ForumA8 D3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D3
  7. Meine A8 Baustellen

Meine A8 Baustellen

Audi A8 D3/4E
Themenstarteram 6. Januar 2015 um 15:26

Servus zusammen,

weil ich nicht immer einen neuen Thread aufmachen möchte, werde ich immer mal wieder hier über die Probleme mit meinem Audi schreiben. Es handelt sich um einen 4.2 MPI BJ03

1. Gestern Abend verriegelte mein Heckdeckel nicht mehr. Wenn ich den elektrischen Schalter am Heckdeckel betätige tut sich etwas, allerdings rastet das Schloss beim zumachen des Heckdeckels nicht ein, bzw. er verriegelt nicht.

Was könnte es sein? Denke mal irgendwas an der Mechanik ist defekt. Habe da ein wenig rum probiert, bin allerdings nicht weiter gekommen.

2. Kondenswasser scheint keines mehr im Abgasstrang zu sein, allerdings qualmt der A8 doch im Stand und beim Beschleunigen ziemlich, obwohl der Motor warm ist. (Außentemperatur -1°C.)

Was ist damit, wobei kann es losgehen, wo hört es auf?

Viele Grüße

Marcel

Beste Antwort im Thema

...und wie ist die Laufleistung?

Bei mir war gleich nach dem Abholen ebenfalls das Kofferraumschloss defekt. Das wurde dann von der hiesigen Audi-Werkstatt noch auf Kosten des Gebrauchtwagen-Händlers repariert. Aber das Teil kostet doch nicht die Welt. Meiner war damals allerdings erst, 6,75 Jahre alt.

Es kommen immer Kleinigkeiten:

Das BEM schlägt bei mir im Winter immer wieder Alarm. Die Batterieleistung fährt innerhalb einer Standzeit von weniger als 1 Stunde runter auf 10%. Irgendwas scheint sporadisch im Winter Strom zu fressen. VCDS weiß nichts. So lange es aber nur alle 3 Wochen mal kommt und sich der Wagen auch nach mehreren Tagen Standzeit noch starten lässt begebe ich mich nicht auf eine evtl. tagelange Fehlersuche.

In 3 Jahren wurde mir 3 mal angezeigt das Adaptive Light defekt ist. Da Abbiegelicht geht aber trotzdem. Beim nächsten Start passt wieder alles.

Der Türgriff vorne Fahrerseite hat einen defekten Sensor für Advanced Key. Die Tür geht deshalb erst beim zweiten mal ziehen auf. Damit kann ich leben. Beim Türgriff Fahrerseite hinten geht der Knopf zum verschließen nur noch sporadisch. Auch damit kann ich leben, werde aber beide Türgriffe im Frühjahr erneuern. Kosten ohne Lackierung ca. 100 € pro Türgriff.

Diesen Fehler hier hat er im dritten Jahr immer noch. Kommt ca. 3 mal im Jahr vor. Nach Zündung aus und neu Starten geht er immer sofort wieder an. Wenn man es weiß kann man damit leben.

Klar ist das alles ärgerlich und es wäre besser ohne diese Problemchen. Ich ziehe es aber vor mit einigen Problemen lieber zu leben, als in einer Fachwerkstatt einige hundert oder gar einige tausend Euro in die Suche nach sporadischen Fehlern zu investieren. Bei Fehlern die nur sporadisch auftreten macht ein Werkstattbesuch auch sicher keinen Sinn, da sie garantiert nicht auftreten wenn der Wagen in der Werkstatt ist.

Im August wird meiner 10 Jahre alt und ich stelle mich darauf ein, dass auch mal ein größerer Posten kommt.

P.S.:

Ich würde den Wagen wieder kaufen und ihn einer S-Klasse oder einem 7er aus den Baujahren 2005-2007 vorziehen. Einzige Alternative wäre für mich der Phaeton mit gleichem Motor gewesen.

Meine genauen Verbrauchskosten (LPG und Super Plus) 2014 bei 15.500 gefahrenen Kilometern, mindestens 70% Kurzstrecke, waren 12,91 €/100 km. Das ist für einen 8-Zylinder Benziner mit 350 PS sicher sehr gut. Auf Langstrecke komme auch auf unter 10 €/100 km.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zum Problem 1:

Ich hatte schon zwei Mal das Problem, dass sich eine Feder gelöst hat auf der Seite der Schlosszunge (ich glaube das nennt man so?). Also jedenfalls nicht oben am Deckel sondern am Gegenstück in der Nähe der Stoßstange.

