Forum1er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Motor kühlt nicht und Heizung wird nicht warm!

Motor kühlt nicht und Heizung wird nicht warm!

Peugeot 106 S2
Themenstarteram 8. August 2018 um 20:14

Mahlzeit!

Ich habe ein Problem mit meinem Kleinen. Der Gute wird seit ein paar Tagen heiss und ich verstehe nicht warum. Kühlwasser ist genug drin, dass weiss ich spätestens seit ich nachgefüllt und neu entlüftet habe. Weiterhin keine warme Heizung. Dann habe ich den Thermostat ausgebaut und in heissem Wasser getestet. Der geht auf. Also wieder eingebaut und neu entlüftet inklusive Wasser aufgefüllt. Keine warme Heizung.

Woran kann das denn noch liegen und wie kann ich das testen?

Ähnliche Themen
14 Antworten

wärmetauscher verstopft, du kannst die schläuche die nach innen gehen (heizungsschläuche)testen,einer der beiden wird bestimmt warm,wenn der andere kalt bleibt dann ist ein problem mit dem wärmetauscher(heizungskühler)aber so ganz ohne angaben zum fahrzeug ist es schwierig richtig zu helfen

Themenstarteram 8. August 2018 um 23:11

Tut mir leid. Ist ein Peugeot 106 S2 1,1 Liter 60PS. Ich dachte, weil ich bei der Registrierung das alles angeben musste wird das hier eingebaut. Mein Fehler!

War vorhin mit dem Ding unterwegs. Die Temperatur blieb zwischen 90 und nicht ganz 100 Grad. Ich würde also mal sagen, die Kühlung ist in Ordnung. Dazu sei auch gesagt, ich habe den Ventilator auf einen Schalter gelegt, da mit beim Kauf des Autos der Vorbesitzer gesagt hat, dass Steuergerät hätte eine Macke und deshalb würde der Ventilator auch nach Ausschalten noch drehen. Na ja, mittlerweile weiss ich es besser. Auf jeden Fall lief der Ventilator bei eine Lusteinlasstemperatur von 29 Grad nie und die Temperatur blieb konstant. Um die Kühlung muss ich mir also keine Sorgen machen.

Während der Fahrt ging auch die Heizung immer mal wieder. Das mit den Schläuchen prüfe ich morgen. Mal schauen wo die sind.

Danke auf jeden Fall für den Tipp.

Themenstarteram 28. August 2018 um 15:11

Also das macht mich gerade irre. Ich habe alles entlüftet, frisches Wasser rein, Frostschutz rein und siehe da, Tagelang auch bei heissen Temperaturen auf der Autobahn zwischen 80 und 90 Grad Celsius und Ventilator und auch die Heizung wurde warm.

Am Sonntag war ich mit den Kindern unterwegs, fahre heim und denke es riecht doch verdächtig nach Kühlwasser. Hatte aber mein Handy nicht aktiv, so dass ich keine Ahnung von der Temperatur hatte. Als ich dann das Auto daheim abgestellt hab kam vorne Dampf. Da ist so ein Plastikstopfen(?), wenn man vor dem Auto steht rechts oben am Kühler. Da hat es ganz gut rausgedampft.

So. Nun hatte ich heute Zeit und hab die Kiste mal wieder mit Wasser gefüllt. Ich will das Entlüften mal beschreiben, nicht das ich da doch etwas falsch mache. Kann ja die letzten Jahre auch einfach nur Glück gewesen sein.

Also, im kalten Zustand habe ich die Impusschraube am Thermostatgehäuse so weit rausgedreht, bis das Loch auftaucht. Das Fahrradventil habe ich ebenfalls aufgeschraubt. Dann Wasser rein, bis ein gleichmässiger Wasserstrom aus der Impusschraube kommt und die dann zugedreht. Anschliessend Wasser rein, bis es oben am Fahrradventil rauskommt und auch das zugedreht. Deckel wieder drauf und Auto angelassen.

Bei 80 Grad Celsius, nach OBD2, habe ich dann den Motor abgestellt, alles wieder aufgeschraubt und den Motor wieder gestartet. Warmes Wasser rein, bis es an der Imbus kam und die dann zugedreht. Selbiges Spiel beim Fahrradventil. Deckel wieder drauf.

So. Die Heizung wird aber immer noch nicht warm! Beide schläuche zur Heizung sind kalt. Aber laut OBD2 steigt die Temperatur im Stand bei 23 Grad Celsius Aussentemperatur wirklich nur sehr langsam. Ich hab jetzt nicht auf die Uhr geschaut, aber von 90 auf 93 Grad Celsius sind zwei Lieder im Radio vergangen.

Was kann das nur sein? Die Kopfdichtung würde ich mal nicht ins Spiel bringen. Weder zeigt sich Schlamm am Deckel für das Öl, noch ist Öl im Wasser und der Wassertank riecht auch nicht nach Abgasen und blubbern tut da auch nichts. Ich scheine auch kein Wasser zu verlieren, denn darauf habe ich bei den letzten Fahrten auch geachtet und auf dem Boden ist nie ein Fleck zu sehen. Alles höchst eigenartig wie ich finde.

Auch wenn es mein Unvermögen, die Kiste schlussendlich richtig zu entlüften bedeuten würde, wäre mir ein Fehler beim Entlüften in der Tat am liebsten ;)

ich würde die entlüfter einem nach dem anderen öffnen,wenn du beide gleichzeitig aufmachst brauchst du einen behälter der höher als der motor ist,es kann sein das trotzdem noch luft im system ist. also einen aufsatz aufs ausdehnungsgefäß, am besten eine zwei liter flasche,gut abdichten und voll schütten,am besten mit frostschutzmittel, nur mit wasser wird der motor zu schnell heiß! zuerst den heizungs schlauch entlüfter auf machen und die komplette luft raus lassen,dann den imbußstopfen auf machen bis keine luft mehr kommt, dann den motor mit dem aufsatz etwa 1/4 gefüllt warm laufen lassen bis der kühlerventilator anspring,zwischendurch an den schläuchen fühlen

Themenstarteram 28. August 2018 um 21:13

Hmm. 2 Literflasche wäre ja nicht das problem. Aber gut dicht? Einfach Kopfüber drauf stellen und von oben draufdrücken?

Wird der Schlauch nach dem Thermostat und der Kühler warm bzw. der Schlauch unten links am Kühler (der durch die Karosserie geht) ? Diese sollten ab ca. 88 Grad warm werden. Habe das schon oft gemacht und es hat immer funktioniert mit dem Kühlwasser und der Heizung. Wird bei laufendem Motor entlüftet?

Themenstarteram 29. August 2018 um 13:37

Ich habe mal den Thermostat ausgebaut und in Wasser geworfen. Der scheint erst kurz vor dem Kochen sich zu öffnen und das auch noch ziemlich langsam. Ist das normal?

Ich würde das im eingebauten Zustand am Fahrzeug testen. Wenn es öffnet und der Kühler nicht dicht ist wird der Schlauch am Thermostat warm wenn es öffnet.

Themenstarteram 29. August 2018 um 15:23

So. Ich hab den Thermostat wieder eingebaut. Wollte es eigentlich ohne versuchen, doch ist die Verbindung dann nicht dicht und ich habe nichts zur Hand, was ich mal schnell als Dichtung dazwischen machen könnte.

Ich habe aber mal, als der Schlauch vom Thermostat ab war, den Motor gestartet. Da kam bei Standgas nur ein laues Rinnsaal raus. Ist das normal, oder müsste das Wasser da mit richtig Feuer rauskommen?

Okay. Thermostat wieder rein, alles zusammengebaut und nach der beschriebenen Methode entlüftet. Allerdings im kalten Zustand. Ich habe eine 2L Cola Flasche direkt oben in den Ausgleichsbehälter gedrückt und dann das Fahrradventil an den Schläuchen der Heizung geöffnet. Als da richtig gut Wasser kam, habe ich es wieder geschlossen. Selbe Vorgehensweise bei der Imbus-Schraube am Thermostatgehäuse. Da kam erst jede Menge Luft, dann prima Wasser. Auch da habe ich wieder zugedreht.

Nun habe ich den Wagen angelassen und mittels OBD2 die Temperatur im Auge behalten. Die Heizung blieb kalt. Bei 60 Grad Celsius ist die Temperatur aber auf einmal auf 56 Grad gefallen, hat dort kurz gestanden und ist dann gestiegen. Heizung blieb kalt.

Bei etwa 70 Grad habe ich mal die Schläuche kontrolliert. Der zum Kühler war lauwarm, der für die Heizungen kalt. Der Kühler selbst war nur im oberen Bereich, dort wo der Schlauch ankommt, leicht erwärmt.

Um die Sache etwas zu beschleunigen, habe ich den Motor dann auf 2000 U/Min gedreht. Zu meiner Überraschung, die Heizung wurde warm! Bin ich dann auf Standgas runter, wurde sie wieder kälter. Nun habe ich keinen Plan, ob das normal ist, oder nicht, da ich noch nie darauf geachtet habe. Ich könnte es mir vorstellen. Die WaPu läuft ja über den Motor und je höher der dreht, desto schneller dreht auch die Pumpe. Aber da wäre ich doch an Erfahrungen interessiert.

Fazit der Aktion, der Motor ist im Stand bis 83 Grad hoch und das sehr, sehr langsam. Der Schlauch zum Kühler wurde richtig heiss. Kühler selbst habe ich nicht gefühlt. Auch die Schläuche zur Heizung haben Temperatur.

Bliebe die Frage, wo da jetzt das Problem liegt/lag! Für den Moment scheint es jetzt okay zu sein, aber verlassen will ich mich nicht drauf. Ich hatte das Problem erst vor kurzem. Da dachte ich ja auch zuerst es wär der Thermostat und habe ihn mit heissem Wasser behandelt. Danach ging die Kiste wieder. 30 Grad Aussentemperatur, Fahrt mit 100 Km/h über die Autobahn, Temperatur laut OBD2 immer zwischen 80 und 90 Grad. Da er jetzt aber wieder so angefangen hat befürchte ich, dass ich bei der Sache noch nicht durch bin. Für den Moment mag es okay sein, aber auf Dauer?

Wäre es möglich, dass der Thermostat doch irgendwie ein Schuss hat und es deshalb jetzt wieder geht, weil ich ihn ins Wasser geworfen und erhitzt habe? Vorstellen kann ich es mir zwar nicht, aber eine Möglichkeit wäre es. Oder sollte ich mich mit dem Gedanken vertraut machen, dass die WaPu einen Schlag hat? Ich habe versucht zu hören, ob da etwas knirscht, oder so. Zu hören war nichts, was bei laufendem Motor aber auch nichts zu bedeuten hat.

Echt zum verzweifeln. Ist ja nicht so, als würde ich die Karre nicht brauchen...

Wenn ich mich richtig erinnere sind die schaufeln von der Wasserpumpe aus Metall. Ich wüsste nicht was da kaputt gehen soll außer das Lager. Wenn das Thermostat kaputt wäre würde er lange brauchen um warm zu werden oder zu heiß weil das Thermostat nicht öffnet. Zur Not kann man das wechseln, kostet paar €. Die Heizung sollte auch im Leerlauf wärme liefern ohne die Drehzahl erhöhen zu müssen. Irgendwie klingt das alles merkwürdig.

Themenstarteram 29. August 2018 um 19:46

Tut es definitiv! Morgen entlüfte ich noch einmal bei laufendem Motor. Mal schauen, ob das was bringt.

Meine Frau war vorhin unterwegs. Nicht sehr weit, vielleicht 10Km. Die Temperatur stieg dabei laut ODB2 nie über 93 Grad Celsius. Also für den Moment scheint es wirklich wieder zu funktionieren.

Aber kurze Verständnisfrage:

Er braucht länger zum warm werden, wenn das Thermostat NICHT öffnet? Sollte er dann nicht eigentlich schneller warm werden?

Ja er wird schneller warm wenn ser Tt zu ist. Geschlossener Tt = kleinee Kreislauf ohne Kühler. Den Tt in kochendes Wasser zu schmeissen bringt ach nicht viel, da das Kühlsystem mit bis zu 1.5 bar Überdruck arbeitet und so den Siedepunkt verschiebt. Wenn dass aus dem Kühler gedampft hat, dann ist da was undicht. Schonmal geguvkt ob am. Kühler auch eine Entlüfterschraube sitzt?.

Ausserdem entlüften man indem man die Ventile nacheinander öffnet, beginnend mit dem am fiefsten liegenden. Dann bräuchte man eigentlich einen Entlüfterbehälter den man oben auf den ausgleichsbehälter schraubt, um das Niveau zu erhöhen.

Es empgiehlt sich ausserdem nochmal alle Fehlerspeicher auszulesen.

0,9bar-HDZ etwas mehr.

Ab 1,5bar geht ein alter Wärmetauscher schon kaputt, dass weiss ich, weil ich schon herumexperimentiert habe :D

Bei mir drückt er ins Kühlsystem und dann über das Überdruckventil im Deckel raus. Bin dann auf einen 1,5bar Deckel gegangen und dann ist der Wärmetauscher leicht geplatzt :D

Wenn nix mehr in den Wärmetauscher geht, kann es gut sein, dass schonmal jemand was in den Kreislauf gekippt hat, irgend ein Dichtmittel.

Heizung auf heiß stellen, Kühler auf, Schlauch am Thermostat ab und dann den Gartenschlauch auf volle pulle oben in den Kühler rein. Mit etwas Glück wird der Wärmetauscher wieder frei, ansonsten muss man den ausbauen und gucken ob er noch frei ist.

Ich meine 16€ auf Ebay kostet der geteilte Wärmetauscher - Verbindungsrohr/Wärmetauscher getrennt.

Beim 1.1er ist meistens alles zusammen, dann bekommt man ihn nicht so einfach ausgebaut. Verbindungsrohr durchsägen, rausbauen und auf den geteilten Wärmetauscher wechseln.

Themenstarteram 10. September 2018 um 9:19

Lustigerweise funktioniert im Moment alles wieder. Schon nach ein paar 100 Meter ist die Heizung warm und alles läuft prima. Er kühlt auch super und bleibt zwischen 80 und 90 Grad Celsius während der Fahrt, wenn ich öfters an Ampeln stehen muss geht er bis etwa 95 Grad. Keine Ahnung, was da jetzt das Problem war. Habe mir auch mal einen neuen Thermostat besorgt, weil irgendwie gefällt mir der alte nicht mehr. Dann entlüfte ich wieder alles und mache auch Frostschutz hinein.

Trotzdem eine seltsame Sache.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. Motor kühlt nicht und Heizung wird nicht warm!