ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Meine Steuerkette am M271 hat sich gelängt Das bekannte Problem

Meine Steuerkette am M271 hat sich gelängt Das bekannte Problem

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 19:02

Guten Abend an alle,

nun hat es mich auch ereilt, an meinen W203 T-Modell mit M271 Motor hat sich die Steuerkette gelängt. Das Fahrzeug ist Baujahr 2006 und hat aktuell gut rund 170.000 KM gelaufen. Gestern bei dem aus der Garage fahren, lief der Wagen plötzlich schlecht und unrrund im Leerlauf inkl. Leerlauf Drehzahlschwankungen. Irgendwann ging dann auch die MKL an. Also war ich heute beim Freundlichen zum Fehlerauslesen und Angebot erstellen. Angbot kam dann vorhin und ließ mich ein wenig nach Luft schnappen. Relativ teuer.:eek:

Alles in allem soll lt. Angebot die Steuerkette inkl. Nockenwellenverstellern erneuert werden sowie die Hydrostößel sowie die Teillastentlüftung, da man sowieso schon alles ausßeinander gebaut hat.

Jetzt stellt sich für mich zwei Fragen:

1. Weiterfahren und reparieren muss nicht unbedingt bei MB sein; Wenn jemand eine gute Werkstatt in Kassel und Umgebung für die Reparatur kennt dann immer her damit ;)

2. Verkaufen so wie er jetzt ist

W203 T-Modell mit Sportpaket

Baujahr 2006

170.000KM

Irgendwie tue ich mich schwer ihn zu verkaufen, da ich Anfang des Jahres erst die Bremse komplett inkl. Feststellbremse und die komplette Vorderachse mit Querlenker, Traggelenken oben und unten und die Spurstangen neu gemacht habe.

Ich bin gespannt auf euere Vorschläge. Auch ob ihr vielleicht eine gute Werkstatt für die anstehenede Motorüberholung in Kassel kennt.

Gruß

w203-ks

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@w203-ks schrieb am 28. Oktober 2019 um 20:31:50 Uhr:

Um mal Zahlen zu nennen MB hat als Kostenvoranschlag 3.500€ genannt. Im Kostenvoranschlag ist enthalten Kette erneuern, Nockenwellenversteller erneuern, Teillastgehäuseentlüftung erneuern und Hydrostößel erneuern.

Hallo,

Schlag zu. Für den Preis hätte ich es damals auch bei MB gemacht. Du bekommst Originalersatzteile, Fachpower und eine Gewährleistung ohne Wenn und Aber. Ist nicht bei allen "Freien" selbstverstänlich.( geben ja, anerkennen nicht) Es gibt auch richtig gute "Freie", aber, die muss man dann kennen und wissen, dass es passt.

Und nochmal:Finger weg von Billigmüll aus der Bucht u.ä. . Kann man ja bei Scheibenwischern machen, aber, vll. 500.- Euro sparen, um nach 2 Monaten den Wagen mit Motorschaden auf die Halde zu bringen, wäre nicht mein Ziel..

Gruss vom Asphalthoppler

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

nun, das ist das w203- Fahrer Los! Kannst Du mal eine Zahl in das Forum werfen? Wie sonst sollen wir wissen, ob es irgendwo in Deiner Umgebung etwas preisgünstiger geht.

Nur zum Vergleich und aus 2017:

Kette mit Spanner und Gleischienen , 2 Nockenwellenversteller mit Einbau 3.300.- Euro

Kurbelentlüftung 3-tlg. 600.- Euro

Das war in einer freien Werkstatt, in der der Meister sich mit dem Fahrzeugtyp bestens auskannte. Zuvor wurde der Wagen bei MB vorgestellt, angeblich Lagerschaden der KW, dann bei einem Boschservice. Dort wurde die Lambdasonde 2x gewechselr, der LMM und derLuftfilterkasten. Luftfilterkasten, weil der einen ganz kleinen Riss hatte, der zugeklebt war. Die Kette wurde immer vehement als Ursache ausgeschlossen.