Nimm mal die Verkleidung in diesem Bereich ab. Es gibt vier Stecknuppsies an der Innenseite, die kannst Du mit einer Zange beispielsweise rausziehen. Dann die Verkleidung nach oben wegziehen (ist nur geklipst). Vielleicht siehst Du die Feder dann schon und musst sie nur wieder einhängen. Wenn nicht, tut es da eigentlich jede Universal-Feder, hauptsache sie steht unter Spannung. Habe leider keine Bilder meiner Reparatur mehr :(

Themenstarteram 6. Januar 2015 um 16:04

Danke dir :)

Habe gerade, mit Hilfe eines sehr netten Forenmitgliedes, festgestellt, dass oben das Schloss nicht geschlossen bleibt. Also nach manueller Betätigung bleibt es nicht geschlossen.

Hallo

Das hatte ich auch schon ein paar mal.

Da muss das Schloß raus.

Dann den Kunststoffdeckel am Schloß weg.

Da sitzt dann ein EMotor. Dieser muss per Hand wieder in die andere Stellung gebracht werden.

Dann alles wieder zusammen bauen.

Dann kann er wieder verriegeln.

Bei mir hat es so seit 3 Jahren funktioniert.

Ich habe das Problem einmal im Jahr. Immer im Winter.

Ich habe mir jetzt aber in der Bucht ein neues für 50€ geholt.

Ich habe irgendwo noch Bilder.

Benötigtes Werkzeug:

Kreuzschlitzschraubendreher

Kleiner Schlitzschraubendreher

10er Nuss oder Schlüssel

Gruß

Thomas

Themenstarteram 6. Januar 2015 um 16:59

Danke :)

Zu Problem 2: Ich möchte es nicht beschwören aber gab es schon mal Probleme bei einigen wegen Kühlwasserverlust eventuell in Verbindung mit Zylinderkopfdichtung?

Zu Problem 2: Bei dieser Witterung qualmen so gut wie alle Autos aus dem Auspuff, liegt an der Außentemperatur nach Austritt der Abgase aus dem Auspuff, die Restfeuchte im Abgas kondensiert.

Wenn es über dem normalen Zustand liegen sollte, Kühlflüssigkeitsstand im Ausdehnungsbehälter beobachten. Wenn sich da keine unnormale Veränderung ergibt ist das OK.

Eine defekte Zylinderkopfdichtung macht sich auch über erhöhten Ölverbrauch bemerkbar, dann ist der Qualm hinten raus blau, bei Kondensat weißlich-grau.

Themenstarteram 6. Januar 2015 um 19:16

Geht eher in Richtung weißlich- grau. Ich habe im Dezember Kühlflüssigkeit nachgefüllt. Jetzt ist es lauf Ausgleichsbehälter zwischen Min und Max, also meiner Meinung nach weniger geworden auf den letzten 1000 km.

Anbei ein paar Bilder vom Innenleben des Schloßes.

Gruß

Thomas

Dsc-0554
Dsc-0555
Dsc-0556

Zitat:

@MondiGhiaX schrieb am 6. Januar 2015 um 19:16:00 Uhr:

Geht eher in Richtung weißlich- grau. Ich habe im Dezember Kühlflüssigkeit nachgefüllt. Jetzt ist es lauf Ausgleichsbehälter zwischen Min und Max, also meiner Meinung nach weniger geworden auf den letzten 1000 km.

Um den Unterschied des Füllstandes festzustellen, muss die Kühlflüssigkeit zum Vergleichen immer die gleiche Temperatur haben, ansonsten ergeben sich Differenzen zwischen Min. (kalt) und Max. (heiß).

Themenstarteram 6. Januar 2015 um 20:11

Ich werde das Ganze einmal beobachten danke.

Themenstarteram 7. Januar 2015 um 11:12

Baustelle 1 ist gelöst.

Nachdem auch WD40 nicht half bin ich zu Audi und die haben mir für 128€ das Schloss getauscht. Leider bin ich gerade nicht in der Heimat, sonst hätte ich das selbst gemacht.

Grüße

Marcel

Zitat:

@MondiGhiaX schrieb am 7. Januar 2015 um 11:12:20 Uhr:

Baustelle 1 ist gelöst.

