ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Merkwürdiger Reifendefekt

Merkwürdiger Reifendefekt

Hallo,

 

Poste das ganze hier nochmal, da es sich meiner Meinung nach (so hoffe ich) nicht um ein Fahrzeugspezifisches Problem handelt.

Ich habe gestern meine Winterreifen montiert und dabei ist mir eine Beschädigung am rechten Vorderreifen aufgefallen die mir etwas zu denken gibt. Habe sowas noch nie gesehen und wenn ich mir vorstelle das ich mit dem Wagen vor 24h mit über 200km/h über die ab gefahren bin bekomme ich Magenschmerzen. Alle anderen Reifen sehen einwandfrei aus bis auf minimale Sägezähne. Haben knappe 14tkm runter. Luftdruck passte.

 

Der Reifen ist wie eingedrückt, hat an einer Stelle auch einen Riss ABER die Sache zieht sich nicht um den ganzen Reifen sondern nur 7/8. Sollte man auf den Bildern gut sehen können. Es wurde eigentlich nichts überfahren oder sowas, er fuhr sich auch ganz normal.

Reifen sind frisch vor 3 Monaten auf die Felgen gekommen, sahen als sie ankamen einwandfrei aus.

 

Mich würde interessieren ob jemand schonmal sowas gesehen hat oder eine Idee hat woher sowas kommt. Das ganze sieht mir irgendwie gefährlich aus und ich möchte vermeiden das sich das wiederholt.

 

Gruss

Thomas

Img-20111019-114726
Img-20111019-114740
Img-20111019-114840
+1
Ähnliche Themen
35 Antworten

hmm sieht für mich erstmal nach übelst nicht passenden sturz aus ...

DAS kann eigentlich nicht mehr am Sturz liegen, sondern eher an:

Einem "Angehen" im Radhaus! Bist du dir sicher dass der nirgendwo schleift? Auch nicht beim Lenken? Beim Einfedern?

Nicht passender Sturz sieht anders aus. Zumal ein falschert Sturz nur geringfügige Auswirkungen auf das Ablaufverhalten hat. Ganz entscheidend ist die Spur. Dann müsste der Reifen auf der anderen Seite nämlich ein sehr ähnliches Bild zeigen.

Das ist m.E. eindeutig ein Herstellungsfehler im Unterbau - wobei ich nicht sagen kann was genau.

Jedenfalls ist diese Einkerbung mit einem falschen Sturz nicht zu bewerkstelligen. Der Reifen würde an der Kante rund ablaufen.

Gruß

Hyperbel

 

 

Gewebe-vr

Eben Hyperbel: Wie willst du diese saubere Kerbe mit einem Materialfehler im Unterbau hinbekommen??? :confused:

Die Reifen schleifen nirgends, egal wie ich einlenke. Die Fahrwerkseinstellungen sind korrekt - der Linke Vorderreifen ist einwandfrei.

Fahre die Felgen/Reifendimension schon länger - auch mit den Reifen, ist ein neuer Satz gewesen. Bis heute gabs keine Probleme.

Dachte nur, weil das so sauber rausgeschliffen aussieht. Bei ner Bekannten hat mal ein Halter der Bremsleitung (Mini) so am Reifen gescheuert, dass eine ähnliche Kerbe am Start war.... Und das war eben auch innen...

Seltsam...

Im Radhaus einer E-Klasse steht aber nichts vor (selbst bei Tieferlegung nicht) was eine solche Einkerbung verursachen könnte. Schon gar nicht auf 7/8el des Umfanges. Außerdem fährt man ja nicht nur geradeaus, das hätte der Reifen bei der Fahrt zerlegt.

Und wie laut das ist wenn da irgendwo etwas schleift .... neee, das hört man.

Daher ist für mich der einzige logische Schluss, dass es ein Defekt des Reifens ist, Unterbau, Karkasse, Stahlgewebe, ... keine Ahnung was genau.

H.

