ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Morgens um 7:38 Uhr in Kamen (NRW)

Morgens um 7:38 Uhr in Kamen (NRW)

Themenstarteram 8. Febuar 2007 um 12:22

Folgendes ist heute morgen passiert.....

um 7:34 Uhr bin ich aus der Wohnung raus und richtung mein Honda. Habe dann die Tür geöffnet und erstmal Handschuhe angezogen, und Auto angemacht. Dann Radio rein und Musik an.................

Also Eiskratzer rausgeholt und los gings mit der Frontscheibe.

Vorher Gebläse auf voll und auf die Scheibe gestellt.

Das Eis war sehr hartnäckig gewesen aber mit der Zeit fing das Eis unten anzu schmelzen und es ging schon leichter.

Als ich dann mit den Scheiben fertig war und einsteigen wollte sah ich ein grünes Mänchen mit Mütze auf mich zukommen der sagte "Moment mein Herr"....machen Sie mal den Motor aus und hören sie mir mal zu.

Ich sagte: Nein der Motor bleibt an.

Naja er fing an mir einen Vortrag über Umweltverschmutzung zu halten und dass ich im Halteverbot stehn würde und dass es nicht gut für den Motor sei ihn im stand warm laufen zu lassen und ob ich nicht die ADAC Zeitung lesen würde schliesslich habe ich ja ein Sportlenkrad *gg*

Als er fertig war mit seinem Vortrag habe ich mal angefangen meine Sicht der Dinge zu schildern.

Ich sagte dass gerade ich popeliger Kamen Bewohner mit meinem 0,002 CO2 Gehalt die Umwelt verschmutze und dass ich den Motor deswegen laufen lasse damit das Öl schneller warm wird damit wenn ich auf die BAhn fahre den Motor schneller und auch höher drehen kann.

Ich sagte zudem dass ich gar keine ADAC Zeitung lese sondern nur Auto Bild :)

Und.......ich ich stand nicht im halteverbot sondern pasrkte hier...hihi...

Er guckte grimmig und sagte dass dann jetzt ein Bussgeld von 10 € fällig sei. wegen was konnte er mir nicht sagen, ich sagte nur ich sei nicht bereit es zu zahlen und müßte jetzt los sonst kämme ich zu spät zur arbeit.

Er sagte zum Abschluss nur: Ich komme wieder, ich sagte nur ich auch schliesslich wohne ich hier :)

Und die Moral von der GEschichte: Ich kam zu spät auf Arbeit :)

Was sagt ihr dazu?!?

Gruss Arni

Ähnliche Themen
60 Antworten

Das Männchen hat Recht und Du bist ein Umweltnunkie

Hmm, alles relativ. Ich bin auch grundsätzlich dagegen, ein Auto im Stand warmlaufen zu lassen, bis ich mir die Sache genauer ansah:

Normalerweise sperre ich mein Auto auf, nehme den Eiskratzer, kratze das Eis ab, steige ein, starte und fahre. Das Problem dabei: Sobald ich eingestiegen bin, beschlägt sich die Scheibe innen ganz heftig. Also stehen bleiben und warten bis das Gebläse die Scheibe freigepustet hat (dauert etwa 2min). Dabei wird der Motor nicht warm, sondern die Luftumwälzung bewirkt das abtauen.

Nachdem ich für diese 2 Minuten sowieso nicht fahren kann, starte ich jetzt immer den Motor, Gebläse auf die Scheibe und kratze derweil die Scheiben frei. Dies dauert auch 2min und somit kann ich nacher sofort losfahren....

Fazit: Der Motor läuft in beiden Varianten 2min, nur bei letzterer Variante bin ich 2min schneller.....

Ach ja, zu verurteilen ist es, wenn jemand den Motor wirklich im Stand warmlaufen läßt, denn das dauert wirklich an die 10-15min im Stand. Das ist natürlich nicht sonderlich gut. Aber auf die 2min die ich benötige kommt es wirklich nicht an, besonders weil ich es sowieso nicht verhindern kann!

Grüße,

Zeph

Ich kann mich erinnern, dass in meinem Autohandbuch explizit drinstand, dass das warmlaufen lassen des Motors in Deutschland verboten ist.

Relativ ist die Zeit, die der Motor warmläuft... das ist dann glaube ich Juristenauslegung.

Aber Achtung, gefährliches Halbwissen...

es ist definitiv verboten den wagen im stand warmlaufen zu lassen, auch wenn es darum geht das eiskratzen zu beschleunigen.

auf treffen sieht man auch häufig leute die musik laufen lassen , ebenfalls ihren wagen laufen lassen damit sie nach längerer zeit keine probleme mit der batterie bekommen möchten. ebenfalls verboten. und wenn die grünen dir damit an den karren pinkeln wollen, können sie das auch jederzeit tun wenn sie dich dabei "erwischen". so ist das halt in good old germany!

als tipp evtl, auch wenns nervig ist, ne abdeckplane über nacht übers auto, garage anschaffen, standheizung oder literweise enteiserspray drüberschütten.

ab und an sieht man nochmal welche die einfach pappe auf der größe der windschutzscheibe zurechtschneiden und drüberlegen von außen und bei den scheibenwischern einklemmen! wenigstens frieren die dann nicht fest und die scheibe setzt nicht so dickes eis an.

ists bei euch so kalt? hier in neuss musste ich bisher nicht einmal kratzen? :)

edit: lol ich bin gerade erst wach, nach dem post bin ich aufgestanden und schaue aus dem fenster und mein wagen ist dick eingeschneit!

da fährt man einmal nicht in die garage... :D

 

mfg stigA

Bei Temperaturen weit unter 0°C, also so -10..-15°C kommt ein weiteres Problem hinzu. Ist das Auto schön tief durchgefroren (draussen auf dem Parkplatz) in der Nacht und es liegt kein 'isolierender' Schnee auf der Scheibe, so ist auch die Frontscheibe in diesem Temperaturbereich gefroren. Jetzt genügt es, wenn die Luft relativ feucht ist, dass die Frontscheibe aussen kurz nach dem Losfahren wieder gefriert und man innerhalb von Sekunden quasi Blind ist.

Das Scheibenwischwasser nützt dann auch nix mehr, auch wenn Ethanol beigemischt ist (es müßte schon purer Ethanol sein). Ein Sprüher vom Wischwasser genügt dann und man ist sofort blind...

Ich hatte diese Fälle schon zig mal, jedes Mal musste ich dabei rechts ranfahren und halt dort, irgendwo auf der Straße, warten, bis die Scheibe Temperatur bekommen hat.

Stimmt allerdings wirklich, dass es sowohl für den Motor als auch für die Umwelt nicht gut ist, weil ein Motor im Standgas wesentlich länger braucht, um auf Temperatur zu kommen.

Für die Umwelt weil der Kat im kalten Zustand nicht funktioniert und weil der Motor in der Warmlaufphase saumässig fett läuft. Da kommen also richtig Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffe raus.

Für den Motor weil das Öl während der Warmlaufphase verschmutzt und verdünnt wird, bei Standgas kaum Öl gefördert wird und er natürlich auch viel länger in einem Temperaturbereich läuft, in dem sämtliche Laufspiele daneben liegen.

Dass jemand früh's sein Auto ne viertel Stunde warmlaufen lassen hat - möchte in erster Linie niemand, weil die Abgase dann in die (Schlafzimmer)Fenster der umliegenden Häuser ziehen und Zweitens, weil auch eine unnötige Lärmbelastung hinzukommt. Das sehe ich als den eigentlichen Grund der bestehenden gesetzl. Bestimmungen an.

Dass heutige Auto's leiser geworden sind, als die stinkenden Knatterbüchsen von vor 20 Jahren, für welche das Wort 'Kat' zudem ein Fremdwort war, ändert die Sichtweise auf diese Bestimmung etwas.

Heute, da die Auto's leiser geworden sind und vielleicht nicht mehr ganz so penetrant Stinken, meint man die Umwelt schonen zu müssen und den Verbrauch und die Technik.

Wenn das so ist, müßte man mir konsequenterweise auch verbieten mal mit dem Auto Morgens zum 500m entfernten Bäcker hin und zurück zu Fahren oder das Auto für Fahrten <5km überhaupt zu verwenden - da es dabei eh nicht warm wird und der Kat hierbei nie seine Wirkung zeigen wird! Ob ich also 2 Minuten rumstehe oder gleich auf eine 3km 'lange' Reise gehe, ist für mich und vor allem das Auto so ziemlich buggy (kommt auf's Gleiche heraus).

In erster Linie müßte man die 10Euro Bußgeld also für das Belästigen der umliegend wohnenden Leute berappen - und diese Einstellung kann ich Teilen und sehe es gerechtfertigt, möchte schließlich nicht selber noch im Bett liegen und draussen auf der Straße läuft die ganze Zeit nen Auto (vielleicht noch dessen Radio schön laut) - und ich kann deswegen nicht Schlafen! Die Umweltverschmutzung als Aspekt herzunehmen, sehe ich allerdings als scheinheilig, da ich diese genauso mit dem Kauf eines Fahrzeuges mit einem 4.2l V8 Triebwerk schädigen kann (dabei aber keine Bußgelder zu befürchten habe).

In den ersten Minuten läuft ein modernes Auto kein Stück sauberer als eine Vergaser-Mühle von 1983....

Zitat:

Original geschrieben von civicfan2

Ich kann mich erinnern, dass in meinem Autohandbuch explizit drinstand, dass das warmlaufen lassen des Motors in Deutschland verboten ist.

Relativ ist die Zeit, die der Motor warmläuft... das ist dann glaube ich Juristenauslegung.

Aber Achtung, gefährliches Halbwissen...

Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) gilt Folgendes:

Zitat:

§ 30 Umweltschutz und Sonntagsfahrverbot

(1) Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen. Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn andere dadurch belästigt werden.

Durch diese etwas "schwammige" Formulierung ist jederzeit für einen Ordnungshüter die nötige Handhabe gegeben.

Im Handbuch von meinem CTR steht ein Satz der so ähnlich lautet wie folgt:

Bei niedrigen Temperaturen sollte der Wagen im Stand warm laufen gelassen werden (in Deutschland verboten)

 

Genauen Wortlaut müsste ich raussuchen, is aber so.

Und da ich mein Auto "liebe" zahl ich im Zweifel lieber mal 10 Euro.

 

Wobei mein warm laufen lassen auch nur 2-3 Minuten ist.

Richtig othello das stand auch schon im handbuch von den EG civics.

Honda würde das ja wohlkaum ins Handbuch schreiben wenns schädlich für den Motor wäre...

he ok rein das warm laufen lassen schon... ... weil fetteres Bezin gemisch-> nicht gut...

aber danach wird er schneller warm.

optimale Lösung -> Standheizung welche das Kühlwasser mit erwärmt. (folglich mehr gewicht :) )

Ich benutze immer Enteisungsspray und starte den Wagen erst wenn ich mit Eiskratzen fertig bin. Weit komm ich aber nicht, nach max 200-300 Meter ist die Scheibe so voller Eisblumen das ich gar nix mehr sehe und rechts ranfahren muss und wieder Enteisungsspray draufmachen muss. In der Regel bleibe ich aber dann am Rand stehen bis der Motor warm ist. Weiter wie wieder nur 200-300 Meter käme ich sonst eh nicht.

Ich muss aber gestehen das ich seit ein paar Tagen den Motor schon starte wenn rauskomme und die erste Ladung Spray draufmache. Ich hab keinen Bock einen Unfall zu bauen und noch die Schuld zu bekommen weil meine Scheiben zu waren. Da würde bestimmt jeder Richter sagen die Scheiben hätten müssen frei sein. Aber wie soll das ohne Garage gehen? Die oben schon erwähnte Luftfeuchtigkeit lässt alles sofort beschlagen, auch mit Pappe oder Plane. Und ob der Wagen vor der Tür warmläuft oder ich nach 300 Meter anhalten muss bis er warm wird ist ja sowas von sch...egal. Aber hauptsache ein Gesetz mit dem man bei Bedarf wieder mal abkassieren kann...

cu Willy

Ich lese da sehr wenig Respekt gegenüber der Staatsgewalt heraus. Ein trauriger Zustand der sich immer und immer mehr verschlimmert.

Einen Motor warmlaufen lassen ist natürlich Käse für die Umwelt und das der Gesetzgeber etwas dagegen hat ist klar.

Ob es für einen Motor nun gut oder schlecht ist - da streiten sich die Geister.

Aber wenn die Rennleitung kommt und mich darauf anspricht, dann zahle ich halt die 10€ und fertig.

Ich habe kein Verständnis für das Verhalten des Threaderstellers gegenüber dem Cop!

Zitat:

Ich sagte dass gerade ich popeliger Kamen Bewohner mit meinem 0,002 CO2 Gehalt die Umwelt verschmutze

Das dümmste Argument was ich je gelesen hab.....

Fakt ist:

Es ist verboten und zwar aus guten Grund! Es schadet der Umwelt das reicht als Argument. Die Argumentation, dass sofort losfahren genauso schädlich ist, ist humbug. Der Motor läuft in den ersten zwei Minuten ja unötigerweise.

Weiter denke ich, dass du ein generelles Problem damit hast, wenn dir jemand etwas vorschreibt. Hier die Polizei. Das zeugt nicht gerade von Reife (ebenso wie das zitierte Argument).

Und so ganz nebenbei: Warmlaufen im Stand fördert den Verschleiß. Gesünder für das Auto ist, wenn es langsam warmgefahren wird.

Ziemlich peinlicher Post in meinen Augen.....Armes Deutschland

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Morgens um 7:38 Uhr in Kamen (NRW)