ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Michelin vs. Conti

Michelin vs. Conti

Themenstarteram 30. März 2012 um 16:48

Hallo

Brauche Sommerreifen 225/40R18 und habe die Auswahl zwischen:

 

- Conti SportContact 5

- Michelin Pilot Sport 3

Kosten bis auf 2 Euro das gleiche.

Habe leider keine Vergleichstests gefunden. Könnt ihr zu diesen beiden Typen etwas sagen?

 

Danke Mathias

Beste Antwort im Thema

Was genau möchtest Du hören? Diese Dimension ist hier schon diverse Male besprochen worden. Gib einfach mal die Reifengröße in das Feld "SUCHE" ein.

Ohne die Kenntnis über Fahrzeug, Fahr- und Streckenprofil und Deinen persönlichen Anspruch, ist keine Beratung möglich. Ist wie beim Fahrradkauf, kennt der Verkäufer Deinen Bedarf nicht, fährst Du mit einem Holländer nach Hause, obwohl die richtigere Lösung ein MTB wäre. ;)

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Zitat:

Das einzige was mich immer verwundert ist, warum asymetrische Reifen (also mit inside und outside) markiert auf der rechten autoseite entgegengesetzt zur linken autoseite laufen vom Profil her.

Das tun sie, weil sie asymmetrisch sind...geht ja nicht anders, weil eben die Außenseite links links ist und rechts rechts, wobei dann die Rollrichtung die gleiche bleibt...

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Zitat:

Das einzige was mich immer verwundert ist, warum asymetrische Reifen (also mit inside und outside) markiert auf der rechten autoseite entgegengesetzt zur linken autoseite laufen vom Profil her.

Das tun sie, weil sie asymmetrisch sind...geht ja nicht anders, weil eben die Außenseite links links ist und rechts rechts, wobei dann die Rollrichtung die gleiche bleibt...

Ja aber ich verstehe nicht die Tatsache, das bspw der vordere Linke reifen anders herum dreht vom Profil als der vordere rechte.

Nehme wir das Beispiel Wasserverdrängung. Der rechte reifen verdrängt ja dann auf der Außenseite nach vorne rechts und der Linke reifen nach hinten links.

Weil meins conti sc 5 sind alle 4 absolut identisch vom Profil.

Zitat:

Ja aber ich verstehe nicht die Tatsache, das bspw der vordere Linke reifen anders herum dreht vom Profil als der vordere rechte.

Warum das so ist, habe ich dir ja bereits erklärt...

Zitat:

Nehme wir das Beispiel Wasserverdrängung. Der rechte reifen verdrängt ja dann auf der Außenseite nach vorne rechts und der Linke reifen nach hinten links.

Die Reifen haben eine Außenseite und eine Innenseite, die, egal wie die Drehrichtung ist, funktionieren, wobei die Außenseiten eher auf den Kurvenbetrieb bei trockener Straße ausgelegt sind...

Ich glaub in welche Richtung das Wasser verdrängt wird, ist dem Wasser egal...außerdem haben sich die Ingenieure sicher was dabei gedacht...

Das mit dem Thema, dass der Reifen links und rechts in der Drehung gleich aussehen sollte hatten wir hier schon mal...es gibt aber anscheinend wenige solcher Reifen für den Straßenbetrieb...

Zitat:

Weil meins conti sc 5 sind alle 4 absolut identisch vom Profil.

Wäre auch schlimm, wenn ein sc5 anders aussehen würde als der andere sc5...ne Spass bei Seite auch der SC5 ist asymmetrisch...

Hallo Leute,

Es sind die Michelin Sport Pilot 3 geworden. Nach ca. 500 Km bin ich ziemlich zufrieden. Auf rauen Straßenabschnitten ist es klar, dass die Reifen laut sind aber wenn es der feine Straßenbelag ist, dann sind sie sehr leise im Vergleich zu den Dunlop die ich davor drauf hatte.

Lg

Wie haben die michelin sich denn bis jetzt so gemacht?

Wenn du einen Reifen mit hoher Laufleistung haben willst, sind Sportreifen die falsche Wahl, dann solltest du einen Reifentyp wie von Pirelli den P7 wählen. Andere Hersteller haben Vergleichsprodukte.