 

PS: Einzige Erklärung ohne Reifendefekt wäre für mich: zu wenig Luftdruck UND starker Sturzfehler. So, dass die Reifenflanke (beim Einlenken) in diesem Bereich von innen gegen die Lauffläche drückt und es dann dort zur starken Abnutzung kommt.

Glaube ich aber nicht so ganz dran.

Dann würden aber doch "Fitzelchen" abfliegen, so glatt würde so ein Defekt doch nicht aussehen? Und auch eine E-Klasse hat keine leeren Radhäuser....

Ja keine Ahnung, warst schon mal bei nem Reifenhändler damit?

@Lord,

... nur um Missverständnisse zu vermeiden. Der Schaden bei mir ist über ein Jahr her und lag in einer falschen Einstellung des Fahrwerkes (Sturz kann um 0,5 Grad korrigiert werden mit passenden Schrauben) und falscher Spureinstellung. Das 211er Fahrwerk ist derart empfindlich (und hohes Gewicht auf der Vorderachse) dass man mit schräg abgefahrenen Reifen nicht mehr korrekt vermessen und einstellen kann.

Der Reifen links sah bei mir fast genauso aus.

Es wurden 2 nagelneue Reifen montiert und neu vermessen. Seitdem fährt er perfekt und das Laufbild ist ohne Mängel!

 

Mir ging es nur darum ein Beispiel zu zeigen wegen des Problems von tza.

Wenn da irgendwas schleifen würde wäre da eine ringförmige umlaufende Einkerbung, aber m.E. kein solches Laufbild.

 

Naja, ich hoffe doch es irgendwann zu erfahren, sollte die Ursache tatsächlich gefunden werden.

Michelin, Goodyear, und ein paar andere Hersteller sammeln solche Reifen ein und untersuchen die (z.B. mit Röntgenstrahlen durchleuchten) - bei Maxxis vermute ich keinen weiteren Support ... aber das wird sich ggf. ja noch zeigen. Bin gespannt.

Gespannt bin ich auch!

...und kein Thema: Wir verstehen uns schon! ;)

Und das sensible Fahrwerk der "Merceden" kenn ich auch leidvoll...:rolleyes:

Kontakt mit dem Hersteller aufzunehmen grenzt an eine Unmöglichkeit...Termin bei Mercedes wird heute noch gemacht.

am 19. Oktober 2011 um 23:53

fahrwerksprobleme.

am 20. Oktober 2011 um 8:56

Also dieser Reifendefekt sieht wirklich sehr merkwürdig aus. Sowas wird nicht durch falsche Spur oder Sturz ausgelöst.

Max. durch ein vorstehendes Bauteil im Radkasten. Doch das würde man hören und auch an der "Gegenstelle" sehen.

Wenn das alles nicht gegeben ist, wird der Fehler wohl im Reifen liegen. Gerade das Bild 2 mit dem Riss bringt mich darauf.

Es sieht so aus, als wenn die Lauffläche sich "verschoben" hat und vom Unterbau ablöst. Evtl. ist die Stahleinlage in der Karkasse gerissen und der Reifen geht im Grundgerüst "Auseinander". Sowas kann durch Materialfehler entstehen, aber auch bei der Montage geschehen. Den Reifen würde ich Prüfen lassen, entweder als Reklamation einschicken oder mal mit einem Sachverständigenbüro sprechen.

MFG Thomas

das KANN kein falsch eingestellter sturz sein! bzw wen dann würde das ding so schräg stehen das man nur auf 1cm fläche fährt...das merkst aber! der reifen schleift!

was mich nur stutzig macht das der schaden INNEN ist! das kann ich mir nur so erklähren das der reifen am federteller des dämpfers oder am spurstangenkopf etc (ich kenn das auto nicht auswendig) schleift. ein reifendefekt halte ich für ausgeschlossen. hier sieht man ganz klar das der reifen radikal schleift.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Merkwürdiger Reifendefekt