ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Motor ist lauter bei Kälte

Motor ist lauter bei Kälte

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 27. Februar 2021 um 7:12

Ist euch auch schon aufgefallen, dass insbesondere der 1.0 mit 125PS bei Kälte lauter ist? Er macht klapper/blubber Geräusche. Wenn der Wagen warm ist, ist nichts mehr zu hören, außer ein ganz leichtes Rasseln, wenn man das Fenster auf hat und vom Gas geht bei 2000U/min

Ähnliche Themen
15 Antworten

Meiner macht im kalten Zustand eher Nagelgeräusche. Kommt gefühlt aus der Spritzwand/Armaturen Gegend. Das ist ein ziemlich nerviges und ungewöhnliches Geräusch beim Beschleunigen. Wird das Fahrzeug wärmer, wird das Geräusch auch wesentlich leiser und ist dann mehr oder weniger verschwunden. Ich werde das jetzt irgendwann mal versuchen aufzunehmen und dann doch zum FFH fahren. Anfangs dachte ich, das wären die schon in einem anderen Thread angesprochenen "Soundprobleme". Aber langsam glaub ich da nicht mehr dran. Das hört sich beim Beschleunigen schon zu "kernig" an. Man könnte auch von einem "Vibrieren" anstatt Nageln sprechen. So ähnlich wie bei einem Zweitakter. Schwer zu beschreiben.

Ist bekannt und naja, mittlerweile Ford typisch.

Bei Kälte ist das Öl natürlich noch sehr zäh und ich habe mal die Temperaturen während der Fahrt ausgelesen. 60Grd is nicht ruhmreich und auf Dauer Gift für den Motor. Diese 3Zyl Sch... von Ford und VW sind da gleich. Es gibt zwar ein Motor Update, hilft aber nur bedingt... Dabei geht es mehr um den Drecks OPF, der mittlerweile richtig zum Problem werden wird für Ford, da ALLE 1L ECO"Rasenmäher"Motoren von Ford, im Winter VERSAGEN und zwar bei ALLEN, die froh sind, nicht mehr als 10km Arbeitsweg zu haben.

Zitat:

@MedullaOblongata schrieb am 27. Februar 2021 um 07:12:41 Uhr:

Ist euch auch schon aufgefallen, dass insbesondere der 1.0 mit 125PS bei Kälte lauter ist? Er macht klapper/blubber Geräusche. Wenn der Wagen warm ist, ist nichts mehr zu hören, außer ein ganz leichtes Rasseln, wenn man das Fenster auf hat und vom Gas geht bei 2000U/min

Hast du mal geschaut, ob du genug Öl drin hast? Meiner hatte auch im kalten Zustand geklappert. Solange die Außentemperaturen hoch genug waren, hatte ich das nicht bemerkt, erst als es richtig kalt wurde.

Seitdem es Verbrennungsmotoren gibt, waren die im kalten Zustand auch immer lauter als im warmen Zustand. Ist doch absolut normal! Zumal auch das Öl noch zäher fließt bei Kälte.

Zitat:

@PC-Didi schrieb am 27. Februar 2021 um 10:45:48 Uhr:

Seitdem es Verbrennungsmotoren gibt, waren die im kalten Zustand auch immer lauter als im warmen Zustand. Ist doch absolut normal! Zumal auch das Öl noch zäher fließt bei Kälte.

So und nicht anders!

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. :p

Die Leute sind heute irgendwie..... verwöhnt. Die sollen sich mal einen älteren Diesel anhören, wenn der kalt ist. Wenn die das typische Diesel Nageln hören, dann würden sie wahrscheinlich denken, der Motor fliegt gleich in Luft. :D

Naja, ich bin bereits 3 Zylinder gefahren und das Geräusch ist definitiv nicht üblich für eine derartige Motorisierung. Das hat nichts mit verwöhnt sein zu tun. Auch kenn ich eine typisches Diesel Nageln aus den alten Benz oder Opel. Und genau in die Richtung geht es. Jedoch ist die Frage, ob das tatsächlich vom Motor kommt. Das bezweifle ich eher. Es kommt aus dem Motorraum, aber eher Richtung Spritzwand, also Richtung Fahrgastzelle.

Zitat:

@TNCFG schrieb am 27. Februar 2021 um 08:28:11 Uhr:

Ist bekannt und naja, mittlerweile Ford typisch.

Bei Kälte ist das Öl natürlich noch sehr zäh und ich habe mal die Temperaturen während der Fahrt ausgelesen. 60Grd is nicht ruhmreich und auf Dauer Gift für den Motor. Diese 3Zyl Sch... von Ford und VW sind da gleich. Es gibt zwar ein Motor Update, hilft aber nur bedingt... Dabei geht es mehr um den Drecks OPF, der mittlerweile richtig zum Problem werden wird für Ford, da ALLE 1L ECO"Rasenmäher"Motoren von Ford, im Winter VERSAGEN und zwar bei ALLEN, die froh sind, nicht mehr als 10km Arbeitsweg zu haben.

Würdest Du bitte mal nen eigenen Thread aufmachen und dort Deine schlechte Laune verbreiten. Langsam nervt es, dass man grundsätzlich gefühlt bei jedem neuen Chat, Deine in Großbuchstaben verfasste Aversion gegen Ford im Allgemeinen und gegen den 1-Liter-Motor im Speziellen als erste Antwort zu lesen hat. Zum Glück gehörst Du immer noch zu den Einzelfällen, die Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben.

Es gibt hier noch so ein paar ähnlich tickende Gestalten und ich glaube ihr würdet Euch in einem solchen Chat sicherlich gut verstehen. Da könnt ihr auch Euer Verständnis vom Stand der Technik ausdauernd mit gefährlichen Halbwissen auf den neuesten Stand bringen. Danke!

Zurück zum Thema: Das Phänomen ist völlig normal und gibt sich relativ zügig, wenn der Motor etwas wärmer wird. Ich meine mich erinnern zu können, daß Direkteinspritzer eher davon betroffen sind. Die ersten 1,9 TDIs waren extrem nagelig

Ich hatte erst bedenken es ist ein Motorlager aber mal gerechnet:

Bei 1500 Umdrehungen sind es 750 Zündvorgänge / Minute also 12.5 pro Sekunde.

Genau das hört man.

Der Einspritzdruck ist bei unseren neuen Motoren höher als beim Comonrail Diesel &

warscheinlich öffnen beim Warmfahren die Auslassventile bevor die Flamme erloschen ist. Beim warmen Motor bleiben sie in Teillast sehr lange zu. Genau das macht den Motor ja so sparsam.

Seit dem Motorupdate beim 2019er Motor ist er kalt etwas leiser geworden, aber immer noch lauter als mein alter 1.0 125Ps damals im Fiesta.

Zitat:

@Giasinga schrieb am 27. Februar 2021 um 11:39:28 Uhr:

Naja, ich bin bereits 3 Zylinder gefahren und das Geräusch ist definitiv nicht üblich für eine derartige Motorisierung. Das hat nichts mit verwöhnt sein zu tun. Auch kenn ich eine typisches Diesel Nageln aus den alten Benz oder Opel. Und genau in die Richtung geht es. Jedoch ist die Frage, ob das tatsächlich vom Motor kommt. Das bezweifle ich eher. Es kommt aus dem Motorraum, aber eher Richtung Spritzwand, also Richtung Fahrgastzelle.

Genau hier ist unser Problem angesprochen!

Beim neuen Motor liegt der Turbolader und das Abgsrohr direkt an der Sprizwand. Früher war es Vorne hinter dem Kühler.

Es ist übrigens Jammern auf ganz hohem Niveau.

Zitat:

@David-Dunn schrieb am 27. Februar 2021 um 12:14:12 Uhr:

Zitat:

@TNCFG schrieb am 27. Februar 2021 um 08:28:11 Uhr:

Ist bekannt und naja, mittlerweile Ford typisch.

Bei Kälte ist das Öl natürlich noch sehr zäh und ich habe mal die Temperaturen während der Fahrt ausgelesen. 60Grd is nicht ruhmreich und auf Dauer Gift für den Motor. Diese 3Zyl Sch... von Ford und VW sind da gleich. Es gibt zwar ein Motor Update, hilft aber nur bedingt... Dabei geht es mehr um den Drecks OPF, der mittlerweile richtig zum Problem werden wird für Ford, da ALLE 1L ECO"Rasenmäher"Motoren von Ford, im Winter VERSAGEN und zwar bei ALLEN, die froh sind, nicht mehr als 10km Arbeitsweg zu haben.

Würdest Du bitte mal nen eigenen Thread aufmachen und dort Deine schlechte Laune verbreiten. Langsam nervt es, dass man grundsätzlich gefühlt bei jedem neuen Chat, Deine in Großbuchstaben verfasste Aversion gegen Ford im Allgemeinen und gegen den 1-Liter-Motor im Speziellen als erste Antwort zu lesen hat. Zum Glück gehörst Du immer noch zu den Einzelfällen, die Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben.

Es gibt hier noch so ein paar ähnlich tickende Gestalten und ich glaube ihr würdet Euch in einem solchen Chat sicherlich gut verstehen. Da könnt ihr auch Euer Verständnis vom Stand der Technik ausdauernd mit gefährlichen Halbwissen auf den neuesten Stand bringen. Danke!

Zurück zum Thema: Das Phänomen ist völlig normal und gibt sich relativ zügig, wenn der Motor etwas wärmer wird. Ich meine mich erinnern zu können, daß Direkteinspritzer eher davon betroffen sind. Die ersten 1,9 TDIs waren extrem nagelig

Danke das du es abermals ausgesprochen hast was viele über den Herrn mittlerweile hier wohl auch denken, ich bezweifel aber das es die Mühe Wert war es ihm zu erklären . Er kapiert es einfach nicht und wie sagt man so schön, don't feed the Troll.

Zum Thema:

Im Kalten Zustand hört sich meiner Meinung nach jeder Motor egal ob Diesel/Benziner anders an als im Warmen. Fahre beruflich allerlei Fahrzeuge und finde da jetzt nichts Außergewöhnliches anders . Aber auch da wird es wohl eine Sache des persönlichen Empfindens sein. Die einen stört es mehr die anderen weniger.

Zitat:

@TNCFG schrieb am 27. Februar 2021 um 08:28:11 Uhr:

Ist bekannt und naja, mittlerweile Ford typisch.

Bei Kälte ist das Öl natürlich noch sehr zäh und ich habe mal die Temperaturen während der Fahrt ausgelesen. 60Grd is nicht ruhmreich und auf Dauer Gift für den Motor. Diese 3Zyl Sch... von Ford und VW sind da gleich. Es gibt zwar ein Motor Update, hilft aber nur bedingt... Dabei geht es mehr um den Drecks OPF, der mittlerweile richtig zum Problem werden wird für Ford, da ALLE 1L ECO"Rasenmäher"Motoren von Ford, im Winter VERSAGEN und zwar bei ALLEN, die froh sind, nicht mehr als 10km Arbeitsweg zu haben.

merkwürdig, unser 1,0 l EB läuft im schnitt keine 6 km am stück, hat aber mit dem OPF kein Problem, wie der größte teil der 1,0 l EB Fahrer hier, es gibt immer mal wieder ein Problem damit, aber ALLE sind definitiv nicht betroffen!

Aber Zingenhans, wenn Du von Deinem Fiesta aus 2015 sprichst, der hat noch kein OPF. So einen hatte ich bis zum Sommer auch noch, der lief 70tkm ohne jegliche Probleme,hat aber einen anderen Motor.

Ansonsten kann ich beipflichten!

Unser erster 1.0 aus 2018 fährt z.T.nur 1-2km und hatte noch nie ein Problem.

Der 2019er ist mit 4 Gramm Co2 (0,3 Liter) weniger angegeben und hatte grass das OPF Problem bei Temperaturen unter 0°C.

Geht aber wirklich etwas sparsamer.

Es könnte ein altbekanntes Problem sein.

Die Kühlwasserschläuche klappern im kalten Zustand und zwar kurz vor der Spritzwand.

Da gibt es eine Abstellmaßnahme dazu. Es wird ein Clip auf die Schläuche aufgesetzt und das Klappern ist weg. Das kannst du ggf. selbst testen. Beide Schläuche ca. 15cm vor der Spritzwand festhalten.

Ist schnell erledigt, brauchst nur eine 2te Person.

Zitat:

@EBpaps schrieb am 28. Februar 2021 um 11:35:10 Uhr:

Aber Zingenhans, wenn Du von Deinem Fiesta aus 2015 sprichst, der hat noch kein OPF. So einen hatte ich bis zum Sommer auch noch, der lief 70tkm ohne jegliche Probleme,hat aber einen anderen Motor.

Ansonsten kann ich beipflichten!

Unser erster 1.0 aus 2018 fährt z.T.nur 1-2km und hatte noch nie ein Problem.

Der 2019er ist mit 4 Gramm Co2 (0,3 Liter) weniger angegeben und hatte grass das OPF Problem bei Temperaturen unter 0°C.

Geht aber wirklich etwas sparsamer.

nö, ich spreche nicht vom 2015 Fiesta, sondern von unserem 2019 Focus 1,0 l 125 PS mit OPF, muss mein Profil mal überarbeiten,

Deine Antwort
Ähnliche Themen