Nachdem auch WD40 nicht half bin ich zu Audi und die haben mir für 128€ das Schloss getauscht. Leider bin ich gerade nicht in der Heimat, sonst hätte ich das selbst gemacht.

Grüße

Marcel

Hallo,

Wenn dich 128 Euro aufregen, hast du das falsche Fahrzeug für dich angeschaft.

Hatte selber von 2005 bis 2010 einen a8 4e also weiß ich wovon ich rede.

Hallo Audi Freund wollte mal einen kleinen Jahres Rückblick schreiben über die Kosten

in ein Jahr A8.

Es ist ein Audi A8 4.2 MPI 335 Ps Getriebe GQF

Versichrung in ein Jahr teilkasko 940 Euro bei 20 Prozent

Steuern in Niedersachsen 280 Euro

Ölwechsel 100 Euro bei 186.000 Tausend

Getriebe Öl wechseln (umölen ) bei ZF Dortmund 650 Euro

Bei Audi update machen 70 Euro

Neue Kofferraum Liefte 70 Euro

neue Kofferraumpuffer von Audi mit Feder 7 Euro

Neue Bremsklötze Hinten 120 Euro

neuen Keilrippenriemen 160 Euro

neue Heckscheibe plus einbau 1600 Euro

Gebrachte Heckleuchten bei E..y 160 Euro

Alles zu Sammen für ein Jahr A8 ca 4157 Euro im ganzen bin ich sehr zu frieben

vieleicht schreiben auch andre die kosten für ein Jahr das ich mal ein vergleich habe.

Mfg Timo

Themenstarteram 7. Januar 2015 um 13:21

Servus,

was heißt aufregen. Ich sage es mal so, unsere Mercedese haben solche Probleme nicht. ich bin mittlerweile jede zweite Woche in der Werkstatt und das ist das, was mich an dem Ganzen aufregt.

Habe erst mal 1300 Euro in Getriebeölwechsel, Radlager usw. gesteckt. Anschließend 1600 € für Felgen mit Reifen, dann Schlüssel 250 €, 128 € jetzt. Heute starte ich und die EPC (meine das heißt so) Motorkontrolllampe bleibt an. Nach erneutem Starten war sie wieder aus und blieb aus.

Dazu kommt noch, dass ich nun mit dem Auto mehr fahren "muss", als für das ich es eigentlich gekauft habe... murphys Gesetz.

Beim SL hatte ich das in 3 Jahren nicht. Auch von der S-Klasse kenne ich es nicht, dass solche Kleinigkeiten kaputt gehen.

Grüße

Marcel

Zitat:

@MondiGhiaX schrieb am 7. Januar 2015 um 13:21:48 Uhr:

Servus,

was heißt aufregen. Ich sage es mal so, unsere Mercedese haben solche Probleme nicht. ich bin mittlerweile jede zweite Woche in der Werkstatt und das ist das, was mich an dem Ganzen aufregt.

Habe erst mal 1300 Euro in Getriebeölwechsel, Radlager usw. gesteckt. Anschließend 1600 € für Felgen mit Reifen, dann Schlüssel 250 €, 128 € jetzt. Heute starte ich und die EPC (meine das heißt so) Motorkontrolllampe bleibt an. Nach erneutem Starten war sie wieder aus und blieb aus.

Dazu kommt noch, dass ich nun mit dem Auto mehr fahren "muss", als für das ich es eigentlich gekauft habe... murphys Gesetz.

Beim SL hatte ich das in 3 Jahren nicht. Auch von der S-Klasse kenne ich es nicht, dass solche Kleinigkeiten kaputt gehen.

Grüße

Marcel

128 Euro sind ja auch Kleinigkeiten bei so einem Fahrzeug.

Meine Erfahrung ist:

Heckklappenschloss und Ladedrucksensor spätestens alle 2 Jahre

Stellmotor Feststellbremse, Klappensteuerung Ansaugkrümmer, Steuerketten u. Kettenspanner....

Das sind nur die grösseren Sachen

Schaue dein Auto mal genauer an zb. Oxidation Dachleisten, Heckklappengriff oder Rost Türabschlussleisten.

Ein so komplexes Fahrzeug ist meiner Meinung, in dem Alter bzw. Laufleistung nicht mehr empfehlenswert, oder warum

Glaubst du sind die Fahrzeuge in der Anschaffung mittlerweile so billig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen