ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. MKL leuchtet ? Fehler im Abgasstrang ?

MKL leuchtet ? Fehler im Abgasstrang ?

BMW 3er
Themenstarteram 18. September 2018 um 17:47

Heyho MT'ler,

mein geschätzter BMW E46 318i mit N42 verbrennt seit einiger Zeit schon Motoröl, vermutlich durch die Ventilschaftdichtungen. Eventuell hängt folgendes Problem damit zusammen, womöglich aber auch nicht und daher hier erstmal eigenständig betrachtet:

Heut während des Fahrens (Stadt, normale Fortbewegung ohne Auffälligkeiten) begrüßt mich plötzlich die Motorkontrolllampe (MKL) in Orange und auch nach Neustart (könnt' ja eine Macke sein) blieb sie bestehen. Handbuch sagt "Verschlechterung der Abgaswerte. Demnächst bitte prüfen.". Bin so also normal weiter gefahren und habe daheim mal den FS und ein paar Werte ausgelesen, welche im Anhang sind. Nun ist aus dem FS wohl besonders der Fehler "2738 CDKKAT Katalysator-Konvertierung" interessant, da dieser wohl als einziger die MKL auslöst. Allerdings hat die Elektrik meines Autos wohl einen Schuss weg und die Umweltsätze und weitere FS-Daten sind nicht zu gebrauchen.

Nun steht die Vermutung nahe, dass verbrennendes Öl nun die Abgaswerte verfälscht oder so ähnlich. Kann das sein ? Oder sind meine Lambdas hin ? Immerhin zeigen diese rote Werte an, aber beide zugleich 'putt ?

Naja, ich hoffe ihr könnt mir helfen mein Auto ein Stück mehr zu verstehen und zur Lösung beitragen :)

MfG E_Sechsundvierzig

Fs-1
Fs-2
0001
+2
Ähnliche Themen
43 Antworten

Hallo

 

Dieses Phänomen MKL und beide Lambdasonden kaputt hatte ich schon mal, als ein gemeiner Steinmarder seine Zähne an den Kabeln ausprobierte.......

 

Katalysator-Konvertierung deutet auf einen wirkungslosen Kat hin......

 

Gruß Stormy

 

Tante Edit sagt noch: Adaption Geberrad Einlaß sollte bei etwa 60 grad kW stehen........

Hallo, es gibt zwei Sonden, die eine misst und regelt, die andere kontrolliert die Werte. Dadruch das deine eine Lambdasonde so sehr ausschlägt scheint die wohl an der Regelgrenze zu sein, ich denke jetzt nicht das das Öl der Abgasreinigung zuträglich ist aber ich würde andere Fehlerquellen wie z.B. Falschluft kontrollieren um diese wirklich ausschließen zu können.

Wurde das schon gemacht?

Es gibt insgesamt 5 Lambdasonden........

http://de.bmwfans.info/.../#7506531_13

Sorry mein Fehler, hab zu spät gelesen das es der N42 ist:-)

Themenstarteram 18. September 2018 um 19:17

@Stormy78

Spuren eines Marders habe ich zumindest nicht entdeckt beim losfahren. Die Fahrt zur Arbeit früh morgens war problemlos, erst auf der Heimfahrt ging die Lampe an. Oder schlagen die Tiere auch tagsüber zu ?

 

Dass der Kat wirkungslos wäre bei offiziellen 150tkm wohl unwahrscheinlich.

 

Und das Geberrad ist was genau ? Irgendwas an der Nockenwelle ? Etwas mit Steuerzeiten ? Auto fährt sich normal und ruhig.

 

@Wildhase86

Denke wegen des ruhigen Motorlaufs kann ich Falschluft ausschließen.

 

Also wohl irgendwas mit den lambdasonden ?

 

Lg

Es kann sich durch das verdampfte Öl ein Film über den Kat legen und dann werden die Schadstoffe im Abgas nicht umgewandelt, somit ist der Kat unwirksam, sollte sich aber wieder erholen ;)

 

Ich bin der Meinung, beide Nockenwellen sollten bei 60Grad kW stehen, wenn der Motor im Standgas läuft.......

Ist bei dir der neue Kettenspanner drin?

Themenstarteram 18. September 2018 um 19:51

Dass der Kat sich erholt ist beruhigend zu lesen :)

Aber ganz gut erholen wird er sich wohl nicht, wenn ich die VSD nicht direkt machen lasse ^^

 

Ja, neuen Kettenspanner habe ich seit paar Monaten. Aber was ist nun das Geberrad und wie kann ich den Wert interpretieren ?

 

Lg

Ich habe einen ausgedienten Pluschteddy im Motorraum mit Kabelbinder befestigt, seit dem tobt sich der Marder an dem inzwischen extrem zerfederten Vich aus und beißt nichts mehr kaputt.

@BMWBernd320d ........

meiner stand nach überspringen bei 123° Allerdings keine fehler im FS da beide gleichzeitig übergesprungen sind.

Danach ca. 115° einlass . auslass weiss ich nicht mehr.

Sieht nach übersprungende kette aus.

Je nach baujahr hat der N42 enterweder 5-6 sonden oder nur 2.

Kurzstrecken betrieb? Wie alt sind die kerzen?

Themenstarteram 18. September 2018 um 20:54

Was hat dieser Winkel nun auf sich ? Wird wohl kaum irgendwie die Verstellung der Nockenwelle zur Soll-Position sein, oder ? Dürfte dann ja eigentlich keinen Regelbereich geben ? Und Kette wird wohl kaum derart übergesprungen sein, wenn es keine Anzeichen dafür gibt ? Motor läuft ohne Probleme.

 

Zündkerzen weiß ich nicht wie alt, hab ich mir noch nicht angesehen. Werden wohl gut schwarz vom Öl sein ^^

Am besten alle Fehler löschen und gucken welche wieder kommen.

Hatte das mal drin stehen als meine batterie platt war und überbrückt habe.

Also ich denke die Steuerkette ist übergesprungen.......

Aber wenn du die VSD's machst, müssen die Steuerzeiten sowieso neu eingestellt werden ;)

Themenstarteram 18. September 2018 um 21:24

@Passat2L16V

Klar, werde ich so machen. Ich befürchte nur, dass einige der Fehler eigentlich nicht existent sind. Mein Auto spinnt in der Hinsicht ein wenig, daher zB auch Motortemperaturen von -43°C oder Drehzahlen von 10.000 Umdrehungen ^^

 

@Stormy78

Steuerkette übergesprungen ? Wie kann ich das denn weiter überprüfen ? Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen ?

 

Kette ist also gelängt und bei VSD werden die Zeiten wieder korrekt eingestellt. Dann ist also da wieder alles top, wenn auch mehr oder weniger Pfusch ?

Überprüfen kannst du das indem du den Ventildeckel abnimmst ;)

 

Den Motor im Uhrzeigersinn per Hand drehen bis der 1. Zylinder auf OT steht und die ersten Nocken der beiden Nockenwellen leicht schräg nach oben zueinander stehen. Dann müssen die Seiten der Klötze am Ende jeder Nockenwelle im 90 Grad zum Zylinderkopf und parallel zueinander stehen.

 

Dies ist natürlich nur eine Überprüfung übern Daumen gepeilt......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. MKL leuchtet ? Fehler im Abgasstrang ?