ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Mercedes R Klasse Airmatic defekt

Mercedes R Klasse Airmatic defekt

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 9. November 2019 um 5:41

Moin Moin

Meine Luftfederung hat auf der rechten Seite den Geist aufgegeben, sprich der Gummibalg ist gerissen. Da der Wagen schon 180tkm auf der Uhr hat, aber als 6 Zylinder Diesel mit Allrad immer noch wie neu da steht, wollte ich einmal in die Runde fragen, wo ich komplette Stossdämpfer mit Luftfederung herbekomme ohne das ich je 1200 euro zahlen muss.

Hat jemand Erfahrung mit

http://www.air-suspension-shop.com/...2513203113-vorne-mit-ADS-Neuteil

Ich benötige direkt 2, da gehst du dann jedem Risiko aus dem Weg. Was man sonst so findet ist alles billig aus China mit erschreckenden Vorfällen.

Ich bedanke mich im voraus für Tips und Ratschläge.

Beste Antwort im Thema

Guten Morgen!Nein,da liegst Du leider falsch.Du hast trotzdem Luftverlust.

Das ganze System ist durch den Verteilerblock voneinander abgekoppelt.Der Verteilerblock ist ein Ventilblock.Die einzelnen Ventile sind elektrisch gesteuert und bei abgeschaltetem Motor ersteinmal grundsätzlich geschlossen.In Deinem Luftsystem ist noch überall noch der Normaldruck von der letzten Fahrt-alle 4 Federbeine stehen auf korrektem Niveau.Wenn Du jetzt hinten irgendwo eine Leckage hast,entweicht langsam die Druckluft,die noch in der Leitung vorhanden ist,bis nichts mehr vorhanden ist-der Wagen senkt sich langsam ab,geht in die Knie.Die Luftleitung bis vor den Verteilerblock ist nun leer-das Ventil ist immer noch geschlossen.

Öffnest Du jetzt eine Türe,"erwacht" das System,das Ventil öffnet sich und versucht sofort,das kalibrierte Niveau zu erreichen,da es denkt,man will bestimmt gleich losfahren,also bereitet es das Auto schon mal vor.

Die Druckluft dafür holt es sich jetzt aus dem sogenannten "Reservedruckluftbehälter".Dieser sitzt zwischen Kompressor und Ventilblock.Der Vorteil ist dabei,wenn Luft benötigt wird,während der Motor noch nicht läuft,das der Kompressor nicht unnötig anspringen muß-es ist leiser,dezenter,spart Strom und der Kompressor wird auch geschont.

Aufgefüllt wird der Druckluftbehälter bei der nächsten Fahrt bzw.Motorlauf.

Wenn Du mal Dein Auto eine Woche nicht bewegst und den Motor nicht startest und die Zündung nicht einschaltest und er sackt nach 2 Tagen ab,dann öffne mal die hintere Tür,Du wirst sehen,der Wagen hebt sich sofort an.Dann wartest Du wieder 2Tage bis er abgesackt ist,dann machst Du dasselbe Spiel.Du wirst sehen,spätestens beim 3.Mal hebt sich der Wagen nicht mehr,da Du keine Druckluft mehr im Behälter hast.Und der wird erst wieder befüllt,wenn Du den Motor startest.Ich hoffe,ich konnte das ein bisschen erklären.

Gruß

Thorsten

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Hallo Thorsten !!

Erstmal frohe Weihnachten.

Habe bei eingeschaltetener Zündung keinen Strom am Kompressor nix null !!! .Ich überbrücke den Kompressor mit der Batterie dann geht der Kompressor, um das Auto zu heben ,geht das ,ist der Ventilblock offen ,oder was muss ich beachten ,

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen!

Ebenfalls erstmal frohe Weihnachten!

Nun,ich würde sagen-Probieren geht über Studieren.Ich hatte dieses Problem bei meinem noch nicht,deshalb kann ich Dir auch nicht den perfekt funktionierenden Tip geben.Es sind alles Denkansätze und Überlegungen.Wie die elektrische Verdrahtung in Verbindung mit dem Ventilblock ist,kann ich Dir auf die Schnelle nicht sagen.Ich habe die Stardiagnose zuhause und diese beinhaltet auch das WIS mit allen Stromlaufplänen.Aber auf dem kleinen Laptop auf die Schnelle die richtigen Punkte in dem großen Wirrwarr zu finden,kann Stunden dauern....

Also ich würde einfach mal alle Stecker vom Kompressor abziehen,die Zündung und den Motor einschalten,dann die Taste für "erhöhtes Niveau" drücken,und dann mit Deinen sogenannten "Überbrückungskabeln" von der Batterie direkt an den Kompressor,so das er läuft.Dann wirst Du recht schnell sehen,ob der Ventilblock sich öffnet und die Druckluft weiterleitet oder nicht.Dazu ist natürlich zu beachten,das sich ersteinmal der Druckreservoire füllt,das Ganze kann dann natürlich erstmal ne halbe Minute dauern,bis sich irgendetwas hochhebt,also nicht gleich aufgeben.

Allerdings würde ich dem Kompressor nach 2 Minuten erstmal eine Pause gönnen,zwecks Überhitzung.Es ist zwar ein Überhitzungsschutz vorhanden,aber diesen würde ich persönlich trotzdem nicht ausloten...

Falls sich dann immer noch nichts hebt,müsste man mal nach dem Airmatik-Steuergerät schauen....

Ich wüßte nur nicht,warum das beim Wechseln des Kompressors kaputtgehen sollte....Ich geh ja mal davon aus,das Du die Zündung dabei aushattest und zuvor das Relais gezogen hast...?Trotzdessen steht nichts besonderes als Hinweis im WIS unter "Kompressorwechsel" drin.Da habe ich schon nachgeschaut.....

Gruß

Thorsten

Hey Thorsten !

Habe auf der Steuerleitug keinen Strom bei angschaltener Zündung bzw bei laufendem Motor

Kompressor habe ich überbrückt und lange laufen lassen ,

Fahrzeug unverändert im Niveau (ganz tief).Woher bezieht die Steuerleitung (dünne Kabel ) den Strom ?

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen!

So,ich habe mich jetzt mal intensiv mit den Stromlaufplänen im WIS beschäftigt.Also folgendes : Dein hinterer SAM steuert Dein vorderen SAM an,dieser sitzt unter dem Beifahrersitz vor der Batterie.Der vordere SAM wiederum steuert Dein Airmatik Steuergerät(dieses sitzt im Beifahrerfußraum auf der Bodenplatte unter der Abdeckung).Dieses Steuergerät steuert über die Steuerleitung Deinen Kompressor an (zwei dünne Kabel mit 0,5 qmm)Das dicke zweiadrige Kabel vom Kompressor läuft einmal zum Massepunkt hinter der rechten Leuchteinheit,das andere Kabel (jeweils 4qmm)zum Relais.Das hast Du ja gewechselt(im Sicherungs und Relaiskasten Motorraum)Dort ist auch eine Sicherung Nr.108-prüfe diese bitte.Darüberhinaus steuert Dein Airmatik Steuergerät aber auch die Ventileinheit.Wenn dort nix gesteuert wird,bleibt die Ventileinheit auch geschlossen und Dein Wagen bleibt unverändert.Für Dein Airmatik-Steuergerät gibt es aber noch zwei weitere Sicherungen,und zwar im Kofferraum(unter der Verkleidung neben dem Reserverad,rechts),Sicherung Nr.32 und 53 .Prüfe auch diese und berichte dann mal.In welchem PLZ-Raum wohnst Du?

Gruß

Thorsten

Guten Abend Thorsten !!!

Zuerst möchte ich mich mal herzlich bedanken für die tolleHilfe !!!!

Ich habe die Sicherungen alle durchgeprüft .

Nr. 32bzw 53 okay .

Nr 108 vorn die 40er ist bei eingeschaltetener Zündung ohne Strom.

Gruß Jürgen

Guten Morgen Jürgen!

Es ist zu vermuten,das Du mit dem Einsetzten des neuen Relais,das evtl. irgendeinen Knacks hat,irgendwas im Airmatiksteuergerät ebgeschossen hast.Eine Ferndiagnose ist allerdings immer schlecht.Das müsste man mit der SD überprüfen,deshalb fragte ich nach Deiner Postleitzahl.....

Aufjedenfall würde ich das neue Relais vorsichtshalber sofort mal rausziehen und zur Seite legen.Und bei weiteren Versuchen würde ich nur mit dem alten Relais arbeiten,denn das hatte ja bis zum Schluß wohl einwandfrei gearbeitet...,wenn ich das richtig verstanden habe.So,was Du machen könntest,wäre mal den Beifahrerfußraum auseinanderzunehmen um an das Airmatiksteuergerät zu kommen.Wie das aussehen mußt,kannst Du ja über Google-Bilder herausfinden,falls Du Dir nicht sicher bist.Dann würde ich mal die Stecker abziehen,und ne halbe Stunde stromlos lassen.danach wieder aufstecken,dann erst das alte Relais einbauen und nochmal probieren.Das Massekabel muß laut WIS dafür nicht von der Batterie entfernt werden.Wenn es ganz blöd läuft,musst Du Dir ein neues Airmatiksteuergerät zulegen,gibt es ja aber auch schon gebraucht für ca.100 Euro-ist trotzdem ärgerlich.Das Problem dabei ist aber,das das neue Steuergerät erst kodiert werden muss,per Stardiagnose.Sonst wird es vom Fahrzeug nicht erkannt und nicht akzeptiert.Wenn Du keine SD hast,wird es hier nun ziemlich schwierig,denn zum Werkstattaufenthalt,mußt Du ja erst irgendwie hinkommen.Da beißt sich nun die Katze in den eigenen Schwanz....

Da wird dann nur helfen,den Wagen vor das Haus zu stellen,ADAC oder ACE anrufen,und bitten,das er ihn huckepack zur Werkstatt bringt,da er "plötzlich" nicht mehr funktioniert aus unerklärlichen Gründen.Ist ja auch nicht falsch,denn bis jetzt ist es nur ein Rätseln und daher unerklärlich .....

Gruß

Thorsten

Guten Tag Thorsten !!!!!

Nochmals vielen Dank für Deine Mühe. Habe das Airmaticsteuergerät schon getauscht (2515452132).

MB sagte dieses wurde ersetzt durch 2515454232 habe ich eingebaut jedoch ohne Reaktion.Werde mir nochmal ein Steuergerät 2515452132 besorgen und werde das vordere SAM (A1645402501) unterm Beifahrersitz austauschen da es sonst nichts mehr( hoffentlich) nach meiner Meinung sein könnte ????

Ich werde Dich nach tausch der Teile selbstverständlich benachrichtigen.

Mit sehr sehr freundlichen Grüßen

Jürgen

Hatte ich letztes Mal vergessen ich wohne an der Südlichen Weinstraße PLZ 67487

Hallo Jürgen!Dein Wohnort ist leider über 100 km weit weg,sonst wär ich mal "kurz" mit meiner SD vorbeigekommen....

Aber in die Ecke verschlägt es mich eigentlich nie,obwohl die Pfalz wunderschön ist...

Das Du das Steuergerät getauscht hast,wußte ich natürlich nicht.Ist es neu oder gebraucht?Hast Du dafür auch wieder das neue Relais verwendet?Wenn ja,hast Du womöglich mit diesem neuen Relais das "neue" Steuergerät ebenfalls abgeschossen.

Die Aussage ist durchaus richtig von MB.Es kommt sehr häufig vor,das Geräte mit neuen Nummern versehen werden.Das ist auch bei anderen Bauteilen so.Da muß sich in diesem Fall nur die Gehäusestruktur oder im Innenleben zB ein zusätzlicher Kondensator oder ähnliches geändert haben(aufgrund von ständigen Bauteilverbesserungen bzw. Optimierungen),und schon bekommt das Steuergerät eine neue Artikelnummer,das passt schon so und ist auch zu 100% kompatibel zu Deinem Fahrzeug.Also,da würde ich jetzt nicht gleich ein neues kaufen und ich würde auch kein SAM kaufen.Kann mir nicht vorstellen,das der abgeschossen ist.Es sei denn,Dir fällt auf,das jede Menge Funktionsstörungen im Fahrzeug auftauchen(dies merkt man auch bei laufendem Motor im Stillstand,zB Sitzheizung,Scheibenwaschanlage usw.)Wichtig ist jetzt erstmal,das das neue Steuergerät kodiert wird,sonst geht bekanntlich gar nix,das wäre jetzt Deine nächste Hauptaufgabe.Du kannst auch 10 andere SAM's und Steuergeräte kaufen,sie werden alle nicht funktionieren,da sie alle erst kodiert werden müssen....

