ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Meine Erfahrung mit www.saab-ersatzteile.de

Meine Erfahrung mit www.saab-ersatzteile.de

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 16:41

Moin Leuts,

ich würde gerne meine kleine aber unfeine Erfahrung mit saab-ersatzteile.de mit der SAAB- Community teilen und fragen, ob die von saab-ersatzteile.de mit allen Kunden so unfein umgehen.

Ich habe vor einiger Zeit ein Emblem für meinen Saab bestellt. Insgesamt geht's um cac. 20 EUR. Wurde geliefert in einem Briefumschlag. Selbst das hätte schon das Ende des Emblems bedeuten können. Auf dem Emblem ist ein Riss drauf im Plastik.

Daraufhin hab ich mir gedacht, dass das wohl ziemlich arm wär, mit Rücksenderei und neu- Versenderei anzufangen, da die Kosten den eigentlichen Wert übersteigen würden.

Also..hingeschrieben.. die solln mir 5 EUR zurückerstatten, und ich behalt das blöde gerissene Ding. Janz nach dem Motto: geht auch von selbst früher oder später kaputt.

Keine Reaktion. Hingemailt, hingefaxt, nochmal gemailt, angerufen. Keine Reaktion.

Das blöde ist, dass es sich um was Geringwertiges handelt, dass ich mir schon selbst komisch vorkomme, wegen 5 bzw. 20 EUR Stunk zu machen.

Aber mal wirklich: so geht man doch nicht mit Kunden um?!?! Selbst wenn sie mir geschrieben hätten, dass ich nix bekomme, hätte ich nichts gesagt. Aber einfach ignorieren?!

Ähnliche Themen
37 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von rrromka

Das blöde ist, dass es sich um was Geringwertiges handelt, dass ich mir schon selbst komisch vorkomme, wegen 5 bzw. 20 EUR Stunk zu machen.

Aber mal wirklich: so geht man doch nicht mit Kunden um?!?! Selbst wenn sie mir geschrieben hätten, dass ich nix bekomme, hätte ich nichts gesagt. Aber einfach ignorieren?!

In jedem Fall sollte es definitiv so nicht ablaufen, da wird Dir wohl kaum jemand widersprechen wollen.

 

Trotzdem mal eine Gegenfrage:

Ist es nun wirklich gerechtfertigt, deshalb so eine Google-wirksame Aktion daraus zu machen, sprich, dieses Unternehmen weltweit hinzuhängen? Zumal auch die Internetgemeinde Dir kein Ersatz-Emblem liefern kann.

Diese Frage stelle ich mir jedesmal, wenn ich sehe, wie immer häufiger schnell mal das Internet bemüht wird, um sich unter eindeutiger Nennung (!) von Firmennamen öffentlich Luft zu machen.

Der HeizÖlch

hmmm, denke man sollte schon drüber sprechen, stell dir mal vor du bestellst etwas im netz und bekommst sachen die nicht ok waren zb. zerkratzt oder beule drin... würde es dir persönlich nicht helfen wenn du eine auswahl von sagen wir mal 3 anbietern hättest diese aber nicht kennst, eine auswahl treffen zu können anhand von aussagen anderer käufer? finde es schon ok das er es sagt...

ich selbst habe von dort auch schon teile bekommen und muß sagen das die verpackung und der versand TOP waren...

gruß

c.

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 20:58

Jah, das will ich aber auch meinen, dass man darüber sprechen sollte. Angenommen, ich hätte nen Turbolader von denen, der defekt wäre. Und die hätten mich auch mal so ignoriert. Ich hätt mich dumm und dämlich geärgert.

Mag durchaus sein, dass die auch ordentlich liefern, aber jetzt kommt der Brüller:

Über eine Woche lang kommt keine Reaktion auf Mails oder Faxe. Und jetzt, knapp 30 Minuten nach meinem ersten Post (ich habe denen freundlicherweise den Link geschickt :) ) kommt deren Reaktion (siehe Anhang).

Und das ist schon der Hammer! Also wäre ich der Händler, ich hätte mich entschuldigt, die Geschichte bereinigt und diesen Thread hier zu meiner eigenen Werbung gemacht. Letztendlich hätte dieser Thread in diesem Falle mit den Worten: "Vielen Dank! War doch noch alles super korrekt!" aufgehört.

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 20:59

Und meine beiden Emails...

hmmm, naja, das mit der www. adresse war nicht so schlau... aber is ja schon interessant das die herren dort auf so etwas eingehen aber nicht auf die popeliegen 20 €...

schick die teile doch zurück und laß dir deine taler wiedergeben...

wie gesagt, ich hatte keine probleme mit den jungs da...

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 21:22

Ach, es geht mir ja nicht um den Zwanni. Der ist beim nächsten Blitzer auch wieder weg. Mich regt so eine Ignoranz auf.

Wie gesagt, wenigstens ne Mail von wegen: "Jibt nix, geh nach Hause!" hätte mir auch gelangt.

Hallo Gemeinde,

ich bin ja eher stiller Mitleser - aber hierzu muss ich jetzt doch mal posten. Es kann doch wohl nicht sein, dass ein Unternehmen seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt - und ein Verbraucher das einfach so hinnehmen soll. Wo kommen wir denn da hin, wenn das Internet von solchen Leuten missbraucht wird, um seine mündigen und zahlenden Kunden mundtot zu machen. Ich will jetzt gar keine Diskussion um das Internet als solches oder die "Meinungsfreiheit" anzetteln, aber ich nutze das Netzt sehr bewusst um mich über bestimmt Dinge zu informieren. (Vielen Dank übrigens für die Info über das Unternehmen). Aus juristischer Sicht (nein ich bin kein Anwalt o.ä.) und aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich nur sagen: Abwarten, ob dieses Unternehmen seine unverhältnismäßige Drohung wahr macht. Oder vielleicht besser: Eine Mängelrüge formulieren und den Laden unter Verzug setzen - das ist nämlich Dein gutes Recht als Käufer. Du scheinst ja kein Verbraucher zu sein, der sein Recht mit der Brechstange durchsetzen möchte - ein klärendes Gespräch (oder eine klärende E-Mail oder ein klärender, aber deutlich formulierter Brief) kann ja helfen. Du hast ja ein solches Gesprächsangebot unterbreitet. Und wenn jemand nicht reagiert, ist das ja auch eine Reaktion. DIESE Reaktion zeigt jedenfalls, dass der Verkäufer sehr wohl zu einer Antwort in der Lage ist.

Gruß

Schwedenstromer

Zitat:

Original geschrieben von rrromka

Jah, das will ich aber auch meinen, dass man darüber sprechen sollte. Angenommen, ich hätte nen Turbolader von denen, der defekt wäre. Und die hätten mich auch mal so ignoriert. Ich hätt mich dumm und dämlich geärgert.

Mag durchaus sein, dass die auch ordentlich liefern, aber jetzt kommt der Brüller:

Über eine Woche lang kommt keine Reaktion auf Mails oder Faxe. Und jetzt, knapp 30 Minuten nach meinem ersten Post (ich habe denen freundlicherweise den Link geschickt :) ) kommt deren Reaktion (siehe Anhang).

Und das ist schon der Hammer! Also wäre ich der Händler, ich hätte mich entschuldigt, die Geschichte bereinigt und diesen Thread hier zu meiner eigenen Werbung gemacht. Letztendlich hätte dieser Thread in diesem Falle mit den Worten: "Vielen Dank! War doch noch alles super korrekt!" aufgehört.

Hatte von denen auch schon das eine und andere bestellt, war teilweise auch nicht ganz zufrieden, habe es aber bewenden lassen...

Als ich in einem Fall freundlich darauf hinwies, dass ich den angebotenen Preis eines Artikels als zu hoch erachte und deswegen nicht kaufe, erhielt ich zur Antwort:

Zitat:

Geschenke gibt`s immer Weihnachten und zu Geburtstagen

und wir wollen mit Kunden Geld verdienen.

Seitdem habe ich dort nichts mehr gekauft...

Aber nach der E-Mail von saab-ersatzteile.de an Dich vom 24.02.2009 17:23 werde ich mir das 1000 Mal überlegen!

Ist natürlich ein Vorschlaghammer, den sie da rausholen: hoffentlich kommen sie damit nicht durch und bleiben auf den Kosten sitzen... die Leute sollten neu anfangen und sich dann korrekter gebaren... andere machens doch vor!

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 23:02

Zitat:

Original geschrieben von Amadeeos

 

Zitat:

[....] andere machens doch vor!

Jah.. will jetzt keine Werbung machen.. Aber ich hatt mal son Problemchen mit S***DIX :):).

Ich hab was zurückgeschickt.. dummerweise als unfrei. Das kostete die dann etwas. Statt das einfach an mich als Kosten weiterzugeben (hätte ich sogar gerne akzeptiert), haben die sich telefonisch und per EMail bei mir gemeldet und das ganze super korrekt abgewickelt. Deswegen wird nach Möglichkeit jetzt nur bei denen bestellt.

Ich weiß gar nicht , was ihr habt!:)

Der Laden kümmert sich doch bei Reklamationen umgehend um die Gewährleistung.:D

http://saab-ersatzteile.de/saab_ersatzteile_garantie.html

Aber es gab schon mehr unzufriedene Kunden, allerdings aus dem anderen Forum. Da wird mehr selber geschraubt.:D

Mir wurde damals mal ein "überholtes Getriebe" von einem 900-Classic angeboten.

Das war die Lachnummer aller erster Kajüte. Denn da waren die Topfgelenke total ausgeschlagen und das Loch in der Schaltstange war oval-gebohrt. Schrott pur!!!

Aber angeblich generalüberholt. Will nicht wissen, wie das Ding von innen aussah.:D;):rolleyes:

Da heute unverzüglich reagiert wurde...nämlich mit Klage gedroht...kann man davon ausgehen, daß sie darin geübt sind.

Wegen 20 Talern wird nun mit 25.000 Talern Bußgeld gedroht.

Die Herren sollten mal ihre Geschäftspraktiken überdenken.

Seriös ist, glaube ich, was anderes.

Themenstarteram 25. Febuar 2009 um 9:24

Ja, theoretisch soll das so ablaufen, dass sein Rechtsverdreher mich entweder einfach so mal auffordert oder per Einstweiliger Verfügung, diese Informationen hier runterzunehmen. Da seine Bezahlung sich an den Streitwert richtet, wird er mit ca. 800 EUR in Rechnung stellen (alles schon gehabt :):) ).

Nur leider sehe ich hier keine Geschäftsschädigung. Vielleicht sollten die die Kohle für den Anwalt lieber in die Suche von neuem Personal investieren. Zumindest hat sich hier noch keiner gemeldet, der gesagt hätte: "Hey, der Laden ist prima! Die haben mir statt einem Getriebe versehentlich zwei geschickt!" :D

Und wenn ich das schon lese:

Zitat:

Geschenke gibt`s immer Weihnachten und zu Geburtstagen

und wir wollen mit Kunden Geld verdienen.

Es ist schade, dass es den Thread vorher nicht gab. Dann hätte ich von vonrhinein nichts bestellt.

Ich glaube nicht, dass Herr K. das durchziehen wird, bei der Darstellung dieses Vorgangs ist auf Kundenseite die Sachlichkeit nicht auf der Strecke geblieben.

 

Kritik sollte man immer als Anregung verstehen, sich zu verbessern.

 

nafob

 

 

 

editiert von wvn, 5.3.09

realname entfernt

Themenstarteram 25. Febuar 2009 um 11:58

Naja, schade ist, dass mein Thread auf dem anderen Forum jetzt vorläufig deaktiviert wurde, um "Ärger für das Forum abzuwenden".

Die haben sich schon mal in die Hosen gemacht.

Zitat:

Original geschrieben von rrromka

Naja, schade ist, dass mein Thread auf dem anderen Forum jetzt vorläufig deaktiviert wurde, um "Ärger für das Forum abzuwenden".

Die haben sich schon mal in die Hosen gemacht.

Das scheint mir das Kernproblem dieser Gesellschaft zu sein, dass man mit dem Begriff "Meinungsfreiheit" nichts mehr anfangen kann.

Vielleicht sollte mancher Moderator ´mal ins Grundgesetz sehen.

nafob

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Meine Erfahrung mit www.saab-ersatzteile.de