ForumCLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. Mercedes CLA 20" Felgen

Mercedes CLA 20" Felgen

Mercedes CLA C117
Themenstarteram 8. Oktober 2013 um 13:33

Hallo,

ich finde die 18" Felgen auf meinem CLA sehen aus wie Spielzeug und möchte auf 20" wechseln.

Hat jemand eine Ahnung ob 9J*20" ET40 auf den CLA passen?

Beste Antwort im Thema
am 29. Januar 2014 um 5:22

Die finde ich viel zu groß, dass passt ja garnicht mehr zum Auto.

112 weitere Antworten
Ähnliche Themen
112 Antworten

Benötige ich für originale Mercedes Felgen von einem GLA für meinen CLA auch ein Vergleichsgutachten? Oder ist es da einfacher?

Also ich hab auf meinem die meisterwerk mw07 in 8,5x20 et42 und kw Variante 3 Fahrwerk. Wollte es beim tüv eintragen lassen und der hat mich abgewimmelt, da ich laut Gutachten bördeln muss. Also schau das du nicht zu tief bist

Streift das Rad denn beim einfedern irgendwo?

Hallo

Habe dane frage an die cla Fahrer mit 20 zoll Felgen.

Genau 8.5.x20 et45 mit 235 30r20

Habe ihr diese ohne Probleme eingetragen bekommen

Oder musstet ihr irgend etwas machen und im Gutachten steht was von tacho evtl angleichen .

Danke für die Hilfe

Es gibt im Netz Umfangrechner für Rad/Reifen Kombinationen.

Da gibts Du Deine jetzige Größe ein und die neue Wunschgröße.

Dann bekommst Du ein Ergebniss...

Das Problem ist ehr, dass es kaum Felgen mit Gutachten gibt, die deine Reifengröße beinhalten. Ich habe noch kein Gutachten gefunden. Da wird es dann auch mit der Eintragung sehr schwer.....

Zitat:

@Jessy12345 schrieb am 3. Februar 2020 um 09:52:57 Uhr:

Das Problem ist ehr, dass es kaum Felgen mit Gutachten gibt, die deine Reifengröße beinhalten. Ich habe noch kein Gutachten gefunden. Da wird es dann auch mit der Eintragung sehr schwer.....

Felgen mit der gewünschten Rad-Reifen-Kombi gibt´s "reichlich" :)

Jedoch mit den Auflagen:

Ist die Reifengröße 235/40R18 oder 235/35R19 keine der serienmäßigen Reifengrößen (u. a.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung I, COC-Papier oder Bedienungsanleitung) , so ist der

Nachweis zu erbringen, dass die Anzeige des Geschwindigkeitsmessers und Wegstreckenzählers

innerhalb der Toleranzen (75/443/EWG, ECE-R39, § 57 StVZO) liegt. Wird die Anzeige angeglichen,

sind die in den Fahrzeugpapieren (u. a. Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung I oder COCPapier) eingetragenen Reifengrößen zu überprüfen.

Sowie einiges an Karosseriearbeiten. :(

Hier mal ein "Beispiel"-Gutachten:

http://files.pneu.jfnet.de/pdf/00293333/00293333.pdf

Danke erstmal für die Hilfe.

Na habe sie jetzt da und werde mal berichten was rausgekommen ist wenn es so weit ist.

Im anderen Forum/ weiß nur nicht mehr wo gab es viele die sie eingetragen haben in der Dimension ohne arbeiten mit 21 eintragung

Deine Antwort
Ähnliche Themen