ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. motor setzt aus

motor setzt aus

Themenstarteram 18. Juni 2007 um 6:36

hallo.

also ich hab da wiedermal nen kleines problem. wenn ich den motor nach längerer standzeit starte und losfahre, dann setzt er einfach mehrfach aus, d.h. ich fahr los, auf einmal kommt kein gas mehr an, dann gehts wieder, dann wieder nicht, dann gehts wieder, dann wieder nicht, usw.

es bessert sich erst wenn ich ein paar kilometer gefahren bin. dann ist das problem auch nicht weg, aber besser. man merkt dann während der fahrt, dass er nur etwas gas wegnimmt und dann gehts auch wieder. volllast funzt komischerweise einwandfrei.

habe letzte woche donnerstag den lmm getauscht. kann das jetzt an dem ding liegen oder kann da auch was anderes in frage kommen? das problem tritt jedenfalls erst seit dem einbau auf.

nachdem das ding eingebaut war, lief die karre erstmal garnicht. dann hat er wie verrückt nach, glaube ich, schwefel gestunken. dann gings. nur jetzt setzt er ständig nach dem kaltstart aus.

ich habe den alten lmm noch hier liegen. er war sehr verölt. ging er deshalb nicht mehr oder kann das ding auch richtig kaputt gehen? der heizdraht ist jedenfalls noch ganz.

 

bitte um hilfe.

Ähnliche Themen
26 Antworten

endlich ist das problem gelöst. es war nur der nachbau-luftmassenmesser. habe 3 stück des gleichen herstellers bekommen und alles wiesen die gleichen werte auf; welche ja falsch waren.

hab heute einen originalen von dc verbaut. das auto läuft jetzt wieder absolut sauber; nur mein geldbeutel ist leer.

am 18. Juni 2007 um 8:24

Dein Luftmassenmesser ist defekt.

Davon gehe ich umindest zu 99% aus!

Gruß

MB_E320

Themenstarteram 18. Juni 2007 um 16:41

mh. dann werd ich ihn wohl zurück schicken müssen. vielen dank erstmal.

kannst du das auch erklären?

 

p.s.

hab gerade mit mb telefoniert. die sagten das ist normal. man muss das drosselklappenpotenziometer neu anlernen. ist da was dran?

Das kann ich Dir jetzt nicht genau sagen.

Sinnvoll wäre sicherlich den Fehlerspeicher einmal auslesen zu lassen.

Gruß

MB_E320

Themenstarteram 18. Juni 2007 um 18:28

hab für morgen nen termin. mal sehen was bei rauskommt.

Themenstarteram 19. Juni 2007 um 19:46

der termin von heute hat sich auf nächste woche verlagert. allerdings sagte der meister heut am telefon, dass es nichts großes sein kann. nur der elektrikmensch ist erst nächste woche wieder da, und ohne ihn will er nichts machen.

Themenstarteram 24. Juni 2007 um 19:51

lösch

Hmmm

Das Problem besteht erst seit dem Einbau des neuen LMM?

Dann checke doch mal, ob die Dichtung am LMM noch drann ist. Wenn diese sich zerfleddert, dann gibt es Probleme. Wenn ich jetzt nicht irre, ist unten am Gehäuse des LMM, also dort, wo die beiden Halteklammern sitzen, ein O-ring. Wenn der fehlt oder schadhaft ist, dann geht nix.

Das man die Drosselklappe nach dem Einbau eines neuen LMM neu anlernen muß, ist mir absolut neu.

Ist der LMM ein günstiger aus dem Ebay? Gut möglich, das dieser keine korrekten WErte abgibt, könnte ein Nachbau sein.

reinige doch Spaßhalber mal deinen alten mit einem Elektronikreiniger oder LU-Reiniger (ähnlich Bremsenreiniger, nur nicht so agressiv), laß ihn gut trocknen und bau ihn wieder ein und checke das nochmal ab.

Leichti

Themenstarteram 24. Juni 2007 um 21:03

der alte geht nicht mehr. habe diesen nach reinigung getestet. die dichtung ist auch ok ( diese ist bei mir im ansaugrohr, nicht am lmm ). bei mb sagten die das mit der drosselklappe so.

ein weiteres problem ist, dass er das gas manchmal nicht richtig abfängt. d.h. wenn ich nach einer etwas zügigeren fahrt anhalte, stottert er sich manchmal aus. wenn ich rechtzeitig auf n schalte ( wenn ich schon steh ) fängt er sich wieder.

ja es ist ein günstiger von ebay bei dem sogar mb sagte ich kann den kaufen wenn die nummern stimmen.

nun hab ich die drosselklappe schonmal selber angelernt. ob der motor jetzt noch aussetzt weiß ich nicht, da noch keine möglichkeit zum kaltstart war. jedenfalls fängt er das gas immernoch nicht richtig ab. kann ja auch sein, dass von den ablagerungen an der drosselklappe kommt. habe diese etwas gereinigt aber keine besserung. aber es ging ja vorher auch.

würde das problem halt gerne selber lösen ohne zu mb zu müssen.

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 12:27

so war gerade bei mb. das auto wurde komplett ausgelesen und der drosselklappen anschlag neu eingestellt. verbesserung 0 kosten 48 euro.

der wert des lmm pendelte im leerlauft zwischen 12 und 16 kg/min. sie sagten nur der wert sei zu hoch. das problem würde eventuell was größeres sein. ich wills aber nicht so richtig glauben, da das problem erst seit dem einbau des neuen lmm ist. jetzt weiß ich an sich auch erstmal nicht wirklich weiter außer den lmm nochmal zu tauschen.

 

nachtrag:

jetzt bin ich allerdings baff. habe gerade bei dem lieferanten des lmm angerufen und das problem nochmals geschildert. seine reaktion war absolut sauber; " logischerweise wird heute sofort einer rausgeschickt, damit dieser morgen gleich da ist." dann soll ich das in aller ruhe prüfen und bescheid sagen. alles auf deren rechnug. find ich nen guten service.

Themenstarteram 28. Juni 2007 um 0:37

hab den neuen heut bekommen. scheint wirklich zu funktionieren.

Themenstarteram 28. Juni 2007 um 22:54

geht doch nicht!

er hat noch die gleichen symptome.

der motor setzt nach dem kaltstart beim fahren zwischen 2000 und 3000 upm aus.

wenn das auto warmgefahren ist, merkt man die aussetzer nur noch wenig aber bei der gleichen drehzahl.

vollgas funktioniert aber.

und seitdem das problem auftritt schaltet das getriebe später hoch. d.h. er hält manchmal nen gang ziemlich lange auf drehzahl bevor er hochschaltet. auch wenn ich kein gas mehr gebe.

fehler ist keiner vorhanden außer magnetkupplung defekt? diese funktioniert aber.

aber wenn ich mich recht entsinne, trat das aussetzen nach dem kaltstart auch schonmal mit dem alten originalen lmm auf. nachdem der motor warm war aber nicht.

 

was kann es denn nun noch sein? weiß nicht mehr weiter.

Themenstarteram 2. Juli 2007 um 17:37

endlich ist das problem gelöst. es war nur der nachbau-luftmassenmesser. habe 3 stück des gleichen herstellers bekommen und alles wiesen die gleichen werte auf; welche ja falsch waren.

hab heute einen originalen von dc verbaut. das auto läuft jetzt wieder absolut sauber; nur mein geldbeutel ist leer.

Hilfe wenn ich das so lese bekomme ich das kalte Grausen :-( Mein Motor hat genau den gleichen Fehler.Wenn ich ihn kalt starte und sanft hochdrehe (fahren) dann hab ich bei 2300 Umdrehungen ein Leistungsloch und bei 2400 U/min ist er wieder voll da.das dauert dann ca.500m bis der Motor einigermaßen läuft und dann ist gut.

Nehme an dass das auch das Problem mit dem LMM ist.Bevor ich ihn tauche werde ichn aber erstmal reinigen.Das Auto hat erst 51000km drauf und ist Bj 01/2000 CLK 230k

Gruß Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen