ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Molykote-Fett an an die Führung des unteren Haltebolzens der Vorderradbremse?

Molykote-Fett an an die Führung des unteren Haltebolzens der Vorderradbremse?

Harley-Davidson FLS Fat Boy
Themenstarteram 18. Juni 2014 um 22:34

Hallo,

was ist Molykote-Fett?

Womit fettet Ihr den unteren Haltebolzen der Vorderradbremse (Evo-Bremse)?

...so steht es im Harley-Doktor!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von EVO-Stefan

Schonmal mit Google versucht ???

-:)

Also, ordentlich Google-Paste auf den unteren Haltebolzen und alles läuft wie geschmiert?!?

-:)

Gruss

Nico

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Schonmal mit Google versucht ???

Zitat:

Original geschrieben von EVO-Stefan

Schonmal mit Google versucht ???

-:)

Also, ordentlich Google-Paste auf den unteren Haltebolzen und alles läuft wie geschmiert?!?

-:)

Gruss

Nico

am 19. Juni 2014 um 9:42

Hallo,

Molycote ist eine Marke, die mehere Fette vertreiben.

Mann sollte da Kupferpaste nehmen. Dieses ist kein Fett, sondern Gleitpaste.

Google-fett sollen die nehmen die das fuer das richtege halten:);)

Gr Shovelherman.

Google-Fett nimmt man, wenn die Suchmaschine klemmt!:D

Themenstarteram 19. Juni 2014 um 14:43

Zitat:

Original geschrieben von shovelherman

Hallo,

Molycote ist eine Marke, die mehere Fette vertreiben.

Mann sollte da Kupferpaste nehmen. Dieses ist kein Fett, sondern Gleitpaste.

Google-fett sollen die nehmen die das fuer das richtege halten:);)

Gr Shovelherman.

dann dürfte es doch auch mit Keramikpaste (Fett) keine Probleme geben!?

Das sagt Google und so kennt es auch jeder. Ist wie Spüli oder andere Markennamen.

Fein pulverisiertes Molybdän(IV)-sulfid mit Teilchengrößen zwischen 1 und 100 µm ist ein technisches trockenes Schmiermittel. Es wurde in den 1940er Jahren zuerst von der Firma Dow Corning unter dem Handelsnamen „Molykote“ vermarktet, der auch heute noch synonym für Molybdän(IV)-sulfid steht. Bei Dow Corning werden jedoch heute auch andere Spezialschmierstoffe so genannt. An der Luft wird es schon ab 315 °C oxidiert. Unter Ausschluss von Sauerstoff ist die Anwendung bis 1100 °C möglich.

Zitat:

Original geschrieben von shovelherman

Hallo,

Molycote ist eine Marke, die mehere Fette vertreiben.

Mann sollte da Kupferpaste nehmen. Dieses ist kein Fett, sondern Gleitpaste.Google-fett sollen die nehmen die das fuer das richtege halten:);)

Gr Shovelherman.

Sorry,

aber auch Kupferpaste ist "Fett", denn die Metallpartikel der Paste werden gemeinhin mit Mineral- o. Synthetikölen zu Paste verarbeitet.

Übrigens sollte nicht nur "Mann" Kupferpaste nehmen, sondern "Frau" auch ;). Unter Molykotefett verbergen sich Fette mit mehr o. minder großem Molykoteanteil (sehr hoch z.B. bei Fetten für homokinetische Gelenke in Gelenkwellen von Autos), die aber für den Einsatz an temperaturbeaufschlagten Bremsenteilen durchaus ungeeignet sein können. Kupferpasten sind in der Mehrzahl (das, was im normalen Handel erhältlich ist, ATU, Bauhaus, OBI usf.) bereits für die Anwendung an heißen Bauteilen vorgesehen.

Grüße

Uli

p.s.

Google ist bereits "fett", und wird mit jedem Datum, das ihm zur Verfügung gestellt wird, noch fetter.

Molybdän(IV)-sulfid ist ein trockenes Schmiermittel und wird auch heute noch Molykote genannt.

Hat überhaupt keinen Fettanteil und ist deshalb besonders als Schmiermittel an z.b. Bremsen geeignet.

Zitat:

Original geschrieben von Trillo100

Molybdän(IV)-sulfid ist ein trockenes Schmiermittel und wird auch heute noch Molykote genannt.

Hat überhaupt keinen Fettanteil und ist deshalb besonders als Schmiermittel an z.b. Bremsen geeignet.

Wohl wahr,

nur verwendet kaum jemand (hat kaum jemand unter uns) Molybdän-Disulfid in reiner Form (ich hab sowas, aber das ist "Schweinkram", denn geringste Mengen geben einen anthrazitfarbenen Belag auf praktisch jeder Oberfläche, selbst Teflon/PTFE mit seiner fast nicht benetzbaren Oberfläche bekommt man damit grau glänzend). Käuflich, für jedermann im nächsten Baumarkt, o. bei ATU, Tante Louise, Polonaise etc. z.B, sind mit Moly angereicherte Fette. Die fettfreie Reinform gibt's da nicht.

Eine "fette" Version hab ich grad vor mir: "Molykote from Dow Jones", BR 2 Plus Grease (Fett!! ;)).

Enthält Öldestillate (sic!), (Nicht Zink)??-alkylthiophosphate, Graphit (auch "Schweinkram" ;)), Rizinusöl (gehärtet) etc.

Grüße

Uli

p.s.

"Molykote" ist ein "Registered Trademark"/"geschütztes Warenzeichen" von Dow, das sagt absolut nichts über den tats. Gehalt an Molybdän-Disulfid aus, und genausowenig über weitere physikalische Eigenschaften

Themenstarteram 20. Juni 2014 um 7:24

also Kupferpaste...!?

Der Grund meiner Frage ist, alle möglichen Fehlerquellen an meiner Vorderradbremse auszuschließen, da sie pulsierend bremst und vermutlich die Bremsscheibe defekt ist. Daher habe ich alle Schrauben kondoliert, Bremssattel gereinigt und in meinem "Harley-Doktor" lese ich, dass der untere Bolzen zu fetten ist (mit Molykote-Fett).

Da ich keine Kupferpaste hatte, habe ich zunächst Keramikpaste verwendet!

War das ok, oder sollte ich alles reinigen und etwas anderes verwenden? Google-Fett vielleicht...;)

Themenstarteram 20. Juni 2014 um 7:52

Gerade bei Lois gefunden:

PROCYCLE BREMSEN-ANTI-

QUIETSCHP. INHALT: 35 GR.

Katalogseite: 860

PROCYCLE Bremsen-Anti-Quietschpaste:

Procycle Bremsen-Anti-Quietschpaste ist für die gesamte Bremsanlage an Scheibenbremsbelägen, Bolzen, Stiften, sowie Anlagestellen bei Trommelbremsen

geeignet. us.w....

Taugt das was?

Zitat:

Original geschrieben von hddriver

...Daher habe ich alle Schrauben kondoliert...

-:)

Auch mein herzliches Beileid für die armen Schrauben...!

-:)

R.I.P

 

http://www.motor-talk.de/forum/molykote-fett-t4287231.html

Themenstarteram 20. Juni 2014 um 11:26

Zitat:

Original geschrieben von princeton

Zitat:

Original geschrieben von hddriver

...Daher habe ich alle Schrauben kondoliert...

-:)

Auch mein herzliches Beileid für die armen Schrauben...!

-:)

R.I.P

???? iPad hat Schuld...! Sehr geil!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Molykote-Fett an an die Führung des unteren Haltebolzens der Vorderradbremse?