ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Möglichst wertstabiler Gebrauchter gesucht

Möglichst wertstabiler Gebrauchter gesucht

Themenstarteram 16. April 2017 um 23:08

Hallo zusammen,

 

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Fahrzeug und dabei beschäftigt mich die Frage, welcher der in Frage kommenden Kandidaten wohl den niedrigsten Wertverlust hat, also in ca. 3 Jahren noch am meisten wert ist.

 

Anforderungen an das neue Fahrzeug:

- Benziner

- Automatik

- Ab 150 PS

 

Budget: Max 30k €

 

Folgende Modelle habe ich aktuell auf dem Schirm:

 

- C Klasse W205 (C180/C200)

- CLA Shooting Brake (CLA200/CLA250)

- VW Golf 7 GTI

- VW Golf 7 Facelift 1.5 TSI

- Skoda Octavia RS

 

Mir ist völlig bewusst, dass man prinzipiell keinen Golf GTI mit einem C180 vergleichen kann, jedoch geht es mir erstmal primär um den zu erwartendem Wertverlust. Ein Golf 7 R wäre durchaus auch eine Alternative, wobei der natürlich auch im Unterhalt etwas mehr kosten wird, das den geringeren Wertverlust dann wohl wieder kompensieren würde.

 

Ich vermute mal, dass der Octavia wahrscheinlich am wenigsten Wert verliert, zumindest sind gebrauchte RS kaum zu bekommen und stehen zudem recht hoch im Kurs. Ob sich dafür dann immer ein Käufer findet, ist natürlich wieder eine andere Frage aber darum soll es hier nicht gehen ;)

 

 

 

Ähnliche Themen
28 Antworten

Das sind alles Allerweltsautos, die einen mehr oder weniger ähnlichen Wertverlust haben. Ich tippe mal auf 50 Prozent in drei Jahren und 60tkm.

Themenstarteram 16. April 2017 um 23:36

Glaubst du wirklich, dass ein gebrauchter Golf 7 R für rund 30k in 3 Jahren nur noch 15k wert ist? Ich hätte jetzt vermutet, dass der mit einem ehemaligen Neupreis von ca 50k schon den größten Wertverlust hinter sich hat. Ähnliches bei nem W205, welcher Neu ebenfalls 45-50k kosten kann.

 

Hast du denn auch einen Alternativvorschlag?

Du musst immer unterscheiden zwischen prozentualem und nominellen Wertverlust. Beispiel: Golf R, Neupreis Liste 60k, kostet nach 3 Jahren mit 60tkm noch ca 30k. Er hat den nominell höchsten Wertverlust (30k) hinter sich. Aber prozentual verliert der in den nächsten drei Jahren noch mal ca 50 Prozent (dann auf 15k).

 

Ob du nun einen 3 Jährigen Golf R für 30k kaufst oder einen neuen 1.5er für 30k, der Wertverlust wird in den nächsten 3 Jahren bei beiden ca 15k sein. Beim R sind das dann nur noch 25 Prozent des BLP, beim neuen 1.5er eben 50. Der Fahrspass wird beim R deutlich höher sein.

 

Alternativen, für ca 30k mit geringerem Wertverlust? Schwierig. Am ehesten wohl ältere Porsche (996?) oder seltene Exoten. Da ist dann aber immer die Frage was der Unterhalt kostet und wie alltagstauglich das Auto ist.

am 17. April 2017 um 1:30

Wieviel ein Fahrzeug in 3 Jahren noch Wert ist kann man heute nicht vorhersagen, es gibt zu viele Faktoren welche die Preise am Markt regulieren. Der Wertverlust ist lediglich eine Buchzahl und tritt erst mit dem tatsächlichen Verkauf ein. Wenn es dir wichtig ist und du keine unbekannten Komponenten beim Autoverkauf haben möchtest musst du ein Fahrzeug leasen, hier weißt du vorher was es dich kostet.

1. Politische Wahlen und Änderungen nach den Wahlen

2. Kaufentscheidungen von Kunden

3. Versicherungsänderungen bei Fahrzeugen

Alle verlieren an Wert. Einzig Autos die am Ende der Fahnenstange eingepreist sind bleiben wohl stabil.

Ein alter Mercedes mit 3 Litern Hubraum und 120 PS zum Beispiel.

bei den von mir genau bewerteten Fahrzeugen hatte der Wertverlust bei den Gesamtkosten mehr oder weniger exakt immer 50% ausgemacht. Also 50% der gesamten Kilometerkosten waren die Differenz von EK zu VK, die anderen 50% der Kilometerkosten waren Versicherung & Steuern, Wartung & Pflege, Nachrüstungen und Kraftstoff.

Ein Fahrzeug alleine nach einem der Faktoren zu bewerten wäre also kostenseitg der falsche Ansatz. Der Mix aus allen Faktoren muss stimmen. Und das alles weiß man exakt: entweder hinterher oder man least.

Themenstarteram 17. April 2017 um 9:01

Beim Leasing hat man den Nachteil, dass am Ende noch Kosten für Mehrkilometer hinzu kommen können oder aber, dass einem jeder kleinste Kratzer auf die Rechnung geschrieben wird.

Moin,

Diese Zusatzkosten hast du aber unter Kontrolle. Wenn du anstelle 10.000 km 12.000 nimmst usw. Pp.

Der Wertverlust aller deiner Fahrzeuge korreliert allein durch deine gewählte Leistung stark mit dem Kraftstoffpreis. Ist die Situation entspannt - ist der Wertverlust normal, springt der Spritpreis in Richtung 1.60-1.80 steigt er deutlich an.

Keines der Fahrzeuge hat den Faktor, der ihm etwas spezielles zum Thema bringt, keines der Fahrzeuge hat einen Faktor, welcher den Verlust bremst. Also wird er sich so wie von meinen Vorrednern prognostiziert irgendwo bei 40-60% bewegen.

LG Kester

Also die von dir genannten sind eher "normale" Fahrzeuge die es so schon länger gab und auch länger geben wird.

Denke am wenigsten Wertverlust würdest du mit einem Fahrzeug machen, wo die Nachfrage höher, als das Angebot ist, sprich mit einer limitierten Sonderserie oder ähnlichem.

Oder eben Fahrzeuge, die es in Zukunft so nicht mehr geben wird. Z.b aktuelle BMW 1er. Den wird es in Zukunft nicht mehr mit 6 Zylinder geben und auch nur noch mit Frontantrieb. Deshalb könnte ich mir vorstellen das es in ca. 3 Jahren Liebhaber geben könnte, die bereit sind, etwas mehr dafür zu bezahlen.

Oder zum Beispiel einen Cayman/Boxster mit 6 Zylindern

Wir haben letztes Jahr einen Porsche 928 S4 mit Automatik und 320 PS in dem Budgetrahmen gekauft. Ich glaube nicht, daß dessen Wert großartig sinken wird -> wenig Wertverlust. Dafür möchtest aber auch nicht wissen, was da z.B. ein Zahnriemenwechsel oder neue Reifen kosten ;)

Zitat:

@meehster schrieb am 17. April 2017 um 11:25:43 Uhr:

Wir haben letztes Jahr einen Porsche 928 S4 mit Automatik und 320 PS in dem Budgetrahmen gekauft. Ich glaube nicht, daß dessen Wert großartig sinken wird -> wenig Wertverlust. Dafür möchtest aber auch nicht wissen, was da z.B. ein Zahnriemenwechsel oder neue Reifen kosten ;)

Jo, macht natürlich Sinn dem TE vom 928 zu erzählen, wenn er doch ein recht neues Fahrzeug sucht, die nicht älter als 3 Jahre sind. Oder wie lange gibt es schon den Golf7 und den w205?

@TE: wenn du was Wertstabiles suchst musst du, wieder schon geraten wurde, was nehmen, was in Zukunft rar sein wird.

Das können Motorkonzepte sein, Karrosserieformen oder Stückzahlen. Perfekt wäre natürlich eine Kombi aus allem.

Wie lange möchtest du denn das Fahrzeug halten? Auch das kann bzw. hat Einfluss auf die Wertstabilität oder sogar Zuwachs haben!

Gruß,

der_Nordmann

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 17. April 2017 um 11:43:53 Uhr:

Zitat:

@meehster schrieb am 17. April 2017 um 11:25:43 Uhr:

Wir haben letztes Jahr einen Porsche 928 S4 mit Automatik und 320 PS in dem Budgetrahmen gekauft. Ich glaube nicht, daß dessen Wert großartig sinken wird -> wenig Wertverlust. Dafür möchtest aber auch nicht wissen, was da z.B. ein Zahnriemenwechsel oder neue Reifen kosten ;)

Jo, macht natürlich Sinn dem TE vom 928 zu erzählen, wenn er doch ein recht neues Fahrzeug sucht, die nicht älter als 3 Jahre sind. Oder wie lange gibt es schon den Golf7 und den w205?

Der Porsche erfüllt dafür das Kriterium "wenig Wertverlust" ;)

Eigentlich wollte ich darauf hinaus, daß der Blick auf den Wertverlust beim Autokauf eine ziemliche Milchmädchenrechnung ist. Mehrere Jahre in die Zukunft zu gucken ist zumindest ziemlich spekulativ. Man solle sich ein Auto zulegen, das gefällt und ins Budget paßt.

Über Restwerte kann man sich Gedanken machen, wenn das Auto wieder weg soll.

Themenstarteram 17. April 2017 um 15:16

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 17. April 2017 um 11:43:53 Uhr:

 

@TE: wenn du was Wertstabiles suchst musst du, wieder schon geraten wurde, was nehmen, was in Zukunft rar sein wird.

Das können Motorkonzepte sein, Karrosserieformen oder Stückzahlen. Perfekt wäre natürlich eine Kombi aus allem.

Wie lange möchtest du denn das Fahrzeug halten? Auch das kann bzw. hat Einfluss auf die Wertstabilität oder sogar Zuwachs haben!

Gruß,

der_Nordmann

Ich denke, dass ich das Fahrzeug etwas 3 Jahre fahren werde.

Hast du einen Tipp, welche Fahrzeuge auf deine angesprochenen Kriterien passen würde? Audi (R)S Modelle?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Möglichst wertstabiler Gebrauchter gesucht