Es kann wichtig sein, die NW-Versteller mit zu wechseln, weil durch die Längung der Kette es zu einem sehr starken Materialabtrag an den Zahnrädern der Versteller kommt. Was nützt die neuste Kette, wenn die dann über die angenubbelten Zahnräder rutscht? Nichts! Die Versteller kostet um die 600.- Euro/ Stück und sind wohl nur über MB zu beziehen. Vor Billigware aus der Bucht kann ich nur warnen. Man sieht nicht, ob die wirklich noch funktionieren.

Gruss vom Asphalthoppler

Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 20:31

Um mal Zahlen zu nennen MB hat als Kostenvoranschlag 3.500€ genannt. Im Kostenvoranschlag ist enthalten Kette erneuern, Nockenwellenversteller erneuern, Teillastgehäuseentlüftung erneuern und Hydrostößel erneuern.

Ich spiele gerade wirklich mit dem Gedanken ihn zu verkaufen so wie er ist. Stellt sich hat die Frage was würde man noch bekommen wenn man jetzt verkauft.

Grüße vom

w203-ks

Hallo!

Hallo!

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch dass Dein Motor bis 170 Tkm duchgehalten hat. Wäre noch interessant zu wissen welchen Du genau hast, für einen C200K z.B. ist das nämlich echt gut. Scheint sich dann eher um ein Langstreckenfahrzeug zu handeln.

Nun hast Du leider etwas zu lange gewartet. Es ist sehr sinnvoll bei spätestens 150 Tkm einen kompletten Roundup durchzuführen und das Auto so für die nächsten 100 Tkm fitt zu machen.

Was ich da preislich lese sind in etwa die üblichen Größenordnungen beim freundlichen. Was eine freie nimmt weiß ich nicht. Ich kann Dir nur sagen das die Ersatzteile (ohne Hydrostössel und mit NWV aus dem Zubehör = Flexrohr) keine 600€ ausmachen.

Wenn Du schrauben kannst und die Zeit hast (3 Tage) kannst Du es selbst machen. Alle nötigen Anleitungen und Ratschläge zu diesem Thema (und noch mehr) habe ich HIER zusammengefasst. Da steht (fast alles) was Du wissen musst und Du kannst Du Dir schnell einen Überblick verschaffen warum das so aufwendig ist.

Wenn es noch Sommer wäre und das Auto noch fahrbereit, würde ich Dir den gesamten Workaround (ohne Hydrostössel, dafür aber eine ganze Menge an Nebenarbeiten zusätzlich, inkl. erweitereter Inspektion usw.) für 2.000€ machen. Sind aber eben leider viele Konjunktive in dem Satz.

Was das Auto unrepariert noch bringt, kannst Du ja nun in den einschlägigen Onlinebörsen selbst herausfinden. Ich kann Dir aber schon im voraus sagen, das es wahrscheinlich nicht viel sein wird, da a) das Problem gemeinhin bekannt ist und wirklich alle Aufkäufer für den Export bei diesem Motor als erstes nach einer erfolgten Reparatur fragen und b) es noch erstaunlich viele Fahrzeuge mit (nachweisbar) geringen Laufleistungen gibt.

Groetjes,

R.M.

Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 22:05

@Feilenfett

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Bei meinem T-Modell handelt es sich tatsächlich um einen C200K. Das die Ersatzteile im Zubehör zu deutlich geringeren Preisen zu haben sind habe ich auch schon festgestellt. Leider fällt bei mir selber schrauben flach, da ich davon leider überhaupt keine Ahnung habe. Bleibt also nur die Werkstatt. Vielen Dank für den Link zu deiner super ausführlichen Anleitung.

Da ich nach einer kleinen Online Recherche feststellen muss, dass die Preise für W203 mit dem defekt wie er bei mir vorliegt, tatsächlich niedrig sind werde ich jetzt mal sehen wie es weitergeht.

@all wenn also jemand noch einen guten Tipp für eine fachkundige Werkstatt hat in Kassel und Umgebung dann gerne her damit. Bin für alles offen. ;)

Zitat:

@w203-ks schrieb am 28. Oktober 2019 um 20:31:50 Uhr:

Um mal Zahlen zu nennen MB hat als Kostenvoranschlag 3.500€ genannt. Im Kostenvoranschlag ist enthalten Kette erneuern, Nockenwellenversteller erneuern, Teillastgehäuseentlüftung erneuern und Hydrostößel erneuern.

Hallo,

Schlag zu. Für den Preis hätte ich es damals auch bei MB gemacht. Du bekommst Originalersatzteile, Fachpower und eine Gewährleistung ohne Wenn und Aber. Ist nicht bei allen "Freien" selbstverstänlich.( geben ja, anerkennen nicht) Es gibt auch richtig gute "Freie", aber, die muss man dann kennen und wissen, dass es passt.

Und nochmal:Finger weg von Billigmüll aus der Bucht u.ä. . Kann man ja bei Scheibenwischern machen, aber, vll. 500.- Euro sparen, um nach 2 Monaten den Wagen mit Motorschaden auf die Halde zu bringen, wäre nicht mein Ziel..

Gruss vom Asphalthoppler

Bei meinem S203, EZ 07/2005, Motor M271, ging es vor ca. 3 Jahren los bei ca. 140000 KM-Laufleistung, dachte jedes mal jetzt ist für einige Zeit Ruhe. Es nahm aber kein Ende. Teillastentlüftung, NWV, Steuerkette, Kettenspanner, Magnetventile, Querlenker, Zugstreben, Federn, Stoßdämpfer, komplette Abgasanlage vom Krümmer (es hatte den Kat zerbröselt) bis zum Endtopf, nochmals NWV (mit 50 % "Rabatt" beim Freundlichen) und anderen "Kleinigkeiten", wie z. B. Wischwasserpumpe, in Summe ca. 7.500 € (teils MB, teils Freie Werkstatt). Bei ca. 185000 KM Mitte 2019 habe ich mich dann verabschiedet und für 4.950 € verkauft. Wer, auch bei komplizierteren Reparaturen, selbst schrauben kann, ok., ich kann es nicht.

Allen W203/S203 Fahrern allzeit noch gute Fahrt!

Hallo,

@F.jurand: Da verstehe ich Deinen Frust sehr gut. Für fast 8.000.- Euro bekommt man ja schon ein richtig gutes Fahrzeug neueren Baujahrs. Letztlich 2.500 Eur. Minus zu haben ist zwar bei Fahrzeugen fast normal, aber, tröstend ist das nicht.

Kein Trost für Dich, aber mir ging es ähnlich und sicher vielen anderen auch. Traurig, dass man mit einem MB keine 150000 km fahren kann, ohne ein mittleres Vermögen in das Fahrzeug investieren zu müssen.

Normalerweise hätten die massiven Mängel beim M271 einen Rückruf mehr als gerechtfertigt.. So hat MB die Kosten auf die Käufer umgewälzt .

Gruss vom Asphalthoppler

Zitat:

https://youtu.be/F1pN_GthhZY

Oh je, technisches Basiswissen für Hausfrauen und Senioren, dazu noch mehrere Rechtschreibfehler in der Präsentation.... der Youtube Beitrag ist es wirklich nicht würdig seinen Weg in ein technikorientiertes Forum zu finden....

Sorry für mein hartes Urteil, aber drumherumreden nutzt nichts.

Groetjes,

R.M.

Zitat:

@f.jurand schrieb am 29. Oktober 2019 um 17:10:47 Uhr:

Bei meinem S203, EZ 07/2005, Motor M271, ging es vor ca. 3 Jahren los bei ca. 140000 KM-Laufleistung, dachte jedes mal jetzt ist für einige Zeit Ruhe. Es nahm aber kein Ende. Teillastentlüftung, NWV, Steuerkette, Kettenspanner, Magnetventile, Querlenker, Zugstreben, Federn, Stoßdämpfer, komplette Abgasanlage vom Krümmer (es hatte den Kat zerbröselt) bis zum Endtopf, nochmals NWV (mit 50 % "Rabatt" beim Freundlichen) und anderen "Kleinigkeiten", wie z. B. Wischwasserpumpe, in Summe ca. 7.500 € (teils MB, teils Freie Werkstatt). Bei ca. 185000 KM Mitte 2019 habe ich mich dann verabschiedet und für 4.950 € verkauft. Wer, auch bei komplizierteren Reparaturen, selbst schrauben kann, ok., ich kann es nicht.

Allen W203/S203 Fahrern allzeit noch gute Fahrt!

Hallo zusammen!

Ja leider ist es so. Alle hier genannten Probleme sind Standardreparaturen an dieser Baureihe die auf Dauer teuer werden wenn man in die Werkstatt muss. Auf der anderen Seite kann man als routinierter Schrauber fast alles gut selbst machen und dann wieder relativ günstig Auto fahren. Hier ein paar Beispiele mit ca. Preisangaben zur Orientierung:

Fahrwerk VA: bei DB ca. 1.800€ -> Eigenreparatur 260€ Material + 80€ Vermessung

NWV + Steuerkette: DB ca. 2.500€ -> Eigenreparatur 700€ Material (darin enthalten sind dann auch schon die anderen oben genannten M271 typischen Probleme wie KGE=Teillastentlüftung, Magnetventile, sowie Wasserpumpe, Thermostat, Kompressorölwechsel, Ölfilterbockdichtung, eine komplette Inspektion, usw.).

Heißt im Klartext: dieses Fahrzeug bleibt auf lange Sicht nur günstig wenn man selbst schraubt oder eine gute "Freie" hat. Ansonsten bleibt eigentlich nur rechtzeitig abstossen.

@asphalthoppler

Zitat:

Und nochmal:Finger weg von Billigmüll aus der Bucht u.ä. . Kann man ja bei Scheibenwischern machen, aber, vll. 500.- Euro sparen, um nach 2 Monaten den Wagen mit Motorschaden auf die Halde zu bringen, wäre nicht mein Ziel..

Hier kann ich nicht zustimmen. Ausser den NWV kann man alle andere Teile in gleicher Qualität bekommen wie sie DB verbaut. Elring, Hella, IWIS (ein guter Kettenhersteller und OEM Lieferant), usw. scheuen keinen Vergleich.

Bei den NWV von Flexrohr24 wird eine Beurteilung schon schwieriger. Die von denen vollmundig abgegebene langfristige Gewährleistung ist leider an so viele Bedingungen geknüpft das sie praktisch wertlos ist (siehe Homepage). Allerdings wurden die Teile schon oft verbaut und bisher konnte keiner von direkten Problemen berichten. Speziell über dieses Thema wird sich übrigens HIER ausgetauscht. Und Fakt ist auch dass die tolle Mercedes Qualität für 2x NWV zum Preis von 900€ schon bewiesen hat dass sie nach 100 bis 150 Tkm Schrott ist. Da gebe ich den Zubehörteilen für das Paar zu 200€ eine Chance, ganz im Sinne einer zeitwertgerechten Reparatur.

Groetjes,

R.M.

Hallo, Feilenfett...

Ich kann Dich gut verstehen. 200.-Euro und 900.- Euro sind schon ein Unterschied.

Allerdings auch 1,60Euro und ca. 16Eur. für eine Boschzündkerze. Ähhhh? Schaut mal alle hier:

https://youtu.be/Xg6HCVUnzmE

Das sagt mir, Vorsicht bei Schnäppchen.

Gruss vom Asphalthoppler

Zitat:

@Feilenfett schrieb am 1. November 2019 um 13:08:01 Uhr:

Zitat:

https://youtu.be/F1pN_GthhZY

Oh je, technisches Basiswissen für Hausfrauen und Senioren, dazu noch mehrere Rechtschreibfehler in der Präsentation.... der Youtube Beitrag ist es wirklich nicht würdig seinen Weg in ein technikorientiertes Forum zu finden....

Sorry für mein hartes Urteil, aber drumherumreden nutzt nichts.

Groetjes,

R.M.

Da bin ich anderer Meinung.

Der Film soll keine Anleitung sein und ist sehr informativ.

Du tuts gerade so, als ob der Steuerkettentausch eine Wissenschaft wäre. :D

 

Die gesamte Autoschrauberei ist bei guter Anleitung, eher ein Erwachsenen Spielplatz, dazu gehört der Steuerkettentausch ebenso.

 

Das einzige Problem sind speziell vorenthaltene Informationen, gutes Werkzeug und fehlende Erfahrungswerte, ansonsten ist alles easy.

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Meine Steuerkette am M271 hat sich gelängt Das bekannte Problem