, ob der Kompressor nun raus muss, dass dies nicht notwendig sei. Leider kann ich zum weiteren Ablauf nicht viel sagen, da ich mich zwischenzeitlich um ein anderes Fzg kümmern musste. Ich denke aber nicht, dass es selbst für nen erfahrenen Schrauber möglich ist, innerhalb ner Stunde den Kompressor aus- und einzubauen. Meiner wurde aber definitiv nicht ausgebaut...

Hallo MangoMox,

die Anleitung ist raus:)

Gruß Andy

PS: wenn Du den Tausch der Schläuche OHNE Kompressorausbau hin bekommst, dann schicke ich Dir eine Kiste Bier und den goldenen Schraubenschlüssel :D

am 20. Mai 2010 um 22:35

Hallo, bin neu forum und hab mit meinen Benz das gleiche problem. Wollte mal fragen ob nach dem Tausch der Schläuche der Wagen wieder lief! Danke.

Zitat:

Original geschrieben von Axel 24

Hallo, bin neu forum und hab mit meinen Benz das gleiche problem. Wollte mal fragen ob nach dem Tausch der Schläuche der Wagen wieder lief! Danke.

Hallo,

leider kam vom Themenstarter keine Antwort mehr. Somit sterben wir leider alle dumm :eek:

Andy

Wollte mal nen CLK mit dem Motor kaufen, der hatte direkt bei der Probefahrt die gleichem Symptome. Fehlermeldung: Zündunterbrechungen auf Zyl. 1 und 2. Der Mechaniker kam mit einer Reparaturanleitung von Mercedes wieder. Dort war beschrieben, dass bei bestimmten Motoren die Ventilsitze verrußen und nicht mehr dicht sind. bedeutet: die Ventilsitze müssen in einem solchen Fall neu eingeschliffen werden. Anbei ein Foto von einem Teil der Reparaturanleitung, dort kann man die Motornummer lesen, bis zu der die Probleme auftauchen. Wie man auch noch teilweise lesen kann, wurde später andere Köpfe verbaut die aber NICHT tauschbar zu den alten sind. Daher muss der alte Kopf in solch einem Fall überarbeitet werden. Den Wagen habe ich übrigens nicht gekauft ;-) Würde auch keinen 200er kaufen, der in den betroffenen Bereich der Motornummern fällt....

Viel Glück und hoffentlich sind es lieber die Schläuche.

Img-0138
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Motor wackelt und läuft unruhig