ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Morgens losfahren im Winter - immer dasselbe

Morgens losfahren im Winter - immer dasselbe

Themenstarteram 2. Januar 2009 um 19:06

Hallo und frohes Neues!

Mich plagt jetzt bei den eisigen Temperaturen morgens folgendes Problem: Ich kratze die Scheiben rundherum frei. Aber wenn ich im Wagen sitze, ist sie in kürzester Zeit beschlagen und von innen/außen (das weiß ich nie so richtig) ein neuer Film drauf. Das gefährliche ist, wenns dann am Anfang mit Sicht geht und man plötzlich nach 100 Metern schon auf der Hauptstraße komplett blind wird in der Eiskabine weil die Scheiben dicht sind.

Was natürlich hilft ist den Wagen warm laufen zu lassen (Klima an, Gebläse auf höchste Stufe und voll auf die Scheibe bei max. Temperatur). Aber wie wir ja alle wissen ist Warmlaufen sowohl für Motor als auch für die Umwelt ziemlicher Mist.

Was macht ihr dagegen?

Gruß

wasserb

Beste Antwort im Thema
am 2. Januar 2009 um 19:41

Enteiserspray, Fenster auf, Scheibenschutzfolie für die Windschutzscheibe sind die kleinen Investitionen.

Standheizung oder Garage die größeren.

 

Und bevor du mich im Blindflug, mit komplett beschlagenen Scheiben umnietest,

lass das Auto lieber warmlaufen.

Auch ich gehöre nämlich zur Umwelt und gehöre geschützt. ;)

 

Gruß

Frank, der leider keine Standheizung mehr hat.

90 weitere Antworten
Ähnliche Themen
90 Antworten
Themenstarteram 2. Januar 2009 um 22:45

Eisspray benutze ich natürlich auch.. von außen! Das innen kommt vermute ich mal vom Atem. Da es relativ schwierig ist, nicht zu atmen bis der Wagen warm ist, bin ich langsam mit meinem Latein am Ende. Dann ist warmlaufen lassen wohl doch die einzige Möglichkeit.

Mein Mercedes hat da etwas ganz Feines: Die Scheibe-frei-und-zwar-sofort!-Funktion der Klimaanlage, beim Bau des SL im Jahr 1990 noch "Heizmatic" genannt. Man dreht den Drehregler auf das Defrost-Symbol, und wie durch ein Wunder wird im Nu die Scheibe freigepustet, und zwar auch schon direkt nach dem Start des Wagens und auch bei klirrend kalten Außentemperaturen. Wie das funktioniert? Keine Ahnung. Ich kann nur meine Beobachtung äußern, dass beim Einschalten dieser Funktion schon nach ca. 5 Sekunden ein kleines freies Sichtfeld beim Scheibenwischer entsteht, welches sich im Sekundentakt nach oben vorarbeitet. Schon nach der ersten roten Ampel (die kommt bei mir unmittelbar nach dem Losfahren) habe ich freie Sicht. Tja, das sind noch die guten alten Benzinmotoren mit so viel Abwärme, dass man gleich nach dem Start warme Luft für die Scheibe hat. :-) Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass die Abwärme von außen auf die Scheibe gepustet wird, aber ich habe das noch nicht näher nachvollzogen. Hauptsache, es klappt.

Was außerdem helfen kann: Viele Autos haben heutzutage beheizte Waschdüsen bzw. beheiztes Waschwasser, für welches die Heizung an die Heckscheibenheizung oder einen anderen Schalter angeschlossen ist. Bei mir im SL ist das Waschwasser beheizt. Wenn ich das Waschwasser abrufe, ist die besprühte Stelle ziemlich stell eisfrei.

Aber ich denke, sowas hat man heutzutage aus ökologischen Gründen komplett weggespart. Lieber ein paar Unfälle mehr als 0,1 Liter Spritverbrauch. Na dann...

Gute Fahrt!