Vielleicht gibt es ja ein nettes Forumsmitglied,das ne SD besitzt und nicht weit weg wohnt-kannst ja mal nen Hilferuf in die Gruppe senden....

Viele Grüße

Thorsten

Hey Thorsten !!!!

Liegt mir fern Dich zu NERVEN,habe das SAM vorn ausgebaut mir die Nummer aufgeschrieben und wieder eingebaut, jetzt plötzlich hat Sicherung 108 Strom ?

Habe die Steuerleitung gemessen(dünne kabel),habe auf dem roten Kabelchen 12V und auf dem blauen nur 6 V ???

Könnte das der Fehler sein ????

Und nochmals ein Gruß

Jürgen

Hallo Jürgen!

Du nervst doch nicht,dafür ist doch ein Forum da,das man sich hilft.Wenn man alles stromlos macht,kann es manchmal Wunder wirken.Bau doch nochmal probeweise Dein altes Airmatiksteuergerät und Dein altes Relais ein.denn Dein altes Steuergerät ist ja noch auf Dein Fahrzeug kodiert.Wenn Du Glück hast,läuft es vielleicht wieder.Die 6 Volt müssen nicht unbedingt ein Fehler darstellen.Wenn Du die Zündung einschaltest,kann dort evtl. wieder ordentlich Masse anliegen.

Gruß

Thorsten

Tolle Berichte.. hab hier eine R-Klasse mit 140t der wurde jahrelang in Frankreich hinter dem Strand geparkt. Die ganze Karre sah aus.. Motor und Unterboden... Bei der Niveauverstellung hat sich nichts bewegt - ein Stossdämpfer hinten war leck - die beiden hab ich getauscht. Auf der Hebebühne hat sich das Fahrwerk gar nicht bewegt.. der Einbau war mit aller Vorbereitung recht intensiv. Ich habe gemerkt die Luftkissen sind fest - wenn man dagegen drückt wie versteinert - die Lady hat den Wagen wirklich nur gefahren und der Aufenthalt am Meer hat dem 350er geschadet. ER ist innen top gepflegt.. aber jetzt kommen die Dämpfer dran - kann mir jemand schreiben.. wenn ich die Luftanschlüsse abschraube - auf der Bühne - und dann die Zündung einschalte sollte doch der Kompressor Luft pumpen - die man an den Schläuchen spürt. Ich frage nur - ob evtl. der Kompressor auch noch was abbekommen hat. danke & Gruss

Themenstarteram 28. Januar 2020 um 19:46

Also da der Kompressor immer gelaufen ist bin ich mir sehr sicher das der defekt und durchgebrannt ist. Ganz ehrlich, pack deine R Klasse und fahr zu Miessler Airmatic Shop, er hat eine Werkstatt und Herr Meter ist ein Nerd der Luftfederung, deine alten kannst du auch da lassen, gibt 200 Euro für Dich. Absolut fair und kein Nepper der einem das Geld für nichts und wieder nichts aus der Tasche zieht

Viel Glück

Hallo gepicaster!

Wenn Deine Luftbälge getauscht wurden und nun leer sind und sich der Kompressor nicht einschaltet,kann einerseits der Kompressor defekt sein,es kann aber auch sein,das er gar kein Signal bekommt-und das kommt von den kleinen zweiteiligen Kunststoff-Höhenstandssensoren,die sich unmittelbar neben den Luftbälgen an der Karosserie befinden.

Sie bestehen aus zwei kleinen Kunstoffarmen,die am Ende mit einem simplen Metall-Kugelgelenk miteinander verbunden sind.Diese Kugel beginnt gerne an zu rosten und backt sich sozusagen in der Kugelpfanne bombenfest-somit bewegt sich der normal leichtlaufende Kunstoffarm keinen Millimeter mehr und löst dann am anderen Ende auch nicht mehr den Sensor aus,da keine Bewegung stattfindet.Das Ganze kann man recht leicht ausbauen und an der Werkbank mit viel Rostlöser wieder gängig machen.Alles schön säubern und neu ölen,dann wieder einbauen.

Und Achtung!-der Knick des Gelenks darf nicht zur Wagenmitte zeigen sondern Richtung Faltenbalg!Darauf ist dringend zu achten,sonst bekommst Du ein anderes ungewolltes Höhenniveau,da der Sensor dann falsch positioniert ist....

Gruß

Thorsten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Mercedes R Klasse Airmatic defekt