ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. mittelfristig neues Pendelfahrzeug - wirtschaftliche Lösung gesucht

mittelfristig neues Pendelfahrzeug - wirtschaftliche Lösung gesucht

Themenstarteram 13. November 2017 um 19:52

Hallo zusammen,

so mein Cupra 280 ist verkauft. Aktuell fahre ich nun mein ehemaliges Zweitfahrzeug (Ibiza 6L mit 75 PS) als Hauptfahrzeug, habe nun also in Ruhe Zeit mir was neues zu suchen.

Fahre einfache Strecke 62 KM zur Arbeit (50 KM Landstraße, 7 KM AB, 5 KM Stadt). Insgesamt 32 TKM im Jahr, weshalb der Cupra auch weg sollte.

Ich suche nun eine wirtschaftlichere Lösung, es kommt aber nicht auf jeden Euro an (der Ibiza erfüllt meine Ansprüche nicht). Kaufpreis setze ich mal bei um die 13-15 T€ an.

Ich fahre fast nur ländlich. Wäre also auch durchaus bereit auf den Diesel-Zug aufzuspringen und hier ggf. ein Schnäppchen zu schießen. Gerne mit sportlicher Optik und schönem Innenraum. Was mir aktuell vorschwebt ist ein Mazda 3 BJ. ab 2014 mit dem 150 PS Diesel mit Sport-Line Ausstattung. Die haben meist noch Werksgarantie. Nur mal so als Vorstellung was mir gefällt. Wichtig ist halbwegs gescheites Entertainment System mit Bluetooth, Tempomat, gutes Licht, Klimaautomatik und Sitzheizung.

Allerdings rutschen auch langsam die 3er BMW 320d ab Bj. 2014 in den Preisbereich, wenn auch noch 1-3 T€ teurer. Schwierige Entscheidung finde ich.

Erst hatte ich mich auf den Mazda 3 als Benziner (mit einfacher Sauger Technik) eingeschossen, aber mittlerweile kosten die Diesel da praktisch genau so viel.

Was ist eure Meinung zu den beiden Fahrzeugen? Irgendwelche Einwände oder weitere Empfehlungen?

Gibt es schon neue Infos, wann bezüglich Fahrverboten etwas offizielles passiert?

Gruß

Fabian

 

Ähnliche Themen
36 Antworten
Themenstarteram 30. November 2017 um 18:57

@cz3power

Danke für den Hinweis. Fahre aber auf einem Vertrag mit 25% von daher passt das schon. Laut Autokostencheck dürfte der BMW in etwa so viel wie der Cupra kosten. Der lag bei 800 im Jahr bei 30 TKM.

Also liege ich mit meinen bisherigen Recherchen richtig, dass es ab ca. 2012 keine schwerwiegenden Probleme mehr mit den Ketten gibt?! Habe was von Geräuschen gelesen aber eine Kettenlängung scheint kein Thema mehr zu sein?

Ich glaube, dass die allerletzten Steuerketten-Probleme mit Baujahr (nicht EZ!) 09/13 beseitigt wurden. Meiner mit Baujahr 2012 schabt ganz leicht im Schubbetrieb bei 1.500 U/min, ist laut meinem Händler aber nur ein Komfort-Problem. Der von dir oben verlinkte 120d ist ja aus 2014, deswegen schrieb ich ja, dass da keine Probleme (auch kein schaben) mehr zu erwarten sind.

800€ könnte gut hinkommen, ich zahl 740€ für 25 tkm.

Themenstarteram 1. Dezember 2017 um 16:12

Hört sich gut an. Nun muss ich mir nur noch Gedanken dazu machen, ob ich noch viel Geld für einen Euro 5 Diesel hinlegen will. Der Wertverlust bei dem o.g. war bisher schon enorm. Für das Geld kriegt man kaum einen 118i mit vergleichbaren Daten. Ist schon gut, was man da fürs Geld bekommt. Neu konfigurert bei meinauto.de knapp 35 T€.

Habe auch mal mit dem Besitzer geschrieben. Alle 15 TKM Inspektion ist anhand von Belegen nachweisbar und bei 55 TKM gabs neue Bremsen. Er will ihn aber vielleicht morgen beim Autohaus in Zahlung geben. Vielleicht ist er dann schon weg.

Zitat:

@lenny1988 schrieb am 01. Dez. 2017 um 16:12:29 Uhr:

Er will ihn aber vielleicht morgen beim Autohaus in Zahlung geben. Vielleicht ist er dann schon weg.

... Ich denke dazu bedarf es jetzt keines weiteren Kommentars

Themenstarteram 1. Dezember 2017 um 16:57

@guruhu

wie meinst du das? der Wagen steht wohl aktuell bei einer BMW Niederlassung wo er sein neues Fahrzeug holt. Er hat nun seit 6 Wochen ihn privat drin stehen. Falls er ihn so nicht los wird hat er die Möglichkeit ihn dort abzugeben.

Denke ich nichts außergewöhnliches oder?

Wurde mir bei meinem Megan RS auch angeboten als ich den Cupra bestllt habe.

Zitat:

@lenny1988 schrieb am 01. Dez. 2017 um 16:57:38 Uhr:

wie meinst du das?

Ich halte es für 90% wahrscheinlich, dass die Aussage "wird morgen verkauft" dazu da ist um "Druck" aufzubauen. Was natürlich nichtmal verwerflich ist, würde ich vermutlich auch tun

Ich würde mich davon nicht beeindrucken lassen. Wenn es eins genug auf dieser Welt gibt sind das Autos. Was natürlich nicht bedeuten soll, dass man ihn nicht kaufen sollte, wenn denn die Entscheidung sorgfältig gefällt würde.

Themenstarteram 1. Dezember 2017 um 17:03

Achso. Ja ne das habe ich ihm schon geschrieben dass ich mich so schnell nicht entscheiden werde und er dann Bescheid geben soll ob er noch da ist ;-)

Wenn es wirklich so ist wird er sich glaube wenn um gucken was die ihm bieten werden

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. mittelfristig neues Pendelfahrzeug - wirtschaftliche Lösung gesucht