Ich hab die Erstausrüstung meines Autos an den vorderen Rädern nun "verbraucht", es war der SC5. Kaufen würde ich den jetzt so nicht mehr, weil es mich ärgert, daß die an den Seiten abgefahren sind, in der Mitte und innen haben die noch bis zu 5mm Profil. Die Achsgeometrie ist es nicht, das passt. Ok, der Mercedes tendiert dazu, die Reifen so abzufahren, aber mit den Michelins (PS3) des Vorgängerautos (auch C-Klasse) war dieses Abfahrverhalten nicht feststellbar, so dass diese locker die doppelte Distanz halten, ohne einen irgendwie in Verlegenheit zu bringen, was die Sicherheit anbelangt.

Allerdings werde ich auch den Michelin nicht draufmachen, sondern habe mich für den Goodyear Eagle F1 Assy2 entschieden, der momentan zu Superpreisen zu kriegen ist, weil der Assy3 in den Startlöchern steht. Den Goodyear haben wir schon auf mehreren C-Klassen montiert und er kann mit den beiden Teueren gut mithalten, unsere Kunden sind zufrieden, nicht zuletzt deswegen werde ich den Reifen jetzt auch fahren.

am 2. Februar 2016 um 1:19

Zitat:

@cdfcool schrieb am 31. Januar 2016 um 13:50:26 Uhr:

Die Achsgeometrie ist es nicht, das passt.

Wie sicher ist das? Wenn du das weißt, dann verfügst du sicherlich

auch über das Protokoll einer Vermessung. Sonst könnte man es ja

nicht wissen. Ich kann es mir gerne ansehen.

Entweder deine Fahrweise ist von flottem Kurvenfahren und spätem

In die Kurven hineinbremsen geprägt, oder Negativsturz und Vorspur

sind zu gering. An den Reifen als Schuldigem glaube ich nicht so ganz.

Ich kann es ausschließen, weil es mit anderen Reifen nicht auftritt.

am 3. Februar 2016 um 16:07

Du weißt selbst, dass das keinen "Nachweis" darstellt.

Nur eine Vermessung schafft Klarheit.

Aber wenn es dir genügt, dann soll es mir recht sein.

Ich muss da nichts nachweisen, wäre es die Spureinstellung, würden auch meine anderen Reifen so aussehen, die haben schon mehr km als der Conti und immer noch ein gleichmäßiges Profilbild. Zwei meiner Bekannten haben übrigens mit dem SC5 auf der C-Klasse dieselben Erfahrungen gemacht.

Aber ich gebe dir recht, was man nicht direkt nachgeprüft hat, sollte man nicht ausschließen, daher werde ich deine Anregung nächste Woche umsetzen lassen, wenn ich beim MB-Händler bin.

Sodele, haben den Wagen heute mal in der Werkstatt auf den Achsmessstand gestellt, alles okay, was auch nicht verwundert, die Michelins, die ich im Moment drauf habe, zeigen absolut gleichmäßigen Verschleiss bei gleicher Fahrweise.

Der Werkstattmeister zeigte mir ein paar andere C mit Contis, da war das mehr oder weniger dasselbe Bild. Mit etwas höherem Druck hätte ich vielleicht noch 3-4Tkm rausholen können, aber da war er mir in den Kurven zu holprig unterwegs, den Druck hatten wir deswegen um ca. 0,2 Bar gesenkt, um das Fahren erträglicher zu haben.

am 5. Februar 2016 um 21:47

Gut.

Mein Angebot steht noch, wenn du Lust hast das Protokoll einzuscannen und hochzuladen.

Ein ausgedrucktes Protokoll hätte eine ausgedruckte Rechnung nach sich gezogen... ;)

Da ich selbst Automechaniker gelernt habe (in einer Zeit als Autos noch fast rein mechanisch waren), kann ich das ganz gut beurteilen, dass es 100% ok ist, daher zwar danke für dein Angebot, ist aber nicht nötig.

Die haben auch die Aufnahmen verwendet, die in die Felgenlöcher gehen, dadurch ist auch definitiv ausgeschlossen, dass hier zuviele Messtoleranzen das Ergebnis verwässern. Die ganzen Gelenke, Spurstangen usw. sind in sehr gutem Zustand (das Auto ist ja auch erst 38Tkm gelaufen), alles perfetto :)

Auf dem Altreifenstapel lagen übrigens etliche Vorderreifen in 225/40-18, die auf MB-Fahrzeugen gelaufen sind, bei den Contis zumindest bei der MO-Variante ist der von mir beschriebene Effekt sehr ausgeprägt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen