ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Leistungsprobleme des Motors

Leistungsprobleme des Motors

Themenstarteram 28. Dezember 2006 um 9:52

HILFE !!!!! fahre seid 5wochen einen clk200.da haben sich von anfang an einige probleme aufgetan.der motor ruckelt beim anfahren,beim beschleunigen treten leistungslöcher auf.kommt nur durch vorsichtiges dosieren auf leistung.und und und...... nun bin ich mal auf eure antworten gespannt.die von atu kenne ich schon.(lamdasonde,luftmassenmesser,temperaturgber) womit sollte man anfangen?kostet ja schließlich alles geld.hat irgend jemand schon erfahrung mit den fehlerquellen? ich hab das wichtigste vergessen:W208 5/98

Ähnliche Themen
13 Antworten

Warum gehn alle nur zu ATU?

Bring das Auto mal in eine Mercedes Werkstatt und lass die mal schauen.

Wie siehts aus mit Garantie,wenn du ihn erst fünf Wochen hast?

Das kann verschiedene ursachen haben. Wichtig wäre zu wissen, KM-Stand und letzter Service. LMM sind meist ab ca 70000km hinüber, war bei meinem W202 und W208 der Fall. Lambdasonden sollten erst weit in den 100000er ausfallen. Kraftstofffilter: Wann zuletzt gewechselt? Grundsätzlich gilt jedoch bei so spezifischen Fehlern: Diagnose bei DC, die Wissen anhand der Sympthome meist schon wo die Ursache liegt.

Laufleistung 97000km,--im August war "große Durchsicht"da haben die bei Atu den Fehler gelöscht.und dann ging es angeblich ne Weile.Ich merke davon aber nichts mehr.

Zitat:

Original geschrieben von kawarunner

Das kann verschiedene ursachen haben. Wichtig wäre zu wissen, KM-Stand und letzter Service. LMM sind meist ab ca 70000km hinüber, war bei meinem W202 und W208 der Fall. Lambdasonden sollten erst weit in den 100000er ausfallen. Kraftstofffilter: Wann zuletzt gewechselt? Grundsätzlich gilt jedoch bei so spezifischen Fehlern: Diagnose bei DC, die Wissen anhand der Sympthome meist schon wo die Ursache liegt.

bei einem 200 bj 98 ist nur eine Lambdasonde verbaut also vor Kat genau am Krümmer.Es ist der LMM 100%

Defekte Lambdasonde: Motor läuft meist normal, braucht vielleicht mehr Sprit, schafft die AU nicht, wird vom Fahrer meist nichtmal bemerkt

defekter Temperaturfühler: Startprobleme wegen fehlerhaftem Gemisch, erhöhter Spritverbrauch, ruckeln, weniger Leistung. Lässt sich aber auslesen.

Luftmassenmesser, da gebe ich Butsch recht, das dürfte das bei dir defekte Bauteil sein. Die Symptome klingen danach. Beim langsamen Beschleunigen funzelt es, da dann die Lambdasonde nachregelt.

Mit solchen Dingen würde ich nicht zu ATU gehen. Die Jungs dort mögen qualifiziert sein, auch was drauf haben, aber sie bekommen garnicht die Zeit, sich um solche Dinge zu kümmern, da hierbei zu wenig Geld verdient wird.

Wer mich kennt, der weiß, warum ATU nicht einen Euro mehr von mir bekommt, allerdings darf ich mich dazu öffentlich nicht äussern.

Achja, kuckt doch mal, wem ATU gehört, die Jungs nennen sich KKR. Gibt da viel interessantes im Internet dazu........

Das beste ist der Spruch "ATU, alles ausser teuer..." Diese Zeiten sind vorbei, teilweise sind sogar die Vertragshändler billiger bei den Ersatzteilen und Arbeitsleistungen.

Letztes jahr monierte ein Kunde mit einem VW-Golf bei meinem Freund an der Tankstelle (mit Werkstatt) die Rechnung für sein neues Radlager. Er hätte wohl was vergessen, denn es kann ja kaum sein, das

VW-Vertragswerkstatt dafür 146 Euro verlangt

ATU für gleiche Arbeit 143 Euro verlangt

Und mein Kumpel an der Tanke nur 98 Euro für die gleiche Arbeit nimmt.

Und, das war BEVOR ATU seinen Stundensatz von 62,50 Euro auf 67,50 Euro anhob (zumindest hier, wo ich wohne)

Fragt doch mal bei ATU nach, welchen Stundenverrechnungssatz die Jungs dort haben, was pro Stunde berechnet wird. Mal sehen, ob ihr eine klare Auskunft bekommt. Aber bitte, schreibt NICHT dazu, in welcher Filliale es euch welcher Mitarbeiter sagte, denn zumindest hier, wo ich wohne, wurde dafür die Kündigung angedroht!

bis denne

Leichti

Zitat:

Original geschrieben von Leichtmetall

Defekte Lambdasonde: Motor läuft meist normal, braucht vielleicht mehr Sprit, schafft die AU nicht, wird vom Fahrer meist nichtmal bemerkt

defekter Temperaturfühler: Startprobleme wegen fehlerhaftem Gemisch, erhöhter Spritverbrauch, ruckeln, weniger Leistung. Lässt sich aber auslesen.

Luftmassenmesser, da gebe ich Butsch recht, das dürfte das bei dir defekte Bauteil sein. Die Symptome klingen danach. Beim langsamen Beschleunigen funzelt es, da dann die Lambdasonde nachregelt.

Mit solchen Dingen würde ich nicht zu ATU gehen. Die Jungs dort mögen qualifiziert sein, auch was drauf haben, aber sie bekommen garnicht die Zeit, sich um solche Dinge zu kümmern, da hierbei zu wenig Geld verdient wird.

Wer mich kennt, der weiß, warum ATU nicht einen Euro mehr von mir bekommt, allerdings darf ich mich dazu öffentlich nicht äussern.

Achja, kuckt doch mal, wem ATU gehört, die Jungs nennen sich KKR. Gibt da viel interessantes im Internet dazu........

Das beste ist der Spruch "ATU, alles ausser teuer..." Diese Zeiten sind vorbei, teilweise sind sogar die Vertragshändler billiger bei den Ersatzteilen und Arbeitsleistungen.

Letztes jahr monierte ein Kunde mit einem VW-Golf bei meinem Freund an der Tankstelle (mit Werkstatt) die Rechnung für sein neues Radlager. Er hätte wohl was vergessen, denn es kann ja kaum sein, das

VW-Vertragswerkstatt dafür 146 Euro verlangt

ATU für gleiche Arbeit 143 Euro verlangt

Und mein Kumpel an der Tanke nur 98 Euro für die gleiche Arbeit nimmt.

Und, das war BEVOR ATU seinen Stundensatz von 62,50 Euro auf 67,50 Euro anhob (zumindest hier, wo ich wohne)

Fragt doch mal bei ATU nach, welchen Stundenverrechnungssatz die Jungs dort haben, was pro Stunde berechnet wird. Mal sehen, ob ihr eine klare Auskunft bekommt. Aber bitte, schreibt NICHT dazu, in welcher Filliale es euch welcher Mitarbeiter sagte, denn zumindest hier, wo ich wohne, wurde dafür die Kündigung angedroht!

bis denne

Leichti

also mein ex clk 2.6 der jetzt meine Frau gehört und mein neuer clk 6.1 S haben und werden keine andere Werkstat sehen außer MB und mit meinem neuen fahre ich nur nach Bottrop zum Brabus denn die haben wirklich Ahnung .

somit gebe ich dir Recht.

Markus

habt erstmal dank-ich besorge mir als erstes einen neuen LMM und dann werden wir sehen.danke danke danke

Zitat:

Original geschrieben von insche

habt erstmal dank-ich besorge mir als erstes einen neuen LMM und dann werden wir sehen.danke danke danke

mit besorgen des neuen LMM ist nicht getan der muss bei mb freigeschaltet werden also am besten direkt zu mb und bloß keinen gebrauchten von ebay für 100 Euro kaufen

Hatte das selbe problem mit mein alten BMW!

Das waren genau die selben symtome wie bei dir.

Bei mir war es die Lambda Sonde. Ich tippe bei dir auch darauf. Bin eigentlich fest davon überzeugt.

wollte den LMM bei A.E.T.Tendahl ( im Netz) bestellen.angeblich ca.50 Euro.konnte den Preis noch nicht erfahren da ich die Teile-Nr. noch nicht habe--dunkel u. nass draußen --muß der dann wirklich freigeschaltet werden?

Zitat:

Original geschrieben von insche

wollte den LMM bei A.E.T.Tendahl ( im Netz) bestellen.angeblich ca.50 Euro.konnte den Preis noch nicht erfahren da ich die Teile-Nr. noch nicht habe--dunkel u. nass draußen --muß der dann wirklich freigeschaltet werden?

Meiner wurde im Sommer gewechselt (Bj.98), da wurde nix freigeschaltet.

Stecker abziehen, Schellen links/rechts lösen , rausziehen und reinstecken und wieder alles fest machen FERTIG.

5 min arbeit wenn überhaupt.

nur für den fall,daß es jemanden interessiert--LMM und Lamdasonde habe ich im netz neu bestellt (zusammen 110,-Euro) auf die lamdasonde muß ich leider 3 wochen warten.aber dann....:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen