ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motor läuft zu mager?

Motor läuft zu mager?

Themenstarteram 19. Juli 2018 um 23:20

Hab nen Ford Fiesta, BJ 1999, 1.25L Motor. Hab jetzt nach ewigen Zeiten mal wieder den Durchnittsverbrauch berechnet. Dabei komme ich auf 5 bis 5,5L. Das ist zwar schön aber wundert mich, weil früher hatte ich immer um die 6,5 L. Dazu kommt das ihm der richtige rums fehlt, beschleunigung ist nicht mehr wie früher und die 140 ereicht er auch nur noch mit Mühe. Ok der Motor hat mittler weile 215.000km gelaufen, vielleicht erwarte ich auch zu viel. Aber könnte es nicht sein das er zu Mager läuft? Würde den niedrigen Spritverbrauch und die mangelnde Leistung erklären. Was könnte die Ursache sein? Der Fehlerspeicher zeigt keinen Fehler in der Richtung.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Die Lamdawerte würden im Magerlauf einen Fehlercode und die gelbe Warnleuchte setzen.

Schaue dir mal das Zündkerzenbild an.

Sollte rehbraun aussehen, dann ist es optimal.

Sehen die silbergrau und spröde aussehen ist das Gemisch zu mager.

Wenn das Gemisch zu mager wäre würde er mehr verbrauchen, weil die Lamdas das merken und ausgleichen wollen indem sie das Gemisch anfetten...

Tausch mal die Lambdasonde, die hat ihre besten Tage hinter sich. Wenn es dann nicht besser wird würde ich an die Spritpumpe gehen. Wenn die nicht mehr ausreichend Fördert bleibt auch die Leistung weg.

Bosch und NTK sagen 160tkm ist die Lebensdauer der Lambdasonde ;)

Die Ursache ist in der Regel recht banal: abgebrannte Zündkerzen und ein völlig verdreckter Luftfilter.

Ich hatte schon Fahrzeuge in meinen Fingern, da fuhren die Besitzer schon seit Jahren in der Gegend rum und wussten nicht einmal, dass ihr Motor solche Dinge hat oder gar mal gewechselt gehören.

Zweite Ursache könnte das Fahrprofil sein. Stadtverkehr und niedrige Drehzahlen....

Moin Moin !

Zitat:

Bosch und NTK sagen 160tkm ist die Lebensdauer der Lambdasonde

Die leben ja auch vom Verkauf !

Zitat:

Wenn es dann nicht besser wird würde ich an die Spritpumpe gehen. Wenn die nicht mehr ausreichend Fördert bleibt auch die Leistung weg.

dann würde der Wagen ruckeln , ausgehen oder sonstwas machen. Aber anscheinend läuft er völlig normal und unauffällig.

Zitat:

Wenn das Gemisch zu mager wäre würde er mehr verbrauchen, weil die Lamdas das merken und ausgleichen wollen indem sie das Gemisch anfetten..

den Widerspruch in sich merkst du ?

MfG Volker

Themenstarteram 20. Juli 2018 um 23:36

Kann man die Lampdasonde auch im eingebauten zustand mit Multimeter testen? Ich habe schon gegoogelt habe da kommen alle möglichen Soll Werte raus.

Zü ndkerze und Luftfilter kann man ausschließen. wurden erst vor paar Monaten getauscht.

Zitat:

@Kevermatt schrieb am 20. Juli 2018 um 23:36:32 Uhr:

Kann man die Lampdasonde auch im eingebauten zustand mit Multimeter testen?

Nein, kauf Dir einen OBD2-Adapter (Ford modified ELM327).

Freie Software gibt's dann genug (z.B. Forscan).

Schau mal in der Bucht oder in Amazonien nach OP-com (passt für Opel und einige GM MOdelle). Liegt zwischen 25,- € und 50,- €. Etwas passendes für den Ford gibt es sicher auch.

Grüße

Lad dir einen Codierer ein und lass während der Fahrt die Livewerte auslesen.

Lambdawerte, LMM Meldunngen, Temperatur.

Ist das Problem auch, wenn Du den Stecker vom LMM ziehst?

Wenn Dir der Wagen zu wenig verbraucht, lass halt immer mal etwas Sprit ab und verschenke ihn.

Dann erhöht sich der Verbrauch wieder. ;-)))

Zitat:

@EnricoF schrieb am 20. Juli 2018 um 08:12:22 Uhr:

Wenn das Gemisch zu mager wäre würde er mehr verbrauchen, weil die Lamdas das merken und ausgleichen wollen indem sie das Gemisch anfetten...

Falsch. Er verbraucht praktisch das selbe. Weil das Gemisch im bereich der "Nachregelung" das selbe ist. Was sich ändern kann ist die BC Anzeige, da dieser nur nach der Einspritzdauer geht. Wird die verlängert verbraucht er angeblich mehr. Kann stimmen, muss aber nicht.

Die Hinweise auf OBD2 Werte und die Fule Trims sind genau das, was du suchst. Weil wenn die Lernwerte passen, dann passt das gemisch (im Mittel). Und du kannst LMM, Lambdasonden und Nebenluft als Fehlerquelle ausschließen.

Kann sein das ich einfach zu alt für den scheixx bin, aber ein 99 Fiesta? Und OBD II ? Istwerte mit kostenlosen Apps?

Und wenn die Lambdasonder dem MSTG mitteilt das das Dingens zu Fett läuft dann magert das MSTG einfach ab bis die Lambdasonde ruhe gibt.

Bei den älteren Modellen ist natürlich Falschluft auch ein Thema.

99 Fiesta und BC, ist doch keine S-Klasse, ob der Fiesta schon ne MKL hat ist die andere Frage

 

EDIT: Schnorchel vom Abgastester in das Endrohr einführen (wenn die Abgasanlage i.O ist) und dann siehst was da wirklich los ist

Ford hat schon 96 in den Fiesta und KA OBD2 gebracht. Da hat VW noch nicht mal gewusst wie man das schreibt.

ForScan und ein OBD Adapter sind das beste was man für Umsonst bekommen kann. Das ist Werkstattdiagnose. Aber damit umgehen könne muss man schon selber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen