ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Motor startet nicht / geht aus beim Bremsen

Motor startet nicht / geht aus beim Bremsen

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 5. Januar 2021 um 15:35

Hallo zusammen,

wir fahren einen Focus MK2 1.8 mit jetzt über 260.000 KM.

Vor ein paar Tagen auf der Autobahn hat der Wagen bei 120 leicht gezuckt. Ein paar Kilometer weiter sind wir abgefahren und während des Bremsens ging der Motor aus.

Seitdem geht der Motor nicht mehr einfach an. Erst wenn man das Gas durchdrückt springt der Wagen dann nach einigen Sekunden an, aber geht wieder aus wenn man kein Gas mehr gibt.

Habe dann neue Zündkerzen und einen neuen Luftfilter reingebaut, aber es hat nicht geholfen.

Risse in Schläuche habe ich nicht erkannt.

Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Danke euch.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Habt ihr den Benzinfilter schon gewechselt? Hört sich so an wie wenn er keinen Spritt bekommt

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 17:11

Ne, noch nicht gewechselt.

Guck ich mir mal an.

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 17:27

Du meinst das Teil auf dem Foto?

Einer hier hat in einem anderen Beitrag geschrieben, dass der Focus MK2 nur einen wartungsfreien Benzinfilter im Tank hat.

Du hast den dann gewechselt? Im Tank?

Oder ist das ein anderes Teil?

Img-20210105

Gib mal Baujahr durch .

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 23:46

2006

Dann zuerst die Sicherung F 51 für Benzinpumpe erneuern.

Ist ne blaue 15 Ampere.

Sitzt im Innenraum-Sicherungskasten ( CJB ) hinter dem Handschuhfach.

Hier sitzt auch das K 4 -Relais Benzinpumpe.

Is das kleine Relais unter dem grossen schwarzen Relais

Das K 4 Relais auch durch neues Relais ersetzen.

CJB Vorfacelift
Sicherungen CJB Vorfacelift

Die extra Benzinfilter gibt es bei uns nicht, die gibt es vermutlich nur in Ländern mit schlechter Spiritualität, wie Osteuropa. Um das Kraftstoffsystem zu prüfen sollte man den Benzindruck messen.

Möglich wäre auch Falschluft (wie ein kaputter Schlauch von der Motorentlüftung) oder ein kaputter Sensor (wie der Map-Sensor)

Bei meinem mk2 brachte die Benzinpumpe nicht mehr genug her. Ob Filter oder Pumpe kann ich nicht genau sagen da ich die ganze Einheit im Tank tauschte. Dannach lief er tadellos, hatte die selben Probleme.

Themenstarteram 22. Januar 2021 um 14:03

Update:

Wagen ruckelt jetzt auch beim Fahren.

Werkstatt sagt: wahrscheinlich Steuerkette gelängt und daher Nockenwelle verschoben.

Steuerzeiten messen würde 200 Euro kosten.

Aufgrund defekter Radlager und einem Loch im Endtopf, lasse ich es bleiben. Schweren Herzens.

Themenstarteram 22. Januar 2021 um 16:05

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 6. Januar 2021 um 12:55:58 Uhr:

Dann zuerst die Sicherung F 51 für Benzinpumpe erneuern.

Ist ne blaue 15 Ampere.

Sitzt im Innenraum-Sicherungskasten ( CJB ) hinter dem Handschuhfach.

Hier sitzt auch das K 4 -Relais Benzinpumpe.

Is das kleine Relais unter dem grossen schwarzen Relais

Das K 4 Relais auch durch neues Relais ersetzen.

Das probiere ich noch.

Wo bekomme ich denn die F51 Sicherung und das K4 Relais her?

Google hilft mir nicht wirklich weiter.

Danke sehr.

Update: Alles klar. 15 Ampere Sicherung habe ich gefunden. Bleibt das K4 Relais?

Gibt's für 2.50 € neu.

Hier :

https://www.ebay.de/.../152994171995?...

Einfach unter :

Minirelais BOSCH oder HELLA oder TYCO

googlen

Alles der gleiche Krempel.

Is egal , ob 4-polig oder 5-polig.

Die sind alle genormt von der Größe her.

Relaistausch macht Sinn , aber evtl. nicht alles für die Fehlersuche.

Ich vermute ,dass die Kiste nicht genügend Sprit kriegt.

Und irgendwo muss man anfangen.

Sicherung und Relais tauschen.

Wenn nix besser,dann Förderung der Benzinpumpe ermitteln.

Normalerweise macht das ne gute Wekstatt zuerst bei Deinem Fehlerbild.

Zumindest Benzindruckmessung.

Da die gleich auf verstellte Steuerzeiten hinweisen ohne zu prüfen und für die Kontrolle der Steuerzeiten 200 € aufrufen,riecht das stark nach Abzocke.

Fahr lieber woanders hin.

Minirelais 4-polig

Und noch was :

Das allererste was man macht am KFZ im 21.Jahrhundert :

FEHLERCODE AUSLESEN

wenn das nicht gemacht wurde,sagt das alles aus über die Werkstatt.

Das solltest Du Dir angewöhnen.

Zuerst Fehlercode auslesen lassen oder selbst auslesen,

wenn die Kiste muckt.

Und keine Ausreden :.."Ja,aber da is keine Lampe angegangen .." oder ähnlich.

Fehler auslesen ist immer angesagt im Schadensfall.

Auch ohne Lampe an .

BTW

Die angeblich gelangte Steuerkette ( zumindest wissen die,dass der Motor keinen Zahnriemen hat !....Immerhin etwas )

wurde Fehlercodes ohne Ende produzieren und passt 0.0 zu Deinem Fehlerbild.

Zitat:

@ThomasRe schrieb am 6. Januar 2021 um 13:25:07 Uhr:

Bei meinem mk2 brachte die Benzinpumpe nicht mehr genug her. Ob Filter oder Pumpe kann ich nicht genau sagen da ich die ganze Einheit im Tank tauschte. Dannach lief er tadellos, hatte die selben Probleme.

Genau diese Ursache passt zu Deinem Fehlerbild.

Mein Tipp :

Mach's wie beim Jauch und nimm dem Publikumsjoker.

Themenstarteram 22. Januar 2021 um 18:52

Als das Problem aufgetreten ist, habe ich mit meinem Ebay-Leser ausgelesen: Kein Fehler angezeigt.

Den Wagen habe ich dann zu einem Mechaniker gebracht, der den Wagen bis vorgestern hatte. Dieser hat die Elektronik der Drosselklappe getauscht - ohne Verbesserung. Danach hat er nichts mehr gemacht, aber gesagt, dass die Drosselklappt als Fehler gemeldet wird. Irgendwie kam er dann nicht weiter und mir ging die Geduld aus und ich bin hab den Wagen gestern von dort wieder abgeholt. Vorher hat der Typ dann noch die alte Elektronik für die Drosselklappe wieder eingebaut.

Der Wagen ist nicht angesprungen. Erst als er mir Starthilfe gegeben hat, ging dann was.

Aber es war wie vorher: Motor orgelt, irgendwann mit viel Gas geht er und und dann schwankt die Drehzahl hoch und runter bis der Motor wieder ausgeht.

Ich habe dann nochmal mein OBD-Gerät angeschlossen, weil ich mich gewundert hatte, dass der Mechaniker von "Fehler Drosselklappe" gesprochen hat, da ich vorher ja keine Fehler angezeigt bekommen hatte und habe dann gestern zwei Fehler gefunden: P1132 und P2110.

Mit dem Wagen bin ich dann zu einem anderen Mechaniker gefahren. Dieser hat mir dann nach ein paar Minuten ein Bild geschickt seines Diagnosegerätes mit 14 Fehlern in 5 Steuergeräten. Welche genau aber hat er mir nicht gezeigt.

Heute Morgen hat er mich angerufen und meinte, dass der Wagen gar nicht anspringt und es möglicherweise am Schlüssel liegen würde. Da hab ich meinen zweiten Schlüssel vorbeigebracht, aber Wagen sprang dann doch mit beiden Schlüsseln mit viel Gas an. Er meinte dann, dass "Benzin kommen würde, also die Pumpe hört man", an den Zundspülen läge es auch nicht. Bin dann wieder gefahren, er wollte sich umhören.

Die Fehler hatte er alle gelöscht und er meinte, dass kein Fehler wieder gekommen sei.

Später hat er sich wieder gemeldet und mir gesagt, dass ein anderer Kollege von ihm aus einer anderen Werkstatt sich auf seine Nachfrage gemeldet und auf die Möglichkeit der gelängten Steuerkette hingewiesen habe. Das sei für ihn die wahrscheinliche Lösung. Für diese Diagnose habe ich dann 200 Euro gezahlt. Weitere Arbeiten wie Steuerzeiten messen hätten nochmal 200 gekostet. Hier hat er dann aber selbst abgeraten.

PS: Gerade nochmal ausgelesen - 0 Fehler. Aber wie gesagt: eBay OBD-Leser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Motor startet nicht / geht aus beim Bremsen