ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Motor geht nach erstem Kaltstart aus

Motor geht nach erstem Kaltstart aus

Mercedes CLK 208 Cabrio, Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 22. November 2014 um 11:58

Hallo erstmal! Bisher habe ich immer meine Probleme bemi Durchsuchen des Forums finden könne und beheben können. Jetzt muss ich selber um Hilfe bitte.

Zur Vorgeschichte:

Weil mein Automatik Getriebe auch nach bekannter Spülung immer noch nicht so weich schaltete, habe ich es jetzt mit einem neuen LMM versucht. Siehe da nach dem ersten unrunden Motorlauf habe ich dann über Nacht die Batterie abgeklemmt. Nach dem ersten Start ließ ich den Motor längere im Leerlauf und nach eineiger Zeit stabilisierte er sich dann auch. Ich kann nur bestätigen, dass der Wagen deutlich besser Gas annimmt, schneller das Getriebe runter schaltet und vor allem die Übergänge zwischen den Gängen sind wieder butterweich.

Jetzt aber mein Problem:

Der motor nimmt bei kaltem Motor erst beim zweiten Starten ganz normal Gas an. bein ersten Start läuft er rund im Standgas. Aber sobald ich ein wenig Gas gebe geht er aus.

Woran kann es liegen, dass der Motor erst beim zweiten Start normal läuft. Es kann doch nichts defekt sein? Beim zweiten Start ist ja alles normal.

Vieleicht hatte ja jemand bereits so ein Problem oder eine Idee.

Mein Wagen ist ein 230 K von 01/2000, Kilometerstand 108000 km. :confused::confused:

Beste Antwort im Thema

Was ihr immer mit den Zündkerzen habt. An denen liegt es eigentlich nie. :D

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 22. November 2014 um 14:31

Kam das mit der kalten Jahreszeit ?

Würde mir zunächst mal die Zündkerzen vornehmen.

Was ihr immer mit den Zündkerzen habt. An denen liegt es eigentlich nie. :D

Scheint als bekäme er falsche Sensor Werte und würde dementsprechend das Gemisch nicht entsprechend anreichern...

Ist die Drehzahl denn beim Kaltstart leicht erhöht?

Themenstarteram 23. November 2014 um 10:39

Zitat:

@Bernd1901 schrieb am 22. November 2014 um 21:11:29 Uhr:

Scheint als bekäme er falsche Sensor Werte und würde dementsprechend das Gemisch nicht entsprechend anreichern...

Ist die Drehzahl denn beim Kaltstart leicht erhöht?

Nein, das ist ja das seltsame. Er läuft ganz normal im Leerlauf. Sobald ich auch nur eine bischen Gas gebe, säuft der Motor ab.

Vom nächsten Start an läuft alles wie es sein sollte. Es ist irgend wie so als wenn das Steuergerät die Werte für den Übergang vom Standgas zum Beschleunigen verloren hätte und beim Neustart liegen diese Werte dann von kurz zuvor erfolgten Start vor. Ich habe ja ausschließlich den LMM gewechselt.

Da kann ich doch nichts versehendlich mit abgezogen haben. Das ist ja nur der eine Stecker oder?

Vieleicht sollte ich nochmal den alten LMM einbauen und schauen wie der Motor sich damit verhält.

Fehlerspeicher ausgelesen?

Zitat:

@gotti16 schrieb am 23. November 2014 um 10:39:49 Uhr:

Zitat:

@Bernd1901 schrieb am 22. November 2014 um 21:11:29 Uhr:

Scheint als bekäme er falsche Sensor Werte und würde dementsprechend das Gemisch nicht entsprechend anreichern...

Ist die Drehzahl denn beim Kaltstart leicht erhöht?

Nein, das ist ja das seltsame. Er läuft ganz normal im Leerlauf. Sobald ich auch nur eine bischen Gas gebe, säuft der Motor ab.

Vom nächsten Start an läuft alles wie es sein sollte. Es ist irgend wie so als wenn das Steuergerät die Werte für den Übergang vom Standgas zum Beschleunigen verloren hätte und beim Neustart liegen diese Werte dann von kurz zuvor erfolgten Start vor. Ich habe ja ausschließlich den LMM gewechselt.

Da kann ich doch nichts versehendlich mit abgezogen haben. Das ist ja nur der eine Stecker oder?

Vieleicht sollte ich nochmal den alten LMM einbauen und schauen wie der Motor sich damit verhält.

Schau dir den Stecker mal genauer an..

und... Normal ist beim Kaltstart eine erhöhte Leerlaufdrehzahl durch ein fetteres Gemisch.

Dafür gibt es aber auch weitere Fühler, die entsprechende Werte vorgeben... Auslesen wäre da wirklich nicht falsch...

Interessant sind zum Beispiel auch Ansauglufttemperatur, Wassertemperatur.

Ein bisschen wundert mich allerdings dass nach einem Neustart alles wieder richtig läuft...

Hallo zusammen,

ich greif diesen Thread mal auf, weil ich ein ähnliches Problem habe. Leider wurde hier das Problem nicht abschließend gelöst.

Ic habe mir einen gebrauchten CLK, W208, Bj. 97 gekauft. Wenn ich morgens den Wagen starte, springt er auch sofort an aber sowie ich den Automatikwählhebel auf D oder R lege, stirbt der Motor ab. Nach 2-4 Neustarts (heute 7) fährt der Wagen ganz normal. Für den Rest des Tages ist alles o.k., am nächsten Morgen geht der Ärger wieder von vorne los.

Ist mitterweile eine mögliche Lösung bekannt?

Vorab Danke und Grüße,

Klaus

Was steht im Fehlerspeicher?

Den will ich am Freitag bei Bosch auslesen lassen.

Bei Bosch mit dem KTC na dann kommt meist nicht viel raus.

Was wäre die bessere Alternative? Direkt zu Mercedes?

Wenn da was raus kommen soll,aber vorher Fragen ob der Kurztest mit gegeben wird.

Das hatte ich auch bei meinem.....hab kurzerhand den Benzinfilter mal gewechselt!! Seit dem läuft er beim kalten start wieder problemlos....er is immer aus gegangen beim ersten Starten ohne Gas zu geben....allerdings habe ich keinen Automat...

Hm, war heute bei Mercedes wegen einem Termin.

Für das Diagnoseprogramm werde ich € 40 bezahlen müssen, der nete Herr meinte aber jetzt schon, dass das nichts ergeben werde. Er müsse sicher Nockenwellensensor, Temoeratursensor und noch andere separat prüfen, so dass ch mit mind. € 100 für die Prüfung rechnen muss.

Genau das wollte ich eigentlch vermeiden :-(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Motor geht nach erstem Kaltstart aus