Uli

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

 

Aber ich denke, sowas hat man heutzutage aus ökologischen Gründen komplett weggespart. Lieber ein paar Unfälle mehr als 0,1 Liter Spritverbrauch. Na dann...

Sehr schön gesagt

Zitat:

Original geschrieben von wasserb

Mich plagt jetzt bei den eisigen Temperaturen morgens folgendes Problem: Ich kratze die Scheiben rundherum frei. Aber wenn ich im Wagen sitze, ist sie in kürzester Zeit beschlagen und von innen/außen (das weiß ich nie so richtig) ein neuer Film drauf. Das gefährliche ist, wenns dann am Anfang mit Sicht geht und man plötzlich nach 100 Metern schon auf der Hauptstraße komplett blind wird in der Eiskabine weil die Scheiben dicht sind.

Was natürlich hilft ist den Wagen warm laufen zu lassen (Klima an, Gebläse auf höchste Stufe und voll auf die Scheibe bei max. Temperatur). Aber wie wir ja alle wissen ist Warmlaufen sowohl für Motor als auch für die Umwelt ziemlicher Mist.

Was macht ihr dagegen?

In den paar Fällen, wo das passiert, den Wagen trotz allem warm laufen lassen.

Ich hatte früher auch ein älteres Fahrzeug, wo das im Winter gelegentlich ein Problem war.

Dann sollte man doch besser den Wagen warmlaufen lassen, als blind durch die Gegend zu eiern.

Denn, jemanden über den Haufen zu fahren, ist wirklich Mist.

Standheizung - wenn man hat - löst das Problem natürlich auch.

Wer aber meist nur kurze Strecken fährt, könnte man AFAIK mit der Batterie Probleme bekommen.

 

Doppelpost

was ich dagegen mache?

1. Auto aufschließen

2. gang raus, handbremse minimal anziehen

3. motor an

4. klima an und voll auf scheiben (defroster düsen nutzen halt)

5. wieder aussteigen und enteiser spray holen aussem kofferraum

6. scheiben rundum enteisen

7. einsteigen nach ca. 2min

8. freuen das de windschutzscheibe frei is

(funktioniert auch bei nem diesel der kaum abwärme bietet)

Zitat:

Original geschrieben von wasserb

Was natürlich hilft ist den Wagen warm laufen zu lassen (Klima an, Gebläse auf höchste Stufe und voll auf die Scheibe bei max. Temperatur). Aber wie wir ja alle wissen ist Warmlaufen sowohl für Motor als auch für die Umwelt ziemlicher Mist.

Man darf den Motor im Stand laufen lassen, wenn es notwendig ist. Und hier geht es um Sicherheit für Dich und Andere, also ist es notwendig.

Der Motor geht nicht ein, wenn er während des Eiskratzens 2 Min. im Stand vor sich hin bollert (wer das erzählt, der hat keine Ahnung) und die Mehrbelastung für die Umwelt ist zu vernachlässigen, weil im Winter eh allenortens mehr geheizt wird als sonst im Jahr. Außerdem - wer 15 Minuten vor dem Losfahren die Standheizung anwirft, der erzeugt genauso Abgase. Darüber meckert aber keiner :-)

Zitat:

Was macht ihr dagegen?

Standheizung, lol.

Zitat:

Original geschrieben von racer_68er

 

Man darf den Motor im Stand laufen lassen, wenn es notwendig ist. Und hier geht es um Sicherheit für Dich und Andere, also ist es notwendig.

Dumm nur dass ich nen recht lauten Sportauspuff drunter hab, und der Motor morgens bzw. wenns kalt ist vergleichsweise hoch dreht im Leerlauf.

Heißt natürlich dass dann die ganze Straße was von hat wenn ich mal den Motor warm laufen lasse. :D

Hab auf meiner Klimaautomatik so nen Knopp für die Frontscheibe zu beheizen, heißt dass dann die Luft volle Pulle auf die Frontscheibe geblasen wird.

Aber wenn ich den Knopf morgens drücke, dann ist die Luft noch kalt und ich weiß nicht ob das so gut ist wenn da die Eiskalte Luft drauf geblasen wird? Wenn ich die Klima anmache, tut sich aber bei mir nix. Glaub die will net so recht wenns kalt ist :(

Zitat:

Original geschrieben von MickyX

Dumm nur dass ich nen recht lauten Sportauspuff drunter hab, und der Motor morgens bzw. wenns kalt ist vergleichsweise hoch dreht im Leerlauf.

Heißt natürlich dass dann die ganze Straße was von hat wenn ich mal den Motor warm laufen lasse. :D

Dann ist das Laufenlassen natürlich suboptimal, sehe ich ein :-)

 

Sämtliche Autos sollen ja Fenster haben, die man öffnen kann!

Auch ohne Standheizung hilft gegen den innen gefrierenden eigenen Atem:

Beide Fenster runter (für die ersten paar Minuten Fahrstrecke, bis die Heizung Wärme liefern kann), da reichen meist schon einige Zentzimeter.

Man sitzt zwar im Kalten, die Atemfeuchtigkeit kann aber abziehen, ohne sich an der Windschutzscheibe niederzulassen.

 

Von außen kann man sicher mit Enteiserspray etwas Wirkung erzielen, ansonsten hilft nur: Anhalten und erneut kratzen.

am 3. Januar 2009 um 13:09

zu allen schon genannten Tipps hilft es auch, die Scheiben sauber zu halten.

(Am besten nicht erst mit dem Putzen anfangen, wenn die Fenster morgens mit Eisblumen verziert sind :) )

am 3. Januar 2009 um 14:52

Zitat:

Original geschrieben von wasserb

Hallo und frohes Neues!

Mich plagt jetzt bei den eisigen Temperaturen morgens folgendes Problem: Ich kratze die Scheiben rundherum frei. Aber wenn ich im Wagen sitze, ist sie in kürzester Zeit beschlagen und von innen/außen (das weiß ich nie so richtig) ein neuer Film drauf. Das gefährliche ist, wenns dann am Anfang mit Sicht geht und man plötzlich nach 100 Metern schon auf der Hauptstraße komplett blind wird in der Eiskabine weil die Scheiben dicht sind.

Was natürlich hilft ist den Wagen warm laufen zu lassen (Klima an, Gebläse auf höchste Stufe und voll auf die Scheibe bei max. Temperatur). Aber wie wir ja alle wissen ist Warmlaufen sowohl für Motor als auch für die Umwelt ziemlicher Mist.

Was macht ihr dagegen?

Gruß

wasserb

Ich kratze kurz vorher an und schaue, ob sich die Luftfeuchtigkeit gleich wieder in Form einer Eisblume niederschlägt.

Wenn nicht, kratze ich ganz normal weiter, wenn ja, kommt Alkohol pur auf die Scheibe, der Motor wird gestartet und es wird los gefahren. Der Alkohol hält dann so einige hundert Meter. Wenn dann aber doch wieder ne Eisblume antanzt, wird mit Wischwasser wieder für freie Sicht gesorgt. Wärenddessen bläst die Klimaautomatik natürlich voll auf die Windschutzscheibe.

Meine drei Steinschläge sind dabei ürbigens noch nei gerissen. Schon seit drei Wintern nicht.:D

Ich mache es mir einfach. Motor an.

Wieder ins Haus gehen, kaffee trinken, zigarette rauchen.

10 Minuten später sind die scheiben frei und das Auto wenigstens bisschen warm

Diese Methode ist aber auf Dauer unökonomischer als der Betrieb einer Standheizung.

das ist so, doch werf ich lieber ein bisschen geld jeden morgen wenns nötig ist aus dem Fenster, als auf einmal

paar hundert euros

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Morgens losfahren im Winter - immer dasselbe